Mit Spiegeleiern begrüßt. 😅

Das hier ist *nicht* der Beitrag, den ich nach dem „Avatar 2“-Text als Nächstes schreiben und veröffentlichen wollte. Eigentlich war ein weiterer Luni-Videosupport für gestern geplant und der folgt auch noch, todsichere Sache. 🐱

Aber. Ich fühlte mich damit dann inhaltlich nicht komplett zufrieden, hockte in einem Zugabteil mit zwei lebhaften YouTube-Streamern, die kommunikativ an ihrem neuesten Video bastelten (= „Das ist 1A-Content! Das bekommt bestimmt 100k!“) und jede Konzentration zum Artikelfeinschliff war weg. Hrrrr.

Daher: abermaliger Videosupport später, dafür jedoch mit voller Zufriedenheit und Überzeugung! Anders ginge das nämlich nicht klar. 😇

Inzwischen befinde ich mich, siehe „Zugabteil“, erneut bei der (Weihnachts-)Wahlfamilie auf der Couch. Dort traf ich gestern gegen späteren Abend ein und man setzte mir nach dem Ankommen direkt eine warme Mahlzeit vor.

Blattspinat, zwei Spiegeleier und Kartoffelbrei mit viel Muskat. 😊

Veganer Schokokuchen kam danach als Dessert, und irgendwie bekochen mich dieser Tage öfters andere FreundInnen, nun wo Wolf es distanzbedingt nicht höchstselbst kann?! Ah. Ich find es schön.

„Gelebte Fürsorge“ und so. 💖

Dabei achte ich (= natürlich) stetig *selbst* mit darauf, mir Gutes zu tun. In dieser Hinsicht möge bitte kein falscher Eindruck entstehen. Am Donnerstag lungerte ich beispielsweise friedlich in Wolfs Lieblingscafé und bestellte mir was tolles Buntes.

Papageienkuchen! Und dazu Hafer-Macchiato! 😄

Wie ich gerne zu sagen pflege… Es sind die kleinen Dinge.

Das alkoholfreie Leben funktioniert ebenfalls prima, zwei Wochen haben wir morgen früh, und Wolf überlegt sogar, aus den bisher angedachten drei Monaten am Stück vier oder fünf Monate zu machen. Find ich *auch* schön.

Diese Aspekte des Alltags laufen. Und zwar ausnahmsweise nicht rückwärts und bergab.

Einen angenehmen Samstagvormittag für euch alle da draußen!🌸

VVN

P.S.: der Kostümfreund, den ich in Berlin bedauerlicherweise ebensowenig sah wie den Ramen-Freund (= zu viel Logistisches an sämtlichen Fronten zu erledigen 😮), schickte gestern ein blogtaugliches Wahlplakatfoto in die Runde.

„Unbegrenzt langes Leben für alle – Partei für schulmedizinische Verjüngungsforschung“.

50% von mir wollen das googeln. Die anderen 50% wollen das *nicht*. 😹

14 Kommentare zu „Mit Spiegeleiern begrüßt. 😅

  1. Die Plakate von denen waren bei der letzten Wahl hier massig vertreten… Ich bin noch nie SO verwirrt und mit so viel „will ich das wissen? nein.. nein… nahaaaaain was zum F…….“ über den Marktplatz gelaufen. Ganz abgesehen vom „wer will denn bei der aktuellen Weltlage unbegrenzt lange leben, habt ihr euch die globale Ernährungssituation mal angeguckt?! *aaaah“

    Gefällt 1 Person

    1. Meine Hoffnung wäre ja, dass die, wenn sie das Problem der Sterblichkeit lösen können, gleich auch noch jegliche Ungleichbehandlung abschaffen – ungerechte Nahrungsverteilung inklusive – und im selben Schritt den Weltfrieden (wieder) herstellen. Das wäre dann ja wohl nicht zu viel verlangt. 🤔😅😹

      *FLUFFBERG!* VVN

      Gefällt 1 Person

  2. Lass dich ordentlich verwöhnen bei deiner Wahlfamilie.
    Papageienkuchen 😍😍
    Ich wünsche dir einen schönen Samstag leider Valentin.
    Gruß Sandra ☕
    PS: wer bitte will unbegrenzt leben? Nicht erstrebenswert 😅

    Gefällt 1 Person

  3. Nö – lass das mal lieber mit dem googlen. Braucht kein Mensch. Ich habe da mal einen Roman gelesen „Mathias und der Teufel“. Ewig leben ist auch keine Lösung 😉

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und bin schon gespannt wer dich als nächstes bekocht.
    Liebe Grüße
    Trude

    Gefällt 1 Person

    1. Ich hab’s auch nicht gegoogelt, liebe Trude – aus verschiedensten *GRÜNDEN (TM)*. 😂

      Für dich nun einen schönen Restdienstag und hm, gerade bekocht mich das Asia-Restaurant. Ich führe mich selbst zum Essen aus. 😇

      Herzlichste Grüße! VVN

      Like

      1. Hallo Valentin,

        nachdem ich heute einiges in unserem Ortsteil zu erledigen hatte, wäre ich auch gerne eingekehrt. Hier gibt es aber Nachmittags nichts. Der Grill hat dann Mittagspause, die Bäckerei wg. Personalmangel nur bis Mittags geöffnet und das verbliebene Restaurant öffnet erst Abends und ohne Reservierung geht es da eh nicht.
        Für solche Fälle habe ich immer Menüschalen im Haus. Heute hatte ich Cevapcici mit Reis und scharfer Paprikasoße bereit gestellt.

        Für Morgen habe ich mir aber schon selbst eingefrorenen Sauerbraten aus dem Gefrierschrank geholt. Dazu mache ich mir dann Kartoffelbrei (aus der Packung) und wahrscheinlich Spargel aus dem Glas.

        Ich wünsche dir einen schönen Abend.
        Liebe Grüße
        Trude

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s