Gedanken zu Nacktheit und verstrahlter Musik. 😅

Während ihr wahrscheinlich alle die EM verfolgt habt, genoss ich mein Leben mal wieder in vollen Zügen (= und: nein. Ich werde dieses Witzes niemals müde.) Dabei war es bislang gar nicht schlimm. Mein Abteil blieb *in Wahrheit* seit meinem Einstieg coronamäßig leer, die Sonne erreichte mich ebenfalls kaum, der Schaffner war fast sofort zur … Weiterlesen Gedanken zu Nacktheit und verstrahlter Musik. 😅

Türkische Pizza und „The Last of Us“ als Serie?! 😺

Mal wieder in eine Phase gerutscht, in der meine Blogbeiträge echt spät am Tage kommen. Grr. Das... Mag ich auch nicht. Aber es gibt stets so viel Kommunikation im Hintergrund, Offizielles zu regeln, den (= Wolfs) Haushalt und dann Neuigkeiten, an denen ich mental hängenbleibe. Und plötzlich: 23 Uhr. Pff. 😾 Der gestrige Abend verlief … Weiterlesen Türkische Pizza und „The Last of Us“ als Serie?! 😺

Du kannst auch einfach von Gebrechen schreiben.

Momentan bin ich inhaltlich lost, weil hier dermaßen viel vorgeht, dass die Zeit nicht zum Verfassen eines ausführlichen Artikels reicht. Extreme gedankliche Themenfülle bei extrem gefülltem Terminkalender, zudem warten der Kostümfreund und ich beim Herrn Carax auf unser Essen. Deshalb muss was Kurzes her- Aber was? 🤔 "Blogge doch über Picasso!", schlug der Kostümfreund vor, … Weiterlesen Du kannst auch einfach von Gebrechen schreiben.

Definitiv „bessere Zeiten“. 💖

Am Freitag hat mich WordPress davon abgehalten, einen Beitrag zu veröffentlichen. Technische Komplikationen unbestimmter Art. Dabei hätte ich sogar 15 Minuten dafür gehabt (🙄) und euch mit folgendem Fund erheitert: Entdeckt in der Nähe des Berliner Hauptbahnhofes. Denn dort befinde ich mich gerade ja wieder, wie ihr gestern vom Herrn Carax erfahren habt: in unserer … Weiterlesen Definitiv „bessere Zeiten“. 💖

Bessere Zeiten.

Da ist ne Menge passiert in den letzten Tagen. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Probieren wir es mal chronologisch. Irgendwann am Anfang der Woche wurde entschieden, dass man ab gestern keinen Test mehr für die AußenGastronomie  braucht. Zumindest bei uns hier. Pünktlich zum gefühlten Beginn des Sommers. Während ich das schreibe, sitze … Weiterlesen Bessere Zeiten.

Kräfte bündeln und bei mir selbst bleiben.

Der Mai 2021 war blogaufrufmäßig der bislang zweitbeste Monat für uns. Seitdem wir im November 2019 mit (durchschnittlich) täglichen Veröffentlichungen begonnen haben, sah es fast nie so gut aus, wie jetzt diesen Mai. Umso spannender ist es zu beobachten, was passiert, wenn man mal wieder zwei Tage lang nichts veröffentlicht und circa fünf Tage lang nicht … Weiterlesen Kräfte bündeln und bei mir selbst bleiben.

Juragedanken. Jura und Gedanken. 🤔

Mein Kopf ist voller Erinnerungen aus meiner aktiven Zeit in der Welt der Juristerei.  Im Grunde gäbe es dazu jede Menge zu erzählen - z.B. welche Erfahrungen ich besonders fernab offizieller Prozesse sammelte, welche Personen über die Jahre mit mir zusammengearbeitet haben, wer mir Jobangebote machte, wen ich generell in dem Rahmen traf und was in … Weiterlesen Juragedanken. Jura und Gedanken. 🤔

So nicht.

Der Sommer steht vor der Tür. Somit auch die EM. Leider ohne mich. Geplant war es anders. Machen kann man nichts. Genauso wie Jogi Löw. Nach dem Turnier. Es ist sein letztes. Vorerst. Für Deutschland. Vielen gefällt das. Mir ist es egal. Ich bin immer noch dankbar für den 13. Juli 2014. Nur Lothar darf … Weiterlesen So nicht.

Eine gute Woche.

Falls ihr den gestrigen Beitrag von Valentin nicht gelesen habt: Bitte einmal hier entlang. Es ist wichtig, dass ihr das lest. Wirklich. Ich stimme dem, logischerweise, hundertprozentig zu. Vor allem der letzte Abschnitt war tief bewegend. Danke für deine Worte. ❤ Ich selbst möchte die Woche mit meinen persönlichen Highlights abschließen. Mal etwas Farbe in … Weiterlesen Eine gute Woche.

