Flotter Dreier.

Ich hatte gestern wieder ein Date. Soweit eigentlich nichts Spektakuläres. Aber dieses Mal habe ich ein Paar getroffen. EheLeute. Warum? Warum nicht! Im Grunde ist es ganz einfach. Sexuelle Bedürfnisse. Phantasien. Jeder hat sie. Nur wenige Menschen leben sie aus. Wegen (bis heute sehr religiös geprägter) gesellschaftlicher Konformität: Mann und Frau. Zu zweit. Sonst niemand. … Weiterlesen Flotter Dreier.

Ostern auf Mallorca.

Ostern spielt eigentlich schon lange keine große Rolle mehr. Obwohl ich, glaube ich, länger an den OsterHasen geglaubt habe als an den WeihnachtsMann. Die Tatsache, dass ich als Kind kein Hase gegessen habe, spricht dafür. Jetzt denke ich mir gerade nur: Warum muss man überhaupt Hase essen? Aber das ist ein anderes Thema. Mit diesen … Weiterlesen Ostern auf Mallorca.

Immer weiter.

Mal angenommen. Theoretisch. Fünf Monate zu Hause bleiben. Während der Wintermonate. Nicht arbeiten. Über 50 % des Gehalts gibt es auch. Klingt toll, oder? Also bestimmt für die Eine oder den Anderen. In der Praxis beginnt morgen der sechste Monat. Uffff. So lange hätte ich es nun doch nicht erwartet. Ein Ende (noch) nicht absehbar. … Weiterlesen Immer weiter.

Besser achtsam sein.

Es ist zu dem bemerkenswerten Punkt gekommen, an dem ich bei jeder neuen Corona-Meldung (= Sieben-Tage-Inzidenz landesweit wieder bei 119, Sieben-Tage-Inzidenz landesweit wieder bei 124,9 usw.) EINFACH NUR NOCH LACHEN MUSS. Nicht, weil ich es in *irgendeiner* Form lustig finde. Im Gegenteil. Könnt ihr das nachfühlen?! 😱 Dabei geht es mir persönlich weiterhin überdurchschnittlich gut, … Weiterlesen Besser achtsam sein.

MittelAlter statt heute.

Wenn ich in der Zeit reisen dürfte, wäre mein Ziel alternativlos das MittelAlter. Schon seit Langem. Eigentlich geht es dort ja nur ums Kämpfen, Essen, Saufen und Ficken. (Natürlich weiß ich, dass das eine extrem oberflächliche Betrachtung ist. Aber das Leben wäre ausgefüllt. Irgendwie.) Für jemanden wie mich, der immer noch nicht so richtig weiß, wo … Weiterlesen MittelAlter statt heute.

Einkaufen an einem Tag im März.

Montag. Ich starte ganz frisch in die Woche. Das Wetter ist mega. Motiviert, wie es sich für diesen Tag gehört, bepacke ich mich mit PfandFlaschen und stiefele los. Ziel: der SuperMarkt. Der Kühlschrank muss gefüllt werden. Als ich ankomme, stehe ich vor verschlossener Tür. Komisch. Menschen sehe ich drinnen irgendwie auch keine. Egal. Gehe ich … Weiterlesen Einkaufen an einem Tag im März.

Innerer Kampf.

Auf einmal ist Sommer. Gefühlt. Das sah vor zwei Wochen noch ganz anders aus. Meine GefühlsLage passt sich dem an. Nur entgegengesetzt. Seit Montag scheint die Sonne. Der Himmel ist blau. In mir tobt ein Sturm. Donner grollen. Blitze durchdringen das Dunkel. Der innere Kampf. Die Zeichen sind eindeutig. Als ich meine alte Heimat das … Weiterlesen Innerer Kampf.

Keine Sicherheit. Nirgends.

Die Insomnia hat mich erneut fröhlich im Griff und mit "Tagsüber schlafen" ist es dann natürlich auch nicht wirklich was. Lediglich mit gepflegtem Siechen und am Schweregrad der eigenen Matschigkeit herumfeilen.  "Hast du diese Nacht *wieder* nicht gepennt?", erkundigte sich Wolf vorhin mit diesem Blick, den er manchmal hat: besorgt und gleichzeitig missbilligend gegenüber des … Weiterlesen Keine Sicherheit. Nirgends.

