Zum Mord in Idar-Oberstein…

... wurde heute auf Zeit-Online ein Kommentar von Christian Vooren veröffentlicht, den ich gerne hier mit euch teilen möchte: "Das war eine politische Tat." Inhaltlich stimme ich diesem Kommentar in Gänze zu. Wolf und ich kotzen jedenfalls regelmäßig im höchsten Bogen wegen dieses hinterhältigen Verbrechens ab, und für die Querdenker und deren menschenverachtende Ideologien fallen … Weiterlesen Zum Mord in Idar-Oberstein…

Öhm, ja?!

Weil ich heute dringend Glück brauchte, habe ich einen der drei Glückskekse geöffnet, die gestern beim Sushi mitgeliefert wurden. Zwar ist Wolf bei mir, was letztlich genügend Glück für vierzehn+ Leben gleichkommt, aber "mehr" kann selten schaden, dachte ich. 😉 Dann: WTF. 😹 Mein wiederholtes Fazit zu dem Thema daher: den *eigentlichen* Spaß an Glückskeksen … Weiterlesen Öhm, ja?!

Grillabend und der Rest vom Roadtrip.

(Text von 18:15. 😉) Freundin II und ich ziehen unseren eigentlich geplanten Sonntagsbrunch vor und machen ein Samstagsdinner daraus. Deshalb werden wir in einer Stunde gemeinsam einkaufen fahren, Grillgut und Eiswürfel holen und uns einen coolen Abend zu zweit machen. Sie am Grill, ich an der Bar: was auch sonst. 😺🍹💖 Wo der Wolf ist? … Weiterlesen Grillabend und der Rest vom Roadtrip.

Ein abstruser Morgen. 😆

Abgesehen von der Existenz der AfD & Co. gibt es noch eiiinige untrügliche Zeichen dafür, dass die menschliche Dummheit unendlich sein dürfte. 😹 Eines davon begegnete mir heute morgen in unserem Hotelbadezimmer: Ehrlich. Ist das normal?!! 🤔 Ich wundere mich wirklich. Und sehe diesen Hinweis tatsächlich erstmals in meinem ach so jungen Leben. Dabei war … Weiterlesen Ein abstruser Morgen. 😆

Wenn das Trauma morgens anklopft.

Wann immer ich in letzter Zeit auf YouTube rumtobe, bekomme ich Werbung für "Corona". Corona-Paradise-Bla. Und ich frage mich, ob irgendwer in der Weltgeschichte mit einer Produktbezeichnung nochmal *derart* ins Klo gegriffen haben wird. 😹 Ah. Zwar mag ich kein Bier, aber... Bei Gelegenheit werd ich rein aus Prinzip eine Runde "Corona" schmeißen! Dass die … Weiterlesen Wenn das Trauma morgens anklopft.

Narben.

Die Lichter sind wieder in der Stadt. Gefühlsmäßig ist es wie im letzten Jahr. Überraschen tut es mich nicht. Leere und Einsamkeit fassen es ganz gut zusammen. Auf der emotionalen Ebene. Der Kopf dagegen ist da. Unterstützt mich. Weiß alles einzuschätzen. Ist stolz. Ich habe die großen KopfHörer auf. Nehme absolut nichts mehr wahr. Bahne … Weiterlesen Narben.

Gehirnmatsch, Creepiges und wieder Taylor Swift.

Es ist "kurios", will mein Smartphone mir vorschlagen, aber: nein, es ist SPÄT und ich sollte hochkommen, laut Taylor Swift anmachen und den Zustand von Bad und Küche in Ordnung bringen. Ab 24:00 *könnten* Wolf plus Hofstaat und Gefolge auftauchen (= Freitagabend, klar 😅) und bis dahin muss es dort zumindest wieder OK aussehen. "Kannst … Weiterlesen Gehirnmatsch, Creepiges und wieder Taylor Swift.

Filme und „Warum wir schreiben. Part III.“

Der Morgen begann gegen 11:28 mit The Prodigy und "Firestarter", diesmal allerdings ohne Wolfs Eiswasserduschen und ohne sein Drinnen-Sportprogramm zu begleiten. Wir tranken zusammen Kaffee im Bettchen (= Koffeinnnnnnn ☕), widmeten uns danach temporär anderen wichtigen Dingen und Menschen, aßen anschließend den Rest vom BBQ-Joghurt-Hühnchen... ... überbacken mit Parmesan, und *jetzt* bleibt Raum für mich … Weiterlesen Filme und „Warum wir schreiben. Part III.“

Ohne System in den Nachmittag. 😒

Heute blogge ich wieder portionsweise... Was absolut nicht so gedacht war. 15:38 und ich bin gestresst bis zum GetNo. Wow. Um 16:00 treffen Wolf und eine Bekannte vor Ort ein (= mit ihr habe ich bewusst nichts Näheres zu tun und erfuhr das überraschend vor etwa *zwei Sekunden* 😱) und einen Ticken später - nach … Weiterlesen Ohne System in den Nachmittag. 😒

Portion II. Mit Döner.