Anonymitätsgedanken und jede Menge Wurst.

Mein körperlicher Zustand bleibt diskutabel und meine Konzentrationsfähigkeit (daher) auch. 🤔 Kennt ihr solche Phasen, in denen ihr jeden Satz, den ihr lest oder gar selber schreibt, im Anschluss circa *drei weitere* Male lesen müsst, bis euer Hirn überhaupt in der Lage ist, den Inhalt gescheit in den Gesamtkontext einzuordnen? Mich macht das kirre, deshalb … Weiterlesen Anonymitätsgedanken und jede Menge Wurst.

Ein Mix aus Kopfweh und Brechreiz… 🐙

Begleitet mich seit dem gestrigen Tag. Jippie! Bis Wolf in geschätzten zwei Stunden zurück ist, muss ich "leider" 1.) noch die ganze Küche und 2.) mich selbst putzen, und davor diesen Beitrag fertigstellen. Das wird... Interessant mit Schädel und permanenter Übelkeit. Dabei hatte ich seit dem Aufstehen immerhin einen äußerst gelungenen Latte Macchiato, drei Scheibchen … Weiterlesen Ein Mix aus Kopfweh und Brechreiz… 🐙

Kein Fan dieses Tages. 🐙

Liebe Freundinnen und Freunde, dieser Tag war kein guter. 🐙🐙🐙 Ich gehöre zu den zahlreichen Personen, die vom heute verhängten Urteil gegen Ex-Fußballprofi Christoph Metzelder äußerst mitgenommen sind. Genauer gesagt nehme ich dieses Urteil sogar höchst persönlich, und ich bin nicht OK. Absolut nicht OK. Der Spiegel-Artikel zur Urteilsbegründung birgt hohes Triggerpotenzial, daher passt bitte auf euch auf: … Weiterlesen Kein Fan dieses Tages. 🐙

King Kong, Kälte und BDSM-Exkurs mit Tortilla.

Seltsamer, seltsamer Tag. Doch bevor ich euch davon berichte, erstmal ein ergänzender Filmtipp. Dass Wolf und ich diesen Februar die neuesten beiden Godzilla-Blockbuster genetflixed hatten, wisst ihr ja vielleicht noch. "KONG: Skull Island" stand nun vorgestern bei uns auf dem Programm, und trotz ein paar fetten Logiklöchern im Plot muss ich eine klare Empfehlung aussprechen! … Weiterlesen King Kong, Kälte und BDSM-Exkurs mit Tortilla.

ScheideWeg Kapitalismus.

6. Juli 2000: Deutschland wird als Austragungsland für die FußBallWeltMeisterschaft 2006 bestimmt. 31. Oktober 2000: Borussia Dortmund geht an die Börse. 1. Juli 2003: Roman Abramowitsch kauft den FC Chelsea. 17 Mai 2004: Die Fifa veröffentlicht die Pläne für die neue FIFA-Klub-WeltMeisterschaft. 2005: Red Bull übernimmt den SV Wüstenrot Salzburg. 28. Juni 2005: Die Glazer … Weiterlesen ScheideWeg Kapitalismus.

Ein Traum. Ein Ziel. Eine TelegramGruppe.

FreitagAbend. Flutlicht. Zu Gast bei Bayern München. Zweite Mannschaft. Die Erste hat Angst. 😅 Wir gewinnen eins zu null. Ein ArbeitsSieg. Begünstigt durch einen TorwartFehler. SpitzenReiter! SpitzenReiter! SpitzenReiter! Hey! HEY! Eine MomentAufnahme. Dresden hat erstmal keine Lust zu spielen. Ingolstadt schießt keine Tore. Nur die Blauen aus der bayrischen LandesHauptStadt machen weiter Druck. Aus drei … Weiterlesen Ein Traum. Ein Ziel. Eine TelegramGruppe.

An einem Sonntag im Juni.

Sie waren getrennt. Wie lange schon weiß ich nicht mehr. Ich bin bei Mama geblieben. Papa habe ich regelmäßig am WochenEnde gesehen. Dazu, glaube ich, noch jeden Donnerstag.  An einem dieser PapaWochenEnden haben wir einen Ausflug gemacht. Ich war acht Jahre alt. Wir schreiben den 11. Juni 1995.  Ich erinnere mich: Viele Menschen. Trubel. Lautstärke. … Weiterlesen An einem Sonntag im Juni.

