SchuldGefühle.

Es ist kurz vor zwei Uhr Nachts. Ich bin glücklich, dass es diesen Ort hier gibt. Froh darüber, dass Valentin so hartnäckig war. Ohne Ihn wäre ich jetzt nicht am Schreiben. Hätte nicht dieses Ventil. Dabei brauche ich es gerade so sehr!  Statt im Olympiastadion von Rom das EröffnungsSpiel der EuropaMeisterschaft zu sehen, war ich … Weiterlesen SchuldGefühle.

Kräfte bündeln und bei mir selbst bleiben.

Der Mai 2021 war blogaufrufmäßig der bislang zweitbeste Monat für uns. Seitdem wir im November 2019 mit (durchschnittlich) täglichen Veröffentlichungen begonnen haben, sah es fast nie so gut aus, wie jetzt diesen Mai. Umso spannender ist es zu beobachten, was passiert, wenn man mal wieder zwei Tage lang nichts veröffentlicht und circa fünf Tage lang nicht … Weiterlesen Kräfte bündeln und bei mir selbst bleiben.

Klares Statement an alle Betroffenen von Gewalt. 🌸

Liebe Leute. Der heutige Beitrag wird etwas länger, weil es mir sehr am Herzen liegt, ein paar Dinge klarzustellen. Dazu folgende Vorgeschichte... Wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, wurden sowohl mein Co-Blogger Herr Carax, als auch ich seit dem 09.03.21 wiederholt im negativen Sinne von einem anderen Blogger besucht, der uns unter zwei verschiedenen WordPress-Accounts romanlange und … Weiterlesen Klares Statement an alle Betroffenen von Gewalt. 🌸

Erste Risse.

Es muss vor zwei oder drei Wochen gewesen sein. Samstag glaube ich. Ein YouTuber/Streamer lädt sich ein paar Kollegen ein. Zusammen verbringen sie einen netten Nachmittag. Alles coronakonform. Eh klar. Gestreamt wird es bei Twitch. Mit MontanaBlack und Trymacs sind die aktuell größten Streamer Deutschlands dabei. Dazu unsympathischTV und inscope21. In Summe sprechen wir über … Weiterlesen Erste Risse.

Zu viel.

Vorteile für Geimpfte: Ja oder Nein. Kolumbien. Querdenken. Christoph Metzelder. (Von staatlicher Seite provozierte?!) eskalierte Linke Demos in ganz Deutschland. #allesdichtmachen. Jens Lehmann. Wahlkampf.  Die Super League. Frau Dr. Alice Weidel bei Lanz. Vierfach Mord in einem Wohnheim für behinderte Menschen. Das Wetter. Heute dies. Morgen das. Keine Ruhe. Zu viel. Instagram kann ich nicht … Weiterlesen Zu viel.

Draußen in der Welt.

Wisst ihr was das Gute an dieser ganzen CoronaSache ist? Der Kontakt zu anderen menschlichen Wesen ist begrenzt. Stark begrenzt. Für jemanden wie mich ein Segen. Zu schnell rege ich mich auf. Innerlich zumindest. Ich wohne an einer vielbefahrenen Kreuzung. Eine UBahn, drei StraßenBahnen, Busse und eine Menge Autos. Vier Spuren in jede der HimmelsRichtungen … Weiterlesen Draußen in der Welt.

Nicht aufstehen.

Montag. Eine neue Woche beginnt. Ich bin versucht zu sagen: Eine Weitere. Wache Stunden vor meinem Wecker auf. Warum habe ich den eigentlich nochmal gestellt? Ach ja. Habe später ein TelefonInterview für einen Job. Ich möchte das Bett nicht verlassen. Es ist einer dieser Tage. Bleibe liegen. Gucke mich durch YouTube und Instagram. Krass. Die … Weiterlesen Nicht aufstehen.

#allesdichtmachen und seine Folgen.

ALDA, Leude - mein Hirn. Es stehen zwei eigentlich dringliche Themen auf meiner To-Write-Liste (= "aktive Gewaltausübung" und "persönliche Musikblockade"), und ich komm halt original nicht dazu. Weil sich im Verborgenen oder Öffentlichen stets etwas Tagesaktuelles addiert, und gerade das gesamte Internet steil geht wegen dieser #allesdichtmachen-Kampagne. Ich bin ehrlich: bis vor sechs Stunden hatte … Weiterlesen #allesdichtmachen und seine Folgen.