Meine Bahnfahrt blieb weiterhin still, ereignislos und herbstlich trist: "Einladend" geht anders. Und nassgeregnet bin ich auf meinen Fußmärschen zwischendurch auch. Nicht dramatisch, aber umso froher war ich, Wolfs Haustür hinter mir schließen, mich in bequeme, trockene Klamotten schmeißen und mich - partiell mit ihm und partiell ohne ihn - einkuscheln zu können. 💖 So … Weiterlesen Portion II. Mit Döner.

Kurz aber herzlich.

Oder auch: "Zumindest haben wir Schnecken". 😉 Zartbitter, Weiße Schoko-Himbeer und Zimt. Mit diesen sichtlich großartigen Backkunstwerken und einem Rieseneinkauf für ein Jahrzehnt verbarrikadierten sich der Herr Carax und ich vorhin zusammen vor der regnerisch-kalten Welt (= und das ist ausnahmsweise keine Metapher. Es gießt ehrlich wie aus Kübeln 😅). Einzig und allein unser Kostümfreund … Weiterlesen Kurz aber herzlich.

Wenn der Tag ab 17:23 beginnt.

Manchmal gibt es kein schöneres Gefühl, als den ersten Schluck vom heißen Kaffee (= bzw.: Vanille-Macchiato) am Morgen zu nehmen. Besonders dann, wenn sich der "Morgen" auf irgendwas zwischen 17:23 und 20:40 verlagert hat, weil man vorher null auf sein verdammtes Leben klargekommen ist. 😹 Die einzige Sache, die mich daran beruhigt- Wolf hatte mich … Weiterlesen Wenn der Tag ab 17:23 beginnt.

Die Positivliste von gestern. 🌸

Nachdem mein Zeitkontingent zum Schreiben gestern stark begrenzt und Herr Carax' mobiles Internet im Ostseestadion eher mit Einschränkungen vorhanden gewesen war, hole ich meine "Liste von positiven Sachen" an dieser Stelle nach. 😊 1.) las ich den vorletzten Blogeintrag von Monika, in dem es heißt: "ich bin heute Morgen zu dem Schluss gekommen das ich … Weiterlesen Die Positivliste von gestern. 🌸

Zumindest haben wir Hummeln.

"Es könnte besser sein, es könnte aber auch schlechter sein." Das antwortet eine Freundin von mir sehr gerne auf die Frage hin, wie es ihr denn ginge. Seitdem hört man diese Aussage ebenfalls öfters von mir. Sie ist ungleich ehrlicher, als ein reflexartiges: "Gut!" und fühlt sich damit natürlich tausendmal besser an. 🤔 Sowieso scheint … Weiterlesen Zumindest haben wir Hummeln.

Wolfsfrei. 😉

Oder, OK: sturmfrei. Wolf pirscht fröhlich durch die nächtliche Stadt und kehrt erst in ein, zwei Stündchen zurück. Ich jedoch hab mich erneut dazu entschlossen, mir einen gaaanz ruhigen Abend allein im 🐱-Körbchen zu machen, einen altbewährten Lieferdienst zu bemühen... Rind mit Pilzen und Bambus. ... euch in aller Seelenruhe weiterzulesen und zwischendurch (= auf … Weiterlesen Wolfsfrei. 😉

Duschgelmengen und Videosupport! 😸

Seitdem Wolf weiß, dass ich ein neues Lieblingsduschgel habe, schleppt er mir immer wieder etwas davon an. Gestern also: Fluff! 😻 Da komme sogar ich mit dem Duschen nicht mehr hinterher, und das will etwas heißen- Aber: ich freue mich! Über jede Tour zum DM, bei der er an mich denkt, über jeden Mandel-Macchiato und … Weiterlesen Duschgelmengen und Videosupport! 😸

Zwischenergebnisse und Politik.

In den letzten Tagen kam ich wirklich nicht dazu *irgendwas* zu lesen, obwohl ich wollte. Entweder Wolf, ich selbst, oder aber mein Arztbesuchsbrainfuck benötigten Aufmerksamkeit. Außerdem hatten wir (= und, JA. Ihr verstandet richtig. Wolf, ich UND der Brainfuck. 😹) auf Grund der Situation in Afghanistan und Kabul fortwährend Nachrichtensendungen oder Livestreams laufen. Schwer, sich … Weiterlesen Zwischenergebnisse und Politik.

Abfuck, Margot Robbie und ein bisschen Essen.