Happy St. Paddy’s Day! 🍀🍀🍀

Wie konnte es 19 Uhr werden- 😱 Ich sag euch, wie. Zwar war Wolf um 10 Uhr morgens bereits hart am Sportmachen, Aufräumen und Netzwerken, und ich hätt demnach direkt selbst loslegen können mit dem Bloggen. DOCH: dann trudelte erstmal Messenger-Post von 1.) Herrn Carax und 2.) unserer (Weihnachts-)Wahlfamilie ein... ... Und damit begann die … Weiterlesen Happy St. Paddy’s Day! 🍀🍀🍀

Indisch, neue Drinks und KUCHEN! 😺

Nachdem Wolf und ich in der Nacht endlich sicher und wohlbehalten am Bestimmungsort angelangt waren, haben wir direkt noch indisch bestellt. Lamm "Madras" mit Mango Chutney, Cheese Naan, gefüllten Teigtaschen, diversen Dips und noch mehr Lamm. Es war ein Fest. Und ein weiterer Grund, diese Stadt zu lieben. Selbst, wenn ich das bereits mehrmals gesagt … Weiterlesen Indisch, neue Drinks und KUCHEN! 😺

Nochmals meine 5 Cents. Aber kein Empfang.

OOOKAY.  Mir bleibt absolut nicht so viel Zeit, wie ich sie eigentlich gerade gerne zum Schreiben dieses Beitrags (= oder für irgendwas) hätte, und das lässt mich mit dem Gefühl hier sitzen, sportliche Höchstleistungen mit einem lauten *TICKER* im Nacken vollbringen zu müssen. Allein deshalb, weil ich noch packen und mich putzen und tonnenweise Scheiß … Weiterlesen Nochmals meine 5 Cents. Aber kein Empfang.

Joko & Klaas schlagen den Star.

Nachdem das Twitch-Jahr schon äußerst vielversprechend gestartet ist, scheint es, als würden wir uns noch auf Einiges mehr freuen können. Ein MarioKart-Event ohne großes TamTam im Vorfeld hat am Sonntag ungefähr 300.000 Leute angelockt. Eine große Zahl. Für TwitchVerhältnisse. Größeres wird folgen. Fest steht, dass es mindestens vier weitere Camps um Sido und Knossi geben … Weiterlesen Joko & Klaas schlagen den Star.

Sozialmarathon, Blogmarathon und Dinge mit Herz. 💖

Oh, Mann. Liebe Leute. Ich sach euch... Es ist schon wieder dolle alles. Also: dolle viel, ohne je darüber klagen zu wollen. Ihr erinnert euch an meine sozialen Marathonläufe? 😅 Genau *so* gestaltete sich die Zeit seit meiner Wiederankunft bei Wolf. Ich spazierte Freitagabend in sein trautes Heim hinein, und musste natürlich erstmal ankommen: Rucksack … Weiterlesen Sozialmarathon, Blogmarathon und Dinge mit Herz. 💖

Eigentlich wie immer.

Als ich heute morgen aus der Dusche kam, hatte ich voll Bock auf einen FußBallTag. So wie früher. Ab zu einem Freund. Ausgiebig und entspannt frühstücken. Mit Lachs und grüner Fee. Danach ins halbgefüllte Stadion. Ein paar Bier trinken, mit den Jungs quatschen und semi schlechten bis guten Sport sehen. Heute bin ich dann halt … Weiterlesen Eigentlich wie immer.

Wiedersehen mit Sushi.

Nachdem ich den gestrigen Morgen und Mittag in vollen Zügen genossen habe (= OK. Sooo voll waren sie nicht, aber die Umschreibung ist so schön 😹), bin ich nach knappen 4 1/2 Monaten mal wieder in "meiner" Stadt und meiner Wohnung angelangt.  Vor meinem Aufbruch in der Früh habe ich Wolf noch eine Barbestands-Auffüllliste für … Weiterlesen Wiedersehen mit Sushi.

Keine Sicherheit. Nirgends.

Die Insomnia hat mich erneut fröhlich im Griff und mit "Tagsüber schlafen" ist es dann natürlich auch nicht wirklich was. Lediglich mit gepflegtem Siechen und am Schweregrad der eigenen Matschigkeit herumfeilen.  "Hast du diese Nacht *wieder* nicht gepennt?", erkundigte sich Wolf vorhin mit diesem Blick, den er manchmal hat: besorgt und gleichzeitig missbilligend gegenüber des … Weiterlesen Keine Sicherheit. Nirgends.

