Allemal „krass hoch drei“!

Mir ist aufgefallen, dass (mindestens) drei meiner Beitragstitel in jüngster Vergangenheit das Wort "krass" enthielten. Kurz dachte ich darüber nach, ob das stilistisch adrett genug sei, aber: hey. Blogtitel sind bei mir meistens sowieso bloß ein zusammengefrickelter Ausblick auf den Inhalt. "A, B und C." Zweitens gebricht es mir an einer akkurateren Bezeichnung. Es ist … Weiterlesen Allemal „krass hoch drei“!

All die Kommentare! Voll krass.

Liebe Leute. Danke für all eure Kommentare zu meinem gestrigen Beitrag über uns, Lana Del Rey und Suizid! Inzwischen habe ich jedem von euch geantwortet. Hui! 😮 Mit Sicherheit wird das Thema "Suizid" nicht zum letzten Mal hier aufgetaucht sein, zumal sich auch Herr Carax kürzlich damit befasste... In seinem Text: Der Junge und das … Weiterlesen All die Kommentare! Voll krass.

Summertime Sadness. Suizid. Wolf. Ich.

Als ich am Sonntag bei Herrn Carax auf der Arbeit rumlungerte und so langsam, langsam meine Ofenkartoffel mit Garnelen aß, lief im Hintergrund die ladenübliche Playlist. Ich kenne sie schon fast auswendig und die Musik rauscht so durch, aber bei einem Song halte ich doch immer wieder inne und fühle mit. Die Rede ist von … Weiterlesen Summertime Sadness. Suizid. Wolf. Ich.

Die erste Jahreshälfte. Schon krass.

Mit diesem Dienstag wäre die erste Hälfte von 2020 auch bereits wieder verstrichen. 🤔 Erinnert ihr euch, wie ich kurz vor Silvester von den "Game of Thrones"-Shotgläsern erzählt habe, die Herr Carax und ich unserer (Weihnachts-)Wahlfamilie geschenkt haben? Das hier sind sie, inklusive unserer Frozen-Waldbeer-Margaritas vom vorvorletzten Wochenende (= selbst wenn man die Aufschriften bei … Weiterlesen Die erste Jahreshälfte. Schon krass.

Street Art ist was Feines.

Auf einem kaffeesuchenden Spaziergang mit meiner (Weihnachts-)Wahlfamilie entdeckt: Natürlich musste ich das Bildchen postwendend an Wolf schicken- Zwar zeigt es kein Einhorn, wie in der Netflix-Serie Happy, aber 1.) ist das Motiv doch sehr artverwandt und 2.) einfach niedlich. 😅 VVN (Ich experimentiere heute mal mit dem Blog. So spät postete ich z.B. lange nichts. … Weiterlesen Street Art ist was Feines.

Guckt zwei, drei, viermal hin.

Ich bin ignorant. Was das Lesen in WordPress angeht. Vielleicht ist es mir manchmal zu viel. Input. Der Reader in der App und ich. Wir verstehen uns auch nicht. so gut. bis jetzt. Obwohl ich alles, was ich bis jetzt gelesen habe, mochte. meistens. So begab ich mich mal wieder auf EntDeckungsReise: Pornographie. Ist ein … Weiterlesen Guckt zwei, drei, viermal hin.

Positiventwicklungen, Ramen und wir alle.

OK. Wo anfangen. Vielleicht damit, dass Wolf gleich zum nächsten Termin aufbricht und wir daher beide schon wach sind (= Anm.: der Text ist von 08:45.) Deshalb hab ich sogar bereits türkischen Mokka gekocht, den ich einst von Barchef A. geschenkt bekommen und vergessen hatte. Samt Kännchen und allem. Die Kardamom-Komponente missfiel Wolf allerdings, und … Weiterlesen Positiventwicklungen, Ramen und wir alle.

Eine Woche her. Und: Blogzeug!

Das stellte ich eben fest. Dass direkt wieder sieben Tage vergangen sind, seit Herr Carax gemütlich mit mir im Pub lungerte und bei Bier und Cocktails englisches Frühstück teilte. Inzwischen stecken wir Beide längst ganz woanders: zumindest räumlich. Meine Zeit mit Wolf ist seit Dienstag auch verstrichen wie im Flug. Und so haben wir erneut … Weiterlesen Eine Woche her. Und: Blogzeug!

Smells like AbSchaum.

Immer noch auf dem Land. Fernab der geballten Zivilisation. Umgeben von Tieren und grün. Ich könnte mich daran gewöhnen. Sicher ist man aber auch hier nicht. Kann man nicht sein. Der menschliche AbSchaum ist überall. Erreicht einen immer. Danke, Internet. Daran gewöhne ich mich nie. "This Smells Like My Vagina". "This Smells Like My Orgasm". … Weiterlesen Smells like AbSchaum.

