Sozialmarathon, Blogmarathon und Dinge mit Herz. đŸ’–

Oh, Mann. Liebe Leute. Ich sach euch… Es ist schon wieder dolle alles. Also: dolle viel, ohne je darĂŒber klagen zu wollen. Ihr erinnert euch an meine sozialen MarathonlĂ€ufe? 😅

Genau *so* gestaltete sich die Zeit seit meiner Wiederankunft bei Wolf. Ich spazierte Freitagabend in sein trautes Heim hinein, und musste natĂŒrlich erstmal ankommen: Rucksack und Koffer ausrĂ€umen, „mein“ Regal und die WĂ€sche sortieren und danach den Reisedreck von meinem Körper waschen – alles bereits mit dem ersten GlĂ€schen CrĂ©mant intus. 

Anschließend folgte eine grandiose BDSM-Session mit Hilfe von Fesseln, Seilen und unseren Haltevorrichtungen im Flur, weil wir einander selbstverstĂ€ndlich arg vermisst hatten: aber kaum, dass wir erneut geputzt und angezogen waren, klingelte unsere Brettspielfreundin. Die zeitliche Stauchung von einfach allem stresste mich kurz, weil ich somit gezwungen war, nahezu parallel unser Equipment zu entfernen, eine Trommel WĂ€sche von Wolf aufzuhĂ€ngen *UND* die Bar cocktailbereit aufzubauen… 

[Wolf, als der großartige Typ, der er ist, hatte tatsĂ€chlich im Großmarkt alles von meiner Barbestandsliste eingekauft. đŸ˜»]

Danach saßen wir zu Dritt, als auf einmal eine weitere Freundin in einer Notlage auftauchte. Nicht coronakonform, definitiv, allerdings sagen weder Wolf, noch ich zu einem Menschen: „Fahr bitte heim!“, wenn er spontan und unglĂŒcklich vor unserer TĂŒre aufschlĂ€gt. Das widersprĂ€che unserem Begriff von Freundschaft

Also kĂŒmmerte sich Wolf um das kulinarische Wohl aller – siehe: Lammgulasch! – und ich bewirtete die plötzliche Viererrunde mit Cocktails, wenn ich keinen seelischen Beistand leistete. Das Ganze half zum GlĂŒck…

Wer wÀre damit nicht instant-happy?

… aber als Wolf und ich gegen 03:00 samstagfrĂŒh wieder unter uns waren, konnte ich verflucht nochmal nicht einschlafen. 💀

Daher reinigte ich direkt die gesamte KĂŒche, rĂ€umte weiter in allen RĂ€umen auf, jagte sĂ€mtliches dreckiges Geschirr plus Barwerkzeug durch die Maschine (= alles unumgĂ€nglich) und kommunizierte wĂ€hrend alledem noch konstant mit Herrn Carax, der von meiner Abreise leider selbstredend weiterhin unbegeistert war. 😟

Gegen 08:00 morgens fand ich zwar ein wenig Schlaf, aber nur kurz darauf weckte mich Wolf und… Nutzte meine Gegenwart abermals. Kein Raum zum Bloggen: lediglich dafĂŒr, anschließend aus der Ferne zwei Bewerbungsschreiben von Herrn Carax durchzugucken (= sowas dauert auch), und meinem alltĂ€glichen Körperpflegeritual nachzugehen- Weil *extrem* zeitnah der nĂ€chste Freund mit Cocktaildurst erschien. 

DuplizitĂ€t der Ereignisse, möchte ich meinen. đŸ€”

Deshalb bewirtete ich uns nochmals von gestern Abend auf heute: mit Cherry Colada und Mango Colada Check! – Touch Down, 43er-Maracuja-Sour, dem Schoko-Minz-Gedöns, untypischer Skinny Bitch, Bahama Mama und so einigem mehr, was *weiteres* MassivaufrĂ€umen nach sich zog. 

Und erst ab heute Morgen um circa 09:00 bekam ich dann endlich, endlich die Gelegenheit, mich gescheit zu updaten und nachzulesen, was ihr alle seit meinem Reisebeginn am vergangenen Montag so erlebt hattet. Das war gut, zumal mir dazu alle Ruhe der Welt zur VerfĂŒgung stand, und Wolf entweder friedlich neben (oder *AUF* mir) seinen Rausch ausschlief.

Trotzdem… Raucht mein Kopf jetzt. đŸ˜±

Realistisch gesehen (= und ich sage das, um die Dimensionen darzustellen, damit niemand von euch traurig ist, heut noch nicht von mir besucht worden zu sein- 😟) hab ich mir bislang die EintrĂ€ge von circa 100 Blogs – von nunmehr insgesamt 325+ abonnierten Blogs – reingezogen, die dort seit dem 01.03.21 von euch veröffentlicht worden sind. 