Absoluter Lückenfüller.

Also: dieser Beitrag. 🙄 Wolf und ich konnten die verfahrene Situation mit Z.2.0 zumindest für uns lösen - mit Hilfe der Erkenntnis, dass wir zwar nicht auf Z.2.0, aber glücklicherweise doch jederzeit auf unser beider Zusammensein Einfluss haben. Deshalb gibt es seit gestern eine gemeinsam entworfene Selbstschutzstrategie gegen Z.2.0s Bullshit 🐙, die sich nun nur noch auf … Weiterlesen Absoluter Lückenfüller.

Mücken, Motörhead und Moraleinbrüche.

Oder auch: "Was treibt die Miez?" 🐱 Zunächst möchte ich euch mitteilen, dass ich gestern zum ersten Mal in 2021 von einer Mücke gestochen worden bin. Keine Ahnung, ob das im April bereits normal ist, aber so, wie es in der (und in meiner) Welt gerade läuft, habe ich jetzt mindestens Malaria. Oder Dengue-Fieber. Oder … Weiterlesen Mücken, Motörhead und Moraleinbrüche.

Die Einen so. Die Anderen so.

Ich habe es mit dem Einkaufen geschafft. Zwar nach 11 Uhr. Aber immerhin. Es war der gleiche Supermarkt wie letztens. Kurz davor. Ich setze meine Maske auf. Ne normale. Medizinisch Einweg. Rein da. Voller Motivation. Danach kann ich Menschen aus dem Weg gehen. Aus meinen KopfHörern dröhnt Eminem. Nehme mir einen Korb. Der SecurityMitarbeiter stoppt … Weiterlesen Die Einen so. Die Anderen so.

Selbstironie mit noch mehr Drinks. 🍹

Es ist Nachmittag und ich bin alleine, in einem abgedunkelten, "verschlossenen" Raum plus Deckeniglu, ohne Musik oder Fernsehen, weil mehr gerade nicht geht. Zu hell draußen, zu laut und chaotisch bereits die lustigen Geschehnisse in meinem Kopf (...) *UND* dann noch der übliche erste Frühlingsallergiemist?!! 🤔 Wolf ist mit dem Auto losgedüst - vornehmlich, um … Weiterlesen Selbstironie mit noch mehr Drinks. 🍹

Immer weiter.

Mal angenommen. Theoretisch. Fünf Monate zu Hause bleiben. Während der Wintermonate. Nicht arbeiten. Über 50 % des Gehalts gibt es auch. Klingt toll, oder? Also bestimmt für die Eine oder den Anderen. In der Praxis beginnt morgen der sechste Monat. Uffff. So lange hätte ich es nun doch nicht erwartet. Ein Ende (noch) nicht absehbar. … Weiterlesen Immer weiter.

Besser achtsam sein.

Es ist zu dem bemerkenswerten Punkt gekommen, an dem ich bei jeder neuen Corona-Meldung (= Sieben-Tage-Inzidenz landesweit wieder bei 119, Sieben-Tage-Inzidenz landesweit wieder bei 124,9 usw.) EINFACH NUR NOCH LACHEN MUSS. Nicht, weil ich es in *irgendeiner* Form lustig finde. Im Gegenteil. Könnt ihr das nachfühlen?! 😱 Dabei geht es mir persönlich weiterhin überdurchschnittlich gut, … Weiterlesen Besser achtsam sein.

MittelAlter statt heute.

Wenn ich in der Zeit reisen dürfte, wäre mein Ziel alternativlos das MittelAlter. Schon seit Langem. Eigentlich geht es dort ja nur ums Kämpfen, Essen, Saufen und Ficken. (Natürlich weiß ich, dass das eine extrem oberflächliche Betrachtung ist. Aber das Leben wäre ausgefüllt. Irgendwie.) Für jemanden wie mich, der immer noch nicht so richtig weiß, wo … Weiterlesen MittelAlter statt heute.

Nochmals meine 5 Cents. Aber kein Empfang.

OOOKAY.  Mir bleibt absolut nicht so viel Zeit, wie ich sie eigentlich gerade gerne zum Schreiben dieses Beitrags (= oder für irgendwas) hätte, und das lässt mich mit dem Gefühl hier sitzen, sportliche Höchstleistungen mit einem lauten *TICKER* im Nacken vollbringen zu müssen. Allein deshalb, weil ich noch packen und mich putzen und tonnenweise Scheiß … Weiterlesen Nochmals meine 5 Cents. Aber kein Empfang.

