Evolution.

Er kommt an den Tresen. Will bezahlen. Völlig harmlos. Passiert oft am Tag. Also, wenn ich denn arbeiten bin. War ich gerade. Neun Tage am Stück. Muss nicht sein. Tut mir nicht gut. Gerade spüre ich es sehr. Jeglicher ungewollte menschliche Kontakt. Jeder aufgenommene Reiz. Alles. Zu viel. Dabei sitze ich nun im Zug. Zurück … Weiterlesen Evolution.

Die erste Jahreshälfte. Schon krass.

Mit diesem Dienstag wäre die erste Hälfte von 2020 auch bereits wieder verstrichen. 🤔 Erinnert ihr euch, wie ich kurz vor Silvester von den "Game of Thrones"-Shotgläsern erzählt habe, die Herr Carax und ich unserer (Weihnachts-)Wahlfamilie geschenkt haben? Das hier sind sie, inklusive unserer Frozen-Waldbeer-Margaritas vom vorvorletzten Wochenende (= selbst wenn man die Aufschriften bei … Weiterlesen Die erste Jahreshälfte. Schon krass.

Fortsetzung, Geburtstag und noch mehr Kostüme.

Um 09:58 weckte mich eine "Guten Morgen 😘"-Nachricht von Wolf. Daraufhin war ich am Beiträge lesen und Liken, bis er anrief und hinsichtlich einer geschäftlichen E-Mail meine Meinung einholen wollte. Danach saßen wir zusammen (= wenn auch hunderte Kilometer voneinander getrennt) und ich machte kleine Korrekturen und Vorschläge, bis der Text zu Wolfs Zufriedenheit abgeschickt … Weiterlesen Fortsetzung, Geburtstag und noch mehr Kostüme.

Tapas vom März und zwei Wiedersehen.

Da ich momentan zurück in "meiner" Stadt bin, konnte ich gestern Abend etwas mit Freund C. essen und trinken gehen. Diesmal gab es keine Wildschweinbratwurst, dafür aber ein Hefeweizen und einen Watermelon Man für ihn, und eine weitere Bailey's-Schokolade und einen experimentellen Sex on the Beach für mich (da ich SotB normalerweise nicht trinke 🤔). … Weiterlesen Tapas vom März und zwei Wiedersehen.

Und das war der Whiskey Sour.

Weil ich ja hier und hier davon geredet habe. Der Puderzucker, den Herr Carax draufgetan hat, machte das Ganze extra hübsch und lecker. Wir sind ohnehin beide "Team Puderzucker" bei Sours! Nur Eiweiß hätte es unter Umständen noch getoppt. 😊 Gute Nacht! VVN

Bailey’s-Schokolade von Herrn Carax.

Es ist ein sonniger Großstadtsamstag und ich lungere bei Blätterrascheln und Vogelzwitschern in meinem sommerwarmen Wohnzimmer. 😊 Der vergangene Abend hat sich doch leicht anders gestaltet, als ursprünglich geplant, weil meine ehemalige Barkollegin mit Magenverstimmung darniederlag* und ich daher ab 23:00 nicht mehr mit ihr zum Spazierengehen verabredet war... Also kam ich um 20:30 zu … Weiterlesen Bailey’s-Schokolade von Herrn Carax.

Meine Küche, Wolfs Pläne und der heutige Abend.

Heute war ich sehr früh wach, habe ein großes Glas klares Wasser auf leeren Magen getrunken - ein Muss, jeden Morgen! - lange heiß geduscht, Zähne geputzt und mich dann nochmal lesend in's Bettchen gelegt. Darüber bin ich eingeschlummert, auf einmal war es 13:30 und ein im grünen Innenhof E-Gitarre spielender Mensch weckte mich. Also … Weiterlesen Meine Küche, Wolfs Pläne und der heutige Abend.

Ohne viele Worte.

