Könnte man es nur immer so machen.

Durch Zufall hat Wolf ein DJ-Set von Nora En Pure auf YouTube entdeckt. Während wir im Schlafzimmer abhängen - denn: Regen, Regen, Regen - läuft das Ganze angenehm laut über den großen Fernseher und *Die Gute Anlage*. "Ich vergesse manchmal, WIE GEIL diese Boxen eigentlich sind.", stellte Wolf treffenderweise und äußerst zufrieden fest. Es macht … Weiterlesen Könnte man es nur immer so machen.

Summertime Sadness. Suizid. Wolf. Ich.

Als ich am Sonntag bei Herrn Carax auf der Arbeit rumlungerte und so langsam, langsam meine Ofenkartoffel mit Garnelen aß, lief im Hintergrund die ladenübliche Playlist. Ich kenne sie schon fast auswendig und die Musik rauscht so durch, aber bei einem Song halte ich doch immer wieder inne und fühle mit. Die Rede ist von … Weiterlesen Summertime Sadness. Suizid. Wolf. Ich.

Bailey’s-Schokolade von Herrn Carax.

Es ist ein sonniger Großstadtsamstag und ich lungere bei Blätterrascheln und Vogelzwitschern in meinem sommerwarmen Wohnzimmer. 😊 Der vergangene Abend hat sich doch leicht anders gestaltet, als ursprünglich geplant, weil meine ehemalige Barkollegin mit Magenverstimmung darniederlag* und ich daher ab 23:00 nicht mehr mit ihr zum Spazierengehen verabredet war... Also kam ich um 20:30 zu … Weiterlesen Bailey’s-Schokolade von Herrn Carax.

Meine Küche, Wolfs Pläne und der heutige Abend.

Heute war ich sehr früh wach, habe ein großes Glas klares Wasser auf leeren Magen getrunken - ein Muss, jeden Morgen! - lange heiß geduscht, Zähne geputzt und mich dann nochmal lesend in's Bettchen gelegt. Darüber bin ich eingeschlummert, auf einmal war es 13:30 und ein im grünen Innenhof E-Gitarre spielender Mensch weckte mich. Also … Weiterlesen Meine Küche, Wolfs Pläne und der heutige Abend.

Ohne viele Worte.

Dieser Moral-O-Mat-Beitrag ist für dich, bester Herr Carax! 😅 🐱💖🐻 Gleich gibt's wieder Kaffee. Und gegrilltes Panino mit luftgetrocknetem Schinken und Cheddar. Frühstück*, für mich. In einem niedlichen Naturkaufhaus/Café, in dem ich gerade ordnungsgemäß bemundschutzt und bloggend auf meine Wahlfamilie warte. 😇 Und um 22:30 sitze ich dann schon im ICE gen Heimatstadt. Wolf wird … Weiterlesen Ohne viele Worte.

Erdbeeren und sehr viel Kuchen.

Nun kam ich ja doch weitaus schneller zu meiner/unserer (Weihnachts-)Wahlfamilie zurück, als gedacht. Und demnach auch zum Moral-O-Mat! Der heute Folgendes ausgespuckt hat: Gestern waren wir - die Wahlfamilie und ich - ebenfalls im ländlichen Idyll. Ich konnte anderen Menschen beim Erdbeerpflücken zuschauen und es gab einen Streuselkuchenexzess auf'm Dorf, im Hause der Wahlfamilienmutti, wo … Weiterlesen Erdbeeren und sehr viel Kuchen.

Eine Woche her. Und: Blogzeug!

Das stellte ich eben fest. Dass direkt wieder sieben Tage vergangen sind, seit Herr Carax gemütlich mit mir im Pub lungerte und bei Bier und Cocktails englisches Frühstück teilte. Inzwischen stecken wir Beide längst ganz woanders: zumindest räumlich. Meine Zeit mit Wolf ist seit Dienstag auch verstrichen wie im Flug. Und so haben wir erneut … Weiterlesen Eine Woche her. Und: Blogzeug!

Smells like AbSchaum.

Immer noch auf dem Land. Fernab der geballten Zivilisation. Umgeben von Tieren und grün. Ich könnte mich daran gewöhnen. Sicher ist man aber auch hier nicht. Kann man nicht sein. Der menschliche AbSchaum ist überall. Erreicht einen immer. Danke, Internet. Daran gewöhne ich mich nie. "This Smells Like My Vagina". "This Smells Like My Orgasm". … Weiterlesen Smells like AbSchaum.

Kostüme, Spaß, Moral-O-Mat.