Matschiger Tag und Videosupport IV. 🌞

Es ist schon spät heut, und ich versuch, mich mit Schreiben zu sputen... Schön war, dass Wolf zu meinem gestrigen Beitrag über Hanau meinte: "Guter Artikel 😘", weil es mich immer pushed, wenn er mitliest und meine Arbeit mag. Auch schön war, dass gestern Nachmittag unsere Brettspielfreundin (= ein neuer Blogname ist geboren) auf einen Kaffee vorbeikam, … Weiterlesen Matschiger Tag und Videosupport IV. 🌞

Viel Kommunikation mit extra Lavendel.

Der Tag heute begann fragwürdig, weil ich die Nacht davor 1.) lange mit B. aus der (Weihnachts-)Wahlfamilie und 2.) anschließend sogar noch länger mit hier erwähnter Freundin telefoniert hatte. Zubettgehen - und natürlich nicht direkt schlafen können - passierte gegen 04:00 morgens, und nach zu wenigen Stunden des Ruhens weckte mich Sport-Wolf mit lautem Death … Weiterlesen Viel Kommunikation mit extra Lavendel.

Ich hör auf zu fasten und seh Herrn Carax wieder. 😸

Herr Carax nennt mich öfters "den kleinen, flauschigen Drill-Sergeant", weil ich so hinter manchen Sachen her bin. Unter Anderem gehört der Blog dazu, und heute Mittag hab ich das "Über uns." im Menü erneuert. Wer also nochmal ganz genau wissen möchte, wer hier schreibt und was wir machen, der klickt bitte einmal hier! 😊 Zu … Weiterlesen Ich hör auf zu fasten und seh Herrn Carax wieder. 😸

Happy Valentine’s Day! Oder einfach Happy Day?

Heute ist... EIN TAG, OK, und die internationale Blogwelt rastet aus. 😅 All jenen von euch, die den Valentinstag zelebrieren, wünsche ich nun aber auch, einen ganz wunderschönen Valentinstag gehabt zu haben! Im Ernst. Hoffentlich habt ihr das Beste draus gemacht, selbst mit weltweiter Pandemie... Und noch einen wunderbaren Rest-Valentinstags-Abend. 🌸 Iiich bin allerdings so … Weiterlesen Happy Valentine’s Day! Oder einfach Happy Day?

Weißer Schleier.

Ich gucke von meinem Laptop hoch und sehe EisZapfen vom FensterRahmen hängen. Sie wirken deplatziert. Zu fantastisch für die GroßStadt.  Schneien tut es auch schon wieder. Die BetonWüste wird in einheitliches Weiß gehüllt. Zu friedlich für den SchmelzTiegel der Meinungen. Schlitten haben die ElektroRoller auf der Straße abgelöst. Kinder sehen zum ersten Mal Schnee. Zu … Weiterlesen Weißer Schleier.

SchneeGestöber.

Die neue Woche beginnt spät. Gestern war Super Bowl. Bei Burgern und Chicken Wings haben ein Kumpel und ich es uns gut gehen lassen. Extra den Beamer angeschmissen. Auf jeden Fall ein Highlight dieser Zeit. Der Schnee ist auch noch da. Ist sogar mehr geworden. Ich war ein wenig überrascht vorhin nach dem Aufstehen. Schön … Weiterlesen SchneeGestöber.

Gemischte Gefühle.

Ich bin irritiert. vergrätzt. unsicher. Ein wenig sauer. Kann das alles bisher nicht einordnen. 1.) Letzte Woche wurde ich gefragt, ob ich an einem SpieleAbend teilnehmen möchte. Fünf Personen. Vier Haushalte. Nein, danke. Natürlich nicht. 2.) Von einem Freund erfahre ich, dass sie den Samstag zu viert (Haushalte) verbringen. 3.) Andere Bekannte hocken lustig zu … Weiterlesen Gemischte Gefühle.

Der Fremde.

Soziale Kontakte pflegen. Ich fahre einen Bekannten besuchen. Spontan. Unglücklicherweise hat er gerade noch Besuch. Den kenne ich nicht.  Wir sind also zu Dritt. Nur kurz. Trotzdem. Coronakonform geht anders. Uncool. Manchmal ist es dann aber so. Meine CoronaSünden kann ich an zwei Fingern abzählen. Als GesprächsEinstieg dient Fußball. Ein gern gesehenes Thema. Vor allem, … Weiterlesen Der Fremde.

Türschloss, Teppich, Tierchen.

Es kommt auch immer Krams dazwischen. Völlig ohne (Negativ-)Wertung, aber passieren tut's. Eure Zuschriften zum beruhigenden Kein-HIV-Update und zum Wir-gucken-Livestream-Statement sind nun zwar beantwortet. Aber eben erst seit vorhin. Nicht, wie geplant, seit gestern. Denn gestern "musste" ich auf einmal - Achtung, kein Scherz - eine ganze Kiste kleiner Bauteile vorsichtigst mit einer feinen Staubsaugerpolsterbürste … Weiterlesen Türschloss, Teppich, Tierchen.