Manchmal erstaunt es mich selbst: mein Instinkt liegt wirklich zu 99,8% richtig. Fluch und Segen zugleich. Gestern war *tatsächlich* total aufreibend und energiezehrend, und insbesondere Wolfs Zustand hat mich (am Ende der Party) abgefucked bis zum Getno. 😱 Dementsprechend im Arsch bin ich. Obwohl Wolf mir soeben einen zweiten Mandel-Macchiato brachte - liebe Geste! - … Weiterlesen Abfuck, Margot Robbie und ein bisschen Essen.

Arztbesuche. Stets ein Spaß.

Stand der Dinge: zweites (kleines) Blutbild unauffällig. Ultraschall der "restlichen" Lymphknoten in Oberkörper und Leistengegend unauffällig. Deshalb sind Wolf, der Herr Carax und ich vorerst beruhigt(ER als gestern um diese Zeit), aber die Lymphknotenschwellung und die fette Entzündung in meinem Hals zeigen sich weiter deutlich. 🙄 Die Ergebnisse des großen Blutbildes trudeln dann kommende Woche … Weiterlesen Arztbesuche. Stets ein Spaß.

Die anderen Sachen.

(Verfasst um 19:50.) Wie geplant: weg von den Blognews hin zu persönlichen News. Selbst wenn es bloß ein paar rasche Stichpunkte sein werden. 😉 1.) fahre ich gleich zu meiner Sushifreundin nach Hause. Ein ruhiges Zusammensein zu zweit, um Dinge zu bereden, die in der Geburtstagsrunde nicht anzusprechen waren. 2.) geht es danach weiter zum … Weiterlesen Die anderen Sachen.

Irgendwie platt.

Morgen steht mein nächster Arzttermin wegen der Entzündung an und ich bin gespannt, obwohl ich das Ergebnis bereits zu kennen meine. Wahrscheinlich darf ich erst im Jahr 2057 gegen Corona geimpft werden, oder so. 🙄 Ansonsten fühl ich mich generell, naja: "irgendwie platt". Kann sein, dass die viele soziale Action und die viele körperliche Action … Weiterlesen Irgendwie platt.

Veränderungen und Brötchen.

Manchmal verändern sich Dinge und man merkt es zunächst gar nicht. Ich habe gestern durch Zufall festgestellt, dass ich bereits seit geraumer Zeit sehr viel seltener davon wach werde, mich im Schlaf selbst zu zerkratzen oder zu beißen, als es *gewöhnlich* der Fall war. 🤔 Wenn ich es wirklich mal in die Tiefschlafphase geschafft hatte … Weiterlesen Veränderungen und Brötchen.

Geballter Videosupport. 💖

Weil zu den kleinen Textportionen die Rückmeldung bei mir eintrudelte, Beiträge seien so "wesentlich angenehmer zu lesen", wiederhol ich das glatt mal. Außerdem sagt mir mein Gefühl, dass es heute ebenfalls angenehmer sein wird, so zu arbeiten. Win-Win! Also. Videosupport. 😺 Zunächst eine Liste aller bisherigen Artikel dieser Art: • Videosupport I. • Videosupport II. … Weiterlesen Geballter Videosupport. 💖

Weder Impfung, noch Zucchini: aber auch kein Frust.

Wären die Dinge nach Plan verlaufen, könnte man mich zu *diesem* Zeitpunkt zumindest als erstgeimpft bezeichnen. Heute Nachmittag hätte ich den Termin gehabt. Aber: meine öfters erwähnte Entzündung hat eine Coronaimpfung bisher ja bedauerlicherweise verhindert, und sich seit meinem letzten Arztbesuch auch kein Stück zurückgezogen. Das merke ich. Selbstverständlich sagte ich den Impftermin bereits vor … Weiterlesen Weder Impfung, noch Zucchini: aber auch kein Frust.

Alles etwas anders.

Nun, ja. Das mit dem "Liebevoll vermöbeln" in der Vornacht hat nicht mehr so ganz geklappt, wobei es sicher hilfreich gewesen wäre. Stattdessen hielt Wolf mein mit der Welt fertiges Ich im Arm, während wir "Rizzoli & Isles" weiterguckten, und setzte mir - in der Reihenfolge - Garnelen, Chorizo, Zartbitterschokolade, saures Fruchtgummi und Salmiakgedöns vor … Weiterlesen Alles etwas anders.

Portion III.

Oder: Der Folgebeitrag zu Portion II. Ich stelle erneut fest... "Richtige" Karten- und Gesellschaftsspiele, die kein Blödelquiz sind, stressen mich meist unsäglich. Nur Wolf und Freundin I zuliebe gebe ich mir diesen (Lern-)Prozess gerade. KALMARRRRR an den Großteil meiner Kindheit! 🐙 Schade, dass ich nun nicht doch einen gepflegten Cocktail mit Alkohol trinken kann. Aber: … Weiterlesen Portion III.

Positivliste, oder: „Das Leben feiern“.

