Die nachgelegte Fotostrecke. đŸŒž

Wie vorhin an dieser Stelle angekĂŒndigt!

Also. Die (Weihnachts-)Wahlfamilie und ich haben es noch immer extrem gut zusammen, obwohl wir uns des Wetters, diversen Allergien und eines kollektiven Schlafdefizites wegen alle ein wenig dauermatschig fĂŒhlen.

Nichtsdestotrotz unternahmen wir viel, weshalb es gestern doch bloß den „Zwischendurch“-Beitrag gab. Als hĂ€tte ich es nicht ahnen können. đŸ˜č

Hier nun eine fröhliche Bilderauswahl der vergangenen zwei Tage.

1.) Am Samstag erfolgte ein großes Geburtstagspicknick in unserem Standardpark. Als ich mich kurz davon entfernte und einen Abstecher ins Kalmar-Kaufhaus machte, weil: *SAUBERES BAD*, fiel mir diese hĂŒbsche, fotografierenswerte Rose auf.

Extragut finde ich den farblichen Kontrast zum BlattgrĂŒn und zur grauen Hauswand. đŸ€”

2.) Nachdem sich die illustre Picknickrunde aus insgesamt zwölf lieben Menschen und einem Mini-HĂŒndchen aufgelöst hatte, tranken wir zu Viert noch etwas in der Draußensitzecke unserer Kiez-Stammkneipe.

Zwei alkoholfreie Weizen, eine normale Cola und einmal Nix. Das „einmal Nix“ rĂŒhrt daher, weil der Vierte im Bunde bisher zu klein fĂŒr solche GetrĂ€nkemengen ist. 😉

3.) Zur Feier des Tages probierten wir abends auch den am Vorabend entstandenen und wundervoll gelungenen Marmorkuchen (= das Ergebnis von N.s Ninja-Back-Aktion):

Mit viiiel Zartbitterglasur und bunten Zucker-Deko-Einhörnern. So gehört sich das! 🍰

4.) Ebenfalls (regenbogen-)bunt war dieses niedliche Stickerherz, welches ich gestern Nachmittag bei unserem nunmehr x-ten Park-Spielplatz-Spaziergang auf einer schwarzen Schieferwand vorfand.

Nichtmal handtellergroß, (mir) aber auch ein Foto wert. Wie ihr wisst, mag ich Regenbogengedöns im Alltag. 🌞

5.) Etwas abstruser ging es stickermĂ€ĂŸig ein paar Meter weiter den Weg runter auf diesem Regenrohr zu.

„mehr bier“.

OK?! Aber vielleicht wollte uns das Universum bloß dazu auffordern, es bald erneut in unsere o. g. Stammkneipe zu wagen. Von Alkohol (= im Bier) steht da inhaltlich schließlich nichts. 😆

6.) Hier unser Abendessen nach der gestrigen Heimkehr. Vegane HackbĂ€llchen mexikanischer Art, panierter Blumenkohl aus dem Ofen, selbstgemachter Sesamdip, Aioli und eine halbe Pizza „Quattro Formaggi“ mit extra Mais.

Die 50%-Pizza war mein Resteessen vom Vorabend. Man kennt es ja. 😅

So.

Offenkundig können wir nicht klagen, Allergien, fragwĂŒrdige Temperaturen und Seifenoperdramen hin oder her.

Gleich werden wir uns höchstwahrscheinlich alle gemeinsam in die Eisdiele aufmachen (= Ich wĂŒnsch mir einen Schokobecher! Mit Sahne!), und anschließend sehen, was der Restabend sonst noch Schönes bringt. Womöglich weitere alkoholfreie Cocktails und nette Konversationen. Ja, ja.

FĂŒr euch einen ebenfalls gesellig-eisreichen Montagabend… Und zu den „Alpakas gegen Nazis“, sofern bislang nicht angeschaut, bitte gern nochmals hier entlang! 🌾

VVN

P.S.: der Wolf und ich texten und telefonieren weiterhin alle paar Stunden, und das lĂ€ngst nicht mehr „nur“ wegen des von Freundin I verzapften Bockmists. Das stimmt mich zusĂ€tzlich vergnĂŒgt. đŸ±đŸș

15 Kommentare zu „Die nachgelegte Fotostrecke. đŸŒž

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s