Irgendwie kollektives Essstörungsgedöns.

Es ist Donnerstag, 17:54, und ich bin gedanklich überall verstreut. Insofern schießt euch auf einen lustig-zerstückelten Beitrag ein. Seit Dienstagabend haben Wolf und ich die Challenge, fortan immer *mindestens zweimal* am Tag Zahnseide zu benutzen. Dass ich kürzlich entdeckte, dass die Haltbarkeit von Zahnseide ablaufen kann, steht damit nicht im Zusammenhang: wir stellten lediglich fest, … Weiterlesen Irgendwie kollektives Essstörungsgedöns.

Rasches Bacon- und Coronazeugs.

Das hier ist ein "Zwischen Tür und Angel"-Beitrag, weil Wolf und ich heut Stunden damit verbrachten, zusammen einen Raum des Hauses zu renovieren. Deutlicher Fortschritt ist erkennbar und stimmt auch mich zufrieden, obwohl ich bei alldem bloß manchmal auf eine Leiter steigen, Sachen annehmen oder Werkzeug halten durfte. Mehr trug Wolf mir nicht auf. Meine … Weiterlesen Rasches Bacon- und Coronazeugs.

Kommt gut rüber, Leute! 😊

Mh. Als ich den letzten Silvesterblogtext schrieb, hatte ich ja keine Ahnung! Aber wer hatte die schon. Globale Pandemie, ALTER. Kann man Kalmare ans Universum schicken, was meint ihr? Wie groß müssten die außerdem sein?! Und... Ach. 🐙🐙🐙 Gerade ist es knapp 17:00 Uhr und in zwei Stunden trifft der zweite Haushalt bei Wolf und … Weiterlesen Kommt gut rüber, Leute! 😊

Blogkrams, Weihnachtskrams und nochmal Ariana.

Mh. Auf Grund eines massiven KreislaufDINGS habe ich gestern das von mir vorgesehene Zeitfenster zum Bloggen verpasst. Eigentlich war mit Vorlauf "um 19:00" dafür vorgesehen, stattdessen lag ich von etwa 17:50 bis exakt 22:06 auf der Nase (= bzw. auf meiner Betthälfte) und konnte mich nicht rühren. Ganz wunderbar. Inzwischen geht's zum Glück wieder. 🤔 … Weiterlesen Blogkrams, Weihnachtskrams und nochmal Ariana.

Fröhlichen Nikolaus.

Der Anfang des Tages gestaltet sich wie letzte Woche Samstag. Nur, dass ich heute wirklich zum Fußball fahre. Also in der CoronaEdition. Bei meinem Kumpel zuhause. Zusammen mit den anderen Halunken meiner FußballGang per VideoChat. Vielleicht gibt's auch ne Choreo. 🤣 Doch nicht nur deshalb wird es ein super Tag heute.Da war zum Einen der … Weiterlesen Fröhlichen Nikolaus.

Alles hat seine Zeit. Oder: über Liebe, Abstinenz, Anorexie und IAMX.

Eigentlich wollte ich gestern gebloggt haben, aber: erster Teil der Überschrift. Wenn Wolf in seiner Arbeits-Heimwerken-Sport-Routine ist, finde ich jeden Tag *immer* meine komplett ruhigen Stündchen zum Lesen, Schreiben, etc.- Liegt Wolf jedoch auch mal faul herum, fällt es mir schwer, mir diese Stündchen zu nehmen. Und dann werde ich grundsätzlich etwas unruhig. Wie ein … Weiterlesen Alles hat seine Zeit. Oder: über Liebe, Abstinenz, Anorexie und IAMX.

Über Eifersucht, Familie und die heutige Jugend.

Ich bin's wieder und hoffe, ihr seid alle wohlbehalten in den Dezember gekommen. 😊 Zuallererst möchte ich sagen: ja, ich war (und bin) wegen Z. vergrätzt, leider, allerdings hat das zu 0% mit Eifersucht zu tun. Umso mehr mit meinem überaus ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit. Soweit die Analyse. Eifersucht ist generell sehr weit weg von … Weiterlesen Über Eifersucht, Familie und die heutige Jugend.

ZukunftsMusik aus der Vergangenheit.

Es ist SamstagMorgen. 8:30 Uhr klingelt der Wecker. Ganz schön früh. Egal. Es wird ein großartiger Tag. Ich mache mir erstmal einen Kaffee und denke beschwingt an den vorherigen Abend.  Unten beim Griechen waren wir. Ist ein bisschen eskaliert. Die Besitzer sind immer sehr spendabel mit dem Ouzo. Wir wussten vorher, worauf wir uns einlassen. … Weiterlesen ZukunftsMusik aus der Vergangenheit.

