Erstes Autorengehalt.

Dieses Wochenende habe ich das erste Mal Geld im Rahmen des Biografie-Auftrags bekommen. So viel, dass es mir auf jeden Fall die Miete zahlt. Egal, wie es ab jetzt weitergeht - ich bin super motiviert und zuversichtlich. Weil mir die Entwicklung zeigt, dass ich mit zwei Dingen, die mir Spaß machen (= Schreiben und Barkeepen) … Weiterlesen Erstes Autorengehalt.

… und dann. Geschichten von der anderen Seite der Bar (22).

... Und dann komme ich aus dem Kino, um Herrn Carax in "seinem" Laden abzuholen. Setze mich an den Tisch in der Nähe der Theke, an dem ich immer sitze, und harre mit einem Tässchen Nürnberger Glühwein der Dinge. Auf einmal stehen zwei der Servicemitarbeiter bei mir am Eck, offensichtlich am Herumalbern. Herr Carax sieht … Weiterlesen … und dann. Geschichten von der anderen Seite der Bar (22).

Zombieland II und ich.

Heute hatte ich ausnahmsweise Mittelschicht. Beginn um 12:00 - normalerweise schlafen Herr Carax und ich um die Zeit noch tief - und Feierabend um 18:30 (= totaler Luxus). Deshalb kann ich jetzt im Kino sein. Ohne Begleitung, mit nur circa fünf weiteren Leuten im ganzen Saal, und einem Rieseneimer süßem Popcorn neben mir. Dritte Reihe … Weiterlesen Zombieland II und ich.

Isses die Möglichkeit.

Durch totalen Zufall eben auf WELT.de gefunden: unser Wochenend-Horoskop... "Waage (24. September bis 23. Oktober) Samstag: Eine unausgewogene Gefühlslage macht Sie ungenießbar. Dazu noch gesundheitlich angeknackst, benötigen Sie gute Pflege. Sonntag: Sie müssen dringend ausspannen und Abstand zum Stress bekommen. Wenn Sie sich ausgepowert fühlen, ist viel Ruhe nötig." Exakt *DAS* waren unsere vergangenen zwei … Weiterlesen Isses die Möglichkeit.

Geschichten von der anderen Seite der Bar (21).

Wieder eine Spätschicht. Im Hintergrund lief der Chef umher, nicht minder angespannt als im Sommer, während ich mit meinem syrischen Barhelfer Getränke machte. Auf einmal stieß mich der Kleine an: "He. Valentin! Mit dem Chef es ist komisch, oder? Also manchmal, da er ist voll nett, aber dann wieder er ist wie... Wie Adolf Hitler!" … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (21).

Ich habe gekündigt: Hintergrund.

Nicht unwichtig ist dazu noch Folgendes: wie Einige von euch schon wissen, habe ich meine tatsächlichen, biologischen Eltern nie kennengelernt. Bereits im Alter von drei Monaten bin ich in eine Pflegefamilie gekommen, die aus exakt zwei gänzlich dysfunktionalen Leuten bestand, und in der 17 Jahre lang alles schief ging, was schiefgehen konnte. Ich rede hier … Weiterlesen Ich habe gekündigt: Hintergrund.

Ich habe gekündigt.

Das wollte ich schon seit vier Wochen berichten. Am 30.11.19 ist mein letzter Arbeitstag in dem Team, das für so viele lustige Stories und Anekdoten gesorgt hat. Demnach gehe ich ohne Groll gegen meine Kollegen, aber aus gutem Grund. Bereits bei meinem Einstellungsgespräch im März 2018 hatte ich klar und deutlich gesagt, dass ich grundsätzlich … Weiterlesen Ich habe gekündigt.

Zeit für mich.

Gerade sitze ich in einem Coffeeshop in der Nähe meiner Arbeitsstelle und habe noch über zwei Stunden, bis ich dort anfangen muss, andere Menschen hart abzufüllen (= weiterhin einer der besten Aspekte meines Barkeeper-Jobs 😊). Eigentlich hätte ich ab 12:00 einen Termin mit einem Großunternehmer gehabt, der mich engagiert hat, mit ihm gemeinsam seine Biografie … Weiterlesen Zeit für mich.

Schönster Dialog der Woche.

Eigentlich wollte ich heute meine gesamte Wohnung wieder auf Vordermann bringen. Ab 10:00 morgens, ganz in Ruhe, während Herr Carax sich im Schlafzimmer einen gemütlichen Sonntag mit Filmmarathon gemacht hätte. Dies ist nicht geschehen. Körperlich gehandicapt kann ich derzeit mein rechtes Bein weder ganz durchstrecken, noch ganz beugen. Also langen wir beide nur herum. Nun … Weiterlesen Schönster Dialog der Woche.