Etwa 100 Blogs mit mindestens vier EintrĂ€gen pro Woche macht ĂŒber 400 gelesene Texte (= in drei Sprachen) und ĂŒber 400 vergebene „Ich hab’s wahrgenommen“-Likes allein am heutigen Tag, vom aktiven Kommentieren und DialogfĂŒhren mit WP-Bloggern und „realen“ Freunden ganz zu schweigen. 

INSOFERN: habt ihr seit 09:00 noch keine HÀufung an Likes und/oder Kommentaren von mir erhalten, seid bitte nicht pikiert- Auch bei euch schaue ich in BÀlde wieder rein! Und wie Herr Carax und ich vor Kurzem bereits sagten: wir sind eh immer irgendwie da. Dauert es ein paar Tage, bis wir auf eure Mails, Kommentare und EintrÀge reagieren, dann meinen wir das nie persönlich.

Bei der Masse an (Alltags-)Aufgaben, Realkontakten, sozialen NotfĂ€llen vor Ort und dem Anspruch, wĂ€hrenddessen eine unverĂ€ndert achtsame, liebevolle Partnerschaft mit allen Extras zu fĂŒhren, darf auch mal temporĂ€r etwas liegenbleiben. Sage ich. „Trotzdem“ tun wir alles hier mit ganz viel Herz. Das merkt ihr hoffentlich. 💖

Auch mit Herz: Herr Carax‘ Freitags-Vanille-Michkaffee fĂŒr mich.

Und nun lassen Wolf und ich den Sonntag weiter lungernd mit „Battlestar Galactica„, Pellkartoffeln und Hering und vor allem *uns* ausklingen. Habt ihr es auch fein, ihr Lieben, und gebt Nazis weiter keine Chance

Ihr wisst, wer wir sind… đŸ» đŸ±

VVN 

P.S.: barkeepen ist irgendwie wie Radfahren. Man verlernt es nicht. 

P.P.S.: es gibt „Pumpkin Spice“-Baileys. Ich machte damit „Pumpkin Spice“-B52s.

29 Kommentare zu „Sozialmarathon, Blogmarathon und Dinge mit Herz. đŸ’–

  1. Das Blogleseverhalten grenzt ja an die Rechercheabteilung einer großen Zeitungsredaktion – Respekt! 😄👍 Cocktails sehen auch wieder sehr lecker aus. Bevor ich keinen Alkohol mehr vertrug, war ich mehr so der Single Malt Whisky- und Cognac-Typ đŸ„ƒ – aber ab und an mal ein kleiner, exzessiver Cocktailabend musste auch mal sein! đŸčđŸ„‚đŸž

    GefÀllt 3 Personen

    1. Danke fĂŒr die Blumen! 😀

      Das mit der unverschuldeten Fettleber (= wie ich dich verstand) ist natĂŒrlich das denkbar UngĂŒnstigste fĂŒr einen Whiskey- und Cognacgenießer… Bzw.: fĂŒr einen Genießer im Allgemeinen! 😟

      Ich habe keine Ahnung, wie es dir damit manchmal gehen muss, aber ich fĂŒhle trotzdem stark mit.

      Bis ganz bald… VVN

      GefÀllt 1 Person

      1. Zensiert von *wem*? 😼

        Ich hab jedenfalls nix aktiv in den Papierkorb verschoben… Das tut ganz offensichtlich WP, seitdem ich manche Kommis von euch löschen sollte- *UND* ich hab euch heut morgen schon eine private Mail deshalb geschrieben! Mh. Dann war der „pissige Kommentar“ wohl doch von euch. Wir verdĂ€chtigten den Troll! đŸ€”

        OK. Sollen die vier Kommentare, die nun tatsÀchlich im Papierkorb sind, denn nun ebenfalls gelöscht werden?

        VVN

        (Und ihr redet auch in keinen Abgrund hinein. Seit heute morgen kommunizieren wir dauernd.)

        GefÀllt 1 Person

  2. Also in Blogangelegenheiten bist du ein absoluter Übermensch. WOW einfach nur WOW.

    Da war ja schon wieder krĂ€ftig was los bei euch, die paar Tage. Genießt eure Zeit. Und auch Julian freut sich bestimmt schon auf deinen nĂ€chsten Besuch, auch wenn der Abschied noch nachhengt.
    Habt alle 3 einen gemĂŒtlichen Abend.
    Viele GrĂŒĂŸe und gute Nacht
    Sandra

    GefÀllt 4 Personen

    1. Das rĂ€t man uns seit vergangenem Sommer… Und da waren wir erst bei 200+ AbonnentInnen! 😼

      Bald knacken wir aber wohl die 400er-Grenze. Das wird spannend. Keine Ahnung, wie es die Leute mit zigtausend WP-Followern machen. đŸ€”

      VVN

      P.S.: bist du auch so ein „Battlestar“-Freund?

      GefÀllt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s