Mittags-Statusmeldung mit Macarons. đŸŒž

Wenn man bedenkt, dass unsere Wecker gestern vollkommen untypisch um 05:05 geklingelt haben, sind der Wolf und ich recht annehmbar durch den arbeitsreichen Tag gekommen.

Zwar bin ich lange nicht mehr dermaßen viele Stunden – zudem mit Rucksack – zĂŒgig am StĂŒck gelaufen, weshalb ich momentan einen mittelschweren „Sportkater“ pflege…

Außerdem wurde das Essengehen mit allen Verpflichtungen *erwartungsgemĂ€ĂŸ* zeitlich doch zu knapp, weswegen Wolf mir zusĂ€tzlich auftrug, die ganzen japanischen Speisen unserer Wahl „FĂŒr spĂ€ter!“ zu bestellen, abzuholen und in unser Hotelzimmer zu transportieren (= ab 22:30 futterten wir Ramen aus Pappboxen vor dem Fernseher 😅)…

Und einen gescheiten Skaterhelm konnte ich vor Ort ebenfalls nicht erstehen -> wie es aussieht, werden Onlineshops die Lösung fĂŒr meine Helmlosigkeit sein…

ABER: was wir an offiziellem Shit bewerkstelligen wollten, ist bewerkstelligt! đŸșđŸ±đŸ’–

Bis zu unserer RĂŒckreise gegen 17 Uhr habe ich nun also „frei“ und plane, die Stadt zu genießen, vielleicht ein paar verrĂŒckte Sachen einzukaufen und zu sein.

Dass Wolf parallel dazu weiterhin busy sein muss, macht mir dabei nichts (= Wiedertreffen kurz vor Abfahrt am Bahnhof). Ich nutze solche „Leerlauf-Phasen“ gerne, um jede Menge Dinge zu tun, die er nicht mag. Beispielsweise stundenlang in nett ausgestatteten CafĂ©s herumzusitzen.

In diesem Sinne: erstmal zwei Macarons! đŸ˜œ

Pistazie und Oreo. Gilt fast als „FrĂŒhstĂŒck“!

Im Anschluss geht es dann langsam, langsam los in Richtung Stadtkern. *LANGSAM*.

Eine bestmöglichen Mittwochmittag euch allen! 🌾

VVN

P.S.: dass dieser Tage ein BlĂŒtenbeitrag nach dem anderen folgt, hat weltpolitisch ĂŒbrigens rein gar nichts zu sagen.

Mit dieser Aussage wiederhole ich mich, doch bloß, weil etwas nicht in Artikelform auf WordPress auftaucht, können wir es „trotzdem“ (= medial und emotional) voll auf dem Schirm haben. 😇

HÀtte der Grillplattenfreund z.B. keine eigene familiÀr-akute Notsituation, was leider der Fall ist, wÀren wir lÀngst nochmals in Richtung Ukraine unterwegs gewesen.

Die Hilfsorganisation meldete sich deshalb jedenfalls bereits vor knapp drei Wochen bei ihm, und hinter den Kulissen geht sowieso arg. viel. vor.

LÄNGSTES „P.S.“ DER WELT đŸ˜č

6 Kommentare zu „Mittags-Statusmeldung mit Macarons. đŸŒž

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s