Uach.

In Ermangelung eines stilvolleren Titels. Zunächst: ich habe zwei Stunden geschlafen. Vielleicht zweieinhalb. Zwischen 08:00 und 10:30 war so ein Zeitfenster, dann klingelte der Wecker und "Voilá!": ALLTAG. Nun sitze ich also bereits seit 12:06 in dem Restaurant, in dem mein Auftraggeber und ich standardmäßig arbeiten und halte mich an einem Latte Macchiato fest. Der … Weiterlesen Uach.

Saisonale Flaute und Botengänge.

Weil der Winter gastronomisch gesehen längst begonnen hat, hatte ich den Mittwoch gestern spontan (auch) frei. Das war insofern super, weil ich so ohne Zeitlimit lesen, bloggen und Nachrichten beantworten konnte- Außerdem ergab sich dadurch die Möglichkeit, auftragsmäßig für Herrn Carax einzukaufen und dazu noch mehrere Weihnachtsgeschenke zu erjagen- Der Geschenke-Endspurt wird zwar erst am … Weiterlesen Saisonale Flaute und Botengänge.

Direkt nach dem Posten…

... des letzten Beitrags waren Herr Carax und ich stundenlang auf einem historischen Weihnachtsmarkt. Letztes Jahr hatten wir es tatsächlich nicht geschafft, denn: Arbeit!, außerdem fiel die Weihnachtszeit ausrechnet mit meiner alljährlichen Abstinenz zusammen- Aber der Abend jetzt war ganz wundervoll- 😊 Wir haben mehrere Feuershows angesehen, ofenwarmes Handbrot mit Käse und Schinken gegessen, dazu … Weiterlesen Direkt nach dem Posten…

Vor drei Jahren.

Das Update zuerst: der Jobantritt war easy. Nicht nur, dass ich den Barchef von früher kannte (= Millionenstadt, aber kleine, kleine Welt)... Wir standen bis Mitternacht zu dritt an der Theke. Auch als die Bons gelegentlich fast bis zum Boden hingen, kam keine Hektik auf- Die Anzahl der Cocktails im neuen Laden beträgt zudem nur … Weiterlesen Vor drei Jahren.

Kleine Erfolge.

Nachdem ich bis zum Morgen ganz bravourös WACHLAG (und dennoch nicht zeitig aus der Horizontalen kam), habe ich mich vor ein paar Stunden doch aufgerafft. Mein Wohnzimmer gesaugt und gewischt. Weiter aufgeräumt und zwei Trommeln Wäsche gewaschen und getrocknet. Wenn ich gleich noch circa 20 Minuten investiere, um verbleibende Oberflächen abzuwischen und meine Betten neu … Weiterlesen Kleine Erfolge.

Psychische Krankheiten, Solidarität und Liebe.

Liebe Freunde. Drei Dinge beschäftigen mich. Schauen wir mal, ob ich den Bogen zwischen ihnen geschlagen bekomme. 🤔 1.) gab es kürzlich eine Situation, in der mir ein Bekannter sagte: "Du KANNST gar keine depressive Verstimmung haben. Immerhin hast du vorhin das Gespräch zu mir gesucht. Dass du es nicht geschafft hast aufzuräumen, war vielleicht … Weiterlesen Psychische Krankheiten, Solidarität und Liebe.

99. Eintrag!

Wenn man Rückschlüsse aus den jetzigen Leseempfehlungen ziehen müsste, so wären Herr Carax und ich seit der letzten Erwähnung des Themas zu trampolinspringenden, pferdevernarrten Preppern mit Borderlinesyndrom geworden. Ich weiß nicht, was da los ist, aber es erheitert doch sehr- 😅 Der Tag war ruhig. Andererseits beginnt er gleich erst. Ich werde duschen, was Hübsches … Weiterlesen 99. Eintrag!

Ohne Zusammenhang. Vermutlich.

Unseren Leseempfehlungen hier im "Wordpress"-Reader nach müssten Herr Carax und ich vegan lebende, dauerwandernde, esoterikaffine christliche Eltern mit einer Leidenschaft für Yoga, Stricken UND WERTPAPIERE sein. ÄUßERST SELTSAM. Bitte mal Bescheid sagen, falls *nicht* nur wir diese Lesetipps kriegen, Leute- 🤔 Ansonsten ist meine letzte Barschicht bereits morgen - und nicht (wie erwartet) der 30.11.19... … Weiterlesen Ohne Zusammenhang. Vermutlich.

Ich habe gekündigt: Hintergrund.

Nicht unwichtig ist dazu noch Folgendes: wie Einige von euch schon wissen, habe ich meine tatsächlichen, biologischen Eltern nie kennengelernt. Bereits im Alter von drei Monaten bin ich in eine Pflegefamilie gekommen, die aus exakt zwei gänzlich dysfunktionalen Leuten bestand, und in der 17 Jahre lang alles schief ging, was schiefgehen konnte. Ich rede hier … Weiterlesen Ich habe gekündigt: Hintergrund.

Unterwürfigkeit, Freunde.

Aus gegebenem Anlass hier mal wieder eine weltanschauliche Darlegung von mir- Ich denke, Neigungen sind so unterschiedlich ausgeprägt wie die Leute, die sie ausleben. ABER: ob jemand heterosexuell ist, homo- oder bi-, ob er sich im weiten Feld des "BDSM" wiederfindet, oder ob er die ausgefallensten Fetische der Welt hat- Und ob er sich nun … Weiterlesen Unterwürfigkeit, Freunde.