Miteinander ist wichtig. đŸ˜ș

(Großteil des Textes von circa 18:00.)

Seit meinem letzten Blogeintrag von vor zwei+ Tagen gab es vorrangig „Ruhe, Rumliegen und The Handmaid’s Tale weiter durchsuchten“.

Gestern hatte die Ruhe-und-Rumliegen-Sache insbesondere damit zu tun, dass sich der Wolf nach einem (= gut verlaufenen, aber trotzdem mit BetĂ€ubung verbundenen) Zahnarzttermin schonen sollte und ich mich kurzerhand mit ihm zusammen einrollte. đŸ˜șđŸș

WĂ€hrend er nach und nach literweise – fĂŒr mich zu krĂ€uterige – Kartoffelsuppe löffelte, bekam ich den Tag ĂŒber „meinen“ Hafer-Macchiato, ein kleines Roggenbrötchen mit Forelle, warme Edamame mit Butter und Salz, gekochte Maiskolben und Blattspinat, und konnte einfach sein.

Heute lag bisher ebenfalls nichts an, demnach setzte sich das Lungern fort, und ich merke, dass das im Augenblick das Beste ist. Er erholt sich, und ich versuche es. Trotz der AlbtrĂ€ume und dergleichen passiert tatsĂ€chlich auch viel Kraftspendendes. 🙂

Dazu gehört *eindeutig* – Obacht, tolles Essensfoto – die Masse an Garnelenpasta mit Chili, Knoblauch und Zitronen, welche wir bereits am Montagabend auf dem Balkon in unserer dortigen „Kissenburg“ aßen.

„Das mach ich dir bald nochmal, V.!“, versprach Wolf, weil ich so glĂŒcklich ĂŒber die Mahlzeit war. Perfekte đŸ±-FĂŒtterung.

Genauso dazu gehört, dass der Kontakt mit den ĂŒblichen VerdĂ€chtigen im Hintergrund unverrĂŒckbar steht (= selbst wenn ich hier nicht immer von all den Interaktionen berichte, weil’s an FĂŒlle unmöglich wĂ€r).

Abgesehen von den sich mittlerweile auf’s „reale Leben“ erstreckenden WordPress-Freundschaften melden sich jedenfalls u. a. ! Freundin II, der Pfannenfreund, die 14-Nachrichten-Freundin, der KostĂŒmfreund, der Grillplattenfreund, dessen Partnerin, dessen Vertraute, die mit uns an der Ukrainischen Grenze war, Teile der (Weihnachts-)Wahlfamilie, der Ramen-Freund und der Chefkochfreund privat *Ă€ußerst* regelmĂ€ĂŸig, wenn nicht gar mehrmals tĂ€glich… 💖

Was logischerweise stets ein gutes GefĂŒhl ist. Man taucht auf. Man hĂ€lt zueinander!

Und außerdem zĂ€hle ich mit hinzu, dass der Wolf sich davon nicht verunsichern lĂ€sst.

NatĂŒrlich weiß er, wie es lĂ€uft. Wenn ich aufzĂ€hlen mĂŒsste, wer *mit ihm* jeden Tag textet und telefoniert, wĂ€re die Liste sogar noch ungleich lĂ€nger (= da besagte 727 Realkontakte im Telefonbuch 😅).

Aber: nichtsdestotrotz könnte er sich schließlich wundern, oder gar eifersĂŒchtig werden, wenn bis in die frĂŒhen Morgenstunden – mitsamt Aufleuchten und Smartphonesummen – die Messengernachrichten bei mir eintrudeln. 

*MITNICHTEN.*

Stattdessen stupste er mich beispielsweise in der gestrigen Nacht an, als das Telefon nicht stillstand.

„Guck besser schnell nach, V. – nicht, dass einer deiner Freundinnen oder einer deiner Freunde Hilfe braucht!“ đŸ˜»

Wolf hat *Das Miteinander (TM)* und die Wichtigkeit davon schlichtweg verstanden, wĂ€hrend die meisten, lĂ€ngst wieder aussortierten „Interims-Partner“ von mir so absolut gar nicht darauf klarkamen, dass ich all meine ĂŒbrigen sozialen Bindungen – „Trotz Beziehung! OHA!“ – nie vernachlĂ€ssigte.