LiebesAus.

Wie ihr wisst, pflege ich eine mehr oder minder nachvollziehbare Beziehung zum Wendler. Diese ist oft sehr belustigend. Immer cringe. Zu oft aber auch verstörend. Weltfremd. In Teilen sogar beängstigend.  Ihn sehen wir. Hören und lesen, was er denkt. Wie er denkt. Wissen, wo er seine Quellen hat. Die ganzen Anderen, die unter uns leben, … Weiterlesen LiebesAus.

Dunkles Traumagewöll. 🐙

Die Tage gab es eine erneute Mentalbegegnung mit meinem "Früher" (= und zwar der ekligsten Art). Seitdem bin ich - trotz meiner Blogaktivitäten - ziemlich neben der Spur. Wolf hatte damit absolut nichts zu tun, war aber eingeweiht und "vorgewarnt".  Partiell kann es ja sogar witzig sein:  "Was hast du denn gemacht?!", erkundigte er sich am … Weiterlesen Dunkles Traumagewöll. 🐙

Weißer Schleier.

Ich gucke von meinem Laptop hoch und sehe EisZapfen vom FensterRahmen hängen. Sie wirken deplatziert. Zu fantastisch für die GroßStadt.  Schneien tut es auch schon wieder. Die BetonWüste wird in einheitliches Weiß gehüllt. Zu friedlich für den SchmelzTiegel der Meinungen. Schlitten haben die ElektroRoller auf der Straße abgelöst. Kinder sehen zum ersten Mal Schnee. Zu … Weiterlesen Weißer Schleier.

Therapiefindung unmöglich. Aus Gründen. 🐙

Anhand unserer Blogstatistiken halte ich es für ziemlich wahrscheinlich, dass der WordPress-Reader unsere letzten zwei Beiträge gefressen hat. Doof, deshalb schaut doch im Zweifelsfall bitte nochmal hier (= Herr Carax über die Modernisierung der Pornobranche) und hier (= ich über Evan Rachel Wood und ihre Gewaltgeschichte) hinein. So. Jetzt habe ich natürlich Angst, dass der Reader diesen … Weiterlesen Therapiefindung unmöglich. Aus Gründen. 🐙

Es geht doch.

Es könnte sein, dass ich meine Wette verliere. Zur Zeit scheint es “gegen” mich zu laufen. Was in dem Fall ausnahmsweise etwas Gutes ist.  Im November habe ich über Pornographie geschrieben. Darüber, dass ich gerne Hinweise vor jedem Video haben würde. Explizit sollten sie folgende Punkte enthalten: • dass das Gezeigte ein Schauspiel ist, • … Weiterlesen Es geht doch.

Sturmfrei mit Evan Rachel Wood.

Wie meine wundervolle Überschrift bereits verrät, ist Wolf heute außer Haus und kommt erst morgen Mittag zurück. Er besucht ein befreundetes Ehepaar und ich war ebenso sehr eingeladen wie voller Unlust auf den weiten Fahrtweg. Also verzichtete ich, obwohl mich natürlich jede Einladung freut. Seitdem ich beschlossen hatte, dass ich den Abend und die Nacht … Weiterlesen Sturmfrei mit Evan Rachel Wood.

Leude. Es geht nicht um die Bezeichnung der Sauce. 🐙🐙🐙

Ihr Lieben. Eigentlich wollte ich auch heute über etwas gänzlich Anderes gebloggt haben: aber ich kann gerade nicht, ich mag gerade nicht- Ich hoffe bloß, ihr bringt etwas Offenheit und fünf Minuten Lesezeit mit. 🙂 Also. Der Herr Carax veröffentlichte gestern einen Blogartikel über die momentan viel kritisierte WDR-Sendung "Die letzte Instanz", welche u.A. die Frage … Weiterlesen Leude. Es geht nicht um die Bezeichnung der Sauce. 🐙🐙🐙

Kein Verständnis.

