HIV-negativ, trotzdem noch angespannt.

Der Überschrift entsprechend sollte ich eigentlich Freudensprünge machen, oder dergleichen. Und nicht falsch verstehen: NATÜRLICH bin ich immens erleichtert! Nicht nur der HIV-Test, sondern auch alle weiteren Tests und Untersuchungen ergaben, dass ich unverändert gesund bin. 🙂 Gleichzeitig war es eben alles sehr viel. Zu der "Standard"-Angst vor dem ersten Arzttermin, der "Standard"-Angst vor den … Weiterlesen HIV-negativ, trotzdem noch angespannt.

Videosupport Nummer III. 🌸

Heute Abend gibt's wieder einen Videosupport-Beitrag von mir. Nicht, weil gerade Wolfs und mein eigens festgelegter "Nichts-Tag" ist (und ich somit ein schreibfauler Sack bin): nein, weil mir die Sache unverändert am Herzen liegt. Deshalb also auch die neuesten beiden Luni-Videos in unserer digitalen 🐻- und 🐱-Höhle: https://youtu.be/DTKQgY9ogZg https://youtu.be/QxCrRVdHsX0 Hier kommt ihr zum WP-Blog der "Lunis", und … Weiterlesen Videosupport Nummer III. 🌸

Emotionale Gewalt sichtbar machen.

Der Lockdown dauert an. Über zwei Monate jetzt schon. Die geistige, emotionale und körperliche Einsamkeit kickt voll rein. Vor allem die beiden letztgenannten Formen. Ich merke wiederholt, wie gut einfach eine Umarmung tun würde. Eine ernstgemeinte. Beim Gedanken daran werden meine Augen wässrig. Der JahresWechsel war bereits eher unteres Level. Letztendlich verbrachte ich ihn mit … Weiterlesen Emotionale Gewalt sichtbar machen.

Failed.

Hello, you lovely humans out there. First of all, I wish you all the best for this year. Stay healthy. Stay strong. You are not alone.When I started with these Monday-English-sessions I wanted to bring in something new. Widen our portfolio. Gain more followers, of course. Based on false assumptions and expectations much too high … Weiterlesen Failed.

Das beste Geschenk. 💖

Die Weihnachtstage liegen hinter uns und ich bin noch immer hart geflashed von allem. Viel, viel, viel. Ich versuche die Ereignisse jetzt möglichst auf das Wesentliche herunterzubrechen. Da wäre zunächst, dass Wolf und ich größtenteils wirklich nur zusammen im Bett lungerten und Kindersendungen sahen - allen voran: "Die Tintenfische aus dem zweiten Stock"! 😆 💖🐙💖 Wer … Weiterlesen Das beste Geschenk. 💖

Zu 0% weihnachtlich. Bisher.

Es ist schon erstaunlich. Ich fühl mich noch immer absolut nicht weihnachtlich. Überhaupt belaufen sich die weihnachtlichsten Aktivitäten, die Wolf und ich bis jetzt hinter uns haben, auf: Schokokringel essen, Zartbitterlebkuchen essen, und Spekulatius- und Kokosmakronenschokolade essen. Bravo. Dafür ist heut einer unserer Fastentage.  Momentan heimwerkt Wolf auch wieder, und ich blogge fröhlich im Schlafzimmer vor … Weiterlesen Zu 0% weihnachtlich. Bisher.

2020.

Ich habe gerade einfach gar keine Lust, was Englisches zu schreiben. So gar nicht. Ich wüsste noch nicht mal, worüber. Natürlich hätte ich auch was vorbereiten können, dahingehend. Habe ich aber nicht. So wie immer. GlanzPunkte des wöchentlichen Scheiterns. Apropos. Das emotionale Konstrukt meiner Seele befindet sich im SturzFlug. Die Tränen lassen sich seit Wochen … Weiterlesen 2020.

Vierter Advent, Technikfail und etwas komplett Gutes an 2020.

Zuallererst! Herr Carax hat gestern einen weiteren Text zur Unterhaltungsindustrie geschrieben, der beim Großteil von euch schlichtweg *NICHT* im WordPress-Reader erschien. Also... Bitte schaut euch seinen gestrigen Beitrag noch an! Nicht nur, weil wir ein Team sind. Vor allem, weil der Artikel extrem interessant ist und die Geldmache hinter dem gesamten, politisch gänzlich fragwürdigen "Querdenker"-Sumpf beleuchtet. … Weiterlesen Vierter Advent, Technikfail und etwas komplett Gutes an 2020.