Irgendwie ist der Wurm drin.

Und zwar ein nicht zu kleiner. Einerseits kann ich nicht behaupten, seit Sonntag vor Ort mit Wolf nicht genug schöne Sachen gemacht zu haben. Zum Beispiel haben wir jede Menge neues (BDSM-)Equipment für uns bestellt, zum ersten Mal miteinander Schach gespielt dank der Miniserie "Damengambit", uns vor zwei Stunden Pizza und Teriyaki Wings liefern lassen, … Weiterlesen Irgendwie ist der Wurm drin.

Innerer Kampf.

Auf einmal ist Sommer. Gefühlt. Das sah vor zwei Wochen noch ganz anders aus. Meine GefühlsLage passt sich dem an. Nur entgegengesetzt. Seit Montag scheint die Sonne. Der Himmel ist blau. In mir tobt ein Sturm. Donner grollen. Blitze durchdringen das Dunkel. Der innere Kampf. Die Zeichen sind eindeutig. Als ich meine alte Heimat das … Weiterlesen Innerer Kampf.

Keine Sicherheit. Nirgends.

Die Insomnia hat mich erneut fröhlich im Griff und mit "Tagsüber schlafen" ist es dann natürlich auch nicht wirklich was. Lediglich mit gepflegtem Siechen und am Schweregrad der eigenen Matschigkeit herumfeilen.  "Hast du diese Nacht *wieder* nicht gepennt?", erkundigte sich Wolf vorhin mit diesem Blick, den er manchmal hat: besorgt und gleichzeitig missbilligend gegenüber des … Weiterlesen Keine Sicherheit. Nirgends.

Matschiger Tag und Videosupport IV. 🌞

Es ist schon spät heut, und ich versuch, mich mit Schreiben zu sputen... Schön war, dass Wolf zu meinem gestrigen Beitrag über Hanau meinte: "Guter Artikel 😘", weil es mich immer pushed, wenn er mitliest und meine Arbeit mag. Auch schön war, dass gestern Nachmittag unsere Brettspielfreundin (= ein neuer Blogname ist geboren) auf einen Kaffee vorbeikam, … Weiterlesen Matschiger Tag und Videosupport IV. 🌞

Ein Jahr nach Hanau.

Ich hoffe eigentlich, dass ich zur Überschrift nichts weiter erläutern muss - aber alle, die nicht wissen, wovon ich rede, schauen bitte hier, OK? Seit diesem *erneuten* rechtsterroristischen Hassverbrechen in unserem Land ist ein Jahr vergangen und gefühlt hat sich nichts verändert. Die Weiße Mehrheitsgesellschaft vertritt weiterhin zu Hauf die Ansicht, People of Colour/Schwarze mögen … Weiterlesen Ein Jahr nach Hanau.

HassAnfall.

So, jetzt bin ich mal dran. Lang genug war ich wirklich ruhig. Habe mich zurückgenommen. Nur wenigen Menschen geht es wahrscheinlich gerade gut. Wir sitzen alle in einem Boot! Haben alle Opfer zu bringen. "Der Besuch beim Frisör gehört zur elementaren KörperPflege." Ich weiß nicht mehr, wer es gesagt hat. Ein Politiker auf jeden Fall. … Weiterlesen HassAnfall.

Dunkles Traumagewöll. 🐙

Die Tage gab es eine erneute Mentalbegegnung mit meinem "Früher" (= und zwar der ekligsten Art). Seitdem bin ich - trotz meiner Blogaktivitäten - ziemlich neben der Spur. Wolf hatte damit absolut nichts zu tun, war aber eingeweiht und "vorgewarnt".  Partiell kann es ja sogar witzig sein:  "Was hast du denn gemacht?!", erkundigte er sich am … Weiterlesen Dunkles Traumagewöll. 🐙

Weißer Schleier.

Ich gucke von meinem Laptop hoch und sehe EisZapfen vom FensterRahmen hängen. Sie wirken deplatziert. Zu fantastisch für die GroßStadt.  Schneien tut es auch schon wieder. Die BetonWüste wird in einheitliches Weiß gehüllt. Zu friedlich für den SchmelzTiegel der Meinungen. Schlitten haben die ElektroRoller auf der Straße abgelöst. Kinder sehen zum ersten Mal Schnee. Zu … Weiterlesen Weißer Schleier.