Jedes Wort ist eigentlich schon zu viel. Es ist mal wieder ein ParadeBeispiel. Und danach wird sich fleißig entschuldigt. Als wenn man es nicht vorher hätte wissen können. Ich habe es bis 3 Minuten und 4 Sekunden geschafft. Musste ausmachen. Die Witze. Die Betonung. Doch dabei geht es dann erst richtig los. Wer es länger … Weiterlesen Kein Verständnis.

Gemischte Gefühle.

Ich bin irritiert. vergrätzt. unsicher. Ein wenig sauer. Kann das alles bisher nicht einordnen. 1.) Letzte Woche wurde ich gefragt, ob ich an einem SpieleAbend teilnehmen möchte. Fünf Personen. Vier Haushalte. Nein, danke. Natürlich nicht. 2.) Von einem Freund erfahre ich, dass sie den Samstag zu viert (Haushalte) verbringen. 3.) Andere Bekannte hocken lustig zu … Weiterlesen Gemischte Gefühle.

Eine Melange aus wirklich ALLEN Gefühlen. 🤔

Heute. Keine 16:00, ich habe eine Mentalachterbahn hinter mir und frühstücke einen "Spain" (= nach eigens verbessertem Rezept, allerdings). 🍹 Tatsächlich klingelte der Wecker um 09:00, Wolf und ich standen auf, er setzte Teig für Roggen-Ciabatta an, dann tranken wir einen schnellen Kaffee und kümmerten uns um unsere Wäsche, danach ging er jagen, während ich … Weiterlesen Eine Melange aus wirklich ALLEN Gefühlen. 🤔

Kolumne.

Warum ist der Januar dieses Jahr eigentlich so extrem lang? Fühlt sich schon an wie zwei Monate. Mindestens. Gibt's eigentlich schon OsterSachen zu kaufen? xD Routinemäßig habe ich vorhin kurz bei Attila vorbeigeschaut. Der Wendler ist ja noch nicht wach. Im warmen Florida steht man jetzt erst auf. Bei sonnigen 25 Grad. Man möchte nur … Weiterlesen Kolumne.

Der Fremde.

Soziale Kontakte pflegen. Ich fahre einen Bekannten besuchen. Spontan. Unglücklicherweise hat er gerade noch Besuch. Den kenne ich nicht.  Wir sind also zu Dritt. Nur kurz. Trotzdem. Coronakonform geht anders. Uncool. Manchmal ist es dann aber so. Meine CoronaSünden kann ich an zwei Fingern abzählen. Als GesprächsEinstieg dient Fußball. Ein gern gesehenes Thema. Vor allem, … Weiterlesen Der Fremde.

Fragwürdige Technikfails, Support und ein paar 🐙🐙🐙.

Manno, WordPress. MANNO. Ich weiß nicht genau, was passiert - allerdings bekommen Herr Carax und ich derzeit wieder manche eurer Beiträge *todsicher* nicht im Reader angezeigt. Menschen, die unserem Blog folgen, werden einfach ungewollt und ohne unser Wissen aus der Abonnentenliste geworfen, und ich kann so Einiges nicht liken, geschweige denn Privatblogeinladungen annehmen? Dazu: "Grr!", … Weiterlesen Fragwürdige Technikfails, Support und ein paar 🐙🐙🐙.

Vergangenheit. Gegenwart. Zukunft.

Einen ImpfStoff gibt es jetzt schon seit einiger Zeit. Sogar mehrere. Dennoch hielt es der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika nicht für nötig, seinem Nachfolger einen Impfplan zu übergeben. Ein letzter Beweis dafür, was Donald John Trump für ein Mensch ist. Präsident war.Seit gestern ist dieses Kapitel der amerikanischen Geschichte geschlossen. Der Einfluss … Weiterlesen Vergangenheit. Gegenwart. Zukunft.

HIV-negativ, trotzdem noch angespannt.

Der Überschrift entsprechend sollte ich eigentlich Freudensprünge machen, oder dergleichen. Und nicht falsch verstehen: NATÜRLICH bin ich immens erleichtert! Nicht nur der HIV-Test, sondern auch alle weiteren Tests und Untersuchungen ergaben, dass ich unverändert gesund bin. 🙂 Gleichzeitig war es eben alles sehr viel. Zu der "Standard"-Angst vor dem ersten Arzttermin, der "Standard"-Angst vor den … Weiterlesen HIV-negativ, trotzdem noch angespannt.