Dieser Moral-O-Mat-Beitrag ist für dich, bester Herr Carax! 😅 🐱💖🐻 Gleich gibt's wieder Kaffee. Und gegrilltes Panino mit luftgetrocknetem Schinken und Cheddar. Frühstück*, für mich. In einem niedlichen Naturkaufhaus/Café, in dem ich gerade ordnungsgemäß bemundschutzt und bloggend auf meine Wahlfamilie warte. 😇 Und um 22:30 sitze ich dann schon im ICE gen Heimatstadt. Wolf wird … Weiterlesen Ohne viele Worte.

Erdbeeren und sehr viel Kuchen.

Nun kam ich ja doch weitaus schneller zu meiner/unserer (Weihnachts-)Wahlfamilie zurück, als gedacht. Und demnach auch zum Moral-O-Mat! Der heute Folgendes ausgespuckt hat: Gestern waren wir - die Wahlfamilie und ich - ebenfalls im ländlichen Idyll. Ich konnte anderen Menschen beim Erdbeerpflücken zuschauen und es gab einen Streuselkuchenexzess auf'm Dorf, im Hause der Wahlfamilienmutti, wo … Weiterlesen Erdbeeren und sehr viel Kuchen.

Eine Woche her. Und: Blogzeug!

Das stellte ich eben fest. Dass direkt wieder sieben Tage vergangen sind, seit Herr Carax gemütlich mit mir im Pub lungerte und bei Bier und Cocktails englisches Frühstück teilte. Inzwischen stecken wir Beide längst ganz woanders: zumindest räumlich. Meine Zeit mit Wolf ist seit Dienstag auch verstrichen wie im Flug. Und so haben wir erneut … Weiterlesen Eine Woche her. Und: Blogzeug!

Freiheit ist was Tolles.

Ein letztes Moral-O-Mat-Bildchen... Für's Erste. Die vier Tage, die Herr Carax und ich gemeinsam verbracht haben, waren gefühlt nun doch zu kurz! Das dachten wir vorhin beim Abschied am Bahngleis beide. Dabei konnten wir in der Zeit extrem viel unternehmen. Mit meiner - bzw.: inzwischen unserer! - (Weihnachts-)Wahlfamilie, weiteren lieben Leuten und unseren geschätzten Klopsfreunden, … Weiterlesen Freiheit ist was Tolles.

Zufälle gibt’s.

Zunächst: "Stehauflinchen" hat unsere Awesome Blogger Award-Nominierung angenommen und dazu ihren eigenen Beitrag geschrieben. Das wollte ich schon seit Tagen erwähnt haben. So! Herr Carax und ich freuen uns auch darüber sehr! 😊 Inzwischen haben wir Montag, was superschnell ging, und am Sonntagnachmittag den viel erwähnten Nachoauflauf kredenzt bekommen. Insgesamt gab es sogar *DREI* dieser … Weiterlesen Zufälle gibt’s.

Auch heute wieder Wahres.

Weil Herr Carax und ich einander dermaßen viel zu berichten (und miteinander aufzuarbeiten) haben, fass' ich mich heute wieder kürzer. Nicht so viel Zeit zum Bloggen, oder für irgendwas! Außerdem wartet um 15:00 direkt unser Nachoauflauf-Date... Hehehe. 😊 Die Erdbeer-Daiquiris waren gestern auch schon spaßig. Es war Teamwork, ein Bisschen wie früher im Restaurant. Herr … Weiterlesen Auch heute wieder Wahres.

Kostüme, Spaß, Moral-O-Mat.

Urlaub mit Herrn Carax bedeutet auch meistens, irgendwann in einem Haushalt mit Moral-O-Mat zu sein. Wir erinnern uns: in der Botschaft gelegentlich sehr wahr, anderntags aber einfach nur witzig. 😆 Während Herr Carax und ich es uns gut gehen lassen, hat Wolf Besuch von einem Kollegen. Vor meinem Aufbruch am Freitagmorgen* saßen wir Donnerstagabend noch … Weiterlesen Kostüme, Spaß, Moral-O-Mat.