Die Zeit wird kommen.

Das große Wiedersehen. Standesgemäß. Zünftig. Piña Colada und Snakebite zum Einstieg. Dazu ein großes englisches FrühStück und einen FischKorb. Noch mehr Snakebite. Sex on the Beach. B52. Die GesprächsThemen knallen auch gleich. Keine Zeit für small talk. Für Triviales. Zu besprechen gibt es viel. Toni Kroos wird ein AufHänger. Seine Aussage über homosexuelle Fußballer. Deren … Weiterlesen Die Zeit wird kommen.

Nennt es bloß nicht Juni.

Vorhin brachte Wolf mir heißen Tee und "meinen" Hafermilch-Macchiato ans Bett, weil es mit Schwindel und Kälteanfall einfach zu eklig war. Brr! Im Mai hatte ich bereits etwas über die untypisch-kühlen Temperaturen gesagt, und muss es jetzt nochmals sagen... WAS *IST* DENN DAS, VERFLUCHTE KACKE?! VIELES, ABER SICHER KEIN "JUNI"! 😡 Gleichzeitig stellte sich Wolf … Weiterlesen Nennt es bloß nicht Juni.

Das war supergutes Steak.

Was soll ich sagen. Wolf kam von seinem Kurztrip zurück und ging direkt danach für uns jagen und sammeln. Wie angekündigt stand Steak auf dem Plan, also wurde es eben solches und ich hab mich irre gefreut- 😊 Dazu gab es Romanasalatherzen mit Tomaten, Gurken, Fetakäse und Dill, eine von Wolf selbstgemachte Thymian-Zitronen-Butter und schwarzes … Weiterlesen Das war supergutes Steak.

The Neon Demon.

Da wäre dieser Film. "The Neon Demon". https://youtu.be/UC0VLchoizA Er bekam ganz furchtbare Kritiken (und leider gibt es keinen vernünftig synchronisierten deutschen Trailer, weshalb ich - entgegen meiner Gewohnheiten - hier nur den Englischen genommen habe). Die Hauptrolle hat Elle Fanning, die darin einen hypnotisierend guten Job macht, Regisseur ist Nicolas Winding Refn, und die Handlung … Weiterlesen The Neon Demon.

Irgendwie gescheitert.

Ist mein Plan, gestern nichts getan zu haben. Vielleicht sogar: ziemlich massiv gescheitert. Die einzigen Sachen, die "Rumgammeln" ähnelten: ich hab den Blog Blog sein lassen. Und ein paar Folgen Agents of S.H.I.E.L.D geschaut, die ich beim Marvel-Marathon mit Wolf vor ein paar Wochen wortwörtlich verpennt hatte. Aber: natürlich bin ich doch noch durch Wolfs … Weiterlesen Irgendwie gescheitert.

Boah. Zu träge.

Kaum ist Wolf aus dem Haus, mach ich, was ich will. Der Abwasch steht seit gestern Morgen. Oh, je! Aber: Hauptsache, alles ist wieder top, sobald er am Montag zurück ist. Gönn ich mir die Pause(n). 🙂 Immerhin schaff ich's, heute bereits am (Vor-)Mittag zu bloggen! Die Ankündigung, dass es mit Herrn Carax ganz bald … Weiterlesen Boah. Zu träge.

Urlaub mit Herrn Carax!

Es war ganz entspannend, Herrn Carax kurz mal die Blog-Bühne zu überlassen (= zwei seiner Texte in Folge waren eine Premiere! Aber es gibt ja auch mehr als genug zu sagen und zu verarbeiten). 🙄 Derweil haben Wolf und ich unseren Trip für kommendes Jahr fertiggeplant bzw. -gebucht, am Dienstag Champignon-Rotwein-Risotto bei Kerzenschein gehabt, ... … Weiterlesen Urlaub mit Herrn Carax!

Der Junge und das Meer.

Da Sitz ich nun. Die Sonne ballert. Meine Gedanken auch. Hin und her. Vor. Zurück. Kreuz. Quer. Positiv. Negativ. Abstrus. Extrem. Kontrolle nur bedingt möglich. nötig. Der FlutLichtMast im Rücken. Zugänglich. Ich lasse das Schicksal entscheiden. Warte nur noch, bis der Mond am Himmel erscheint. Als Zeuge. Beobachter. Notar. Der Gedanke blitzt kurz durch. Hat … Weiterlesen Der Junge und das Meer.

Halleluja. Einfach: Halleluja.