Querdenkender Kapitalismus.

Der blasse, dünne Junge hat mal wieder zugeschlagen. Pünktlich zum Fest liefert er uns eine zusätzliche ArgumentationsHilfe für Diskussionen mit den querdenkenden Verwandten. Wobei es nicht auf die beschränkt sein muss. Das sind sie ja selber schon.Obendrein spielt diese Hilfe auch mir in die Karten. Kann ich doch das Video als weiteren Beweis dafür nehmen, … Weiterlesen Querdenkender Kapitalismus.

Lebenszeichen und Kommentare!

Schönen Dienstagabend, liebe Freunde!  Wir, also der Herr Carax und ich, leben noch. Vielleicht wart ihr etwas irritiert, dass der allmontäglich-englische Beitrag gestern nicht erschien (= Durchhänger), und ich eben erst auf all eure Zuschriften reagierte (= Durchhänger). 😆 ABER! Nun ist zumindest Letzteres vollbracht, und ich bin diesbezüglich ohnehin äußerst happy. So viel Resonanz … Weiterlesen Lebenszeichen und Kommentare!

Trauma und BDSM. Ein vergrätzter Text mit 🐙🐙🐙.

Der Inhalt dieses Artikels brennt mir schon länger auf der Seele. Weil er meine nunmehr über 17 Jahre andauernde Verbindung zu Wolf thematisch stark einbeziehen muss, wird dies kein wissenschaftlicher Beitrag: sondern eher ein ziemlich subjektiver. Außerdem möchte ich euch vorwarnen: ich bin, gelinde gesagt, angepisst. Das *könnte* sich partiell in meiner Wortwahl niederschlagen. 🐙 Vorne an … Weiterlesen Trauma und BDSM. Ein vergrätzter Text mit 🐙🐙🐙.

Ariana Grande. Eine Liebeserklärung. 💖

Zu wenig Schlaf und zu viel Aufregung führen dazu, dass mein Hirn gerade hochgradig matschig ist. 🤔 Zum Beispiel möchte man einfach nicht aufwachen und VIER (!) verpasste Anrufe der Hausverwaltung auf dem Smartphonedisplay sehen. Einbruch, Brand, Wasserschaden, Pflege"eltern"...?!! Zum Glück war es nichts dergleichen. Bloß in die Wohnung muss zweimal jemand: 1.) neue Rauchmelder … Weiterlesen Ariana Grande. Eine Liebeserklärung. 💖

„Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken.“ *

Letzter SpielTag der Champions League GruppenPhase. Traditionell geht es für einige Teams noch um enorm viel. Sportlich und finanziell. Spannung ist garantiert. In Barcelona duellieren sich die beiden Halbgötter Messi und Ronaldo. Wobei schnell zu sehen ist, wer dem GottStatus näher ist. Julian Nagelsmann beweist zeitgleich, was er für ein überragender Trainer ist. Eine perfekt … Weiterlesen „Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken.“ *

Catch Up, Essenskram und neuer Videosupport.

Wie ihr gemerkt habt, war Herr Carax die Tage sehr präsent und hat euch durch das zweite Advents- und Nikolauswochenende beglitten. 😆 Dies aus keinem (für mich) negativen Grund, ich war zwischendurch ja auch immer mal wieder likend und kommentierend hier- Aber wenn Herr Carax den Samstag/Sonntag/Montag in Folge buchen mag, weil es tagesaktuell Dinge … Weiterlesen Catch Up, Essenskram und neuer Videosupport.

Corona update.

For the first time in five years I am able to stay at home for Christmas. I mean the whole time. Not only one or one and half days. But all three days. This is kind of special. I really do not know how it will feel like. Plus I am free on New Year's … Weiterlesen Corona update.

FreitagAbend auf der Couch.