(FĂŒr diese Leute einen Zwischenkalmar. 🐙)

Insofern verbuche ich diese Einstellung von Wolf zweifelsohne als kraftspendendes Plus, und meinte: „DarĂŒber blogge ich nachher!“, bevor ich dann tatsĂ€chlich auf mein Smartphone guckte.

Gesagt, getan. 🙂

Euch wĂŒnsch ich, dass euch dieser Tage mindestens ebensoviele Dinge, Personen oder Taten Kraft geben, und dass nichts zu arg weh tut.

Nun erstmal Körperpflege, Nahrungsbeschaffung und weitere Zeit mit Wolf

AH. Es war circa 19:45, als wir mit den frischen EinkĂ€ufen inmitten von einer Kleingartenanlage standen und ĂŒber eine von Wolfs Chatgruppen mitbekamen, dass Queen Elizabeth II verstorben ist.

Das Ende einer Ära, nach ihrem langen und hoffentlich sehr erfĂŒllten Leben. 🌾

VVN

P.S.: eure Kommentare zu dem Serien-Beitrag und dem „Was ich mag“-Text beantworte ich in BĂ€lde sicher noch. Danke dafĂŒr. 🌞

12 Kommentare zu „Miteinander ist wichtig. đŸ˜ș

    1. Zucchini ess ich gebraten oder eingelegt zwar auch gern, liebe Barbara, doch bei den Garnelen jetzt hĂ€tte sie mich gestört- đŸ˜č

      Generell glaube ich aber, dass es eine gute Kombi ist. Und: „The Handmaid’s Tale“ bleibt weiterhin klasse (= Staffel III inzwischen). 🌞

      Erneute liebe GrĂŒĂŸe zurĂŒck an dich! VVN

      GefÀllt mir

  1. Musste lachen als ich vom Handygesumme nachts las, bin die Flugmodusfraktion, nachts sowieso, manchmal auch tagsĂŒber, letztens lag das Handy fast einen ganzen Tag irgendwo rum bis ich mal draufgesehen habe. 😁 Lautlos ist es sowieso immer!! außer ich warte auf einen Anruf vom Arzt oder was in die Richtung.
    Keine Eifersucht ist ĂŒbrigens was richtig richtig Schönes đŸ„°

    GefÀllt 1 Person

    1. Der Flugmodus mit der damit verknĂŒpften Ruhe hat natĂŒrlich auch was fĂŒr sich! Will sagen: ich versteh’s *völlig*, obwohl ich da ganz anders funktioniere- 🙂🍀🌾

      (Und: selber lade ich das Smartphone zumindest immer so, weil es wiiirklich ungleich schneller geht… 😀)

      Passt gut auf euch auf und habt einen entspannten Restfreitag! VVN

      P.S.: ich empfinde Eifersucht als immens belastend. Daher wĂ€re das ein Trennungsgrund fĂŒr mich. Wie seht ihr das? 😼

      GefÀllt 1 Person

      1. Mhm… ich wĂŒrde auch die Verlustangst und die wahrscheinlich geringe Selbstsicherheit hinter der Eifersucht sehen, darĂŒber ins GesprĂ€ch kommen und gemeinsam daran arbeiten. Wenn’s zu schlimm wird und die andere Person nicht dran arbeiten möchte oder sich auf Dauer gar nichts verĂ€ndert, mĂŒsste ich schauen was ich mittragen könnte und was nicht. Ob ich’s akzeptieren kann… Kann ja so große Ausmaße annehmen, dass es wirklich ungesund ist, kann aber auch kleine Ausmaße haben… also Einzelfallentscheidung wie so oft im Leben 😁

        GefÀllt 1 Person

    1. Ja, meistens ist alles so, wie man es sich nur wĂŒnschen könnte, bester bb. 🌞

      Bis auf die extrem wenigen Personen, die dann doch mal vor die TĂŒre gesetzt werden mussten – ob nun im Alltag oder bei WP đŸ˜č – haben um uns herum glĂŒcklicherweise alle verstanden, was dieses „FĂŒreinander da sein“ und „Zusammenhalten“ bedeutet.

      FĂŒr dich auch hier nochmal einen schönen Sonntag! VVN

      GefÀllt 1 Person

    1. Die Pasta war ein Traum! Ich kann das nĂ€chste Mal kaum abwarten! đŸ˜»

      Danke dir auch wegen deiner lieben Albtraum-Anteilnahme. Gelegentlich bleibt so etwas leider nicht aus… 😟

      Genieße deinen Sonntag und bis in BĂ€lde! VVN

      GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s