Schmaler Grat.

Mein DartsSpiel verbessert sich stetig. Danke, Merkel! Dennoch bin ich kein Fan von der AusgangsSperre. Ich spaziere nämlich gerne nachts durch meinen Kiez. Verstehen kann ich. Es. Wird aber schwieriger. Ist doch schon ganz schön lang. Egal! Womit wir beim Wendler wären. Für die Meisten bestimmt eine WitzFigur. Nicht ernstzunehmen.Für mich ein gesellschaftliches Phänomen. Seit … Weiterlesen Schmaler Grat.

Videosupport Nummer III. 🌸

Heute Abend gibt's wieder einen Videosupport-Beitrag von mir. Nicht, weil gerade Wolfs und mein eigens festgelegter "Nichts-Tag" ist (und ich somit ein schreibfauler Sack bin): nein, weil mir die Sache unverändert am Herzen liegt. Deshalb also auch die neuesten beiden Luni-Videos in unserer digitalen 🐻- und 🐱-Höhle: https://youtu.be/DTKQgY9ogZg https://youtu.be/QxCrRVdHsX0 Hier kommt ihr zum WP-Blog der "Lunis", und … Weiterlesen Videosupport Nummer III. 🌸

HIV-Test. Immer wieder aufreibend 😱.

Die Selbstanalyse ergibt, dass meine seelische Verfassung der letzten Tage nur partiell einem konkreten Ereignis geschuldet war. Der andere beUNgünstigende Faktor war die Gewissheit, heute einen Arzttermin gehabt zu haben. Ganz im Allgemeinen bin ich kein Freund der Arztbesuche. So gar nicht. Mein Leben startete mit einem dreimonatigen Krankenhausaufenthalt, und seitdem habe ich so viele … Weiterlesen HIV-Test. Immer wieder aufreibend 😱.

Rasches Bacon- und Coronazeugs.

Das hier ist ein "Zwischen Tür und Angel"-Beitrag, weil Wolf und ich heut Stunden damit verbrachten, zusammen einen Raum des Hauses zu renovieren. Deutlicher Fortschritt ist erkennbar und stimmt auch mich zufrieden, obwohl ich bei alldem bloß manchmal auf eine Leiter steigen, Sachen annehmen oder Werkzeug halten durfte. Mehr trug Wolf mir nicht auf. Meine … Weiterlesen Rasches Bacon- und Coronazeugs.

2020.

Ich habe gerade einfach gar keine Lust, was Englisches zu schreiben. So gar nicht. Ich wüsste noch nicht mal, worüber. Natürlich hätte ich auch was vorbereiten können, dahingehend. Habe ich aber nicht. So wie immer. GlanzPunkte des wöchentlichen Scheiterns. Apropos. Das emotionale Konstrukt meiner Seele befindet sich im SturzFlug. Die Tränen lassen sich seit Wochen … Weiterlesen 2020.

Vierter Advent, Technikfail und etwas komplett Gutes an 2020.

Zuallererst! Herr Carax hat gestern einen weiteren Text zur Unterhaltungsindustrie geschrieben, der beim Großteil von euch schlichtweg *NICHT* im WordPress-Reader erschien. Also... Bitte schaut euch seinen gestrigen Beitrag noch an! Nicht nur, weil wir ein Team sind. Vor allem, weil der Artikel extrem interessant ist und die Geldmache hinter dem gesamten, politisch gänzlich fragwürdigen "Querdenker"-Sumpf beleuchtet. … Weiterlesen Vierter Advent, Technikfail und etwas komplett Gutes an 2020.

Trauma und BDSM. Ein vergrätzter Text mit 🐙🐙🐙.

