Winter is coming.

Wer hat denn den KühlSchrank aufgelassen? Das ist ja auf einmal schweinekalt draußen. Find ich nicht cool. Will das ganze Jahr in kurzen Hosen rumlaufen. Passt aber zur allgemeinen Situation. Egal. Also wirklich egal. Wo man zur Zeit hinschaut: richtiger AbFuck! 2020 war bescheiden genug. Bis jetzt. Den TiefPunkt haben wir aber noch nicht erreicht. … Weiterlesen Winter is coming.

Getränkefeststellung.

An diesem verflucht regnerischen "Sommerabend" habe ich sehr heißen Orangensaft mit braunem Rum, einem Schuss Cointreau und einer Prise (selbstfabriziertem) Vanillezucker für gut befunden. "Bei dir ist eben jeder Tag Weihnachten!", stellte Wolf augenzwinkernd fest. So würden wir es in Wahrheit natürlich *nicht* unterschreiben. Aber: winterlich-heiße Drinks gehen klar bei dieser Witterung! Probiert das mal … Weiterlesen Getränkefeststellung.

Guten Morgen, SonnenSchein.

Der Tag beginnt. Ich merke es schon. Es hat sich angekündigt. Überrascht mich nur mäßig. Es geht nichts. Keine Lust. Auf nichts. Nicht, weil ich nicht will. Ich kann nicht. Kann einfach nicht. Opfer der UmStände. Der unterdrückten Jahre. Warum auch immer. Ich muss an die "Vengaboys" denken. Up and down. And up and down. … Weiterlesen Guten Morgen, SonnenSchein.

Allemal „krass hoch drei“!

Mir ist aufgefallen, dass (mindestens) drei meiner Beitragstitel in jüngster Vergangenheit das Wort "krass" enthielten. Kurz dachte ich darüber nach, ob das stilistisch adrett genug sei, aber: hey. Blogtitel sind bei mir meistens sowieso bloß ein zusammengefrickelter Ausblick auf den Inhalt. "A, B und C." Zweitens gebricht es mir an einer akkurateren Bezeichnung. Es ist … Weiterlesen Allemal „krass hoch drei“!

Die erste Jahreshälfte. Schon krass.

Mit diesem Dienstag wäre die erste Hälfte von 2020 auch bereits wieder verstrichen. 🤔 Erinnert ihr euch, wie ich kurz vor Silvester von den "Game of Thrones"-Shotgläsern erzählt habe, die Herr Carax und ich unserer (Weihnachts-)Wahlfamilie geschenkt haben? Das hier sind sie, inklusive unserer Frozen-Waldbeer-Margaritas vom vorvorletzten Wochenende (= selbst wenn man die Aufschriften bei … Weiterlesen Die erste Jahreshälfte. Schon krass.

Einkaufen. Haha!

Gleich gehe ich also zum ersten Mal seit dem 21.02.20 wieder in einen Supermarkt, um dort Lebensmittel für meinen Haushalt (= Wolf und mich) zu erstehen. Seit dem 21.02.20, Freunde. Das wird abenteuerlich. Und für meine Anorexie hätte es tatsächlich kaum was Besseres geben können, als eine fucking *Pandemie*. Seit März lief das ja folgendermaßen: … Weiterlesen Einkaufen. Haha!

Positiventwicklungen, Ramen und wir alle.

OK. Wo anfangen. Vielleicht damit, dass Wolf gleich zum nächsten Termin aufbricht und wir daher beide schon wach sind (= Anm.: der Text ist von 08:45.) Deshalb hab ich sogar bereits türkischen Mokka gekocht, den ich einst von Barchef A. geschenkt bekommen und vergessen hatte. Samt Kännchen und allem. Die Kardamom-Komponente missfiel Wolf allerdings, und … Weiterlesen Positiventwicklungen, Ramen und wir alle.

Halleluja. Einfach: Halleluja.

