Wir sind (Beziehungs-)Border-Collies.

Nach meinem (irgendwie in den Tiefen des WordPress-Readers untergegangenen) Positiv-Flow des gestrigen Tages geht es gleich heute Morgen weiter- 😆 Der Salatfrühstücksversuch startet in Runde II: diesmal *IST* der Salat noch essbar, eindeutig! Und ich freu mich drauf. Auch ist mir warm, was selten vorkommt, und die Luft von draußen angenehm klar. Ein idyllischer Großstadtmorgen. … Weiterlesen Wir sind (Beziehungs-)Border-Collies.

Positives Denken des heutigen Tages.

• Ich hab einen Riesen-Grillteller mit Pommes und Röstwiebeln im Ofen (= von meinem kürzlich entdeckten Inzwischen-Lieblingsbringdienst! Sorry, Wolf- 😅)... Und komm trotzdem mit knappen drei Händen um meine Taille- • Ich hab wieder gezeichnet und neuen Spaß an der Gesamtmaterie gefunden: jedenfalls mehr, als ursprünglich angenommen- • Ich hab täglich Freude am Selber-Bloggen: und … Weiterlesen Positives Denken des heutigen Tages.

Peanut Butter Cheese Cake.

Endlich Sonne. Endlich Frühling. Endlich Samstag. Endlich zu Hause bleiben. Mal nichts tun. Gleich Hansa gucken. Später Bundesliga. Läuft. Das Einzige was läuft: ABBA. Aus den Boxen. GuteLauneInfusion zum Aufstehen. Genau das Richtige heute. Großes steht an. Ich werde backen. Warum? Weil ich Zeit habe. Danke, Merkel! Peanut Butter Cheese Cake. Habe ich einmal gegessen. … Weiterlesen Peanut Butter Cheese Cake.

Manchmal bin ich doch ein Trottel.

Mein Samstag begann relativ spät, weil sich der Videochat mit Wolf gestern Nacht im besten Sinne gezogen hat. Also bin ich erst nach 12:00 aufgestanden, ganz ohne Eile, und hab mir einen Teil des indischen Essens in den Backofen getan, das mir am Vorabend geliefert worden war. Indisches Frühstück, sozusagen. Basmatireis mit Mandelsplittern und Rahmkäse … Weiterlesen Manchmal bin ich doch ein Trottel.

Telefonate, Zeichnen und DSL.

Es ist wirklich schön, wie viele Kontakte sich gerade (erneut) vertiefen- Gestern Nacht hat sich das zweite Telefonat mit meiner ehemaligen barinteressierten Kollegin auf fast 3 1/2 Stunden erstreckt, ohne auch nur eine Sekunde langatmig zu sein- Mein früherer Barchef aus dem gleichen Betrieb rief mich am gestrigen Nachmittag ebenfalls an - verpasst 🤔 - … Weiterlesen Telefonate, Zeichnen und DSL.

Keine Sonne und keine Zeit zum Spielen.

Auch als Nicht-Gegner der Sommerzeit (= ich hab eh nie verstanden, weshalb man das Konzept richtiggehend radikal ablehnen kann) dachte ich gestern um 19:20: "OH, GOTT! IST DAS HELL!" und eben um 09:35 wieder: "OH, GOTT! IST DAS HELL!" Jetzt sitz ich unter meiner Bettdecke wie in einem Iglu. Trotz gelegentlicher Sonnenbäder derzeit werden die … Weiterlesen Keine Sonne und keine Zeit zum Spielen.

Salat, Sushi und Blogzeugs.

Der Salat, den ich gestern essen wollte, war nach wenigen Tagen im Kühlschrank leider schon nicht mehr gut (= so viel zu guten Vorsätzen 😆). Aus Vergrätztheit hab ich mir Sushi bestellt. 2/3 mit Thunfisch, 1/3 mit Lachs. Weil Wolf immer noch zuhause festsitzt, zudem ohne Sushilieferdienste, die ihn überzeugt hätten (= Ansprüche, Ansprüche 😅), … Weiterlesen Salat, Sushi und Blogzeugs.

Merkwürdiges Schlafverhalten.

Wolf und ich haben die Nacht beide äußerst grässlich geschlafen. Als wir eben aufwachten, stellten wir nahezu gleichzeitig fest: kaum Erholungseffekt, immer wieder Unterbrechungen. GRR. Dabei bin ich wenig Schlaf gewöhnt! Also: wirklich. wenig. Schlaf. Allerdings ist das damit verbundene Gefühl gerade anders... *Ausschließlich* matschig-zerdetscht. 😒 Die Selbstanalyse dazu: der veränderte Ernährungsstil dürfte auch hierbei … Weiterlesen Merkwürdiges Schlafverhalten.

Höchstwahrscheinlich der Grund.

In den vergangenen zehn Tagen hatte ich streckenweise immer wieder dröhnende Kopfschmerzen. Erst dacht' ich, naheliegenderweise, ich hätte mir draußen in der Welt das C. eingefangen: z.B. auf dem Weg zum Agenturbüro. 🤔 So ganz ohne andere Begleiterscheinungen hab ich danach überlegt: "OK. Woran könnte es sonst liegen? Trinke ich ausreichend Wasser? Sicher doch! Hab … Weiterlesen Höchstwahrscheinlich der Grund.