Zunächst. Als ich meinen Blogartikel gestern veröffentlichte, stand da in den ersten 30, 40 Minuten: "sowieso ist der JuNi meistens Rotze", aber das meinte ich natürlich nicht. Juli. JuLi! Ab und an macht ein winziger Buchstabe, den man beim Korrekturlesen übersieht, echt einen enormen Unterschied. Glücklicherweise habt ihr mich bis zum Zeitpunkt der Ausbesserung *trotzdem* … Weiterlesen Positivliste, oder: „Das Leben feiern“.

Utøya, Oslo, München und wir alle.

Augenscheinlich bin ich jeder Ankündigung entgegen nicht Herr Carax, und augenscheinlich ist es mir daher auch bloß gelungen, bei ein paar Wenigen von euch reinzulesen. Das ist Mist, jedoch nicht zu ändern. Dem Herrn Carax wird gerade wirklich alles zu viel und ich kümmer mich aus der Ferne um ihn, während ich versuche, meine Entzündung … Weiterlesen Utøya, Oslo, München und wir alle.

Vielfalt, Arztbrief und Hochwasser.

Nachdem der Pizza-Beitrag von gestern so viel Resonanz erhalten hat, freue ich mich natürlich. Ihr seid klasse - und in euren Pizzageschmäckern ebenso vielfältig und unterschiedlich, wie ich mir auch unsere Gesamtgesellschaft wünsche! Gnihi! 😹 Ansonsten, lassen Sie mich Arzt, ich bin durch. Die Müdigkeit wird nicht unbedingt besser, vorsichtig ausgedrückt. Und meine Ärztin hat … Weiterlesen Vielfalt, Arztbrief und Hochwasser.

Der ausführliche Lagebericht. Flüche und Gewaltkontext inbegriffen.

Besser später, als nie - mein Tag war allerdings weitestgehend geprägt von Müdigkeitsanfällen erster Güte. Bis auf drei Telefonate plus Texterei mit Wolf und ein Telefonat plus Texterei mit seiner Ex-Freundin geschah bis kurz nach 18:00 (= als ich langsam Hunger bekam) nichts. Nur Schlummern, oder "Mord mit Aussicht" über die ARD-Mediathek schauen. 😆 Diese … Weiterlesen Der ausführliche Lagebericht. Flüche und Gewaltkontext inbegriffen.

Prayers for Bobby.

Mein Kostümfreund hat mir diesen Film empfohlen, den es gerade auf "Amazon Prime" kostenlos zum Anschauen gibt (= Danke! 😻). Ich hab bisher nur den unten beigefügten Trailer gesehen, und jup: das wird bestimmt krass. Rührend und traurig und unglaublich krass. https://youtu.be/zSriMkxJhYk Mit diesem - hiermit guten Gewissens weiter verbreiteten - Tipp wünsche ich euch … Weiterlesen Prayers for Bobby.

SchuldGefühle.

Es ist kurz vor zwei Uhr Nachts. Ich bin glücklich, dass es diesen Ort hier gibt. Froh darüber, dass Valentin so hartnäckig war. Ohne Ihn wäre ich jetzt nicht am Schreiben. Hätte nicht dieses Ventil. Dabei brauche ich es gerade so sehr!  Statt im Olympiastadion von Rom das EröffnungsSpiel der EuropaMeisterschaft zu sehen, war ich … Weiterlesen SchuldGefühle.

Kräfte bündeln und bei mir selbst bleiben.

Der Mai 2021 war blogaufrufmäßig der bislang zweitbeste Monat für uns. Seitdem wir im November 2019 mit (durchschnittlich) täglichen Veröffentlichungen begonnen haben, sah es fast nie so gut aus, wie jetzt diesen Mai. Umso spannender ist es zu beobachten, was passiert, wenn man mal wieder zwei Tage lang nichts veröffentlicht und circa fünf Tage lang nicht … Weiterlesen Kräfte bündeln und bei mir selbst bleiben.

Klares Statement an alle Betroffenen von Gewalt. 🌸

Liebe Leute. Der heutige Beitrag wird etwas länger, weil es mir sehr am Herzen liegt, ein paar Dinge klarzustellen. Dazu folgende Vorgeschichte... Wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, wurden sowohl mein Co-Blogger Herr Carax, als auch ich seit dem 09.03.21 wiederholt im negativen Sinne von einem anderen Blogger besucht, der uns unter zwei verschiedenen WordPress-Accounts romanlange und … Weiterlesen Klares Statement an alle Betroffenen von Gewalt. 🌸

Erste Risse.

Es muss vor zwei oder drei Wochen gewesen sein. Samstag glaube ich. Ein YouTuber/Streamer lädt sich ein paar Kollegen ein. Zusammen verbringen sie einen netten Nachmittag. Alles coronakonform. Eh klar. Gestreamt wird es bei Twitch. Mit MontanaBlack und Trymacs sind die aktuell größten Streamer Deutschlands dabei. Dazu unsympathischTV und inscope21. In Summe sprechen wir über … Weiterlesen Erste Risse.