Urlaub mit Herrn Carax bedeutet auch meistens, irgendwann in einem Haushalt mit Moral-O-Mat zu sein. Wir erinnern uns: in der Botschaft gelegentlich sehr wahr, anderntags aber einfach nur witzig. 😆 Während Herr Carax und ich es uns gut gehen lassen, hat Wolf Besuch von einem Kollegen. Vor meinem Aufbruch am Freitagmorgen* saßen wir Donnerstagabend noch … Weiterlesen Kostüme, Spaß, Moral-O-Mat.

Nennt es bloß nicht Juni.

Vorhin brachte Wolf mir heißen Tee und "meinen" Hafermilch-Macchiato ans Bett, weil es mit Schwindel und Kälteanfall einfach zu eklig war. Brr! Im Mai hatte ich bereits etwas über die untypisch-kühlen Temperaturen gesagt, und muss es jetzt nochmals sagen... WAS *IST* DENN DAS, VERFLUCHTE KACKE?! VIELES, ABER SICHER KEIN "JUNI"! 😡 Gleichzeitig stellte sich Wolf … Weiterlesen Nennt es bloß nicht Juni.

Boah. Zu träge.

Kaum ist Wolf aus dem Haus, mach ich, was ich will. Der Abwasch steht seit gestern Morgen. Oh, je! Aber: Hauptsache, alles ist wieder top, sobald er am Montag zurück ist. Gönn ich mir die Pause(n). 🙂 Immerhin schaff ich's, heute bereits am (Vor-)Mittag zu bloggen! Die Ankündigung, dass es mit Herrn Carax ganz bald … Weiterlesen Boah. Zu träge.

Urlaub mit Herrn Carax!

Es war ganz entspannend, Herrn Carax kurz mal die Blog-Bühne zu überlassen (= zwei seiner Texte in Folge waren eine Premiere! Aber es gibt ja auch mehr als genug zu sagen und zu verarbeiten). 🙄 Derweil haben Wolf und ich unseren Trip für kommendes Jahr fertiggeplant bzw. -gebucht, am Dienstag Champignon-Rotwein-Risotto bei Kerzenschein gehabt, ... … Weiterlesen Urlaub mit Herrn Carax!

Der Junge und das Meer.

Da Sitz ich nun. Die Sonne ballert. Meine Gedanken auch. Hin und her. Vor. Zurück. Kreuz. Quer. Positiv. Negativ. Abstrus. Extrem. Kontrolle nur bedingt möglich. nötig. Der FlutLichtMast im Rücken. Zugänglich. Ich lasse das Schicksal entscheiden. Warte nur noch, bis der Mond am Himmel erscheint. Als Zeuge. Beobachter. Notar. Der Gedanke blitzt kurz durch. Hat … Weiterlesen Der Junge und das Meer.

MännerWelten.

Gestern war ein guter Tag. Die Wäsche ist auf Null. Ich habe also nichts Dreckiges mehr. Außer meinem Hirn und dem, was ich gerade anhabe. Es gab, von Valentin inspiriert, GemüseAuflauf. Mit vier verschiedenen Sorten Käse. Außerdem kam FußBall. Und es gab Tequila. Darum soll es jetzt aber mal nicht gehen. Es gibt ein paar … Weiterlesen MännerWelten.

Awesome Blogger Award.

Ihr Lieben! Hier nun unser Beitrag zum "Awesome Blogger Award", für den wir von Kaya Licht nominiert worden sind. Ich habe Kaya an dieser Stelle bereits ein Dankeslied gesungen und sage im Namen von Herrn Carax und mir nun erneut: Tausend Dank!" YAY! Wir hatten nicht nur mit der Nominierung, sondern auch mit dem damit … Weiterlesen Awesome Blogger Award.

Erste Eindrücke.

Die ZusammenSchnitte letztes WochenEnde waren wenig vielversprechend. Für mich. Der Mainzer Ausgleich in Köln war dafür sinnbildlich. Keine Intensität. So erwarte ich, dass ich das Berliner Derby schon nach zehn Minuten ausschalte. 270 Minuten GeisterFußBall live später. Ich bin im Bilde. Habe nicht gleich ausgeschaltet. Mir sogar die 2. Liga SamstagsKonferenz gegeben. Mache ich sonst … Weiterlesen Erste Eindrücke.

Jeder kann etwas tun.

Am heutigen (extrem grauen) Tag fühl ich mich leicht melancholisch. Seit Donnerstagabend waren Wolf und ich durchgängig daheim. Der Messerschleif-Kumpel kam nach der Radtour doch nicht mehr mit zurück und so saßen Wolf und ich gemütlich zu zweit zusammen. In dem Rahmen hab ich uns Wildschweinbratwürste und Sauerkraut in der Pfanne erhitzt (= das ist … Weiterlesen Jeder kann etwas tun.