Es war mir nicht vergönnt. Gestern in Ruhe zu antworten. Nicht. Vergönnt. Nachdem ich nun aber seit 10:31 morgens in der Küche saß, am Hafermilch-Macchiato nippend, *UND MEHRERE ZEITFENSTER HATTE*, ist hier immerhin jeder Kommentar vom 30.05.20/31.05.20/01.06.20 beantwortet. Nun drücke ich nur noch die Daumen, dass euch WordPress auch darüber benachrichtigt. Ihr Lieben. 😉 Die … Weiterlesen Halleluja. Einfach: Halleluja.

Krass irgendwie alles.

Zugegeben. In den letzten 72 Stunden ist so viel passiert! Zwischendurch hab ich ein Gefühl von Überwältigung gespürt- Deshalb haben weder Herr Carax, noch ich viele neue Kommentare hinterlassen oder beantwortet- Nehmt es uns bitte nicht übel, liebe Blogger-Kumpaninnen und Kumpanen. Oh, Mann. 😮 Inzwischen hat in Zusammenhang mit dem Awesome Blogger Award auch die … Weiterlesen Krass irgendwie alles.

Die letzten paar Tage.

Nachdem Herr Carax und ich unseren rekordlangen Text zum Awesome Blogger Award veröffentlicht hatten, kamen gestern direkt die ersten Reaktionen - zum Einen von Tommy und zum Anderen von Carlie... Geiler Scheiß, Leute! Zu Einigem, was ihr erwähnt habt, werde ich auf jeden Fall weiter recherchieren- Denn wie interessant klang das- (!) 😊 Nun sind … Weiterlesen Die letzten paar Tage.

MännerWelten.

Gestern war ein guter Tag. Die Wäsche ist auf Null. Ich habe also nichts Dreckiges mehr. Außer meinem Hirn und dem, was ich gerade anhabe. Es gab, von Valentin inspiriert, GemüseAuflauf. Mit vier verschiedenen Sorten Käse. Außerdem kam FußBall. Und es gab Tequila. Darum soll es jetzt aber mal nicht gehen. Es gibt ein paar … Weiterlesen MännerWelten.

Awesome Blogger Award.

Ihr Lieben! Hier nun unser Beitrag zum "Awesome Blogger Award", für den wir von Kaya Licht nominiert worden sind. Ich habe Kaya an dieser Stelle bereits ein Dankeslied gesungen und sage im Namen von Herrn Carax und mir nun erneut: Tausend Dank!" YAY! Wir hatten nicht nur mit der Nominierung, sondern auch mit dem damit … Weiterlesen Awesome Blogger Award.

White Lines, Blogerfolge und Kälte.

Warum es so ekelhaft kühl ist, frage ich mich! In der Nacht bin ich erneut fast erfroren, trotz Decke, Pyjama und Zusatzschlafsack, den Wolf für mich holte. Ich friere sogar immer noch! 😱 KANN SEIN, und das will ich einräumen, dass es nicht nur mit der Mai-untypischen Witterung, sondern auch mit meinem (zusätzlichen) Gewichtsverlust zu … Weiterlesen White Lines, Blogerfolge und Kälte.

Erste Eindrücke.

Die ZusammenSchnitte letztes WochenEnde waren wenig vielversprechend. Für mich. Der Mainzer Ausgleich in Köln war dafür sinnbildlich. Keine Intensität. So erwarte ich, dass ich das Berliner Derby schon nach zehn Minuten ausschalte. 270 Minuten GeisterFußBall live später. Ich bin im Bilde. Habe nicht gleich ausgeschaltet. Mir sogar die 2. Liga SamstagsKonferenz gegeben. Mache ich sonst … Weiterlesen Erste Eindrücke.

Jeder kann etwas tun.

Am heutigen (extrem grauen) Tag fühl ich mich leicht melancholisch. Seit Donnerstagabend waren Wolf und ich durchgängig daheim. Der Messerschleif-Kumpel kam nach der Radtour doch nicht mehr mit zurück und so saßen Wolf und ich gemütlich zu zweit zusammen. In dem Rahmen hab ich uns Wildschweinbratwürste und Sauerkraut in der Pfanne erhitzt (= das ist … Weiterlesen Jeder kann etwas tun.

GeisterSpiele.

Die GeisterSpiele sind also gestartet. Ob ich dabei vom Fußball rede, oder von der Arbeit? Sucht es euch aus. Es bleibt alles anders. Fußball ohne Fans? Vergiss es! Vor zwei Monaten unvorstellbar. Jetzt der HeilsBringer. Brot & Spiele für die Massen. Zu Hause. Vor'm TV. Ich musste arbeiten. Durfte noch kein Spiel live sehen. Nur … Weiterlesen GeisterSpiele.