Der Inhalt dieses Artikels brennt mir schon länger auf der Seele. Weil er meine nunmehr über 17 Jahre andauernde Verbindung zu Wolf thematisch stark einbeziehen muss, wird dies kein wissenschaftlicher Beitrag: sondern eher ein ziemlich subjektiver. Außerdem möchte ich euch vorwarnen: ich bin, gelinde gesagt, angepisst. Das *könnte* sich partiell in meiner Wortwahl niederschlagen. 🐙 Vorne an … Weiterlesen Trauma und BDSM. Ein vergrätzter Text mit 🐙🐙🐙.

Ariana Grande. Eine Liebeserklärung. 💖

Zu wenig Schlaf und zu viel Aufregung führen dazu, dass mein Hirn gerade hochgradig matschig ist. 🤔 Zum Beispiel möchte man einfach nicht aufwachen und VIER (!) verpasste Anrufe der Hausverwaltung auf dem Smartphonedisplay sehen. Einbruch, Brand, Wasserschaden, Pflege"eltern"...?!! Zum Glück war es nichts dergleichen. Bloß in die Wohnung muss zweimal jemand: 1.) neue Rauchmelder … Weiterlesen Ariana Grande. Eine Liebeserklärung. 💖

„Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken.“ *

Letzter SpielTag der Champions League GruppenPhase. Traditionell geht es für einige Teams noch um enorm viel. Sportlich und finanziell. Spannung ist garantiert. In Barcelona duellieren sich die beiden Halbgötter Messi und Ronaldo. Wobei schnell zu sehen ist, wer dem GottStatus näher ist. Julian Nagelsmann beweist zeitgleich, was er für ein überragender Trainer ist. Eine perfekt … Weiterlesen „Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken.“ *

Catch Up, Essenskram und neuer Videosupport.

Wie ihr gemerkt habt, war Herr Carax die Tage sehr präsent und hat euch durch das zweite Advents- und Nikolauswochenende beglitten. 😆 Dies aus keinem (für mich) negativen Grund, ich war zwischendurch ja auch immer mal wieder likend und kommentierend hier- Aber wenn Herr Carax den Samstag/Sonntag/Montag in Folge buchen mag, weil es tagesaktuell Dinge … Weiterlesen Catch Up, Essenskram und neuer Videosupport.

FreitagAbend auf der Couch.

Klick. Klack. Einmal runter wischen. Hoch wischen. Wieder runter. Stopp. Hass und Wut duellieren sich darum, wer als Erstes den Siedepunkt erreicht. Ein denkbar knappes Rennen auf WeltklasseNiveau. Zeitgleich erhebt sich mein Körper von der Couch. Mein Herz blutet und mein Kopf weiß noch nicht ganz genau: neue FolterMethode, oder doch lieber Altbewährtes. Egal. Alle Kalmare … Weiterlesen FreitagAbend auf der Couch.

ZukunftsMusik aus der Vergangenheit.

Es ist SamstagMorgen. 8:30 Uhr klingelt der Wecker. Ganz schön früh. Egal. Es wird ein großartiger Tag. Ich mache mir erstmal einen Kaffee und denke beschwingt an den vorherigen Abend.  Unten beim Griechen waren wir. Ist ein bisschen eskaliert. Die Besitzer sind immer sehr spendabel mit dem Ouzo. Wir wussten vorher, worauf wir uns einlassen. … Weiterlesen ZukunftsMusik aus der Vergangenheit.

Unbedingt ansehen.

Ich will hier keine großen Reden schwingen. Lasse heute mal Rezo den Vortritt. Man muss auch zuhören können. Schaut es Euch unbedingt an. Die 18 Minuten hat jeder. Liken. Teilen und verbreiten. Nutzt es als Mittel in Diskussionen. Ich finde es großartig. Auch wenn ich jetzt wahrscheinlich nie wieder Skittles essen kann. 😆 https://youtu.be/eoxxh2qNZj4 Passt … Weiterlesen Unbedingt ansehen.

Staying home.

The fourth week at home just began. Preparing breakfast around lunchtime. Coffee, toast, scrambled eggs, cheese and the news on television. Sounds fine so far, doesn’t it? Despite the news, that was great as usual. Nothing has been officially declared by our government yet. Mutti Merkel will meet her governors in order to discussing further … Weiterlesen Staying home.

FrühstücksFernsehen.