Die Zeit wird kommen.

Das große Wiedersehen. Standesgemäß. Zünftig. Piña Colada und Snakebite zum Einstieg. Dazu ein großes englisches FrühStück und einen FischKorb. Noch mehr Snakebite. Sex on the Beach. B52. Die GesprächsThemen knallen auch gleich. Keine Zeit für small talk. Für Triviales. Zu besprechen gibt es viel. Toni Kroos wird ein AufHänger. Seine Aussage über homosexuelle Fußballer. Deren … Weiterlesen Die Zeit wird kommen.

Awesome Blogger Award.

Ihr Lieben! Hier nun unser Beitrag zum "Awesome Blogger Award", für den wir von Kaya Licht nominiert worden sind. Ich habe Kaya an dieser Stelle bereits ein Dankeslied gesungen und sage im Namen von Herrn Carax und mir nun erneut: Tausend Dank!" YAY! Wir hatten nicht nur mit der Nominierung, sondern auch mit dem damit … Weiterlesen Awesome Blogger Award.

Heimatlosigkeit. Streunerleben. Mh.

Wolf und ich haben den Gin Tonic, den ich gedanklich für Donnerstag eingeplant hatte, nun doch bereits gestern Nacht getrunken. Und, OK: nicht nur einen- 😅 (Für alle Gin-Tonic-Liebhaber: es war normaler Tanqueray. Aufgegossen mit Fever Tree Indian Tonic, dazu Zitronenzeste, Thymianblüten und Eis. Kann man machen.) Später bin ich etwas experimentierfreudiger geworden und habe … Weiterlesen Heimatlosigkeit. Streunerleben. Mh.

Hass und Fast-Amaretto-Sour.

Seit meiner bahnbrechenden Essensvideoentdeckung ist schon wieder so viel passiert?! 🤔 Zuerst möchte ich addressieren, dass sich doch ein, zwei Leute nach mir erkundigt haben in Reaktion auf Herrn Carax' an mich gerichtetes: "Ich hasse dich." Danke, ihr Lieben, für so viel Achtsamkeit! Das freut mich doch sehr- Wichtig ist, dass dieser besagte Beitrag jedoch … Weiterlesen Hass und Fast-Amaretto-Sour.

Awardnominierung und schon wieder Freitag.

Unglaublich. Die Zeit rast überhaupt nur so dahin. BEINAHE ist das Jahr zur Hälfte vergangen- Aber: ich beschwere mich nicht. Trotz Corona und Lockdown weiß ich zum Glück sehr genau, was ich seit Jahresbeginn alles erreicht/erlebt/gemacht habe- 😊 Am heutigen Morgen war mir außerdem so unsäglich kalt, trotz warmem Wolf neben mir, dass ich nicht … Weiterlesen Awardnominierung und schon wieder Freitag.

Muttertag und blöde Witze.

Es ist 12:58 und ich habe immerhin bereits einen Abwasch gemacht, sauberes Geschirr und Wolfs Jagdbeute vom gestrigen Tag verräumt, und die Küche geputzt- Nun sitze ich in derselbigen, hinter verschlossener Balkontür, aber auf den Sitzsäcken, die Wolf abends immer reinholt, damit sie nicht klamm oder gar nass werden. Der Platz ist wie ein Katzenkörbchen, … Weiterlesen Muttertag und blöde Witze.

Erster Mai, totale Bestätigung und IAMX.

Ich stelle voran, dass ich während des Schreibens Hafermilch-Macchiato und *HERING* frühstücke. Ehrlich. Erneutes kulinarisches Kapitalverbrechen. Aber: kannste machen nix. Ich stehe zu meinen Problemen- 😅 Der Hering ist allerdings überhaupt nur deshalb hier, weil Wolf seine einmonatige Alkoholabstinenz gestern mit Distanz-Champagner plus Distanz-Ouzo für "erfolgreich beendet" erklärt hat- (Champagner und Ouzo parallel dürfte hier … Weiterlesen Erster Mai, totale Bestätigung und IAMX.