Neun Jahre. Carbonara. Miss Kittin. Hosen.

Dieser Eintrag wird vermutlich keiner klaren Linie folgen, weil mir 100 Sachen gleichzeitig durch den Kopf gehen- 🙄 Zunächst ist mir vorhin aufgefallen, dass ich alle kurzen Hosen (die ich seit meiner Ankunft bei Wolf nicht anhatte) inzwischen *OHNE* Knopf und Reißverschluss zu öffnen an- und ausgezogen kriege. Muharrharr! Es freut mich, so bewusst mir … Weiterlesen Neun Jahre. Carbonara. Miss Kittin. Hosen.

Hass und Fast-Amaretto-Sour.

Seit meiner bahnbrechenden Essensvideoentdeckung ist schon wieder so viel passiert?! 🤔 Zuerst möchte ich addressieren, dass sich doch ein, zwei Leute nach mir erkundigt haben in Reaktion auf Herrn Carax' an mich gerichtetes: "Ich hasse dich." Danke, ihr Lieben, für so viel Achtsamkeit! Das freut mich doch sehr- Wichtig ist, dass dieser besagte Beitrag jedoch … Weiterlesen Hass und Fast-Amaretto-Sour.

Phantom.

Erst sollte hier was zum BundesLigaStart stehen. Dann über meinen ArbeitsEinstieg. Dann über Sido. Dann machte sich mein Hirn selbstständig. Du bist alles, was ich nicht bin. Dafür hasse ich Dich. Aus tiefstem Herzen. Immer wieder. Stetig. Jetzt gerade ist wieder so ein Moment. Ich kann an gar nichts anderes denken. Der Hass dominiert. Mich. So … Weiterlesen Phantom.

Die ewige Essensthematik gefasst in ein einziges Video.

Normalerweise sind das (fest etablierte) Frühstück und ich keine Freunde, aber nachdem Wolf angefangen hat mit Aufbackbrötchen und -croissants, bin ich gestern und heute auf den Zug aufgesprungen. Noch dazu muss der Tag erstmal kommen, an dem ich Lachs ablehne. Wer mich kennt, weiß das. Ich glaub, eher friert die Hölle zu- 🙄 Passend dazu, … Weiterlesen Die ewige Essensthematik gefasst in ein einziges Video.

Awardnominierung und schon wieder Freitag.

Unglaublich. Die Zeit rast überhaupt nur so dahin. BEINAHE ist das Jahr zur Hälfte vergangen- Aber: ich beschwere mich nicht. Trotz Corona und Lockdown weiß ich zum Glück sehr genau, was ich seit Jahresbeginn alles erreicht/erlebt/gemacht habe- 😊 Am heutigen Morgen war mir außerdem so unsäglich kalt, trotz warmem Wolf neben mir, dass ich nicht … Weiterlesen Awardnominierung und schon wieder Freitag.

Monogamie und Widerspruch zur Liebe.

Mein Grillplattenfreund und ich unterhielten uns jüngst über Monogamie. Ich möchte direkt sagen, dass jeder sein (Beziehungs-)Leben bitte genau *SO* gestalten möge, wie es für ihn am erfüllendsten ist - vorausgesetzt, dass dabei alles einvernehmlich geschieht. Und wenn sich zwei Personen überzeugt zu lebenslanger körperlicher Treue zueinander entschließen, dann ist das in meinen Augen etwas … Weiterlesen Monogamie und Widerspruch zur Liebe.

Filme, Desinfektionsmittel und mal wieder Chris Corner.

Eben stand ich im Bad, um zwei von Wolfs und meinen Toys zu reinigen. Ohne offenes Fenster kam ich hustend wieder zur Türe raus: "Boah, fuck." Wolf, der gerade in der Küche abwusch (= heute war er schneller als ich), fragte: "Wieso fuck?" "Ich habe eben blöderweise Sprühnebel vom Desinfektionsmittel eingeatmet." "Das fände TRUMP sicher … Weiterlesen Filme, Desinfektionsmittel und mal wieder Chris Corner.

Portwein, Smoothies, Mais.

Nachdem ich Wolfs Regal mit Spirituosen beim Wickel hatte, bin ich gestern auf einen Hocker gestiegen, um auch alles zu begutachten, was sich *AUF* dem Regal befand: Wolf war perplex. "Sowas habe ich?!" JA. HAST DU. Und bis zum jetzigen Zeitpunkt überlege ich, was dubioser ist: Spirituosen im Wert von mehreren hundert Euro schlichtweg nicht … Weiterlesen Portwein, Smoothies, Mais.