Therapiefindung unmöglich. Aus Gründen. 🐙

Anhand unserer Blogstatistiken halte ich es für ziemlich wahrscheinlich, dass der WordPress-Reader unsere letzten zwei Beiträge gefressen hat. Doof, deshalb schaut doch im Zweifelsfall bitte nochmal hier (= Herr Carax über die Modernisierung der Pornobranche) und hier (= ich über Evan Rachel Wood und ihre Gewaltgeschichte) hinein. So. Jetzt habe ich natürlich Angst, dass der Reader diesen … Weiterlesen Therapiefindung unmöglich. Aus Gründen. 🐙

Sturmfrei mit Evan Rachel Wood.

Wie meine wundervolle Überschrift bereits verrät, ist Wolf heute außer Haus und kommt erst morgen Mittag zurück. Er besucht ein befreundetes Ehepaar und ich war ebenso sehr eingeladen wie voller Unlust auf den weiten Fahrtweg. Also verzichtete ich, obwohl mich natürlich jede Einladung freut. Seitdem ich beschlossen hatte, dass ich den Abend und die Nacht … Weiterlesen Sturmfrei mit Evan Rachel Wood.

Leude. Es geht nicht um die Bezeichnung der Sauce. 🐙🐙🐙

Ihr Lieben. Eigentlich wollte ich auch heute über etwas gänzlich Anderes gebloggt haben: aber ich kann gerade nicht, ich mag gerade nicht- Ich hoffe bloß, ihr bringt etwas Offenheit und fünf Minuten Lesezeit mit. 🙂 Also. Der Herr Carax veröffentlichte gestern einen Blogartikel über die momentan viel kritisierte WDR-Sendung "Die letzte Instanz", welche u.A. die Frage … Weiterlesen Leude. Es geht nicht um die Bezeichnung der Sauce. 🐙🐙🐙

Kein Verständnis.

Jedes Wort ist eigentlich schon zu viel. Es ist mal wieder ein ParadeBeispiel. Und danach wird sich fleißig entschuldigt. Als wenn man es nicht vorher hätte wissen können. Ich habe es bis 3 Minuten und 4 Sekunden geschafft. Musste ausmachen. Die Witze. Die Betonung. Doch dabei geht es dann erst richtig los. Wer es länger … Weiterlesen Kein Verständnis.

Gemischte Gefühle.

Ich bin irritiert. vergrätzt. unsicher. Ein wenig sauer. Kann das alles bisher nicht einordnen. 1.) Letzte Woche wurde ich gefragt, ob ich an einem SpieleAbend teilnehmen möchte. Fünf Personen. Vier Haushalte. Nein, danke. Natürlich nicht. 2.) Von einem Freund erfahre ich, dass sie den Samstag zu viert (Haushalte) verbringen. 3.) Andere Bekannte hocken lustig zu … Weiterlesen Gemischte Gefühle.

Eine Melange aus wirklich ALLEN Gefühlen. 🤔

Heute. Keine 16:00, ich habe eine Mentalachterbahn hinter mir und frühstücke einen "Spain" (= nach eigens verbessertem Rezept, allerdings). 🍹 Tatsächlich klingelte der Wecker um 09:00, Wolf und ich standen auf, er setzte Teig für Roggen-Ciabatta an, dann tranken wir einen schnellen Kaffee und kümmerten uns um unsere Wäsche, danach ging er jagen, während ich … Weiterlesen Eine Melange aus wirklich ALLEN Gefühlen. 🤔

Kolumne.

Warum ist der Januar dieses Jahr eigentlich so extrem lang? Fühlt sich schon an wie zwei Monate. Mindestens. Gibt's eigentlich schon OsterSachen zu kaufen? xD Routinemäßig habe ich vorhin kurz bei Attila vorbeigeschaut. Der Wendler ist ja noch nicht wach. Im warmen Florida steht man jetzt erst auf. Bei sonnigen 25 Grad. Man möchte nur … Weiterlesen Kolumne.

HIV-negativ, trotzdem noch angespannt.

Der Überschrift entsprechend sollte ich eigentlich Freudensprünge machen, oder dergleichen. Und nicht falsch verstehen: NATÜRLICH bin ich immens erleichtert! Nicht nur der HIV-Test, sondern auch alle weiteren Tests und Untersuchungen ergaben, dass ich unverändert gesund bin. 🙂 Gleichzeitig war es eben alles sehr viel. Zu der "Standard"-Angst vor dem ersten Arzttermin, der "Standard"-Angst vor den … Weiterlesen HIV-negativ, trotzdem noch angespannt.