Kreise, die sich schließen.

Wolf ist gerade in einer Videokonferenz und ich liege noch im Bett, mit (Hafermilch-)Macchiato auf dem Nachttisch neben mir. 😊 Trotzdem steht die Schlafzimmertür einen Tick weit offen, und ich hör die anderen Konferenzteilnehmer reden. Auch Wolf hör ich jeden Tag häufig telefonieren, mit seinen Gesprächspartnern lachen, oder einfach im Hintergrund beschäftigt sein- Das helle … Weiterlesen Kreise, die sich schließen.

So frei wie nie.

Die Gäste wurden weniger. Dann kam 1,5 m Abstand. KurzArbeit. "Merkules"-Konzert abgesagt. "Fat Freddys Drop"-Konzert abgesagt. Keine Gäste mehr. Laden zu. EM verschoben. Ich fang an, zu backen. Und zu kochen. Tage auf dem Balkon. Romantische Spaziergänge zum Supermarkt. Eine Schlange davor. Überall Schlangen. Historisches passiert. Wir sind dabei. CoronaMojito und Joints in der Sonne. … Weiterlesen So frei wie nie.

Wespenbesuch, Bestellungen, Technik.

Keine Ahnung, warum das passiert, aber ich bin mal wieder iglumäßig komplett unter meiner Zudecke und werde seit mehreren Minuten von einer Wespe umflogen. Ich mag die Tierchen, so ist es nicht, und wenn sich Wespen beim sommerlichen Cocktailmixen in meinen Sirupflaschen verirren, dann fisch' ich sie raus und bring sie zum nächsten Busch- 😊 … Weiterlesen Wespenbesuch, Bestellungen, Technik.

Telefonate und neue Allianzen (Teil II).

Den heutigen Vormittag hab ich mit Zeitung lesen, Nachrichten beantworten und Onlinebanking verbracht. Bei Letzterem musste ich feststellen, dass mich offizieller Behördenkram offenbar stresst egal, wo ich bin. Natürlich ist es praktisch, für eine Überweisung nicht mehr vor die Türe gehen zu müssen: besonders in diesen coronaverseuchten Zeiten. Dennoch: lästige Alltagspflichten! Igitt! ICH WILL MEINE … Weiterlesen Telefonate und neue Allianzen (Teil II).

Neue Allianzen.

Die Wege, die das Leben geht- Bei meinem vorletzten Job gab es eine Kollegin, Anfang 20, Runner, wollte aber unbedingt an der Bar arbeiten. Ihren ersten "Sex on the Beach" hat sie unter meiner Anleitung gemixt, ihren ersten "Piña Colada" auch. Sie hat das ganze verrückte Aperol-Spritz-Bestelle mitbekommen, die tausend Gäste mit den tausend Fragen … Weiterlesen Neue Allianzen.

Romanschreiberei.

Auf Grund der aktuellen Situation hab ich insgesamt wieder mehr Zeit zum Schreiben- 😊 Tatsächlich ist es ab und an eine Entscheidung zwischen Blog und Roman(en) gewesen: und dann hab ich doch eher gebloggt oder andere Beiträge gelesen- Weil es hier täglich so viel Interessantes gibt, seien es Neuigkeiten aus der Welt der Literatur, seien … Weiterlesen Romanschreiberei.

Geschichten von der anderen Seite der Bar (29).

Wie ich die Tage berichtet habe, ist Gastkontakt nicht immer leicht, insbesondere wenn er in Arschlochtum und/oder offenen Rassismus seitens des Gastes mündet. Mein schlagerhörender Barkollege kennt solche Konfliktsituationen zweifelsohne auch, da er (ebenfalls) alles Andere als das Abbild eines Ariers ist- 😆 Und bitterböser Humor hilft ihm damit genauso wie mir, offensichtlich- So kehrte … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (29).