Klick. Klack. Einmal runter wischen. Hoch wischen. Wieder runter. Stopp. Hass und Wut duellieren sich darum, wer als Erstes den Siedepunkt erreicht. Ein denkbar knappes Rennen auf WeltklasseNiveau. Zeitgleich erhebt sich mein Körper von der Couch. Mein Herz blutet und mein Kopf weiß noch nicht ganz genau: neue FolterMethode, oder doch lieber Altbewährtes. Egal. Alle Kalmare … Weiterlesen FreitagAbend auf der Couch.

Gestern in Trier.

Heute bin ich arg spät dran und es fällt mir schwer, mich gedanklich zu ordnen. Im Grunde gibt es viele schöne Dinge zu berichten, und eigentlich war das mein Plan. Gleichzeitig wäre da Trier. Ein Mann fährt mit seinem Auto durch die Innenstadt. Hält vorsätzlich auf andere Personen zu, am Ende gibt es fünf Tote. … Weiterlesen Gestern in Trier.

Frühstück, Vergrätztheit 🐙 und nachher. Hoffentlich.

Ich bin random unterwegs. Thematisch, gefühlsmäßig, generell. 🤔 Wolf und ich haben eben schon etwas zusammen gegessen. Sehr gesund, wir halten bzw. verringern unser Gewicht langsam, langsam-  Meine Portion. Dass Wolf weitere fünf bis zehn Kilo verlieren will, ist natürlich (?!) auch eher Kopfsache als alles Andere. Ganz früher wog er stets so 61 bis … Weiterlesen Frühstück, Vergrätztheit 🐙 und nachher. Hoffentlich.

Unbedingt ansehen.

Ich will hier keine großen Reden schwingen. Lasse heute mal Rezo den Vortritt. Man muss auch zuhören können. Schaut es Euch unbedingt an. Die 18 Minuten hat jeder. Liken. Teilen und verbreiten. Nutzt es als Mittel in Diskussionen. Ich finde es großartig. Auch wenn ich jetzt wahrscheinlich nie wieder Skittles essen kann. 😆 https://youtu.be/eoxxh2qNZj4 Passt … Weiterlesen Unbedingt ansehen.

Staying home.

The fourth week at home just began. Preparing breakfast around lunchtime. Coffee, toast, scrambled eggs, cheese and the news on television. Sounds fine so far, doesn’t it? Despite the news, that was great as usual. Nothing has been officially declared by our government yet. Mutti Merkel will meet her governors in order to discussing further … Weiterlesen Staying home.

Teil II: Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Dieser Artikel wird sich aufteilen in 1.) Wolfs und meine Fastenbilanz und 2.) den am Sonntag versprochenen Frageteil. 🌸 1.) Letztlich haben wir knappe 5 1/2 Tage mit dem Fasten verbracht. Mein Rest-Protokoll sagt Folgendes (= Tag 1 und Tag 2 hier) ... • Tag 3: zwei ungesüßte Kräutertees, zwei ungesüßte Ingwer-Zitronen-Tees, ein extrem seltsamer Mini-Ingwer-Kurkuma-Aufguss … Weiterlesen Teil II: Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Short message.

Today I am only able to share this picture of a sticker with you, randomly taken at a train station. One of those leaders will lose his power soon. Hopefully this is just the beginning. The fight against inhuman ideologies and acts continues.Stay strong. Stay safe. Stay healthy. BLM Julian Carax

Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Ohne jede Frage ist Wolf ein Bisschen insane. Heute wachten wir Beide gegen 09:07 auf, vermutlich weil das Bad rief und wir beim Fasten schließlich Tee und Wasser trinken wie nur was. Kaum hatte ich mir allerdings Zahnpasta auf meine Zahnbürste getan, stand Wolf, SELBST ZÄHNEPUTZEND, direkt wieder auf seinem Balance Board.  Die ganzen drei Minuten … Weiterlesen Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Ein gewisses Entsetzen. 🐙🐙🐙

Es ist ein doppeltes Déjà-vu: ich verbringe die US-Wahlnacht vor diversen Livestreams (= u.A. CNN und Tagesschau diesmal) und Wolf schnarcht leise rechts von mir, nur um manchmal minutenweise aufzuwachen: "Wie steht's denn!?"  Leider so, dass mein Drang, im Strahl kotzen zu wollen, über die vergangenen 12 Stunden nicht nachgelassen hat. Im Gegenteil. Genauer gesagt … Weiterlesen Ein gewisses Entsetzen. 🐙🐙🐙

Politisch bedingter Brechreiz und dennoch Kuchen.