Muttertag und blöde Witze.

Es ist 12:58 und ich habe immerhin bereits einen Abwasch gemacht, sauberes Geschirr und Wolfs Jagdbeute vom gestrigen Tag verräumt, und die Küche geputzt- Nun sitze ich in derselbigen, hinter verschlossener Balkontür, aber auf den Sitzsäcken, die Wolf abends immer reinholt, damit sie nicht klamm oder gar nass werden. Der Platz ist wie ein Katzenkörbchen, … Weiterlesen Muttertag und blöde Witze.

Freundschaft und Sicherheit.

Wolf macht mir gerade wieder Hafermilch-Macchiato. Wir sind seit etwa 08:45 wach und haben "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D" weitergeschaut - dritte Staffel inzwischen - obwohl wir ziemlich spät eingeschlafen sind. Bei mir war ein dreistündiges Telefonat mit Wolfs Ex-Freundin Teilgrund, bei Wolf eine Onlineparty. Als ich mein Headset ablegte, hörte ich als Nächstes ABBA auf … Weiterlesen Freundschaft und Sicherheit.

Geburtstage und Balkonübernachtungen.

Heute hat ein Freund von Herrn Carax Geburtstag, auf dessen Hochzeit wir gemeinsam waren. Die Hochzeit war in sich selbst perfekt und unvergesslich, und Herr Carax und ich verbrachten dort gemeinsam die besten 20 Stunden- Bis heute denke ich glücklich an diesen Tag und die anschließend durchtanzte Nacht zurück. ES WAR MAGISCH, was ich nicht … Weiterlesen Geburtstage und Balkonübernachtungen.

Vier Monate minus einen Tag.

Wolf hat sich heute den Wecker auf 09:00 gestellt und wieselt seitdem wild umher. Erst kam seine eiskalte Dusche, unter die er sich inzwischen jeden Morgen begibt, um seinen Kreislauf anzukurbeln und sich "abzuhärten"?! (Ich halte ihn deshalb respektvoll für irre- Eiskalt duschen geht null für mich, und in den letzten drei Jahren tat ich … Weiterlesen Vier Monate minus einen Tag.

Ariana Grande weiß, wie ich mich fühle.

Was vor acht Tagen mit einem Kurzbesuch begann, ist über das vergangene Wochenende in einen Agenten-Marathon mit deutlichem Seifenopereinschlag ausgeartet. *Nichts auf der Welt* verbildlicht die "Causa Z.", wie es Flo vom Wurstzeit-Blog nannte, passender als das: https://www.instagram.com/p/Bq5VPbFgi33/ Und zwar... Weil ich die ganze Zeit, während Z. anwesend war, mit dem gleichen Gefühl und partiell … Weiterlesen Ariana Grande weiß, wie ich mich fühle.

Positive Dominoeffekte und Undercover-Agenten-Dasein.

Dieser Text ist gestern Abend gegen 23:50 in Rohfassung entstanden... Liebe Leute, hier GESCHEHEN DINGE. Aber beginne ich - wie letztens angekündigt - zunächst mit dem erwähnten Grillplattenfreundtelefonat*- Er sagte dabei zwei Sachen, die mein kleines Herz nachhaltig wärmen: 1.) "Dir könnte ich auch eine Leiche vor die Tür legen, Valentin, und ich wüsste, dass … Weiterlesen Positive Dominoeffekte und Undercover-Agenten-Dasein.

In welcher Welt?!

Heute bin ich extrem spät mit dem Bloggen, weil ich u.A. einen Abwaschberg zu bezwingen hatte. Zum Glück schätzt Wolf meine Dienste und lobte jüngst auch vor Z., dass ich täglich perfekt (die Küche) saubermache- So ein Lob geht schließlich unverfänglich klar. 😇 Zu allem Überfluss hängt WordPress noch immer. Ich hoff, die heutige (doch … Weiterlesen In welcher Welt?!

Erster Mai, totale Bestätigung und IAMX.

Ich stelle voran, dass ich während des Schreibens Hafermilch-Macchiato und *HERING* frühstücke. Ehrlich. Erneutes kulinarisches Kapitalverbrechen. Aber: kannste machen nix. Ich stehe zu meinen Problemen- 😅 Der Hering ist allerdings überhaupt nur deshalb hier, weil Wolf seine einmonatige Alkoholabstinenz gestern mit Distanz-Champagner plus Distanz-Ouzo für "erfolgreich beendet" erklärt hat- (Champagner und Ouzo parallel dürfte hier … Weiterlesen Erster Mai, totale Bestätigung und IAMX.