Videosupport Nummer III. 🌸

Heute Abend gibt's wieder einen Videosupport-Beitrag von mir. Nicht, weil gerade Wolfs und mein eigens festgelegter "Nichts-Tag" ist (und ich somit ein schreibfauler Sack bin): nein, weil mir die Sache unverändert am Herzen liegt. Deshalb also auch die neuesten beiden Luni-Videos in unserer digitalen 🐻- und 🐱-Höhle: https://youtu.be/DTKQgY9ogZg https://youtu.be/QxCrRVdHsX0 Hier kommt ihr zum WP-Blog der "Lunis", und … Weiterlesen Videosupport Nummer III. 🌸

Emotionale Gewalt sichtbar machen.

Der Lockdown dauert an. Über zwei Monate jetzt schon. Die geistige, emotionale und körperliche Einsamkeit kickt voll rein. Vor allem die beiden letztgenannten Formen. Ich merke wiederholt, wie gut einfach eine Umarmung tun würde. Eine ernstgemeinte. Beim Gedanken daran werden meine Augen wässrig. Der JahresWechsel war bereits eher unteres Level. Letztendlich verbrachte ich ihn mit … Weiterlesen Emotionale Gewalt sichtbar machen.

Failed.

Hello, you lovely humans out there. First of all, I wish you all the best for this year. Stay healthy. Stay strong. You are not alone.When I started with these Monday-English-sessions I wanted to bring in something new. Widen our portfolio. Gain more followers, of course. Based on false assumptions and expectations much too high … Weiterlesen Failed.

Das beste Geschenk. 💖

Die Weihnachtstage liegen hinter uns und ich bin noch immer hart geflashed von allem. Viel, viel, viel. Ich versuche die Ereignisse jetzt möglichst auf das Wesentliche herunterzubrechen. Da wäre zunächst, dass Wolf und ich größtenteils wirklich nur zusammen im Bett lungerten und Kindersendungen sahen - allen voran: "Die Tintenfische aus dem zweiten Stock"! 😆 💖🐙💖 Wer … Weiterlesen Das beste Geschenk. 💖

Zu 0% weihnachtlich. Bisher.

Es ist schon erstaunlich. Ich fühl mich noch immer absolut nicht weihnachtlich. Überhaupt belaufen sich die weihnachtlichsten Aktivitäten, die Wolf und ich bis jetzt hinter uns haben, auf: Schokokringel essen, Zartbitterlebkuchen essen, und Spekulatius- und Kokosmakronenschokolade essen. Bravo. Dafür ist heut einer unserer Fastentage.  Momentan heimwerkt Wolf auch wieder, und ich blogge fröhlich im Schlafzimmer vor … Weiterlesen Zu 0% weihnachtlich. Bisher.

2020.

Ich habe gerade einfach gar keine Lust, was Englisches zu schreiben. So gar nicht. Ich wüsste noch nicht mal, worüber. Natürlich hätte ich auch was vorbereiten können, dahingehend. Habe ich aber nicht. So wie immer. GlanzPunkte des wöchentlichen Scheiterns. Apropos. Das emotionale Konstrukt meiner Seele befindet sich im SturzFlug. Die Tränen lassen sich seit Wochen … Weiterlesen 2020.

Vierter Advent, Technikfail und etwas komplett Gutes an 2020.

Zuallererst! Herr Carax hat gestern einen weiteren Text zur Unterhaltungsindustrie geschrieben, der beim Großteil von euch schlichtweg *NICHT* im WordPress-Reader erschien. Also... Bitte schaut euch seinen gestrigen Beitrag noch an! Nicht nur, weil wir ein Team sind. Vor allem, weil der Artikel extrem interessant ist und die Geldmache hinter dem gesamten, politisch gänzlich fragwürdigen "Querdenker"-Sumpf beleuchtet. … Weiterlesen Vierter Advent, Technikfail und etwas komplett Gutes an 2020.

Querdenkender Kapitalismus.

Der blasse, dünne Junge hat mal wieder zugeschlagen. Pünktlich zum Fest liefert er uns eine zusätzliche ArgumentationsHilfe für Diskussionen mit den querdenkenden Verwandten. Wobei es nicht auf die beschränkt sein muss. Das sind sie ja selber schon.Obendrein spielt diese Hilfe auch mir in die Karten. Kann ich doch das Video als weiteren Beweis dafür nehmen, … Weiterlesen Querdenkender Kapitalismus.