Man könnte ja meinen, dass eine weltweite Pandemie bereits genug Übel bedeuten würde. ABER NEIIIN, mit den neuesten terroristischen Anschlägen in Frankreich und Österreich hat die Menschheit erneut bewiesen, dass sie auf einen großen Haufen Scheiße problemlos noch weitere Scheiße türmen kann. Bravo. *NICHT*. 😡 Gestern am späten Abend hingen Wolf und ich vor dem … Weiterlesen Politisch bedingter Brechreiz und dennoch Kuchen.

Knowledge.

Disappearing planes. The whole political career of Donald Trump. China. Lukaschenka. Turkey. Guantanamo Bay. The former German terrorist organisation NSU. The death of Osama. Continue with this list on your own. If you want. Imagine the possibility of another intelligent species existing out there in the universe. They observe us and are able to feel … Weiterlesen Knowledge.

Vertrauen.

Man musste nun wirklich kein Prophet sein. Kein Nobelpreisträger. Kein Hellseher. Nichts dergleichen. Schon vier Tage vor meinem Urlaub habe ich es geahnt. Geschrieben. Habe es als Angst betitelt. Es schon damals so empfunden. Ich bin aus dem Urlaub zurück. Erster Tag. Los ist nichts. Gähnende Leere. Ein allzu vertrautes Bild im Jahr 2020. Am … Weiterlesen Vertrauen.

Wie ein Sack Flöhe.

Zumindest war der Tag heute wieder produktiver. Wolfs Haushalt ist zu 99% in Ordnung, womit ich leben kann, und ich fühl mich nicht mehr ganz so verballert. Bravo. 🙄 Nun kommt Wolf demnächst zurück, und ich bin wiederum auf seinen Geisteszustand gespannt. Er und sein Kumpane haben sich gestern nach dem Sport nämlich konsequent alle … Weiterlesen Wie ein Sack Flöhe.

Depressive Untätigkeit unbekannten Ursprungs.

Oookay, liebe Freunde: ich komm zu nix. Also: NIX, NIX, NIX. Irgendwie fehlt die Antriebskraft. Dabei hab ich seit vorhin sturmfrei, Wolf ist draußen mit Kumpels auf u.A. sportlicher Mission und kommt erst morgen Abend zurück - ich könnte also ohne Eile unsere saubere Wäsche verräumen, Ordnung schaffen und ein wenig Lachs essen- 😅 Stattdessen … Weiterlesen Depressive Untätigkeit unbekannten Ursprungs.

Rückblicke, mit Burg und mit „Familie“. 🐙🐙🐙

In unserer fröhlichen Messenger-Gruppe mit der (Weihnachts-)Wahlfamilie ging es den Morgen darum, wo wir jeweils gerade Kaffee trinken, nachdem es uns am Dienstag erneut in alle Himmelsrichtungen versprengt hat. "Ich möchte wieder mit euch auf eine Burg!", schrieb ich. Denn vor einer Woche war's wirklich cool, trotz grauem Himmel- 🙂 Von einer Bank aus, am … Weiterlesen Rückblicke, mit Burg und mit „Familie“. 🐙🐙🐙

Nachruf.

Halloween ist es soweit. Uns wird mal wieder was genommen. Zum Glück kann man sich mental schon drauf einstellen. Schrecklich ist es allemal. 2020 schockt eh nichts mehr. Als wir den Laden entdeckten. Direkter Weg ins Glück. Der BrisketHimmel. Das WurstParadies. Das RippchenBabylon. Das BeilagenSchlaraffenLand. Unglaublich. Lecker. Jedes Mal wieder. Mit so viel Liebe.❤ Schnell … Weiterlesen Nachruf.

Zweimal 34 und einmal 17. Oder: ich BIN gerade einfach.

Das Wetter: kalt, regnerisch, ungemütlich, und auch stimmungsmäßig gestaltet sich momentan fast alles eher finster. Herr Carax ist traurig, für Wolf diese Zeit des Jahres sowieso nie schön, und ich hocke lärm- und reizisoliert unter Wolfs Bettdecke im Dunkeln, weil jede Ablenkung das Chaos in meinem Kopf vergrößern würde. Wieso haben wir überhaupt schon wieder Freitag?! … Weiterlesen Zweimal 34 und einmal 17. Oder: ich BIN gerade einfach.