Zu viel.

Vorteile für Geimpfte: Ja oder Nein. Kolumbien. Querdenken. Christoph Metzelder. (Von staatlicher Seite provozierte?!) eskalierte Linke Demos in ganz Deutschland. #allesdichtmachen. Jens Lehmann. Wahlkampf.  Die Super League. Frau Dr. Alice Weidel bei Lanz. Vierfach Mord in einem Wohnheim für behinderte Menschen. Das Wetter. Heute dies. Morgen das. Keine Ruhe. Zu viel. Instagram kann ich nicht … Weiterlesen Zu viel.

Draußen in der Welt.

Wisst ihr was das Gute an dieser ganzen CoronaSache ist? Der Kontakt zu anderen menschlichen Wesen ist begrenzt. Stark begrenzt. Für jemanden wie mich ein Segen. Zu schnell rege ich mich auf. Innerlich zumindest. Ich wohne an einer vielbefahrenen Kreuzung. Eine UBahn, drei StraßenBahnen, Busse und eine Menge Autos. Vier Spuren in jede der HimmelsRichtungen … Weiterlesen Draußen in der Welt.

Nicht aufstehen.

Montag. Eine neue Woche beginnt. Ich bin versucht zu sagen: Eine Weitere. Wache Stunden vor meinem Wecker auf. Warum habe ich den eigentlich nochmal gestellt? Ach ja. Habe später ein TelefonInterview für einen Job. Ich möchte das Bett nicht verlassen. Es ist einer dieser Tage. Bleibe liegen. Gucke mich durch YouTube und Instagram. Krass. Die … Weiterlesen Nicht aufstehen.

#allesdichtmachen und seine Folgen.

ALDA, Leude - mein Hirn. Es stehen zwei eigentlich dringliche Themen auf meiner To-Write-Liste (= "aktive Gewaltausübung" und "persönliche Musikblockade"), und ich komm halt original nicht dazu. Weil sich im Verborgenen oder Öffentlichen stets etwas Tagesaktuelles addiert, und gerade das gesamte Internet steil geht wegen dieser #allesdichtmachen-Kampagne. Ich bin ehrlich: bis vor sechs Stunden hatte … Weiterlesen #allesdichtmachen und seine Folgen.

Absoluter Lückenfüller.

Also: dieser Beitrag. 🙄 Wolf und ich konnten die verfahrene Situation mit Z.2.0 zumindest für uns lösen - mit Hilfe der Erkenntnis, dass wir zwar nicht auf Z.2.0, aber glücklicherweise doch jederzeit auf unser beider Zusammensein Einfluss haben. Deshalb gibt es seit gestern eine gemeinsam entworfene Selbstschutzstrategie gegen Z.2.0s Bullshit 🐙, die sich nun nur noch auf … Weiterlesen Absoluter Lückenfüller.

Mücken, Motörhead und Moraleinbrüche.

Oder auch: "Was treibt die Miez?" 🐱 Zunächst möchte ich euch mitteilen, dass ich gestern zum ersten Mal in 2021 von einer Mücke gestochen worden bin. Keine Ahnung, ob das im April bereits normal ist, aber so, wie es in der (und in meiner) Welt gerade läuft, habe ich jetzt mindestens Malaria. Oder Dengue-Fieber. Oder … Weiterlesen Mücken, Motörhead und Moraleinbrüche.

Die Einen so. Die Anderen so.

Ich habe es mit dem Einkaufen geschafft. Zwar nach 11 Uhr. Aber immerhin. Es war der gleiche Supermarkt wie letztens. Kurz davor. Ich setze meine Maske auf. Ne normale. Medizinisch Einweg. Rein da. Voller Motivation. Danach kann ich Menschen aus dem Weg gehen. Aus meinen KopfHörern dröhnt Eminem. Nehme mir einen Korb. Der SecurityMitarbeiter stoppt … Weiterlesen Die Einen so. Die Anderen so.

Selbstironie mit noch mehr Drinks. 🍹

Es ist Nachmittag und ich bin alleine, in einem abgedunkelten, "verschlossenen" Raum plus Deckeniglu, ohne Musik oder Fernsehen, weil mehr gerade nicht geht. Zu hell draußen, zu laut und chaotisch bereits die lustigen Geschehnisse in meinem Kopf (...) *UND* dann noch der übliche erste Frühlingsallergiemist?!! 🤔 Wolf ist mit dem Auto losgedüst - vornehmlich, um … Weiterlesen Selbstironie mit noch mehr Drinks. 🍹

Immer weiter.

Mal angenommen. Theoretisch. Fünf Monate zu Hause bleiben. Während der Wintermonate. Nicht arbeiten. Über 50 % des Gehalts gibt es auch. Klingt toll, oder? Also bestimmt für die Eine oder den Anderen. In der Praxis beginnt morgen der sechste Monat. Uffff. So lange hätte ich es nun doch nicht erwartet. Ein Ende (noch) nicht absehbar. … Weiterlesen Immer weiter.