Lebenszeichen und Kommentare!

Schönen Dienstagabend, liebe Freunde!  Wir, also der Herr Carax und ich, leben noch. Vielleicht wart ihr etwas irritiert, dass der allmontäglich-englische Beitrag gestern nicht erschien (= Durchhänger), und ich eben erst auf all eure Zuschriften reagierte (= Durchhänger). 😆 ABER! Nun ist zumindest Letzteres vollbracht, und ich bin diesbezüglich ohnehin äußerst happy. So viel Resonanz … Weiterlesen Lebenszeichen und Kommentare!

Trauma und BDSM. Ein vergrätzter Text mit 🐙🐙🐙.

Der Inhalt dieses Artikels brennt mir schon länger auf der Seele. Weil er meine nunmehr über 17 Jahre andauernde Verbindung zu Wolf thematisch stark einbeziehen muss, wird dies kein wissenschaftlicher Beitrag: sondern eher ein ziemlich subjektiver. Außerdem möchte ich euch vorwarnen: ich bin, gelinde gesagt, angepisst. Das *könnte* sich partiell in meiner Wortwahl niederschlagen. 🐙 Vorne an … Weiterlesen Trauma und BDSM. Ein vergrätzter Text mit 🐙🐙🐙.

Ariana Grande. Eine Liebeserklärung. 💖

Zu wenig Schlaf und zu viel Aufregung führen dazu, dass mein Hirn gerade hochgradig matschig ist. 🤔 Zum Beispiel möchte man einfach nicht aufwachen und VIER (!) verpasste Anrufe der Hausverwaltung auf dem Smartphonedisplay sehen. Einbruch, Brand, Wasserschaden, Pflege"eltern"...?!! Zum Glück war es nichts dergleichen. Bloß in die Wohnung muss zweimal jemand: 1.) neue Rauchmelder … Weiterlesen Ariana Grande. Eine Liebeserklärung. 💖

„Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken.“ *

Letzter SpielTag der Champions League GruppenPhase. Traditionell geht es für einige Teams noch um enorm viel. Sportlich und finanziell. Spannung ist garantiert. In Barcelona duellieren sich die beiden Halbgötter Messi und Ronaldo. Wobei schnell zu sehen ist, wer dem GottStatus näher ist. Julian Nagelsmann beweist zeitgleich, was er für ein überragender Trainer ist. Eine perfekt … Weiterlesen „Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken.“ *

Catch Up, Essenskram und neuer Videosupport.

Wie ihr gemerkt habt, war Herr Carax die Tage sehr präsent und hat euch durch das zweite Advents- und Nikolauswochenende beglitten. 😆 Dies aus keinem (für mich) negativen Grund, ich war zwischendurch ja auch immer mal wieder likend und kommentierend hier- Aber wenn Herr Carax den Samstag/Sonntag/Montag in Folge buchen mag, weil es tagesaktuell Dinge … Weiterlesen Catch Up, Essenskram und neuer Videosupport.

Corona update.

For the first time in five years I am able to stay at home for Christmas. I mean the whole time. Not only one or one and half days. But all three days. This is kind of special. I really do not know how it will feel like. Plus I am free on New Year's … Weiterlesen Corona update.

FreitagAbend auf der Couch.

Klick. Klack. Einmal runter wischen. Hoch wischen. Wieder runter. Stopp. Hass und Wut duellieren sich darum, wer als Erstes den Siedepunkt erreicht. Ein denkbar knappes Rennen auf WeltklasseNiveau. Zeitgleich erhebt sich mein Körper von der Couch. Mein Herz blutet und mein Kopf weiß noch nicht ganz genau: neue FolterMethode, oder doch lieber Altbewährtes. Egal. Alle Kalmare … Weiterlesen FreitagAbend auf der Couch.

Gestern in Trier.

Heute bin ich arg spät dran und es fällt mir schwer, mich gedanklich zu ordnen. Im Grunde gibt es viele schöne Dinge zu berichten, und eigentlich war das mein Plan. Gleichzeitig wäre da Trier. Ein Mann fährt mit seinem Auto durch die Innenstadt. Hält vorsätzlich auf andere Personen zu, am Ende gibt es fünf Tote. … Weiterlesen Gestern in Trier.

Frühstück, Vergrätztheit 🐙 und nachher. Hoffentlich.