Garnelen, Musik und flache Witze.

Es steht außer Frage, dass Wolf einfach kochen kann. Das grüne Garnelen-Curry war der Hammer und unser Abend gestern schön. 💖 Zwar hat es mir kurz innerlich den Rest gegeben, dass Wolf zunächst den "The Crow"-Soundtrack hat laufen lassen (= The Crow. Einer meiner absoluten Lieblingsfilme und Lieblings-Graphic Novels, aber eben auch traurig, sehr traurig), UND … Weiterlesen Garnelen, Musik und flache Witze.

Übermüdet, traurig, überdreht und dabei voller Liebe.

Leude, ich bin durch. Kennt ihr das, wenn ihr so übermüdet seid, dass ihr nur noch lachen müsst? Ich hatte und *HABE* das gerade und irgendwie ist es dermaßen amüsant, dass es mich nur noch mehr zum Lachen bringt... Ach. 🙄 Erstens ist morgen wieder mal der Todestag eines Freundes, deshalb gestaltet sich diese Zeit … Weiterlesen Übermüdet, traurig, überdreht und dabei voller Liebe.

Vier Tage nur noch.

Donnerstag habe ich schon mal geübt. Abgrillen. Draußen im Grünen. Mit Freunden. Schnaps und Bier. Ein wenig Fleisch. Kann ich nur jedem empfehlen. Tut gut.  Ansonsten habe ich ein wenig Angst, dass ich aus dem Urlaub wiederkomme und keine Gäste mehr da sind. Ab Oktober wird es eh immer ziemlich ruhig bei uns. Die harten … Weiterlesen Vier Tage nur noch.

Männer, weiße Privilegien und ein wenig AfD-Humor.

Diesen Beitrag wollte ich in Folge interessierter Kommentare an dieser Stelle schon länger veröffentlicht haben, aber dann kam mir das Leben dazwischen, konkreter: Wolfs Sozialleben. 🙄 Fange ich so an, dass Herr Carax und ich schon häufig über sexualisierte Gewalt und "das Patriarchat als gesellschaftliches Konstrukt" geredet haben, das klar auf der gewaltvollen Unterdrückung aller … Weiterlesen Männer, weiße Privilegien und ein wenig AfD-Humor.

News, Joko, Klaas und Moria.

Liebe Leute! Kennt ihr das, wenn ihr denkt: "Argh, ich hätte die Kommentare nicht lesen sollen?" Denn: ARGH! ICH HÄTTE DIE KOMMENTARE NICHT LESEN SOLLEN! 🐙🐙🐙 Aber bevor ich darauf detailreicher eingehe, zunächst ein paar zusammengewürfelte Dinge, die neu und/oder interessant sind: 1.) kam ich letzte Nacht endlich dazu, all eure seit Freitagmittag veröffentlichten Artikel … Weiterlesen News, Joko, Klaas und Moria.

SwimmingPool.

Es wird anstrengend. Schreibe ich. Vorher. In einem Kommentar. Nichts ahnend. Da war dieses Gefühl. Gleich am Anfang. Irgendwas passiert. Heute. Hier. Was genau. Nicht definierbar. Noch. Ein wenig Wasser am Boden. Direkt bei der GläserspülMaschine. Easy. Kein Grund zur Sorge. Die Kollegin zyx wischt es trocken. Ihr ist es suspekt. Das Essen für den … Weiterlesen SwimmingPool.

Solche Gespräche sind schon uncool. 🐙🐙🐙

Es bleibt spannend mit der Pandemie. Seit Kurzem weiß ich, dass mich ein (mir bisher unbekanntes) Hotel gebucht hat, um dort ein Wochenende lang zu barkeepen?! 😮 Wenigstens wäre das wieder ein abendlich-startender Barjob und kein ungesund-frühes Austernverkaufen. Zudem in der gehobenen Hotellerie, obwohl ich mich frage, woher und warum dort augenblicklich Gäste kommen- Ich … Weiterlesen Solche Gespräche sind schon uncool. 🐙🐙🐙

SchattenLichter.

