Zweimal hintereinander Ramen! đŸ˜ș

Die Sache war ja die.

Ebenso lange, wie der Kurzbesuch bei den Lunis in Stadt I als Option im Raum stand, waberte die Möglichkeit des hÀufig erwÀhnten Bubble Tea- und Ramen-Dates in Stadt II durch das Universum.

Letzten Endes klappte beides 💖, und somit sah das aus, wie folgt…

‱ Samstag: Lunis + EiscafĂ©

‱ Sonntag: myokards & lake (= die hier bislang unter der Bezeichnung „liebe Gleichgesinnte“ vorkamen) + Ramenladen I.

Dazwischen in der Planung herumturnen tat konstant der Wuselwolf, mit dem es allerdings bislang *keine* GruppenberĂŒhrungspunkte gab – doch auch er existiert. Keine Sorge. đŸ˜č

Wuselwolf und ich strandeten wĂ€hrend unseres Überraschungstrips letztlich ebenfalls in einem Ramenrestaurant, heißt

‱ Montag: đŸș + Ramenladen II.

Und dort gab es, abgesehen von den kleinen entzĂŒckenden Figuren, dieses Festmahl:

Kimchi, Spinat mit Sesam, Tantan-Ramen, Tonkotsu-Ramen und zwei hausgemachte Limonaden mit Minze und Himbeer. 😀

Der Ort, in den mich die myos & lake am Vortag lockten đŸ±, musste dahinter jedoch nicht zurĂŒckstehen.

Dort hatten wir Cola, Cola Zero, Maracujasaft, Wakame, Karaage und *DREIMAL KIMCHI-RAMEN*! đŸ˜ș

Was ich besonders achtsam und sweet fand, war, dass sich im Vorfeld explizit danach erkundigt wurde, ob mir 4 1/2 Stunden fĂŒr unser Essen ausreichen.

Danke! Äußerst artgerecht und lieb- 🌞

Außerdem konnte ich ein wenig Dampf wegen des abermaligen Nicht-Konzertes ablassen, was zu folgendem GesprĂ€chsfetzen fĂŒhrte.

„Und ich WERDE…“ – dramatische Pause meinerseits, tiefes Luftholen, Faust auf die Tischplatte – „Nachher vielleicht sogar ein klein. wenig. zu. spĂ€t. zurĂŒck bei Wolf sein!“

„Woah. Ein Sub bricht aus.“

… Völlig berechtigter, staubtrockener Kommentar von lake. *SO* nĂ€mlich sieht meine gelebte Rebellion gegen Wolf (= und sein Chaos) aus. Du lieber Himmel. đŸ˜čđŸ˜čđŸ˜č

Im Anschluss pilgerten wir noch zusammen in die zweite vorhandene Bubble-Tea-Anlaufstelle, weil die erste unserer Wahl ausgerechnet an jenem Nachmittag vorzeitig geschlossen hatte, und hockten dann mit den GetrÀnken auf ein paar taubenumflogenen Treppenstufen.

WĂ€hrenddessen bemerkten wir, dass wir im Trupp auch hervorragend „die Klappe halten können“, was eine komplett eigene Sorte von QualitĂ€t ist, und als ich mich – ein klein. wenig. zu. spĂ€t. 😆 – auf den Weg begab, war klar, dass diese Art von Treffen ebenfalls wiederholt wird.

Jawohl.

Übrigens befinde ich mich jetzt (= 01:43) selbstverstĂ€ndlich lĂ€ngst auf der Party. Bedeutet: der Wolf geschah. Wider Erwarten doch. UNFASSBAR

Zwischen „ohne und mit Wolf auf der BĂŒhne tanzen„, „Fanta/Alster/Wasser trinken“ und „enorm viele GesprĂ€che fĂŒhren“ fĂŒge ich gerade die letzten Links und Schlagwörter in diesen Text ein.

OHA

Ich wĂŒnsch euch was! 🌾

VVN

P.S.: das Restaurant, in dem ich montags mit Wolf saß, war insgesamt arg hĂŒbsch eingerichtet. Deshalb habe ich die Decke mit den Lampen gleich mit fotografiert.

6 Kommentare zu „Zweimal hintereinander Ramen! đŸ˜ș

    1. Wer könnte zu Eis, Ramen und nochmal Ramen ist wundervoller Gesellschaft denn auch bitte „Nein“ sagen, bester bb? 😊

      Ganz liebe GrĂŒĂŸe zurĂŒck und dir/euch einen nicht minder entspannten Sonntag! VVN

      P.S.: ich war noch immer nicht betrunken 😂

      GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s