Es war mir nicht vergönnt. Gestern in Ruhe zu antworten. Nicht. Vergönnt. Nachdem ich nun aber seit 10:31 morgens in der Küche saß, am Hafermilch-Macchiato nippend, *UND MEHRERE ZEITFENSTER HATTE*, ist hier immerhin jeder Kommentar vom 30.05.20/31.05.20/01.06.20 beantwortet. Nun drücke ich nur noch die Daumen, dass euch WordPress auch darüber benachrichtigt. Ihr Lieben. 😉 Die … Weiterlesen Halleluja. Einfach: Halleluja.

Krass irgendwie alles.

Zugegeben. In den letzten 72 Stunden ist so viel passiert! Zwischendurch hab ich ein Gefühl von Überwältigung gespürt- Deshalb haben weder Herr Carax, noch ich viele neue Kommentare hinterlassen oder beantwortet- Nehmt es uns bitte nicht übel, liebe Blogger-Kumpaninnen und Kumpanen. Oh, Mann. 😮 Inzwischen hat in Zusammenhang mit dem Awesome Blogger Award auch die … Weiterlesen Krass irgendwie alles.

White Lines, Blogerfolge und Kälte.

Warum es so ekelhaft kühl ist, frage ich mich! In der Nacht bin ich erneut fast erfroren, trotz Decke, Pyjama und Zusatzschlafsack, den Wolf für mich holte. Ich friere sogar immer noch! 😱 KANN SEIN, und das will ich einräumen, dass es nicht nur mit der Mai-untypischen Witterung, sondern auch mit meinem (zusätzlichen) Gewichtsverlust zu … Weiterlesen White Lines, Blogerfolge und Kälte.

Jeder kann etwas tun.

Am heutigen (extrem grauen) Tag fühl ich mich leicht melancholisch. Seit Donnerstagabend waren Wolf und ich durchgängig daheim. Der Messerschleif-Kumpel kam nach der Radtour doch nicht mehr mit zurück und so saßen Wolf und ich gemütlich zu zweit zusammen. In dem Rahmen hab ich uns Wildschweinbratwürste und Sauerkraut in der Pfanne erhitzt (= das ist … Weiterlesen Jeder kann etwas tun.

Awardnominierung und schon wieder Freitag.

Unglaublich. Die Zeit rast überhaupt nur so dahin. BEINAHE ist das Jahr zur Hälfte vergangen- Aber: ich beschwere mich nicht. Trotz Corona und Lockdown weiß ich zum Glück sehr genau, was ich seit Jahresbeginn alles erreicht/erlebt/gemacht habe- 😊 Am heutigen Morgen war mir außerdem so unsäglich kalt, trotz warmem Wolf neben mir, dass ich nicht … Weiterlesen Awardnominierung und schon wieder Freitag.

Eifersucht? Njaaa. Ungut, aber Wolf hat Recht.

Krass, dachte ich eben. Morgen lebe ich schon seit 14 Tagen bei Wolf! Und bin damit erneut seit 14 Tagen ausschließlich innerhalb von "vier Wänden". Ich gehe hier ja ebenfalls nicht vor die Türe: Wolf erbeutet alles, während ich in der Zeit Ordnung halte, abwasche und Sachen putze- Auch diesmal fehlt mir nichts. Zu *absolut … Weiterlesen Eifersucht? Njaaa. Ungut, aber Wolf hat Recht.

Nicht einfach nur ein Toastbrot…

Weil Herr Carax und ich meine letzten zwei Geburtstage, den St. Patrick's Day 2019 und auch Heiligabend 2019 gemeinsam und kneipentourintensiv mit meiner (Weihnachts-)Wahlfamilie zelebriert haben, gibt es eine Messengergruppe, in der wir alle nahezu täglich texten- 💖 So auch am gestrigen Abend, kurz nachdem Herr Carax seinen großartigen Gegen-Rassismus-Beitrag veröffentlich hatte. 😘 Wolf war … Weiterlesen Nicht einfach nur ein Toastbrot…

Telefonate und neue Allianzen (Teil II).

Den heutigen Vormittag hab ich mit Zeitung lesen, Nachrichten beantworten und Onlinebanking verbracht. Bei Letzterem musste ich feststellen, dass mich offizieller Behördenkram offenbar stresst egal, wo ich bin. Natürlich ist es praktisch, für eine Überweisung nicht mehr vor die Türe gehen zu müssen: besonders in diesen coronaverseuchten Zeiten. Dennoch: lästige Alltagspflichten! Igitt! ICH WILL MEINE … Weiterlesen Telefonate und neue Allianzen (Teil II).