Neun Jahre. Carbonara. Miss Kittin. Hosen.

Dieser Eintrag wird vermutlich keiner klaren Linie folgen, weil mir 100 Sachen gleichzeitig durch den Kopf gehen- 🙄 Zunächst ist mir vorhin aufgefallen, dass ich alle kurzen Hosen (die ich seit meiner Ankunft bei Wolf nicht anhatte) inzwischen *OHNE* Knopf und Reißverschluss zu öffnen an- und ausgezogen kriege. Muharrharr! Es freut mich, so bewusst mir … Weiterlesen Neun Jahre. Carbonara. Miss Kittin. Hosen.

Phantom.

Erst sollte hier was zum BundesLigaStart stehen. Dann über meinen ArbeitsEinstieg. Dann über Sido. Dann machte sich mein Hirn selbstständig. Du bist alles, was ich nicht bin. Dafür hasse ich Dich. Aus tiefstem Herzen. Immer wieder. Stetig. Jetzt gerade ist wieder so ein Moment. Ich kann an gar nichts anderes denken. Der Hass dominiert. Mich. So … Weiterlesen Phantom.

Die ewige Essensthematik gefasst in ein einziges Video.

Normalerweise sind das (fest etablierte) Frühstück und ich keine Freunde, aber nachdem Wolf angefangen hat mit Aufbackbrötchen und -croissants, bin ich gestern und heute auf den Zug aufgesprungen. Noch dazu muss der Tag erstmal kommen, an dem ich Lachs ablehne. Wer mich kennt, weiß das. Ich glaub, eher friert die Hölle zu- 🙄 Passend dazu, … Weiterlesen Die ewige Essensthematik gefasst in ein einziges Video.

Awardnominierung und schon wieder Freitag.

Unglaublich. Die Zeit rast überhaupt nur so dahin. BEINAHE ist das Jahr zur Hälfte vergangen- Aber: ich beschwere mich nicht. Trotz Corona und Lockdown weiß ich zum Glück sehr genau, was ich seit Jahresbeginn alles erreicht/erlebt/gemacht habe- 😊 Am heutigen Morgen war mir außerdem so unsäglich kalt, trotz warmem Wolf neben mir, dass ich nicht … Weiterlesen Awardnominierung und schon wieder Freitag.

Filme, Desinfektionsmittel und mal wieder Chris Corner.

Eben stand ich im Bad, um zwei von Wolfs und meinen Toys zu reinigen. Ohne offenes Fenster kam ich hustend wieder zur Türe raus: "Boah, fuck." Wolf, der gerade in der Küche abwusch (= heute war er schneller als ich), fragte: "Wieso fuck?" "Ich habe eben blöderweise Sprühnebel vom Desinfektionsmittel eingeatmet." "Das fände TRUMP sicher … Weiterlesen Filme, Desinfektionsmittel und mal wieder Chris Corner.

Vier Monate minus einen Tag.

Wolf hat sich heute den Wecker auf 09:00 gestellt und wieselt seitdem wild umher. Erst kam seine eiskalte Dusche, unter die er sich inzwischen jeden Morgen begibt, um seinen Kreislauf anzukurbeln und sich "abzuhärten"?! (Ich halte ihn deshalb respektvoll für irre- Eiskalt duschen geht null für mich, und in den letzten drei Jahren tat ich … Weiterlesen Vier Monate minus einen Tag.

Ariana Grande weiß, wie ich mich fühle.

Was vor acht Tagen mit einem Kurzbesuch begann, ist über das vergangene Wochenende in einen Agenten-Marathon mit deutlichem Seifenopereinschlag ausgeartet. *Nichts auf der Welt* verbildlicht die "Causa Z.", wie es Flo vom Wurstzeit-Blog nannte, passender als das: https://www.instagram.com/p/Bq5VPbFgi33/ Und zwar... Weil ich die ganze Zeit, während Z. anwesend war, mit dem gleichen Gefühl und partiell … Weiterlesen Ariana Grande weiß, wie ich mich fühle.

Allerlei.

Kurz davor. Ein Zwei SchubLaden sind da noch. PapierKram. Keine VollKatastrophe. Aber Unnötig. Immer noch kein FußBall. Keine Festivals. Neue Musik gehört. Mac Miller. A$AP Rocky. Alte Musik gehört. FusionSets von Alle Farben. Vor dem Fame. Torch. NachBarschaftsPflege. Nichts weiter gebacken. GroßStadt. nachts. menschenleer. Auf mdma. Gibt Schlechteres. Oma angerufen. Smoothies gemacht. Überlegt ein Business … Weiterlesen Allerlei.

