Fröhliches Herumgereise. Wieder mal.

Heute ist es mit 10:18 ebenfalls noch recht früh zum Schreiben und ich hoffe gerade sehr, dass es mir gelingen wird, ohne Unterbrechungen – selbst wenn’s schöne und/oder wichtige Unterbrechungen wären – durch diesen Beitrag zu kommen. 🤔

Tatsächlich habe ich erneut meinen Aufenthaltsort gewechselt und bin nach erschreckend rasch vergangenen zwei Monaten und fünf Tagen Abwesenheit wieder bei der (Weihnachts-)Wahlfamilie eingekehrt.

Dies, nachdem ich gestern zunächst ein Schlemmerfilet frühstückte 😺, und im Anschluss Freundin II bei mir in Wolfshausen empfing, die als Mitbringsel aus der nächstgelegenen Konditorei ein Stück Käsekuchen (= für sich), ein Stück Mohnstreuselkuchen (= für mich) und ein Mandelhörnchen (= zum Teilen für uns beide) dabei hatte.

Dazu eine 0,375-Liter-Flasche „Kolonne/Null Rosé“: vorhersehbar, aber toll. 🍾

In Folge dieser Kurzvisite packte ich mein weniges Zeugs, sprang abermals in den Zug und traf am späteren Abend bei der (Weihnachts-)Wahlfamilie ein.

Selbstverständlich werden typische Moral-o-Mat-Bildchen und diverse andere Impressionen folgen, aber zunächst liegt mir etwas daran, hier festzuhalten, dass es eben

1.) dieses zweite heitere Zusammensitzen mit Freundin II gab – wundervoll, sie endlich wieder öfter zu sehen – *UND*, dass ich

2.) eine weitere Nomadenphase antrat. 😸

Dies allerdings keineswegs bloß der Zerstreuung wegen, sondern eher dem Umstand geschuldet, dass der Wolf mittlerweile *abermals* Iron-Man-mäßig im Ausland herumschwirrt – WORTWITZ BEABSICHTIGT – und meinte:

„Besuch doch deine Leute, V.: nutze die Zeit bis zu meiner Rückkehr für dich!“

So weit, so gut.

Weil es dort für’s Erste ja ohnehin keine Pakete mehr zum Entgegennehmen gibt, und innerhalb der Wolfshöhle alles zu meiner Zufriedenheit geputzt und aufgeräumt ist (= Vorratskammer inbegriffen), konnte ich besten Gewissens weiterziehen. 😇

Geht mein diesbezüglicher Plan auf, bleibe ich bis Samstagmorgen im weihnachtsfamilären Rahmen – wo eventÜl der Pfannenfreund zusätzlich hereinschneit – reise danach weiter zu meiner 14-Nachrichten-Freundin, Rumlungern und Sightseeing, und fahre letzten Endes kommenden Montag nach Berlin, wo ich den nächsten Arzttermin und die nächste Verabredung mit dem Kostümfreund habe…

Der seit dem 29.03.22 sowieso in meiner Wohnung abhängt. Passt also perfekt. 😹

Wenn *mindestens* das alles geschehen ist (= in Berlin passiert meist noch mehr Wundersames), kommt der Wolf von seinem Auftrag zurück, und ich somit auch. Endpunkt: Reunion in Wolfshausen. YAY.

Dabei, und das liegt in der Natur der Sache, fühle ich mich bei der (Weihnachts-)Wahlfamilie direkt ebenfalls wieder heimisch. Sogar mein Zuckerwatteduschgel stellte N. mir hin, und B. setzte mir direkt ein Tütchen Salmiaklollis in Zartbitterschokolade vor.

„Hab ich gesehen und dir direkt gekauft! Du magst doch so ekelhafte Kombinationen!“

„Ja, mag ich! Danke!“

Auch *das* ist Liebe. 💖

Abschließend, weil ich in meinem vorigen Beitrag über Schreckensmomente beim Ertönen der Türklingel berichtete – ein perfekt passender, neuer Wolfsfund.

Wenn es random klingelt oder klopft, jau, dann hocke ich genauso unter’m Sofa. Mit ausgefahrenen Krallen, aber: UNTER’M SOFA. 🙄

Und jetzt, um 13:06…

(nach *natürlich* ein, zwei schönen Unterbrechungen wie „zusammen Blaubeeren essen“ und „gemeinsam den Resttag organisieren“, als ob es nicht klar gewesen wäre)

… schicke ich diesen Eintrag ab. TADAA!

Bis später mit „richtigen“ Fotos und einen entspannten Donnerstagmittag, liebe Leute! 🌸

VVN

P.S.: diese „richtigen Fotos“ gibt es noch nicht, weil mein Telefon sponn, und weiterhin spinnt. Ich muss mal Speicherplatz freischaufeln, schätz ich.

P.P.S.: heute Abend gucken wir wahrscheinlich alle „Diener des Volkes“. 🙂

14 Kommentare zu „Fröhliches Herumgereise. Wieder mal.

  1. Fröhliches Herumgereise und heiteres Zusammensitzen, um deine fantastischen Wortkombinationen zu zitieren 😍, sind doch das, was uns nach den zwei Jahren Pandemie wieder Lebensfreude schenkt. In diesem Sinne: Heiter weiter so!

    Gefällt 4 Personen

    1. Das hast du ebenfalls richtig schön gesagt, liebe Anke. Und Lebensfreude können wir alle in diesen Zeiten wirklich dringender denn je gebrauchen! 😄

      Mach du dir also einen wundervollen Abend und nimm auch heute sehr viel 🌞 und 🌧 von mir mit! VVN

      Gefällt 1 Person

    1. Dann: „Gute Jagd nach dem Mohnstreuselkuchen!“, bester bb – ich drücke dir die Daumen, dass du spätestens morgen zur Kaffeezeit welchen bekommen haben wirst! 😺☕🎂

      Danke dir auch für die lieben Wünsche… Wir werden gleich „Pastel de Nata“ zu Abend essen! 😅

      VVN

      Gefällt 1 Person

      1. Danke für’s Daumendrücken. Das Zeug ist hier rar gesät – die einen sparen am Mohn, die anderen am Streusel 🙂
        Mal sehen, was es morgen unterwegs gibt.

        Schönen Abend Euch!

        Gefällt 1 Person

    1. Rhabarberstreusel mögen wir auch sehr gerne, liebe Sandra! Hätte es den gegeben, wäre er sogar unsere erste Wahl gewesen! 😇

      Dir einen angenehmen Restabend… Und hoffentlich hat dir dein 🍰 geschmeckt?!

      VVN

      Gefällt mir

    1. That sounds great! For some reason I’ve never had lime cheesecake in my whole life, dear Nico! 🤔😮🍰

      Only blueberry, raspberry, vanilla and chocolate cheesecake. I guess, the lime combo is not so popular over here…

      Please stay safe, enjoy your time with your wife and try being with your friends as often as possible, too! 🌸

      VVN

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s