Es findet statt. Wie jedes Jahr. Trotz der Umstände. Kein Problem. Die Veranstaltung ist im Freien. Nur einen Monat früher. Normalität. Mitnichten. Genau vor einem Jahr fing es an. Nur einen Monat später. Kreisrunder HaarAusfall. Erst an der linken KopfSeite. Immer größer werdend. Die Ärzte taugten nicht. Interessierten sich nicht. Irgendwas mit Cortison wird schon … Weiterlesen SchattenLichter.

Deutlicher geht’s kaum.

Bei meiner Waffelstippvisite* am Montag brachte ich Herrn Carax selbst etwas Kleines zum Snacken mit. Das ist ein Hobby von mir, und diesmal war es u.A. die Honig-Salz-Mandel-Schokolade, mit der Wolf mich so angefixt hat. 😊 Kurz vor Abschied kramte ich also in den Tiefen meiner Tasche, und Herr Carax guckte neugierig.  "Naja. Eigentlich hoffe ich … Weiterlesen Deutlicher geht’s kaum.

Awesome Blogger Award.

Yay! Dies ist unser insgesamt 400. Blogbeitrag, Freunde! Und am heutigen Tag dürfen wir 250 Follower bei uns begrüßen! Passend dazu hat uns Der Thomas irgendwann im 18. Jahrhundert für den Awesome Blogger Award nominiert. Herzlichst: "DANKE DAFÜR!", selbst mit immenser Wartezeit. Aber besser später als nie, sagen sie ja. Wer auch immer "sie" sind. … Weiterlesen Awesome Blogger Award.

Unfaire Scheiße, Postkarten, Blogzeugs und Freunde.

Meine gestrige Vergrätztheit 🐙 ist noch immer sehr vorherrschend. Man könnte auch sagen, es geht alles ganz stark in folgende Richtung*: POSITIV am heutigen Tage ist zumindest, dass unser kleiner, niedlicher Blog die "220-Follower-Marke" geknackt hat und mein Mojitoartikel als allererster unserer Beiträge 50 Likes bekam! Das feiere ich wirklich, immerhin haben wir hier nicht … Weiterlesen Unfaire Scheiße, Postkarten, Blogzeugs und Freunde.

Tag am Meer.

Ich muss raus. Ich will raus. Das letzte Mal habe ich mich so gefühlt, als ich drei Monate in Tirol gearbeitet habe. Umgeben von Bergen. Danach habe ich nie wieder welche gesehen.  Ich muss atmen. Die GroßStadt ist zu viel. Zu eng. Zu viel Mensch. Zu viel Beton. Kein Platz zum Atmen. Kein Raum zum … Weiterlesen Tag am Meer.

HausBau.

Ich habe, bis ich 27 Jahre war, ein richtig gutes Fundament erschaffen. Für ein wirklich gutes Leben. Alle Voraussetzungen waren da. Abgeschlossenes Studium. AuslandsAufenthalte. Praktika. Das Leben konnte starten. Die Zukunft sah rosig aus. Mein Haus habe ich daneben gebaut. Ohne Fundament. Freestyle. Ging schief. Jetzt baue ich neu. Richtig. Julian Carax

Trott.

Wenn ich in der SpätSchicht arbeite, kriege ich mal so gar nichts hin. Für mich. Da gibt es eigentlich nur die Arbeit. Ein wenig Schlaf. Unregelmäßig essen. Teilweise habe ich noch nicht mal den Kopf dafür, Valentins Beiträge zu lesen. Zeitnahe. Leider. So ist es gerade auch. Wieder. Trotz nur vier Tagen Arbeit pro Woche. … Weiterlesen Trott.

WeltMeister.

Langsam muss ich aufstehen. Die Arbeit ruft. Ziemlich schrill. Das kann man nicht überhören. Ich bewege meinen Körper also aus dem Bett. Bevor ich die Dusche anstelle, damit das Wasser warm wird, schalte ich das Internet auf dem Handy an. Ich komme zurück. Erwarten tue ich nichts. Hoffen noch weniger. Der NewsTicker zeigt es mir … Weiterlesen WeltMeister.

Guten Morgen, SonnenSchein.