Eifersucht? Njaaa. Ungut, aber Wolf hat Recht.

Krass, dachte ich eben. Morgen lebe ich schon seit 14 Tagen bei Wolf! Und bin damit erneut seit 14 Tagen ausschließlich innerhalb von "vier Wänden". Ich gehe hier ja ebenfalls nicht vor die Türe: Wolf erbeutet alles, während ich in der Zeit Ordnung halte, abwasche und Sachen putze- Auch diesmal fehlt mir nichts. Zu *absolut … Weiterlesen Eifersucht? Njaaa. Ungut, aber Wolf hat Recht.

Textliche Entwicklungen und innere Ruhe.

Mein Grillplattenfreund erkundigte sich gestern, wie es denn mit dem Bloggen voranginge- Inzwischen liest er ebenfalls ab und an mit, vor allem, weil ihn meine Bindung zu Wolf äußerst interessiert- 😆 Auch meine ehemalige Barkollegin ist inzwischen öfters hier zu Besuch und äußerte ihre Meinung- Man könne sich die geschilderten (Bar-)Situationen beim Lesen z.B. immer … Weiterlesen Textliche Entwicklungen und innere Ruhe.

Ich dachte, ICH hätte schon ’nen Schaden.

Also. WordPress hat noch immer arge Hänger, oder schon wieder: ich sag's euch! Beiträge und Kommentare erscheinen (weiterhin) nicht im Reader, oder aber viel zu spät- Falls ich euch nicht lese oder euch nicht antworte, liegt es daran. Es ist nie böse Absicht in irgendeine Richtung- (!) 😊 Wolf und ich sind seit eben wach. … Weiterlesen Ich dachte, ICH hätte schon ’nen Schaden.

Kreise, die sich schließen.

Wolf ist gerade in einer Videokonferenz und ich liege noch im Bett, mit (Hafermilch-)Macchiato auf dem Nachttisch neben mir. 😊 Trotzdem steht die Schlafzimmertür einen Tick weit offen, und ich hör die anderen Konferenzteilnehmer reden. Auch Wolf hör ich jeden Tag häufig telefonieren, mit seinen Gesprächspartnern lachen, oder einfach im Hintergrund beschäftigt sein- Das helle … Weiterlesen Kreise, die sich schließen.

So frei wie nie.

Die Gäste wurden weniger. Dann kam 1,5 m Abstand. KurzArbeit. "Merkules"-Konzert abgesagt. "Fat Freddys Drop"-Konzert abgesagt. Keine Gäste mehr. Laden zu. EM verschoben. Ich fang an, zu backen. Und zu kochen. Tage auf dem Balkon. Romantische Spaziergänge zum Supermarkt. Eine Schlange davor. Überall Schlangen. Historisches passiert. Wir sind dabei. CoronaMojito und Joints in der Sonne. … Weiterlesen So frei wie nie.

Für die meisten Leute ist gerade Ostern…

Deshalb wünsch ich jedem, der hier mitliest, wundervoll-sonnige, absolut coronafreie und trotz sozialer Distanz möglichst gesellige Ostertage mit lieben Menschen! 😊 Ich selbst hab mit Osterfeierlichkeiten seit der Kindheit nichts mehr zu tun, deshalb hätte ich das Fest (auch dieses Jahr) fast in Gänze verpennt. Aber hier wurde ich gestern durch herzliche Ostergrüße von Yvonne … Weiterlesen Für die meisten Leute ist gerade Ostern…

Peanut Butter Cheese Cake.

Endlich Sonne. Endlich Frühling. Endlich Samstag. Endlich zu Hause bleiben. Mal nichts tun. Gleich Hansa gucken. Später Bundesliga. Läuft. Das Einzige was läuft: ABBA. Aus den Boxen. GuteLauneInfusion zum Aufstehen. Genau das Richtige heute. Großes steht an. Ich werde backen. Warum? Weil ich Zeit habe. Danke, Merkel! Peanut Butter Cheese Cake. Habe ich einmal gegessen. … Weiterlesen Peanut Butter Cheese Cake.

01.04., Dankbarkeit und wie die Zeit vergeht.

Zuallererst ein weiterer wichtiger ZEIT-Artikel über unseren Rechtsstaat in Coronazeiten und ein TIP-Kommentar über die derzeitige Entwicklung von Rassismus in unserer Gesellschaft (= danke an C. für den zweiten Link. Auch *ich*, als Mitbetroffener, möchte beim Lesen im Strahl kotzen! 😡). Der 01.04. hat bisher auch sonst nicht sonderlich viele Scherze mit sich gebracht- Insofern … Weiterlesen 01.04., Dankbarkeit und wie die Zeit vergeht.