Besser achtsam sein.

Es ist zu dem bemerkenswerten Punkt gekommen, an dem ich bei jeder neuen Corona-Meldung (= Sieben-Tage-Inzidenz landesweit wieder bei 119, Sieben-Tage-Inzidenz landesweit wieder bei 124,9 usw.) EINFACH NUR NOCH LACHEN MUSS. Nicht, weil ich es in *irgendeiner* Form lustig finde. Im Gegenteil. Könnt ihr das nachfühlen?! 😱 Dabei geht es mir persönlich weiterhin überdurchschnittlich gut, … Weiterlesen Besser achtsam sein.

MittelAlter statt heute.

Wenn ich in der Zeit reisen dürfte, wäre mein Ziel alternativlos das MittelAlter. Schon seit Langem. Eigentlich geht es dort ja nur ums Kämpfen, Essen, Saufen und Ficken. (Natürlich weiß ich, dass das eine extrem oberflächliche Betrachtung ist. Aber das Leben wäre ausgefüllt. Irgendwie.) Für jemanden wie mich, der immer noch nicht so richtig weiß, wo … Weiterlesen MittelAlter statt heute.

Nochmals meine 5 Cents. Aber kein Empfang.

OOOKAY.  Mir bleibt absolut nicht so viel Zeit, wie ich sie eigentlich gerade gerne zum Schreiben dieses Beitrags (= oder für irgendwas) hätte, und das lässt mich mit dem Gefühl hier sitzen, sportliche Höchstleistungen mit einem lauten *TICKER* im Nacken vollbringen zu müssen. Allein deshalb, weil ich noch packen und mich putzen und tonnenweise Scheiß … Weiterlesen Nochmals meine 5 Cents. Aber kein Empfang.

Irgendwie ist der Wurm drin.

Und zwar ein nicht zu kleiner. Einerseits kann ich nicht behaupten, seit Sonntag vor Ort mit Wolf nicht genug schöne Sachen gemacht zu haben. Zum Beispiel haben wir jede Menge neues (BDSM-)Equipment für uns bestellt, zum ersten Mal miteinander Schach gespielt dank der Miniserie "Damengambit", uns vor zwei Stunden Pizza und Teriyaki Wings liefern lassen, … Weiterlesen Irgendwie ist der Wurm drin.

Innerer Kampf.

Auf einmal ist Sommer. Gefühlt. Das sah vor zwei Wochen noch ganz anders aus. Meine GefühlsLage passt sich dem an. Nur entgegengesetzt. Seit Montag scheint die Sonne. Der Himmel ist blau. In mir tobt ein Sturm. Donner grollen. Blitze durchdringen das Dunkel. Der innere Kampf. Die Zeichen sind eindeutig. Als ich meine alte Heimat das … Weiterlesen Innerer Kampf.

Keine Sicherheit. Nirgends.

Die Insomnia hat mich erneut fröhlich im Griff und mit "Tagsüber schlafen" ist es dann natürlich auch nicht wirklich was. Lediglich mit gepflegtem Siechen und am Schweregrad der eigenen Matschigkeit herumfeilen.  "Hast du diese Nacht *wieder* nicht gepennt?", erkundigte sich Wolf vorhin mit diesem Blick, den er manchmal hat: besorgt und gleichzeitig missbilligend gegenüber des … Weiterlesen Keine Sicherheit. Nirgends.

Matschiger Tag und Videosupport IV. 🌞

Es ist schon spät heut, und ich versuch, mich mit Schreiben zu sputen... Schön war, dass Wolf zu meinem gestrigen Beitrag über Hanau meinte: "Guter Artikel 😘", weil es mich immer pushed, wenn er mitliest und meine Arbeit mag. Auch schön war, dass gestern Nachmittag unsere Brettspielfreundin (= ein neuer Blogname ist geboren) auf einen Kaffee vorbeikam, … Weiterlesen Matschiger Tag und Videosupport IV. 🌞

Ein Jahr nach Hanau.

Ich hoffe eigentlich, dass ich zur Überschrift nichts weiter erläutern muss - aber alle, die nicht wissen, wovon ich rede, schauen bitte hier, OK? Seit diesem *erneuten* rechtsterroristischen Hassverbrechen in unserem Land ist ein Jahr vergangen und gefühlt hat sich nichts verändert. Die Weiße Mehrheitsgesellschaft vertritt weiterhin zu Hauf die Ansicht, People of Colour/Schwarze mögen … Weiterlesen Ein Jahr nach Hanau.

HassAnfall.

So, jetzt bin ich mal dran. Lang genug war ich wirklich ruhig. Habe mich zurückgenommen. Nur wenigen Menschen geht es wahrscheinlich gerade gut. Wir sitzen alle in einem Boot! Haben alle Opfer zu bringen. "Der Besuch beim Frisör gehört zur elementaren KörperPflege." Ich weiß nicht mehr, wer es gesagt hat. Ein Politiker auf jeden Fall. … Weiterlesen HassAnfall.