Gestern Abend die GalaVorstellung vom Wendler auf Instagram. Hier könnt ihr euch das auch mal anhören. Falls ihr noch nicht in den Genuss gekommen seid. Ich finde das alles sehr, sehr bedenklich. Auch, wenn er eine WitzFigur ist. Was denkt ihr darüber? Zum Frühstück eben ging es dann munter weiter. Debatte im Bundestag. Wasserwerfer davor. … Weiterlesen FrühstücksFernsehen.

Teil II: Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Dieser Artikel wird sich aufteilen in 1.) Wolfs und meine Fastenbilanz und 2.) den am Sonntag versprochenen Frageteil. 🌸 1.) Letztlich haben wir knappe 5 1/2 Tage mit dem Fasten verbracht. Mein Rest-Protokoll sagt Folgendes (= Tag 1 und Tag 2 hier) ... • Tag 3: zwei ungesüßte Kräutertees, zwei ungesüßte Ingwer-Zitronen-Tees, ein extrem seltsamer Mini-Ingwer-Kurkuma-Aufguss … Weiterlesen Teil II: Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Wieder Freitag der 13. und diverse Fortschritte.

In einem Kommentar ließ Carlie (= Werbung, Werbung) verlauten, es sei momentan etwas stiller um mich als sonst. Stimmt im wörtlichsten Sinne auffallend. 😉 Der Brainfuck dauert fröhlich an, und Wolf hat alle Hände voll damit zu tun, mich mental und körperlich zu umsorgen, oder mich einfach nur im Arm zu halten. Außerdem kränkelte ich nach DEM … Weiterlesen Wieder Freitag der 13. und diverse Fortschritte.

Election day.

It's election day. I don't care. The USA too far away. My own struggle way too real. I have a look at the news twice that day. Nothing decided yet. He is still there. The next day. I am at a friends flat. He is watching CNN continuously since the day before. A tradition for … Weiterlesen Election day.

Ein gewisses Entsetzen. 🐙🐙🐙

Es ist ein doppeltes Déjà-vu: ich verbringe die US-Wahlnacht vor diversen Livestreams (= u.A. CNN und Tagesschau diesmal) und Wolf schnarcht leise rechts von mir, nur um manchmal minutenweise aufzuwachen: "Wie steht's denn!?"  Leider so, dass mein Drang, im Strahl kotzen zu wollen, über die vergangenen 12 Stunden nicht nachgelassen hat. Im Gegenteil. Genauer gesagt … Weiterlesen Ein gewisses Entsetzen. 🐙🐙🐙

Vertrauen.

Man musste nun wirklich kein Prophet sein. Kein Nobelpreisträger. Kein Hellseher. Nichts dergleichen. Schon vier Tage vor meinem Urlaub habe ich es geahnt. Geschrieben. Habe es als Angst betitelt. Es schon damals so empfunden. Ich bin aus dem Urlaub zurück. Erster Tag. Los ist nichts. Gähnende Leere. Ein allzu vertrautes Bild im Jahr 2020. Am … Weiterlesen Vertrauen.

Vier Tage nur noch.

Donnerstag habe ich schon mal geübt. Abgrillen. Draußen im Grünen. Mit Freunden. Schnaps und Bier. Ein wenig Fleisch. Kann ich nur jedem empfehlen. Tut gut.  Ansonsten habe ich ein wenig Angst, dass ich aus dem Urlaub wiederkomme und keine Gäste mehr da sind. Ab Oktober wird es eh immer ziemlich ruhig bei uns. Die harten … Weiterlesen Vier Tage nur noch.

Abenteuermentalität und zwei Hotels.

Die Sache ist ja die. Der Wolf war Mittwoch frühst zu einem weiteren Freundschaftsdienst-Job aufgebrochen: und ich wollte die Klopsfreunde besuchen. Sie sagten jedoch aus äußerst guten Gründen ab, und um Mi/Do nicht alleine in der Wolfshöhle rumzuwarten, schlug ich stattdessen spontan bei der (Weihnachts-)Wahlfamilie auf. Gleiche Stadt, gleiche Reisestrecke. Zwar sehen wir uns alle … Weiterlesen Abenteuermentalität und zwei Hotels.

