Gut đŸ˜ș und extrem schlecht. đŸ™

Der heutige Morgen war bloß in Teilen positiv.

Positiv insofern, dass Wolf mir – wie so oft – einen Hafer-Macchiato ans Bett stellte und wir den Vorsatz fassten, spĂ€ter nachtrĂ€glich auf meine Klinikentlassung 2021 anzustoßen, weil das am Freitagabend und am Samstagabend im allgemeinen Trubel unterging (= Cocktails mixen, sozial sein, neue Allianzen knĂŒpfen 😇).

Ebenfalls positiv in der Hinsicht, dass es mit der 14-Nachrichten-Freundin und weiteren ĂŒblichen VerdĂ€chtigen bereits gute Chat“gesprĂ€che“ gab.

Und auch positiv dahingehend, dass ich mich nachhaltig ĂŒber (Wolfs und) meine Rolle auf der abstrusen Alligator-Party freue. 😊

Irgendwann hatten die „fĂ€higen Gothic-DJs“ nĂ€mlich alle hart einen sitzen, und ich (= meines Zeichens abermals einzig verbleibender nĂŒchterner Typ einer Festtagsgesellschaft) konnte die Musik in der HĂŒtte/die Anlage ab 02:00 nachts selbst an mich reißen. GNIHI.

Unter Anderem spielte ich VNV Nation, Combichrist, Diorama, System of a Down, Disturbed, Still Silent, Die Krupps und The Birthday Massacre fĂŒr die GĂ€ste und Wolf „durfte“ sich von diversen Seiten anhören, in welch cooler Partnerschaft er sich mit mir befindet, weil „meine Musik der Hammer war“.

Sowas erheitert mich. đŸșđŸ±

(Und ich hatte einen grandiosen Lehrer.)

Damit endet die helle Seite der ersten TageshĂ€lfte aber auch, weil seit circa 08:00 in der FrĂŒh erneut *die Gesamtukraine* unter Raketenbeschuss seitens des Putin’schen Verbrecherregimes steht. 💀

Hier dazu ein zweiminĂŒtiges Video von SPON:

Russlands Raketenhagel: Vergeltung fĂŒr die Krim-BrĂŒcke? | DER SPIEGEL

„Russland ĂŒberzieht die Ukraine mit flĂ€chendeckenden Luftangriffen. Die Hauptstadt Kiew erlebt die schwersten EinschlĂ€ge seit Juni. Die Attacken gelten als Reaktion auf die Explosion auf der Kertsch-BrĂŒcke.“

Höchst vorsichtig ausgedrĂŒckt ist das extrem zum Kotzen 🐙, und sollte die Ukraine *tatsĂ€chlich* fĂŒr die BeschĂ€digung der Kertsch-BrĂŒcke verantwortlich sein, dann bleibt zu hoffen, dass den Ukrainischen StreitkrĂ€ften sehr schnell sehr viele weitere derartig strategisch kluge Manöver gegen Putin gelingen.

Vor allem jetzt, wo ****ing Belarus kurz davor steht, Russland militĂ€risch konkreter denn je zu unterstĂŒtzen.

Meine noch grĂ¶ĂŸere Hoffnung ist, dass das G7-Sondertreffen am Dienstag (=morgen) dem bitteschön etwas Handfestes entgegensetzen möge.

Die Ukraine muss gewinnen. 💙💛

Passend zu all diesem enormen Scheiss textete mir der Ramen-Freund um 09:47 eine seiner wundervollen Internetentdeckungen.

DAS SIND BIBI UND TINA AUF AMADEUS UND

STARKEN ANTIDEPRESSIVA DA DER SCHMERZ SONST EINFACH NICHT MEHR TRAGBAR IST

DarĂŒber *nicht* zu lachen war unmöglich. đŸ˜č

Was denkt ihr, liebe Leute?

Meiner Ansicht nach gehört dem Regime in Russland, Belarus, dem Iran und leider etlichen anderen LĂ€ndern der Welt, welche Völkerrecht und Menschenrechte nicht achten, jedenfalls dringlicher als je zuvor Einhalt geboten. 🌾

VVN

7 Kommentare zu „Gut đŸ˜ș und extrem schlecht. đŸ™

    1. Ich möchte sehr, dass es ein Eigentor wird, liebe Sabine. Auf ersten Blick beunruhigt die Sache natĂŒrlich leider trotzdem… Aber der Gedanke, dass Putin & Lukaschenko damit nicht durchkommen *könnten*, ist ein schöner. đŸ±đŸŒžđŸŒˆ

      Hab einen angenehmen Dienstag! VVN

      GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s