Ich bin random unterwegs. Thematisch, gefühlsmäßig, generell. 🤔 Wolf und ich haben eben schon etwas zusammen gegessen. Sehr gesund, wir halten bzw. verringern unser Gewicht langsam, langsam-  Meine Portion. Dass Wolf weitere fünf bis zehn Kilo verlieren will, ist natürlich (?!) auch eher Kopfsache als alles Andere. Ganz früher wog er stets so 61 bis … Weiterlesen Frühstück, Vergrätztheit 🐙 und nachher. Hoffentlich.

Unbedingt ansehen.

Ich will hier keine großen Reden schwingen. Lasse heute mal Rezo den Vortritt. Man muss auch zuhören können. Schaut es Euch unbedingt an. Die 18 Minuten hat jeder. Liken. Teilen und verbreiten. Nutzt es als Mittel in Diskussionen. Ich finde es großartig. Auch wenn ich jetzt wahrscheinlich nie wieder Skittles essen kann. 😆 https://youtu.be/eoxxh2qNZj4 Passt … Weiterlesen Unbedingt ansehen.

Staying home.

The fourth week at home just began. Preparing breakfast around lunchtime. Coffee, toast, scrambled eggs, cheese and the news on television. Sounds fine so far, doesn’t it? Despite the news, that was great as usual. Nothing has been officially declared by our government yet. Mutti Merkel will meet her governors in order to discussing further … Weiterlesen Staying home.

Teil II: Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Dieser Artikel wird sich aufteilen in 1.) Wolfs und meine Fastenbilanz und 2.) den am Sonntag versprochenen Frageteil. 🌸 1.) Letztlich haben wir knappe 5 1/2 Tage mit dem Fasten verbracht. Mein Rest-Protokoll sagt Folgendes (= Tag 1 und Tag 2 hier) ... • Tag 3: zwei ungesüßte Kräutertees, zwei ungesüßte Ingwer-Zitronen-Tees, ein extrem seltsamer Mini-Ingwer-Kurkuma-Aufguss … Weiterlesen Teil II: Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Short message.

Today I am only able to share this picture of a sticker with you, randomly taken at a train station. One of those leaders will lose his power soon. Hopefully this is just the beginning. The fight against inhuman ideologies and acts continues.Stay strong. Stay safe. Stay healthy. BLM Julian Carax

Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Ohne jede Frage ist Wolf ein Bisschen insane. Heute wachten wir Beide gegen 09:07 auf, vermutlich weil das Bad rief und wir beim Fasten schließlich Tee und Wasser trinken wie nur was. Kaum hatte ich mir allerdings Zahnpasta auf meine Zahnbürste getan, stand Wolf, SELBST ZÄHNEPUTZEND, direkt wieder auf seinem Balance Board.  Die ganzen drei Minuten … Weiterlesen Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Ein gewisses Entsetzen. 🐙🐙🐙

Es ist ein doppeltes Déjà-vu: ich verbringe die US-Wahlnacht vor diversen Livestreams (= u.A. CNN und Tagesschau diesmal) und Wolf schnarcht leise rechts von mir, nur um manchmal minutenweise aufzuwachen: "Wie steht's denn!?"  Leider so, dass mein Drang, im Strahl kotzen zu wollen, über die vergangenen 12 Stunden nicht nachgelassen hat. Im Gegenteil. Genauer gesagt … Weiterlesen Ein gewisses Entsetzen. 🐙🐙🐙

Politisch bedingter Brechreiz und dennoch Kuchen.

Man könnte ja meinen, dass eine weltweite Pandemie bereits genug Übel bedeuten würde. ABER NEIIIN, mit den neuesten terroristischen Anschlägen in Frankreich und Österreich hat die Menschheit erneut bewiesen, dass sie auf einen großen Haufen Scheiße problemlos noch weitere Scheiße türmen kann. Bravo. *NICHT*. 😡 Gestern am späten Abend hingen Wolf und ich vor dem … Weiterlesen Politisch bedingter Brechreiz und dennoch Kuchen.

Knowledge.

Disappearing planes. The whole political career of Donald Trump. China. Lukaschenka. Turkey. Guantanamo Bay. The former German terrorist organisation NSU. The death of Osama. Continue with this list on your own. If you want. Imagine the possibility of another intelligent species existing out there in the universe. They observe us and are able to feel … Weiterlesen Knowledge.

Vertrauen.