News, Joko, Klaas und Moria.

Liebe Leute! Kennt ihr das, wenn ihr denkt: "Argh, ich hätte die Kommentare nicht lesen sollen?" Denn: ARGH! ICH HÄTTE DIE KOMMENTARE NICHT LESEN SOLLEN! 🐙🐙🐙 Aber bevor ich darauf detailreicher eingehe, zunächst ein paar zusammengewürfelte Dinge, die neu und/oder interessant sind: 1.) kam ich letzte Nacht endlich dazu, all eure seit Freitagmittag veröffentlichten Artikel … Weiterlesen News, Joko, Klaas und Moria.

Ich bin ein Opfer meiner Umstände!

Kein Spaß, kein Spaß. Es passiert zu viel und ich komm ungelogen zu nix. Wolf hatte nun zwei Tage hintereinander Gäste - insgesamt bloß drei an der Zahl, denn: Pandemie! - aber ich war dennoch eingespannt wie nur was. Fast fühlte es sich an, wie so ein heimischer Sozialmarathon! 😮 Ein guter Mit-Gastgeber sein. Aufmerksam … Weiterlesen Ich bin ein Opfer meiner Umstände!

SchattenLichter.

Es findet statt. Wie jedes Jahr. Trotz der Umstände. Kein Problem. Die Veranstaltung ist im Freien. Nur einen Monat früher. Normalität. Mitnichten. Genau vor einem Jahr fing es an. Nur einen Monat später. Kreisrunder HaarAusfall. Erst an der linken KopfSeite. Immer größer werdend. Die Ärzte taugten nicht. Interessierten sich nicht. Irgendwas mit Cortison wird schon … Weiterlesen SchattenLichter.

Awesome Blogger Award.

Yay! Dies ist unser insgesamt 400. Blogbeitrag, Freunde! Und am heutigen Tag dürfen wir 250 Follower bei uns begrüßen! Passend dazu hat uns Der Thomas irgendwann im 18. Jahrhundert für den Awesome Blogger Award nominiert. Herzlichst: "DANKE DAFÜR!", selbst mit immenser Wartezeit. Aber besser später als nie, sagen sie ja. Wer auch immer "sie" sind. … Weiterlesen Awesome Blogger Award.

Sturm auf den Reichstag.

Ich steige in die Bahn. StehPlatz. Neben mir. Der Vater. Vor ihm. Der Sohn. Die Tochter. 16 und 6 Jahre. Ungefähr. Geschätzt. Sie sind auf dem Weg zum BahnHof.   "Wann sind wir da?" "Wie lange noch?" "Sind wir da?" "Hier ist es doch, oder?" Ich möchte nicht mit ihm tauschen. Obwohl ich zur Arbeit muss. … Weiterlesen Sturm auf den Reichstag.

Winter is coming.

Wer hat denn den KühlSchrank aufgelassen? Das ist ja auf einmal schweinekalt draußen. Find ich nicht cool. Will das ganze Jahr in kurzen Hosen rumlaufen. Passt aber zur allgemeinen Situation. Egal. Also wirklich egal. Wo man zur Zeit hinschaut: richtiger AbFuck! 2020 war bescheiden genug. Bis jetzt. Den TiefPunkt haben wir aber noch nicht erreicht. … Weiterlesen Winter is coming.

Antwortkommentare und ein Fund von Herrn Carax.

Weil ich gerade in einem ICE sitze und abgelenkt bin, für den Moment nur Folgendes... 1.) Ein Foto, das Herr Carax eben machte und das ich hier bitte posten möge: 2.) Mein Hinweis darauf, dass ich all eure Kommentare zu Die Hölle ist in unseren Köpfen beantwortet habe und mich freue, dass ihr so eine … Weiterlesen Antwortkommentare und ein Fund von Herrn Carax.

HausBau.

Ich habe, bis ich 27 Jahre war, ein richtig gutes Fundament erschaffen. Für ein wirklich gutes Leben. Alle Voraussetzungen waren da. Abgeschlossenes Studium. AuslandsAufenthalte. Praktika. Das Leben konnte starten. Die Zukunft sah rosig aus. Mein Haus habe ich daneben gebaut. Ohne Fundament. Freestyle. Ging schief. Jetzt baue ich neu. Richtig. Julian Carax

Streusel, Spontanjob und Schmerzen.

