Berlin, ein paar VerĂ€nderungen und wieder alkoholfrei. đŸŒˆ

Soeben bekam ich nach einem mehrstĂŒndigen Anruf-Ping-Pong-Match den Wintersport-Wolf ans Telefon, der mir begeistert aus dem Skilift heraus berichtete, dass die Sonne bei ihm ganz doll scheint.

Bei mir hier in Berlin ist es draußen eher gegensĂ€tzlich grau und bewölkt, doch mit dem warmen Licht meiner Schreibtischlampe und zwei kuscheligen Decken ergibt das eine insgesamt nachmittĂ€glich-gemĂŒtliche AtmosphĂ€re (= um 11:47 😅).

Eigentlich wollte ich mich lÀngst geputzt und in ein Café/Restaurant gesetzt haben zwecks Kaffeekonsum, aber jÀher Schreibdrang und die WÀrme an meinem hiesigen KatzenplÀtzchen verhinderten das. Ah. Dann sei es so.

Hinsichtlich CafĂ©s und Restaurants fiel mir vorhin auch erneut auf, *WIE* unfassbar gut mir Berlin und mein Wohnviertel passen. In weniger als drei Gehminuten habe ich Wolfs LieblingscafĂ©, „unser“ Pizza-Dings, drei grandiose StammlĂ€den, meinen StammspĂ€ti, einen Paketshop, die nĂ€chste Bahnstation UND einen phantastisch ausgestatteten Supermarkt mit Sushitheke vor der TĂŒre – gleichzeitig ist es extrem grĂŒn und ruhig hier. 😊

Dass ich allein den Supermarkt kaum betrete, steht auf einem anderen Blatt: wann immer FreundInnen bei mir wohnen und fĂŒr sich einkaufen möchten, oder ich Putzmittel etc. benötige, oder es gemeinschaftliche Lungerabende gibt, wird er „trotzdem“ nĂŒtzlich.

Zudem sagte mir „Lieferando“ gestern, als ich mit Sushiappetit meine allgemeinen Bestellmöglichkeiten auslotete, ich könne aus *knapp 500 Restaurants* wĂ€hlen, was spannenderweise eine grĂ¶ĂŸere Anzahl darstellt, als vor und wĂ€hrend dem ersten Lockdown.

Diese Vielfalt und dieses Leben mag ich tatsĂ€chlich riesig. Also: auch riesig, denn bei Wolf daheim existieren andere Vorteile, und dort „sind WIR das beste Restaurant und die beste Bar“ (= sein Wortlaut, den ich gerne ab und an ĂŒbernehme đŸ˜č💖đŸș).

Was die VerĂ€nderungen angeht, so ist eine davon, dass der KostĂŒmfreund kĂŒrzlich nochmals etliche seiner Sachen aus meiner Wohnung transportierte, weil er sie schlichtweg anderswo braucht – Koffer, Winterjacken, usw.

Dadurch wirkt es vor Ort ungewohnt leer, ABER was er, des Spaßes halber, super offensichtlich auf dem Schreibtisch drapiert ließ, war *Der Weihrauch (TM)*! 😂

Sorte „Dominus“.

Zusammen mit seinem Weihrauch-Video bedient das alles absolut unseren Humor. 😆

Die nĂ€chste VerĂ€nderung besteht darin, dass sich der Kreis an Menschen, die privat – und ĂŒberwiegend tĂ€glich – mit mir texten, erneut erweitert hat. Hinzugekommen sind u. a. der Himbeerfreund und die Trinknatter, welche in der Silvesternacht bedauerlicherweise wegen Covid verhindert war, und die Bekannte (= Blogname folgt bestimmt).

Manche Leute „mĂŒssen“ zwar einfach wegen Bullshit gegangen werden, siehe Z. und Freundin I 🐙, doch wie ich neulich schon bei WP meinte: die Guten sind und bleiben sowas von in der Überzahl! Das freut mich, als ĂŒberaus soziales, geselliges kleines Tier.

Die wichtigste VerĂ€nderung dĂŒrfte jedoch sein, dass Wolf und ich einander vor unserer Abreise feierlich die Pfoten hinsichtlich der nĂ€chsten, 100%ig alkoholfreien Zeit gereicht haben.

Am 01.01.23 tranken wir in großem Rahmen den letzten Party-Prosecco zusammen – und bis zum einschließlich 01.04.23, ALSO *APRIL*, ist jetzt abermals „Finito“ mit jeglichem Akohol. 😇

Aus VernunftgrĂŒnden, aus gesundheitlichen Motiven, aus Abnehmmotivation und aus Verantwortungsbewusstsein. Wolf könnte sich bei seinem Extrem-Wintersport und dem ganzen Drumherum fortan sowieso keine minimalste BewusstseinstrĂŒbung mehr leisten, und ich finde es eben bis heute wichtig, dass es „jederzeit dauerhaft ! ohne Alk“ klappt.