Dunkles Traumagewöll. 🐙

Die Tage gab es eine erneute Mentalbegegnung mit meinem "Früher" (= und zwar der ekligsten Art). Seitdem bin ich - trotz meiner Blogaktivitäten - ziemlich neben der Spur. Wolf hatte damit absolut nichts zu tun, war aber eingeweiht und "vorgewarnt".  Partiell kann es ja sogar witzig sein:  "Was hast du denn gemacht?!", erkundigte er sich am … Weiterlesen Dunkles Traumagewöll. 🐙

Weißer Schleier.

Ich gucke von meinem Laptop hoch und sehe EisZapfen vom FensterRahmen hängen. Sie wirken deplatziert. Zu fantastisch für die GroßStadt.  Schneien tut es auch schon wieder. Die BetonWüste wird in einheitliches Weiß gehüllt. Zu friedlich für den SchmelzTiegel der Meinungen. Schlitten haben die ElektroRoller auf der Straße abgelöst. Kinder sehen zum ersten Mal Schnee. Zu … Weiterlesen Weißer Schleier.

Therapiefindung unmöglich. Aus Gründen. 🐙

Anhand unserer Blogstatistiken halte ich es für ziemlich wahrscheinlich, dass der WordPress-Reader unsere letzten zwei Beiträge gefressen hat. Doof, deshalb schaut doch im Zweifelsfall bitte nochmal hier (= Herr Carax über die Modernisierung der Pornobranche) und hier (= ich über Evan Rachel Wood und ihre Gewaltgeschichte) hinein. So. Jetzt habe ich natürlich Angst, dass der Reader diesen … Weiterlesen Therapiefindung unmöglich. Aus Gründen. 🐙

Sturmfrei mit Evan Rachel Wood.

Wie meine wundervolle Überschrift bereits verrät, ist Wolf heute außer Haus und kommt erst morgen Mittag zurück. Er besucht ein befreundetes Ehepaar und ich war ebenso sehr eingeladen wie voller Unlust auf den weiten Fahrtweg. Also verzichtete ich, obwohl mich natürlich jede Einladung freut. Seitdem ich beschlossen hatte, dass ich den Abend und die Nacht … Weiterlesen Sturmfrei mit Evan Rachel Wood.

Leude. Es geht nicht um die Bezeichnung der Sauce. 🐙🐙🐙

Ihr Lieben. Eigentlich wollte ich auch heute über etwas gänzlich Anderes gebloggt haben: aber ich kann gerade nicht, ich mag gerade nicht- Ich hoffe bloß, ihr bringt etwas Offenheit und fünf Minuten Lesezeit mit. 🙂 Also. Der Herr Carax veröffentlichte gestern einen Blogartikel über die momentan viel kritisierte WDR-Sendung "Die letzte Instanz", welche u.A. die Frage … Weiterlesen Leude. Es geht nicht um die Bezeichnung der Sauce. 🐙🐙🐙

Kein Verständnis.

Jedes Wort ist eigentlich schon zu viel. Es ist mal wieder ein ParadeBeispiel. Und danach wird sich fleißig entschuldigt. Als wenn man es nicht vorher hätte wissen können. Ich habe es bis 3 Minuten und 4 Sekunden geschafft. Musste ausmachen. Die Witze. Die Betonung. Doch dabei geht es dann erst richtig los. Wer es länger … Weiterlesen Kein Verständnis.

Gemischte Gefühle.

Ich bin irritiert. vergrätzt. unsicher. Ein wenig sauer. Kann das alles bisher nicht einordnen. 1.) Letzte Woche wurde ich gefragt, ob ich an einem SpieleAbend teilnehmen möchte. Fünf Personen. Vier Haushalte. Nein, danke. Natürlich nicht. 2.) Von einem Freund erfahre ich, dass sie den Samstag zu viert (Haushalte) verbringen. 3.) Andere Bekannte hocken lustig zu … Weiterlesen Gemischte Gefühle.

Eine Melange aus wirklich ALLEN Gefühlen. 🤔

Heute. Keine 16:00, ich habe eine Mentalachterbahn hinter mir und frühstücke einen "Spain" (= nach eigens verbessertem Rezept, allerdings). 🍹 Tatsächlich klingelte der Wecker um 09:00, Wolf und ich standen auf, er setzte Teig für Roggen-Ciabatta an, dann tranken wir einen schnellen Kaffee und kümmerten uns um unsere Wäsche, danach ging er jagen, während ich … Weiterlesen Eine Melange aus wirklich ALLEN Gefühlen. 🤔

Kolumne.