Irgendwie gibt es seit ein paar Wochen auch überdurchschnittlich viel Kuchen mit Streuseln in meinem Leben. 😅 Hier sieht man Pflaume-Streusel, Käse-Pfirsich-Streusel und Mohn-Streusel: Wolfs Jagdausbeute für unseren Spontan-Aufmunterungsbesuch gestern. Ich hatte ein Stück mit Pflaume und eines mit Pfirsich... Beides lecker, aber im Nachhinein denk ich, ich hätte *MOHN* nehmen sollen- Pff. 🤔 Letzte … Weiterlesen Streusel, Spontanjob und Schmerzen.

Trott.

Wenn ich in der SpätSchicht arbeite, kriege ich mal so gar nichts hin. Für mich. Da gibt es eigentlich nur die Arbeit. Ein wenig Schlaf. Unregelmäßig essen. Teilweise habe ich noch nicht mal den Kopf dafür, Valentins Beiträge zu lesen. Zeitnahe. Leider. So ist es gerade auch. Wieder. Trotz nur vier Tagen Arbeit pro Woche. … Weiterlesen Trott.

WeltMeister.

Langsam muss ich aufstehen. Die Arbeit ruft. Ziemlich schrill. Das kann man nicht überhören. Ich bewege meinen Körper also aus dem Bett. Bevor ich die Dusche anstelle, damit das Wasser warm wird, schalte ich das Internet auf dem Handy an. Ich komme zurück. Erwarten tue ich nichts. Hoffen noch weniger. Der NewsTicker zeigt es mir … Weiterlesen WeltMeister.

Es ist trotzdem oll und ätzend.

Nach dem experimentellen heißen O-Saft-Gedöns gestern folgten noch zwei weitere Drinks, darunter ein stabiler Aperol-Sour. Wolf hatte Crémant, und das wieder nicht zu knapp, und so lagen wir bis 16:30 herum. 😇 Zuerst schauten wir den Film 7500 mit Joseph Gordon-Levitt in der Hauptrolle: ein Flugzeugentführungsdrama, welches mir trotz Joseph - den ich feiere! - … Weiterlesen Es ist trotzdem oll und ätzend.

Acht Jahre ohne Kontakt zu den Pflege“eltern“. Yay.

Nach der fulminanten Partynacht jüngst hing Wolf am Folgemorgen untypisch verpeilt am Küchentisch, trank den circa vierten doppelten Espresso und meinte: "Ah... Ich fühl mich heute SEHR PARALLEL." Und ich wusste umgehend, wie es gemeint war. Deshalb musste ich auch laut darüber lachen. Sehr parallel zur Realität. Bravo! Heute bin ICH das. Eigentlich bereits schon … Weiterlesen Acht Jahre ohne Kontakt zu den Pflege“eltern“. Yay.

Guten Morgen, SonnenSchein.

Der Tag beginnt. Ich merke es schon. Es hat sich angekündigt. Überrascht mich nur mäßig. Es geht nichts. Keine Lust. Auf nichts. Nicht, weil ich nicht will. Ich kann nicht. Kann einfach nicht. Opfer der UmStände. Der unterdrückten Jahre. Warum auch immer. Ich muss an die "Vengaboys" denken. Up and down. And up and down. … Weiterlesen Guten Morgen, SonnenSchein.

Standardprogramm beim Essen und ärztliches Total-Fuck-Up.

Weil ich sie in diesem artverwandten Beitrag alle aufgezählt habe, ist hier Herr Carax' und meine Standard-Vorspeisenauswahl aus dem Ramen-Restaurant auch nochmal in Bildform: Es war wieder geil, man kann es nicht anders sagen! Am morgigen Abend - und, JA: ich trinke nur Wasser bis dahin 😆 - werden wir dann endlich unseren favorisierten BBQ-Laden … Weiterlesen Standardprogramm beim Essen und ärztliches Total-Fuck-Up.