Der Tag beginnt. Ich merke es schon. Es hat sich angekündigt. Überrascht mich nur mäßig. Es geht nichts. Keine Lust. Auf nichts. Nicht, weil ich nicht will. Ich kann nicht. Kann einfach nicht. Opfer der UmStände. Der unterdrückten Jahre. Warum auch immer. Ich muss an die "Vengaboys" denken. Up and down. And up and down. … Weiterlesen Guten Morgen, SonnenSchein.

GedankenPotpourrie.

Der KannibalenBoy war wieder da. Kommt wohl öfter. Ist schon bekannt. Bei den Kollegen. Hat nen richtigen Sprung in der Schüssel. Verhielt sich human. Die U-Bahnen sind bunter. Graffiti. Richtig geile Sachen dabei. Die Mädels und Jungs hatten Zeit. Und Bock. Danke, Corona. Danke, Valentin, für die Erklärung. Ich habe es nur beobachtet. Valentin brachte … Weiterlesen GedankenPotpourrie.

SalzWasser.

Die Dämmerung. Der leichte NieselRegen. Das grau in grau der Wolken. Der Weg. Der Wald davor. Das Rauschen. Der Horizont. Der AnBlick. Der Sand unter den Füßen. Freiheit. Ich habe es geschafft. Ans Meer. endlich. überfällig. Die SehnSucht gestillt. Fürs Erste. Ich könnte schon wieder hin. Zu großartig das Gefühl. Ein GesamtKunstWerk. Dieses Meer. Vor … Weiterlesen SalzWasser.

Allemal „krass hoch drei“!

Mir ist aufgefallen, dass (mindestens) drei meiner Beitragstitel in jüngster Vergangenheit das Wort "krass" enthielten. Kurz dachte ich darüber nach, ob das stilistisch adrett genug sei, aber: hey. Blogtitel sind bei mir meistens sowieso bloß ein zusammengefrickelter Ausblick auf den Inhalt. "A, B und C." Zweitens gebricht es mir an einer akkurateren Bezeichnung. Es ist … Weiterlesen Allemal „krass hoch drei“!

Die erste Jahreshälfte. Schon krass.

Mit diesem Dienstag wäre die erste Hälfte von 2020 auch bereits wieder verstrichen. 🤔 Erinnert ihr euch, wie ich kurz vor Silvester von den "Game of Thrones"-Shotgläsern erzählt habe, die Herr Carax und ich unserer (Weihnachts-)Wahlfamilie geschenkt haben? Das hier sind sie, inklusive unserer Frozen-Waldbeer-Margaritas vom vorvorletzten Wochenende (= selbst wenn man die Aufschriften bei … Weiterlesen Die erste Jahreshälfte. Schon krass.

Verdrängung.

Bin gereizt. Zu schnell. Werde fahrig. Ungeduld. Meist trifft es die Falschen. Zum Glück keine Gäste. Von denen halte ich mich fern. Soweit möglich. Für Die Anderen ist es aber auch nicht schön. Ich weiß das. Spreche es an. Im NachGang. Ich hoffe, sie verstehen. Arbeiten. Nach Hause. Schlafen. Irgendwann. Irgendwie. Seit Tagen nicht in … Weiterlesen Verdrängung.

Heimat ist stärker als zu Hause.

Am Meer war ich nicht. Habe es noch nicht mal gesehen. Das Display meines Handys wollte sich verändern. Es fiel. kaputt. Die EM-Karten habe ich zurückgegeben. Bis auf ein Spiel. Danke, Merkel. Kein Grund zur Trauer. Es hat sich was getan. In Mir. Mit Mir. Mein Gefühl für mich hat sich verändert. Ich kann es … Weiterlesen Heimat ist stärker als zu Hause.

Lieber spät als nie.

Ich bin weiter gezogen. Weiter Weg. Auf's Land. Es ist Nacht. Dunkel. Richtig dunkel. Schwarz. Nur der Schein der Kerze wirft ein wenig Licht. Es scheint eine Million Frösche zu geben. Die Vögel sind bereits verstummt. Ein krasser Kontrast. Vor allem zur GroßStadt. Zu dem Lärm in meinem Kopf. Für mich. Gerade. Genau das Richtige. … Weiterlesen Lieber spät als nie.