Werkzeug, Abnehmgespräche und bestes Curry ever.

Am heutigen Tag hab ich mir eine weitere Runde Borderlands III gegönnt, weil auch zunächst nichts Anderes möglich war. Draußen ist es bis jetzt eklig, kalt und diesig, und kaum wagte ich einen Schritt vor die Schlafzimmertür, wirbelte dort Der Werkelnde Wolf. Erfahrungsgemäß gehe ich dann lieber auf Sicherheitsabstand und warte, bis er seine Geschwindigkeit … Weiterlesen Werkzeug, Abnehmgespräche und bestes Curry ever.

Teil II: Dünnsein und Sicherheit. Dazu etwas Politik. 🐙

Herr Carax sprach gestern davon, dass ich euch heute wieder erfreuen werde, also: neuer Beitrag, PRESTO! 😊 Die Neuigkeit, dass jemand offenbar vorsätzlich mit seinem Auto direkt vor die Absperrung des Bundeskanzleramtes gefahren kam, ist jedoch ebensowenig erfreulich wie die Tatsache, dass wir heute leider einen neuen landesweiten Höchststand von 410 Coronatoten zu verzeichnen haben. Aber Hauptsache, … Weiterlesen Teil II: Dünnsein und Sicherheit. Dazu etwas Politik. 🐙

Dünnsein und Sicherheit.

Nach Dünnsein und Kontrolle folgt heute ein weiterer lustiger Teil von: "Wie Valentin die Welt sieht". Es gibt Updates, Einhörner und ein paar explizite Inhalte... Achtung, Geficke!, wie Herr Carax sagen würde. Hat eigentlich noch jemand Gedanken dazu? 🤔 Vorgeplänkel Ende. Der Wolf und ich haben gestern zum ersten Mal seit Fastenende vergangenen Montag wieder … Weiterlesen Dünnsein und Sicherheit.

Warum wir schreiben. Und ein wenig FISCH.

Ein Boxsack zum Jederzeit-Abreagieren-Können wäre schön. Deshalb begrüße ich es sehr, dass Wolf momentan den gesamten Haushalt ausmistet, und danach wahrscheinlich auf dem Dachboden einen Boxsack aufhängen wird. Ich sehe mich dort häufig sein. 🙄 Gleichzeitig bin ich auch immer um eine möglichst helle Sicht der Dinge bemüht, und die beinhaltet u. A., dass Herr … Weiterlesen Warum wir schreiben. Und ein wenig FISCH.

Dünnsein und Kontrolle.

Vielleicht kennt ihr das: schriftstellerischen Themen-Overkill. Ich möchte davon berichten, wie sehr ich den Politik-Wolf feiere, der in all seinen (Messenger-)Gruppen: "Stop!" ruft, sobald jemand auch nur annähernd mit rechtspopulistischem Scheiß um die Ecke kommt, und der sich gestern gegenüber einer befreundeten Lehrerin ausgiebigst über die LeugnerInnen von Ritueller Gewalt erbrach. 🐙🐙🐙 ("Wolf, ich muss … Weiterlesen Dünnsein und Kontrolle.

FrühstücksFernsehen.

Gestern Abend die GalaVorstellung vom Wendler auf Instagram. Hier könnt ihr euch das auch mal anhören. Falls ihr noch nicht in den Genuss gekommen seid. Ich finde das alles sehr, sehr bedenklich. Auch, wenn er eine WitzFigur ist. Was denkt ihr darüber? Zum Frühstück eben ging es dann munter weiter. Debatte im Bundestag. Wasserwerfer davor. … Weiterlesen FrühstücksFernsehen.

Teil II: Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Dieser Artikel wird sich aufteilen in 1.) Wolfs und meine Fastenbilanz und 2.) den am Sonntag versprochenen Frageteil. 🌸 1.) Letztlich haben wir knappe 5 1/2 Tage mit dem Fasten verbracht. Mein Rest-Protokoll sagt Folgendes (= Tag 1 und Tag 2 hier) ... • Tag 3: zwei ungesüßte Kräutertees, zwei ungesüßte Ingwer-Zitronen-Tees, ein extrem seltsamer Mini-Ingwer-Kurkuma-Aufguss … Weiterlesen Teil II: Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Ohne jede Frage ist Wolf ein Bisschen insane. Heute wachten wir Beide gegen 09:07 auf, vermutlich weil das Bad rief und wir beim Fasten schließlich Tee und Wasser trinken wie nur was. Kaum hatte ich mir allerdings Zahnpasta auf meine Zahnbürste getan, stand Wolf, SELBST ZÄHNEPUTZEND, direkt wieder auf seinem Balance Board.  Die ganzen drei Minuten … Weiterlesen Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Wieder Freitag der 13. und diverse Fortschritte.