Besonders, *weil* ich Barkeeper bin und niemals dem Klischee anheim fallen werde, meinen Konsum in dem TĂ€tigkeitsfeld nicht im Griff zu haben. NOPE. đŸ€”

FĂŒr alle, die das Thema interessiert, verlinke ich hier auch einmal zwei richtungsweisende Selbsttests – der erste hat zehn Fragen und der zweite 20 Fragen.

1.) Selbsttest AlkoholabhÀngigkeit (AUDIT)

2.) Selbsttest Alkohol AusfĂŒhrlich

Beide Verlinkungen sind ausdrĂŒcklich *KEINE* Werbung fĂŒr die dazugehörigen Kliniken… Ich finde bloß die Tests gut, verschickte sie auf Nachfrage bereits an einige FreundInnen und checke Wolf/mich selber ebenfalls regelmĂ€ĂŸig damit. Das gehört fĂŒr mich zum „verantwortungsvollen Gebrauch“ dazu. 🙂

SO.

Habt ihr alle einen angenehmen Mittwochabend! 🌾

VVN

P.S.: dass ich diesen Blogartikel erst um 19:02 veröffentliche liegt daran, dass ich dem Silvester-Beitrag und dem Sushi-Kurzupdate etwas mehr Lesechance verschaffen wollte. Hat funktioniert. 😉

7 Kommentare zu „Berlin, ein paar VerĂ€nderungen und wieder alkoholfrei. đŸŒˆ

  1. Hallo Valentin! Ich wĂŒnsche dir/ euch ein tolles und erfolgreiches Neues Jahr 2023! Raucht man in Berlin nun Weihrauch? Lol In der BUHASTA gehts ja zu. Da hrte ich heute ein Kurzinterview mit einem vermummten ca. 14jĂ€hrigen Pimp. Der sagte wirklich, dass Angriffe gegen UniformtrĂ€ger „einfach dazu gehören“, und „man das so gelernt hat“. Ich glaube wenn ich Berlin wieder mal besuche, dann nur in EisenrĂŒstung. Lol Beste GrĂŒĂŸe! Michael

    GefÀllt 1 Person

    1. Frohes neues Jahr, lieber Michael! đŸ±đŸŒžđŸŒž

      Die EisenrĂŒstung kannst du, denke ich, getrost zuhause lassen. Zwar sind die Silvesterkrawalle absolut zu verurteilen, aber dass Berlin ein „Kriegsgebiet“ und ein „rechtsfreier Raum“ ist, unterschreibe ich so trotzdem nicht. VerbesserungswĂŒrdig? Auf jeden Fall. Aber „aufgebenswert“? *NEIN*. 😇

      Da Ă€ndern auch fehlgeleitete Idioten mit einem ĂŒberholten Begriff von MĂ€nnlichkeit, Coolness und StĂ€rke nichts. 🐙

      Herzlichste GrĂŒĂŸe zurĂŒck an dich! VVN

      P.S.: man raucht hier im Allgemeinen keinen Weihrauch, nur mein katholischer KostĂŒmfreund nutzt ihn gern. 😅

      Like

      1. Lol – Da bin ich froh, und denke ebenso, dass das jetzt „halb so schlimm“ ist, wie es als eine Art „Staatssicherheitskrise“ hochgekocht wird. Aber wenn man es mehrmals ĂŒber mehrere Tag hört „setzt es sich fest“. Gut zu wissen, das mit dem Weihrauch. Jetzt weiß ich wenigstens wo ich welchen bekomme, wenn ich einen brauche. Meine KathContacts sind nĂ€mlich seit geraumer Zeit „aufgelöst“. LG Michael

        GefÀllt 1 Person

  2. Oh man oh man oh man… da vermisse ich die Großstadt und Berlin sowieso, wenn du da von deinen Bestellmöglichkeiten schreibst… Wolfs Satz merke ich mir, den kann ich gut gebrauchen 😁
    Hab einen guten Donnerstag mit Sonne im Herzen 😉

    GefÀllt 1 Person

    1. Guten Morgen, ihr Lieben, und: *JA*. Die Gastronomievielfalt ist hier wirklich grandios – diverse Menschen wĂ€ren deshalb bereits gerne fĂŒr immer geblieben! 😇

      FĂŒr meine eine vegane Freundin (= die 14-Nachrichten-Freundin, konkreter gesagt) war es z.B. vergangenes Jahr wieder der kulinarische Himmel, bei mir zu wohnen, wegen der ganzen veganen Lieferdienste.

      „Bei mir daheim habe ich beim Bestellen die Wahl zwischen Pizza ohne KĂ€se und Pommes.“ đŸ€”đŸ˜†đŸ˜…

      Das macht schon was aus. In diesem Sinne wĂŒnsche ich euch ebenfalls ganz viel tolles veganes Essen, eine gute Portion 🌞 und einen schönen Freitag! VVN

      GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s