Man musste nun wirklich kein Prophet sein. Kein Nobelpreisträger. Kein Hellseher. Nichts dergleichen. Schon vier Tage vor meinem Urlaub habe ich es geahnt. Geschrieben. Habe es als Angst betitelt. Es schon damals so empfunden. Ich bin aus dem Urlaub zurück. Erster Tag. Los ist nichts. Gähnende Leere. Ein allzu vertrautes Bild im Jahr 2020. Am … Weiterlesen Vertrauen.

Wie ein Sack Flöhe.

Zumindest war der Tag heute wieder produktiver. Wolfs Haushalt ist zu 99% in Ordnung, womit ich leben kann, und ich fühl mich nicht mehr ganz so verballert. Bravo. 🙄 Nun kommt Wolf demnächst zurück, und ich bin wiederum auf seinen Geisteszustand gespannt. Er und sein Kumpane haben sich gestern nach dem Sport nämlich konsequent alle … Weiterlesen Wie ein Sack Flöhe.

Depressive Untätigkeit unbekannten Ursprungs.

Oookay, liebe Freunde: ich komm zu nix. Also: NIX, NIX, NIX. Irgendwie fehlt die Antriebskraft. Dabei hab ich seit vorhin sturmfrei, Wolf ist draußen mit Kumpels auf u.A. sportlicher Mission und kommt erst morgen Abend zurück - ich könnte also ohne Eile unsere saubere Wäsche verräumen, Ordnung schaffen und ein wenig Lachs essen- 😅 Stattdessen … Weiterlesen Depressive Untätigkeit unbekannten Ursprungs.

Rückblicke, mit Burg und mit „Familie“. 🐙🐙🐙

In unserer fröhlichen Messenger-Gruppe mit der (Weihnachts-)Wahlfamilie ging es den Morgen darum, wo wir jeweils gerade Kaffee trinken, nachdem es uns am Dienstag erneut in alle Himmelsrichtungen versprengt hat. "Ich möchte wieder mit euch auf eine Burg!", schrieb ich. Denn vor einer Woche war's wirklich cool, trotz grauem Himmel- 🙂 Von einer Bank aus, am … Weiterlesen Rückblicke, mit Burg und mit „Familie“. 🐙🐙🐙

Nachruf.

Halloween ist es soweit. Uns wird mal wieder was genommen. Zum Glück kann man sich mental schon drauf einstellen. Schrecklich ist es allemal. 2020 schockt eh nichts mehr. Als wir den Laden entdeckten. Direkter Weg ins Glück. Der BrisketHimmel. Das WurstParadies. Das RippchenBabylon. Das BeilagenSchlaraffenLand. Unglaublich. Lecker. Jedes Mal wieder. Mit so viel Liebe.❤ Schnell … Weiterlesen Nachruf.

Zweimal 34 und einmal 17. Oder: ich BIN gerade einfach.

Das Wetter: kalt, regnerisch, ungemütlich, und auch stimmungsmäßig gestaltet sich momentan fast alles eher finster. Herr Carax ist traurig, für Wolf diese Zeit des Jahres sowieso nie schön, und ich hocke lärm- und reizisoliert unter Wolfs Bettdecke im Dunkeln, weil jede Ablenkung das Chaos in meinem Kopf vergrößern würde. Wieso haben wir überhaupt schon wieder Freitag?! … Weiterlesen Zweimal 34 und einmal 17. Oder: ich BIN gerade einfach.

Garnelen, Musik und flache Witze.

Es steht außer Frage, dass Wolf einfach kochen kann. Das grüne Garnelen-Curry war der Hammer und unser Abend gestern schön. 💖 Zwar hat es mir kurz innerlich den Rest gegeben, dass Wolf zunächst den "The Crow"-Soundtrack hat laufen lassen (= The Crow. Einer meiner absoluten Lieblingsfilme und Lieblings-Graphic Novels, aber eben auch traurig, sehr traurig), UND … Weiterlesen Garnelen, Musik und flache Witze.

Übermüdet, traurig, überdreht und dabei voller Liebe.

Leude, ich bin durch. Kennt ihr das, wenn ihr so übermüdet seid, dass ihr nur noch lachen müsst? Ich hatte und *HABE* das gerade und irgendwie ist es dermaßen amüsant, dass es mich nur noch mehr zum Lachen bringt... Ach. 🙄 Erstens ist morgen wieder mal der Todestag eines Freundes, deshalb gestaltet sich diese Zeit … Weiterlesen Übermüdet, traurig, überdreht und dabei voller Liebe.