In einem Kommentar ließ Carlie (= Werbung, Werbung) verlauten, es sei momentan etwas stiller um mich als sonst. Stimmt im wörtlichsten Sinne auffallend. 😉 Der Brainfuck dauert fröhlich an, und Wolf hat alle Hände voll damit zu tun, mich mental und körperlich zu umsorgen, oder mich einfach nur im Arm zu halten. Außerdem kränkelte ich nach DEM … Weiterlesen Wieder Freitag der 13. und diverse Fortschritte.

Wandel der Unterhaltungsindustrie oder: her mit den Likes!

Amazon Prime. Netflix. Disney Plus. Maxdome. Dazn. Magenta TV. Sky. YouTube. Die Armada ist groß. Die Vielfalt auch. Der Angriff auf das klassische Unterhaltungsmedium TV schon längst im vollen Gange. Auch ihr, da bin ich mir sicher, habt mindestens zwei der oben genannten Dienste abonniert. Oder einen noch ganz anderen, den ich gar nicht gelistet … Weiterlesen Wandel der Unterhaltungsindustrie oder: her mit den Likes!

Guten Morgen, Welt.

Müde bin ich. MÜDE. Trotzdem sitze ich in einem Auto und wurde um 07:00 aus dem Bettchen geschmissen, von Wolf und Wecker, bzw.: Wecker und Wolf. In dieser exakten Reihenfolge. Warum?, fragt ihr. Ich frage mich das auch. Der Grund ist irgendwas mit Sport, in Kombination mit einer weiter von uns entfernt lebenden Person. Irre. … Weiterlesen Guten Morgen, Welt.

Nix darf man.

Wolf und ich waren beide gegen Nachmittag nochmal eingeschlafen. Er, weil ihn das Rennradfahren erschöpft hatte, ich, weil ich abermals bis 05:14 an der PS4 beschäftigt gewesen war wie der letzte Junkie.  Eben wachte ich also davon auf, wie Wolf in Höchstgeschwindigkeit zwischen allen Zimmern umherwetzte, was sich häufig auszeichnet durch hohe Lautstärke und regelmäßiges: … Weiterlesen Nix darf man.

Kaffeerunde, Sonne, Sucht.

Lange erzählte ich diesbezüglich nichts, aber heute waren Wolf und ich wieder einmal bei seiner Ex-Freundin zu Gast. "Kein Problem. Du und ich, wir sind längst ein Haushalt, Valentin. Du wohnst schließlich schon über ein halbes Jahr bei mir." Jaaa, und das ging so schnell vorbei! 😮 Also tranken wir dort im Garten Kaffee und … Weiterlesen Kaffeerunde, Sonne, Sucht.

Roadtrip mit Kätzchen.

Lange Geschichte, aber heute konnte ich den Pfannenfreund besuchen. Ich bin sogar noch dort. Es gibt hier wieder Mittelalterflair, was Herrn Carax ebenfalls gefallen würde...  Und ein Kätzchen. Auf der Couch, auf der ich sitze, stehe ich unter ständiger Beobachtung. Manchmal kommt sie hoch und krallt. Emotionale Zuckerüberdosis! Das hilft definitiv gegen den herbstlichen Blues. … Weiterlesen Roadtrip mit Kätzchen.

Wie ein Sack Flöhe.

Zumindest war der Tag heute wieder produktiver. Wolfs Haushalt ist zu 99% in Ordnung, womit ich leben kann, und ich fühl mich nicht mehr ganz so verballert. Bravo. 🙄 Nun kommt Wolf demnächst zurück, und ich bin wiederum auf seinen Geisteszustand gespannt. Er und sein Kumpane haben sich gestern nach dem Sport nämlich konsequent alle … Weiterlesen Wie ein Sack Flöhe.

Depressive Untätigkeit unbekannten Ursprungs.

Oookay, liebe Freunde: ich komm zu nix. Also: NIX, NIX, NIX. Irgendwie fehlt die Antriebskraft. Dabei hab ich seit vorhin sturmfrei, Wolf ist draußen mit Kumpels auf u.A. sportlicher Mission und kommt erst morgen Abend zurück - ich könnte also ohne Eile unsere saubere Wäsche verräumen, Ordnung schaffen und ein wenig Lachs essen- 😅 Stattdessen … Weiterlesen Depressive Untätigkeit unbekannten Ursprungs.