Übelster ABBA-Overkill. Aber nice!

In Intensivschreibphasen hab ich nahezu immer Musik im Hintergrund laufen. Im Grunde kann es alles sein, außer Schlagern und experimentellem Jazz (= WTF 🤔). Beim jetzigen Roman ist es sehr häufig die wundervolle Ariana Grande mit ihren letzten vier Alben, in die ich zudem ein wenig verliebt bin- 😅 Manchmal sind es auch IAMX, weil … Weiterlesen Übelster ABBA-Overkill. Aber nice!

Konsequent sein.

Am jetzigen Punkt kann ich sagen: ich habe mich seit mehr als sieben Tagen nicht mehr aus dem Haus bewegt. Da war ein Gang zum Müllcontainer im ersten Hinterhof, und ein Gang durch den Hausflur: das war's- Keine Einkäufe, etc.. (!) Einzige Realkontakte waren ein freundlicher Pizzalieferant, ein unfreundlicher Sushilieferant und ein Nachbar, der mir … Weiterlesen Konsequent sein.

Neue Allianzen.

Die Wege, die das Leben geht- Bei meinem vorletzten Job gab es eine Kollegin, Anfang 20, Runner, wollte aber unbedingt an der Bar arbeiten. Ihren ersten "Sex on the Beach" hat sie unter meiner Anleitung gemixt, ihren ersten "Piña Colada" auch. Sie hat das ganze verrückte Aperol-Spritz-Bestelle mitbekommen, die tausend Gäste mit den tausend Fragen … Weiterlesen Neue Allianzen.

Erheiternd ist es schon.

Das Wichtige zuerst. Folgender Zeit-Artikel zum Thema: "Corona und Grundrechte". Ich empfehle die Lektüre wärmstens und sehe das genauso. 🤔 Das Unwichtigere - aber doch zum Artikel Passende - jetzt. Als stolzer Neu-Eigentümer einer PS4 bin ich in meinen Schreib- oder Korrekturpausen nun öfters in der Welt von "The Last of Us" unterwegs. Für diejenigen, … Weiterlesen Erheiternd ist es schon.

Neue Verhaltensweisen, neue Sachen.

Was mir derzeit unglaublich auffällt: dass sich die Menschen nicht nur ganz neue Bewegungsabfolgen antrainieren, sondern auch ganz neu fokussierte Worte zum Gruß oder Abschied- Wo es früher: "Wie geht's?" und: "Bis bald!" war (= irgendwas in die Richtung!) häuft sich nun: "Ist in deinem Umfeld jeder gesund?" bzw.: "Alles Gute, bleib gesund." Als ob … Weiterlesen Neue Verhaltensweisen, neue Sachen.

Voller Tagesplan. Echt jetzt.

Wenn mir jemand noch vor vier Tagen gesagt hätte, dass es mir selbst in (freiwilliger) Isolation möglich ist, keine Zeit für etwas zu haben, wär ich vermutlich in lautes Gelächter ausgebrochen- Aber, na klar: ES GEHT. 😒 Da wäre die aktive Blogpflege, besonders in den letzten Tagen und dazu die erneute moralische Verpflichtung zu einer … Weiterlesen Voller Tagesplan. Echt jetzt.

Ich danke nicht den Tätern!

(Es folgt ein Text, der für unbeteiligte Außenstehende eventuell verwirrend ist. 😅) Vorgeplänkel: Hier in der Welt von WordPress häufen sich immer mehr Dinge, auf die ich so gerne angemessen eingehen möchte, weil sie es wert sind, sich ihnen im Detail zu widmen- Allen voran die gesamte Thematik um diesen Artikel betreffs Stärke und Selbstwahrnehmung … Weiterlesen Ich danke nicht den Tätern!

Aus gegebenem Anlass. Himmel nochmal!

Erneut Herr Carax' und mein glasklares politisches Statement zum Thema "AfD-Sympathisanten, Nazis und rechtes Gedankengut": https://caraxvannuys.blog/2019/12/08/wenn-ein-afd-sympathisant/. 😡 Dazu einer meiner neuesten Texte über (Alltags-)Rassismus: https://caraxvannuys.blog/2020/03/04/null-toleranz/. Und ein Re-Blog, weil der bestens zur aktuellen Situation UND zu unserer politischen Haltung passt: https://leiserloewe.wordpress.com/2020/03/18/37767/. 😅 Ansonsten ist der quarantänisierte Wolf noch immer nicht offiziell auf das Corona-Virus getestet … Weiterlesen Aus gegebenem Anlass. Himmel nochmal!

Lagerkoller?

Nun hab ich um 14:00 Herrn Carax nochmal gesehen. Nach einem vierstündigen Intensivgespräch in einem spärlichst besuchten Laden haben wir uns voneinander verabschiedet und ich bin auf direktestem Wege heimgefahren. Damit hat meine (mir selbst auferlegte) Ausgangssperre begonnen- 😇 Ein Telefonat mit meinem Lammkotelett- und Grillplattenfreund (der es total feiern wird, dass ich ihn so … Weiterlesen Lagerkoller?