Der (Rest-)Freitag. đŸ€”

Solltet ihr am Freitag zwei Leute in eurer Bahn wahrgenommen haben, von denen sich der eine zuerst minutenlang ĂŒber Cartoons im Stil von „Nichtlustig“ kaputtlachte, und danach anfing, wie wild an seinem Sitznachbarn herum zu zupfen:

„Manno! Mir ist öd! V., mir ist ödödöd. Öd, öd, öööd, ööööd!“

DANN WAREN ES WOLF UND ICH. đŸ˜č

Nach unserer Ankunft in Zielort I wollte ich dann sehr gerne „meine“ Fritten (= mit warmer Bratensoße und geschmolzenem Mozzarella) essen – Nervennahrung, bitteschön.

Wolf, der dem gegenĂŒber zunĂ€chst in etwa so skeptisch gewesen war, wie beispielsweise gegenĂŒber Bubble Tea, machte erst ein lautes „BUÄRGS“-GerĂ€usch, probierte dann trotzdem mit vorsichtigem Stirnrunzeln und inhalierte letztlich 2/3 meiner Portion:

Deshalb hatte ich im Vorfeld direkt zwei Gabeln mitgebracht. Ich *kenne* den Mann. 😆

Wenige Stunden darauf befanden wir uns wohlgemerkt plötzlich auf einem Boot. (!)

Hier ein spontan geschossenes Foto von einem der Fenster aus in Richtung Ufer.
Irgendwo auf dem Rhein. Mit immenser Betonung auf: ‚Irgendwo“. đŸ€”
Der Abendhimmel war schön.
Dieses – fĂŒr mich örtlich ebenfalls nicht nĂ€her eingrenzbare – Industriegebiet bloß in gewisser Weise.

Zwischendrin wurde es ĂŒbrigens recht frisch an Deck, man mag es kaum glauben. 😼

Solltet ihr am Freitag also *auch* zwei Leute auf einem Schiff wahrgenommen haben, die Hand in Hand zurĂŒck in Richtung Innenraum eilten und der eine davon laut rief:

„Doch! Und ob es kalt ist! Ich spĂŒr meine Beine fast nicht mehr!!!“

DANN WAREN ES *WIEDER* WOLF UND ICH. đŸ˜čđŸș

Und am Ende der Nacht machten wir Party mit der Band, die der Wolf letzten Sommer mitsamt Crew zum Cocktails trinken in unsere KĂŒche gestellt hatte und guckten ein Konzert. 😊

Will sagen: es war soweit alles Ă€hnlich verrĂŒckt, druff und wirr, wie vorausgeahnt.

So gesehen steht es erneut in den Sternen, wo ich gleich wieder sein werde. Womöglich etwas einkaufen. Oder in einem Gasthaus. Oder abermals auf einem Boot. Oder bei einem weiteren Konzert. Oder.

Ich, Ă€h, lass mich ĂŒberraschen.

FĂŒr euch einen ruhig(er)en ĂŒberschaubar(er)en Sonntag! 🌾

VVN

9 Kommentare zu „Der (Rest-)Freitag. đŸ€”

  1. Super Samstag!! 🙂 Frittenwerk hat bei uns nun auch geöffnet und der Hanswurst quengelt bereits jeden Tag, dass er da mal hin will auf ne Cuund die kanadische Bratensoßenvariante… đŸ€ŁđŸ€Ł Schöne Zeit noch lieber Valentin!

    GefÀllt 2 Personen

Schreibe eine Antwort zu ballblog Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s