Merkwürdiges Schlafverhalten.

Wolf und ich haben die Nacht beide äußerst grässlich geschlafen. Als wir eben aufwachten, stellten wir nahezu gleichzeitig fest: kaum Erholungseffekt, immer wieder Unterbrechungen. GRR. Dabei bin ich wenig Schlaf gewöhnt! Also: wirklich. wenig. Schlaf. Allerdings ist das damit verbundene Gefühl gerade anders... *Ausschließlich* matschig-zerdetscht. 😒 Die Selbstanalyse dazu: der veränderte Ernährungsstil dürfte auch hierbei … Weiterlesen Merkwürdiges Schlafverhalten.

Übelster ABBA-Overkill. Aber nice!

In Intensivschreibphasen hab ich nahezu immer Musik im Hintergrund laufen. Im Grunde kann es alles sein, außer Schlagern und experimentellem Jazz (= WTF 🤔). Beim jetzigen Roman ist es sehr häufig die wundervolle Ariana Grande mit ihren letzten vier Alben, in die ich zudem ein wenig verliebt bin- 😅 Manchmal sind es auch IAMX, weil … Weiterlesen Übelster ABBA-Overkill. Aber nice!

Geschichten von der anderen Seite der Bar (29).

Wie ich die Tage berichtet habe, ist Gastkontakt nicht immer leicht, insbesondere wenn er in Arschlochtum und/oder offenen Rassismus seitens des Gastes mündet. Mein schlagerhörender Barkollege kennt solche Konfliktsituationen zweifelsohne auch, da er (ebenfalls) alles Andere als das Abbild eines Ariers ist- 😆 Und bitterböser Humor hilft ihm damit genauso wie mir, offensichtlich- So kehrte … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (29).

Ich hasse meinen Kollegen…

... Und zwar dafür, dass er unten in der kleinen Kellerbar mit voller Überzeugung SCHLAGER in höchster Lautstärke laufen lässt- 😱 Schlager und andere Unmöglichkeiten. Ich bin eben aufgewacht und in meinem Kopf dudelte so eine Mischung aus: "Wahnsinn" (= Wolfgang Petry), "Die Nacht von Freitag auf Montag" (= SDP), "Das Bier gewinnt" (= Andi … Weiterlesen Ich hasse meinen Kollegen…

„Weihnachtsfeier“!

Gerade komm ich aus meinem früheren Betrieb. Komplett verspätet gab es in den Räumlichkeiten die alljährliche Weihnachts- bzw.: Neujahrsfeier für insgesamt vier Restaurantteams- Barchef A., mit dem ich sowieso in Verbindung bleiben wollte, hatte mich vor fünf Tagen eingeladen... Und unter circa 100 Gästen waren fast all meine ehemaligen Kollegen da! 😄 Auch "mein" öfters … Weiterlesen „Weihnachtsfeier“!

Sagte jemand Tagesrhythmus?

Es ist Samstag, 06:11, und ich sitze feierabendlich in der Bahn. Vorher hatte ich die "21:00 bis 05:30"-Schicht in einer kleineren Bar des Hotels, mit lauter Musik, Samtvorhängen, Kerzen auf den Tischen und extrem betrunkenen Gästen- Ihr wollt 6 × 4cl Rum für jeweils 16 Euro? Kein Problem, machen wir! Wundert euch nach dem Ausnüchtern … Weiterlesen Sagte jemand Tagesrhythmus?

Antworten. Bitteschön.

Unsere Mit-Bloggerin Carlie schrieb jüngst über ihre (derzeitigen) Empfindungen zum Thema Liebe und räumliche Distanz. In den Kommentaren entstand eine Unterhaltung und letztlich fragte Carlie: "Was für Möglichkeiten findest du denn spannend an der Fernbeziehung? Ich brauche ein bisschen positiven Input, LOS." 😅 Also. Positiver Input, LOS: • Es gibt die konstante Möglichkeit, wahrhaft rauszukommen, … Weiterlesen Antworten. Bitteschön.

Extrem nice.

Vorhin. Erneut auf dem Arbeitsweg. An einer Station im tiefsten Ghetto steigen zwei Jugendliche in die Bahn, circa 13, 14 Jahre alt und visuell *Das Totale Klischee* (TM)- "Weißt du noch, wie wir neulich in diesem Arab-Club Party gemacht haben?", fragt der Eine. "Klar, was ist damit?" "Ist eigentlich so ein Schwulen- und Lesbentreffpunkt." ... … Weiterlesen Extrem nice.