Eine Entwirrung und die fĂŒnfte Positivliste. đŸ˜»

Gestern hab ich beim Bloggen etwas MissverstĂ€ndliches gemacht. Als der Wolf nĂ€mlich in Sachen „Chilizubereitungsvorhaben“ *DEN EINKAUF (TM)* erledigen ging, war es lĂ€ngst noch nicht 22:29.

Es war erst 20:50, und es passiert mir gelegentlich, dass ich kurz vor der endgĂŒltigen Beitragsveröffentlichung so eine Uhrzeit in den Text haue, die eigentlich (!) verdeutlichen soll, weshalb Dinge planungsmĂ€ĂŸig knapp wurden, die dann aber die ursprĂŒngliche Zeitlinie totalzersĂ€gt und alle Leute verwirrt. Mich selber eingeschlossen. 😅

Also. Der gestrige Chili-und-FrappĂ©-Beitrag entstand *insgesamt* zwischen 20:45 und 22:45! Ich brauchte schon diese zwei Stunden zum Schreiben/Verlinken/Fotos einfĂŒgen, und der Wolf die selbe Zeitspanne zum Jagen, GemĂŒse schneiden und am Herd wuseln. Jawohl.

Das musste kurz fĂŒr meinen Seelenfrieden gesagt werden.

Nun zu meinem Kernthema: Positivliste! đŸ˜ș

1.) schmeckte das Chili sin Carne ebenso großartig, wie es hier aussieht (= was bei Wolfs KochkĂŒnsten allerdings nicht anders zu erwarten war 💖).

Yum. FĂŒr so etwas braucht es definitiv kein echtes Fleisch.

2.) setzte Wolf mir heute Mittag nicht minder toll gelungenes RĂŒhrei mit Lachs (= *LACHS*! 😆) vor die Nase.

Mauz. đŸ±

3.) funktioniert das Abnehmen „trotzdem“ spĂŒrbar. Ich merke es besonders an meinen Schulterknochen und SchlĂŒsselbeinen, an meinem Rippenkorb und am generellen Klamottenschlabbergrad.

4.) fahren Freundin I, der Geburtstagsfreund und ich demnĂ€chst gemeinsam auf eine mehrtĂ€gige Unternehmungsreise (= was seit heute unwiderruflich steht). Die Bahntickets und Hotelzimmer sind gebucht, und wir drei sind sehr vergnĂŒgt. 🌞

5.) beschloss der Wolf, der bedauerlicherweise kein Teil dieses Unterfangens sein kann, dass er und ich dafĂŒr diesen Sommer seine eine Freundin in der Schweiz besuchen werden –

ihrer Einladung vom April 2021 folgend –

um *dann* zu einer zweiten schweizansĂ€ssigen Freundin weiterzureisen, und danach direktemang ein großes Festival mitzunehmen. GNIHI. 😊

6.) ist, ganz im Geiste des Herumreisens, seit drei Tagen auch mein nĂ€chster StĂ€dtetrip plus Besuch bei der 14-Nachrichten-Freundin in Sack und TĂŒten. Am kommenden Dienstag geht das los, und davon erhoffe ich mir erfahrungsgemĂ€ĂŸ ebenfalls nur Wundervolles. Neue Gefilde erkunden. Immer gut.

7.) schickte mir der Grillplattenfreund jĂŒngst ohne Umschweife (Geld fĂŒr) meinen Skatehelm. Damit wir zusammen in und um MĂŒnchen herum lostouren können, wie bereits seit LĂ€ngerem geplant.

„kann ich dir den Helm schenken, V.?“

JA. TAUSEND DANK, DU BIST DER BESTE. đŸ˜»

8.) teilte N. aus der (Weihnachts-)Wahlfamilie vorhin folgendes, selbstgeschossenes Foto mit mir:

„SAU“. Find ich, Ă€h, SAUlustig. Deswegen gehört es zweifelsfrei in diese heitere Liste. 😂

9.) meldete sich gestern auch meine Ex-Barkollegin wieder, nachdem wir seit Februar 2022 terminbedingt ziemlich weit auseinandergedriftet waren. Ich denk, wir sehen einander ebenfalls in BĂ€lde!

10.) funktioniert nicht bloß das Abnehmen, sondern das Abstinentsein genauso. Über einen Monat (= der angestrebten drei Monate) haben der Wolf und ich jetzt schon abgehakt, was ich jedes Mal auf’s Neue fĂŒr gesund und cool halte. Zusammen mit der ersten alkfreien Strecke vom 01.01.22 bis 19.03.22 lĂ€sst sich diese Bilanz durchaus sehen. 😇

UND:

11.), da ich bekannterweise auch gerne liebe Worte auf dem Papier festhalte…

„Schön dass es dich gibt und du in meinem Leben bist😘“,

schrieb mir Freundin II letzte Woche. Das kann ich nur von Herzen zurĂŒckgeben.

Dies zum tagesaktuellen Stand… Wolf und ich trinken gleich sicherlich typischerweise unseren „Kolonne/Null RosĂ©“, weil alkoholfrei-

Und ich bleibe fĂŒr ihn als Partner, fĂŒr all diese bullshitfreien Freundschaften und fĂŒr all die materiellen und immateriellen Geschenke wirklich unglaublich dankbar.

Kommt ihr gut rĂŒber in euer Wochenende! 🌾

VVN

P.S.: weiterhin als *höchst positiv* stufe ich die LKA-Ermittlungen gegen Marcus B./“Nature23″ und seine MittĂ€terInnen ein. Das erwĂ€hne ich seit Kurzem eh tĂ€glich mit einem Grinsen. Wieso also nicht nochmals. đŸ˜č

10 Kommentare zu „Eine Entwirrung und die fĂŒnfte Positivliste. đŸ˜»

    1. Von „Kolonne/Null“ hab ich bisher nur Prickelndes probiert, liebe Barbara, nie Un-Prickelndes… 😉

      Den RosĂ© und den CuvĂ©e Blanc. Beides schmeckt (dem Wolf und mir) ganz hervorragend und „völlig normal“, bloß ohne die lĂ€stigen Nebeneffekte von Trunkenheit, SchĂ€del und Kater. 😅

      Ich glaube sogar, wenn man jemandem das geben wĂŒrde *ohne* die Information, dass es alkoholfrei ist, dann wĂŒrde derjenige es geschmacklich nicht merken. Er wĂŒrde denken, es handele sich um ein „normales“ Produkt. 😉

      Liebe GrĂŒĂŸe von mir zu dir! VVN

      GefÀllt mir

      1. Und ich mag kein Prickelndes.😁
        Herzlichen Dank, dann probiere ich das mal aus. Alkoholfreies Bier schmeckt ja auch, wenn man Bier mag.😁
        Mir ist aufgefallen, dass das alkoholfreie Angebot immer grĂ¶ĂŸer wird.
        Danke Dir, lieber Valentin und genieß das Wochenende, B.

        GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s