Rückblicke, mit Burg und mit „Familie“. 🐙🐙🐙

In unserer fröhlichen Messenger-Gruppe mit der (Weihnachts-)Wahlfamilie ging es den Morgen darum, wo wir jeweils gerade Kaffee trinken, nachdem es uns am Dienstag erneut in alle Himmelsrichtungen versprengt hat. "Ich möchte wieder mit euch auf eine Burg!", schrieb ich. Denn vor einer Woche war's wirklich cool, trotz grauem Himmel- 🙂 Von einer Bank aus, am … Weiterlesen Rückblicke, mit Burg und mit „Familie“. 🐙🐙🐙

Superlange Brettspielpause und weitere Funde.

Weil ich heute 1.) wenig Zeit und 2.) wenig Energie habe - was OK ist, schokoladeessend zurück beim Wolf im Bett 😅 - poste ich zwei weitere Stickerfundstücke.  Beide stammen vom jüngsten Kurztrip mit Wahlfamilie und Herrn Carax, der sich besonders über Folgendes freute (= so als unwiderruflicher Hansa-Fan 💖):  Nicht unweit davon stand eine … Weiterlesen Superlange Brettspielpause und weitere Funde.

Die beste Zeit.

Herr Carax und ich hatten einen wundervollen gemeinsamen Urlaub und einfach die beste Zeit. In Bälde mehr Infos und Details... Für den Augenblick jedoch erstmal ein paar Impressionen unserer neuesten Abenteuer:  Wir sind nämlich nicht nur sehr anti-coronal auf Burgen, sondern auch im nebligen Wald herumgetobt. Mit unserer lieben (Weihnachts-)Wahlfamilie, wie äußerst vergnügte 🐻 und 🐱. … Weiterlesen Die beste Zeit.

SonntagsIdyll.

Gestern gab es Meer. Im Binnenland. Richtig verrückt. Richtig schön. Heute dann Wald. Und eine Burg. Genau mein Ding. Als ich den BurgHof betrat, war es schon um mich geschehen. So wie immer bei solchen Anlagen. Meine Phantasie dreht durch. Im Guten. Bin ich jetzt Harry Potter, Jon Snow oder Kvote?! Am liebsten alle. Gleichzeitig. … Weiterlesen SonntagsIdyll.

Übermüdet, traurig, überdreht und dabei voller Liebe.

Leude, ich bin durch. Kennt ihr das, wenn ihr so übermüdet seid, dass ihr nur noch lachen müsst? Ich hatte und *HABE* das gerade und irgendwie ist es dermaßen amüsant, dass es mich nur noch mehr zum Lachen bringt... Ach. 🙄 Erstens ist morgen wieder mal der Todestag eines Freundes, deshalb gestaltet sich diese Zeit … Weiterlesen Übermüdet, traurig, überdreht und dabei voller Liebe.

Sehr viel Sport und ein paar Fun-Facts.

Wolf nüchtert von seinem gestrigen Bierexzess aus und Herr Carax und ich verbringen einen fröhlichen Fußball-Tennis-Radrennen-Mittag. Mehrere Bildschirme und darauf (u.A.) Hansa Rostock gegen KFC Uerdingen. Meine erste, immens unsportliche Frage: "WTF ist Uerdingen". Und Herr Carax, eben, Richtung Hansa: "Ey! Los jetzt! LOS JETZT!!! ... Sagte er, während er Flips essend im Bett saß." 😅 Äußerst amüsant. … Weiterlesen Sehr viel Sport und ein paar Fun-Facts.

Statusbericht mit Kassler und leichten Klausbegegnungen.

Die wichtigsten News zuerst: ich musste des Nachts kein Bügeleisen werfen und hatte auch keinen wahren Klaus, nur Leute mit Klausanfällen. Aber beginne ich am besten von Vorne. 😆 Ich erzählte ja, dass das Hotel, das mich über's Wochenende für die Barspätschicht gebucht hat, mitten in Der Totalen Pampa (TM) liegt. Deshalb wurde ich mitsamt eines … Weiterlesen Statusbericht mit Kassler und leichten Klausbegegnungen.

Abenteuermentalität und zwei Hotels.

Die Sache ist ja die. Der Wolf war Mittwoch frühst zu einem weiteren Freundschaftsdienst-Job aufgebrochen: und ich wollte die Klopsfreunde besuchen. Sie sagten jedoch aus äußerst guten Gründen ab, und um Mi/Do nicht alleine in der Wolfshöhle rumzuwarten, schlug ich stattdessen spontan bei der (Weihnachts-)Wahlfamilie auf. Gleiche Stadt, gleiche Reisestrecke. Zwar sehen wir uns alle … Weiterlesen Abenteuermentalität und zwei Hotels.