Geschichten von der anderen Seite der Bar (28).

Vorbereitung auf die anstehende Schicht. Nachdem wir die aktuelle Corona-Situation ausgiebigst besprochen haben (= welche Messe wurde inzwischen noch abgesagt, wie sieht die Gästeanzahl im Hotel aus, brauchen wir aktuell wirklich alle Mitarbeiter...?), will ich losziehen, Eiswürfel und Crushed-Ice für die Cocktails organisieren. Mit einem Eiseimer in jeder Hand tauche ich hinter unser Bar-Supervisorin auf … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (28).

Weniger Arbeit wegen Corona.

Ehrlich. 🤔 Wie bereits erwähnt, können sich meine Barkollegen gewisse Corona-Bemerkungen nicht verkneifen. Ich selbst habe eine ähnlich sarkastische Haltung. Denn: es BLEIBT nunmal ein immenses Hotel mit Messegästen aus aller Welt, in dem wir gemeinsam arbeiten. Tausende von überall her eingeflogene Gäste werden tagein, tagaus von uns bedient - und sich nach jedem abgeräumten … Weiterlesen Weniger Arbeit wegen Corona.

Lange überfällig.

Dieser Kauf. Lustigerweise gäbe es ohne Herrn Schumann den Swimming Pool nicht, den ich super gerne trinke... 😅 Die Diskussion über Herrn Schumanns vermeintliche Frauenfeindlichkeit halte ich überdies für komplett fehlgeleitet - besonders, wenn man sich das Video mit seiner angeblich frauenfeindlichen Aussage (hier angegeben im dazugehörigen Mixology-Artikel) anschaut... Meiner Meinung nach sagt er absolut … Weiterlesen Lange überfällig.

Es ist wirklich geil.

Trotz des Megabrainfucks in Verbindung mit Herrn Carax bin ich im Augenblick sehr High on Life. Die Schicht heute war toll! Da es der letzte Tag des bereits erwähnten alteingesessenen Barkeepers war, kamen er, die anderen Spätschichtkollegen und ich noch bis 04:15 in der kleinen Hotelbar zusammen. Da haben wir geredet - über Karriere, Zukunft … Weiterlesen Es ist wirklich geil.

ArghArghArgh.

Ein freier Sonntag und ich hänge ab und BIN. Auf meiner Wohnzimmercouch ist es gemütlich, ich möchte eigentlich nicht vor die Türe und denke, für heute lass' ich's auch- 🤔 Berechnet man die Zeit zum Umziehen plus Pausen mit ein, hab ich seit Monatsbeginn schon wieder weit, weit über 100 Stunden auf der Arbeit verbracht … Weiterlesen ArghArghArgh.

Vergnügt. Motiviert. Hungrig.

Es ist 06:23 und ich geh gleich ins Bett- 😅 Vorhin (eigentlich gestern Nachmittag) waren Herr Carax und ich gemeinsam "Pho" essen, traditionshalber vietnamesischen Kaffee mit Kondensmilch dazu trinken und mir einen zunehmend gängigen Bubble-Tea organisieren- 😆 Obwohl wir verdammt nahe an der Restauranttür saßen (wodurch es mistig-kalt war) und wir diverse Themen der letzten … Weiterlesen Vergnügt. Motiviert. Hungrig.

Geschichten von der anderen Seite der Bar (25).

Gestern. Kollegin V. und ich räumen gemeinsam die Spülmaschine an der Theke aus. Eigentlich Luxus, eine Maschine zu haben: aber alle Gegenstände aus Edelstahl oder anderen Metallen sind im Anschluss kaum anzufassen. Biegt Kollege Mo um die Ecke: "Was macht ihr denn da?" "Wir... Äh... Warten bis die Gitter der Zapfanlage auskühlen..." "Mann, gebt einfach … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (25).