Warum ist der Januar dieses Jahr eigentlich so extrem lang? Fühlt sich schon an wie zwei Monate. Mindestens. Gibt's eigentlich schon OsterSachen zu kaufen? xD Routinemäßig habe ich vorhin kurz bei Attila vorbeigeschaut. Der Wendler ist ja noch nicht wach. Im warmen Florida steht man jetzt erst auf. Bei sonnigen 25 Grad. Man möchte nur … Weiterlesen Kolumne.

HIV-negativ, trotzdem noch angespannt.

Der Überschrift entsprechend sollte ich eigentlich Freudensprünge machen, oder dergleichen. Und nicht falsch verstehen: NATÜRLICH bin ich immens erleichtert! Nicht nur der HIV-Test, sondern auch alle weiteren Tests und Untersuchungen ergaben, dass ich unverändert gesund bin. 🙂 Gleichzeitig war es eben alles sehr viel. Zu der "Standard"-Angst vor dem ersten Arzttermin, der "Standard"-Angst vor den … Weiterlesen HIV-negativ, trotzdem noch angespannt.

Videosupport Nummer III. 🌸

Heute Abend gibt's wieder einen Videosupport-Beitrag von mir. Nicht, weil gerade Wolfs und mein eigens festgelegter "Nichts-Tag" ist (und ich somit ein schreibfauler Sack bin): nein, weil mir die Sache unverändert am Herzen liegt. Deshalb also auch die neuesten beiden Luni-Videos in unserer digitalen 🐻- und 🐱-Höhle: https://youtu.be/DTKQgY9ogZg https://youtu.be/QxCrRVdHsX0 Hier kommt ihr zum WP-Blog der "Lunis", und … Weiterlesen Videosupport Nummer III. 🌸

Emotionale Gewalt sichtbar machen.

Der Lockdown dauert an. Über zwei Monate jetzt schon. Die geistige, emotionale und körperliche Einsamkeit kickt voll rein. Vor allem die beiden letztgenannten Formen. Ich merke wiederholt, wie gut einfach eine Umarmung tun würde. Eine ernstgemeinte. Beim Gedanken daran werden meine Augen wässrig. Der JahresWechsel war bereits eher unteres Level. Letztendlich verbrachte ich ihn mit … Weiterlesen Emotionale Gewalt sichtbar machen.

Failed.

Hello, you lovely humans out there. First of all, I wish you all the best for this year. Stay healthy. Stay strong. You are not alone.When I started with these Monday-English-sessions I wanted to bring in something new. Widen our portfolio. Gain more followers, of course. Based on false assumptions and expectations much too high … Weiterlesen Failed.

Das beste Geschenk. 💖

Die Weihnachtstage liegen hinter uns und ich bin noch immer hart geflashed von allem. Viel, viel, viel. Ich versuche die Ereignisse jetzt möglichst auf das Wesentliche herunterzubrechen. Da wäre zunächst, dass Wolf und ich größtenteils wirklich nur zusammen im Bett lungerten und Kindersendungen sahen - allen voran: "Die Tintenfische aus dem zweiten Stock"! 😆 💖🐙💖 Wer … Weiterlesen Das beste Geschenk. 💖

Zu 0% weihnachtlich. Bisher.

Es ist schon erstaunlich. Ich fühl mich noch immer absolut nicht weihnachtlich. Überhaupt belaufen sich die weihnachtlichsten Aktivitäten, die Wolf und ich bis jetzt hinter uns haben, auf: Schokokringel essen, Zartbitterlebkuchen essen, und Spekulatius- und Kokosmakronenschokolade essen. Bravo. Dafür ist heut einer unserer Fastentage.  Momentan heimwerkt Wolf auch wieder, und ich blogge fröhlich im Schlafzimmer vor … Weiterlesen Zu 0% weihnachtlich. Bisher.

2020.

Ich habe gerade einfach gar keine Lust, was Englisches zu schreiben. So gar nicht. Ich wüsste noch nicht mal, worüber. Natürlich hätte ich auch was vorbereiten können, dahingehend. Habe ich aber nicht. So wie immer. GlanzPunkte des wöchentlichen Scheiterns. Apropos. Das emotionale Konstrukt meiner Seele befindet sich im SturzFlug. Die Tränen lassen sich seit Wochen … Weiterlesen 2020.

Vierter Advent, Technikfail und etwas komplett Gutes an 2020.

Zuallererst! Herr Carax hat gestern einen weiteren Text zur Unterhaltungsindustrie geschrieben, der beim Großteil von euch schlichtweg *NICHT* im WordPress-Reader erschien. Also... Bitte schaut euch seinen gestrigen Beitrag noch an! Nicht nur, weil wir ein Team sind. Vor allem, weil der Artikel extrem interessant ist und die Geldmache hinter dem gesamten, politisch gänzlich fragwürdigen "Querdenker"-Sumpf beleuchtet. … Weiterlesen Vierter Advent, Technikfail und etwas komplett Gutes an 2020.