Umweltschutz.

Die Leute sind sogar mehr als nur nett. Nachdem sie's vom Lieferdienst am Sonntagabend verzockt hatten, wurde ich vorhin zusätzlich mit Geschenk-Sushi überhäuft- 😄 Nun packen die Mitarbeiter von jenem Restaurant aber stets diese grüne, grasförmige Plastiktrennfolie zwischen Wasabi und Essen... Und erst kürzlich hatte ich ein Gespräch mit Wolf genau darüber- 😅 Im Rahmen … Weiterlesen Umweltschutz.

Nach der Schicht.

Absolute Stille. Nach zehn Stunden durchgängigem Cocktailmixen auf einer hotelinternen 20er-Jahre-Party mit lauter Musik, Tanz und Vergnügen (= jawohl, auch abstinent hinter der Bar 😇). Ohnehin lass ich mir nach Feierabend gerne alle Zeit der Welt. Gehe in meinem Tempo ins Bad, ziehe mich so langsam und geordnet um, wie ich es eben brauche und … Weiterlesen Nach der Schicht.

B-52.

Bäm. Bäm. Bäm. Einer. Und noch einer. Da noch einer. Hier noch einer. Die BarLeute kommen heute nicht so schnell hinterher. Das ist OK. Es wäre wahrscheinlich zu viel. Für sie. Für mich. Warum es mich auf einmal wieder erwischt? Ich habe keine Ahnung. Also nicht so wirklich. Vielleicht ein Bisschen. Doch noch liegt es … Weiterlesen B-52.

Vierzehn Tage.

Am Freitag vor zwei Wochen (= gegen 22:00 und nur wenige Stunden nach der Rückkehr aus meinem famosen Weihnachtsurlaub) bin ich bei mir daheim aufgebrochen, um Herrn Carax von der Arbeit abzuholen- Dort angekommen wartete ein "Swimming Pool" auf mich, und ein Flammkuchen mit Lachs (LACHS, LACHS 😆). Ich setzte mich an "meinen" Tisch, an … Weiterlesen Vierzehn Tage.

Finito la musica.

Nach all den Abenteuern der vergangenen elf Tage ist nun tatsächlich schon die letzte Nacht meiner alljährlichen Weihnachts-Silvester-Reise angebrochen. Ich kann sagen, dass es sich absolut gelohnt hat, erneut dafür gekündigt zu haben: es war schlichtweg eine wundervolle Zeit. 😊 Auch Silvester war ein Totalerfolg: super-umfangreiches Drittraclette, Sekt, der im Dunkeln leuchtete (!) und eine … Weiterlesen Finito la musica.

Auf ein neues Jahrzehnt!

Vorhin hab ich ein Foto wiederentdeckt. Entstanden im Dezember 2018 bei meiner Wahlfamilie. Damals sagte der Moral-o-Mat: Unglaublich witzig, wenn man bedenkt, wie 2019 politisch gelaufen ist. Überhaupt sollte jeder seinen Moral-o-mat haben! 😅 Eben gab es dann in familiärer Dreierrunde noch einen "Salmiakki Koskenkorva" aus "Game of Thrones"-Shotgläsern, mit dazugehörigem (Trink-)Spruch: "Winter is coming." … Weiterlesen Auf ein neues Jahrzehnt!

Volles Programm.

Nun war es hier auch wieder still. Erstmal wollte ich den Danke-Beitrag angemessen lange an erster Stelle stehen lassen. Zweitens war auf sozialer Ebene einfach seit acht Tagen alles ausgebucht. So sah das aus... 23.12.: Reise in die alte Heimat zusammen mit Herrn Carax, eine letzte Geschenkejagd, dann mit einer Freundin Kaffeetrinken und Burgeressen (= … Weiterlesen Volles Programm.