Klotzen, nicht kleckern! Nichtmal in Quarantäne.

(Als Kind dachte ich immer, es hieße: "KOTZEN, nicht kleckern". Dies bloß mal so.) Am Mittag war ich also bei meiner Personalagentur. Offenbar hat die Chefetage erfolgreich im Eilverfahren Kurzarbeitergeld beantragt, was tatsächlich "gut für uns alle" ist- So wird sichergestellt, dass wir als Team die nächsten 12 Monate unsere Miete zahlen können... Und nicht … Weiterlesen Klotzen, nicht kleckern! Nichtmal in Quarantäne.

Produktivitätsschub. Sehr gut.

Heute (= Freitag) musste ich aus dem Haus.* Zur Bank, Semestergebühren überweisen, da ich in der Theorie weiterhin Juristerei studiere- Gute Gelegenheit, um vor Ort direkt Onlinebanking zu beantragen- Auf diesem Gebiet war ich bisher eigentlich bewusst retro, aber wer weiß, ob man in zwei Wochen überhaupt noch umhertingeln kann. Daher: Onlinebanking - Presto! 😄 … Weiterlesen Produktivitätsschub. Sehr gut.

Höflichkeit…!

"Hast du echt nie meine selbstgemachte Zwiebelmarmelade probiert, Valentin?" "Bisher nicht, nein- Und du weißt, wie wählerisch ich mit meinem Essen bin! Zwiebelgedöns. Klingt mir wenig ansprechend-" "Die Marmelade ist nicht scharf, oder so. Wenn du Zwiebeln - hier: rote Zwiebeln - langsam einkochst, wird es am Ende sogar eher süß... SERVUS! Zu den Zwiebeln … Weiterlesen Höflichkeit…!

Passender Fund.

Vor knappen zwei Wochen in der Stadt entdeckt, als ich bei meiner (Weihnachts-)Wahlfamilie abhing. Stimmt aber immer noch- 🤔 Die stark regnerische Stimmung herrscht leider auch weiterhin bei Herrn Carax- Deshalb schreibt er so wenig und deshalb hört ihr derzeit nur selten von ihm. 😟 Unsere gemeinsamen Freunde und ich hoffen darauf, dass wir kommende … Weiterlesen Passender Fund.

Absolut wunderschön.

Als Anmerkung zu meinem Artikel "Stolz" schrieben Die Schwurbel-Schworbs aufmerksam und gutmütig-mahnend, ob ich auf mich selbst denn ebenfalls stolz sei- Yes. Bin ich! 😊 Fast wichtiger als das ist aber, dass mir Wolf, den ich u.A. für seine Selbstlosigkeit und seine überzeugte Zivilcourage verehre, vorhin eine Nachricht schrieb: "Ich hab grad voll mit dir … Weiterlesen Absolut wunderschön.

Stolz.

Aufgefallen ist mir gerade, dass ich in zwei kürzlich veröffentlichten Artikeln von Stolz geredet habe. Stolz auf Wolf und Stolz auf Herrn Carax. 😇 Beides ist zu unterschreiben und nichts davon widerspricht sich. Herr Carax ist und bleibt ein großartiger Vorgesetzter, eine Vertrauensperson für all diejenigen, die ihm unterstellt sind, ein talentierter Schreiber in der … Weiterlesen Stolz.

Und sonst.

Diesen Monat hab ich schon so viel gearbeitet, dass mir "zwangsfrei" verordnet wurde. Unverhofft muss ich erst am Donnerstag (27.02.20) wieder an die Bar. Wie es aber manchmal so läuft, ist Wolf ausgerechnet bis dahin bereits völlig terminlich ausgebucht- "Sehr schade. 😔", meinte er, weil ich in jedem anderen Fall heute sofort das Land verlassen … Weiterlesen Und sonst.

Ja, Shit. Und wie!

Eigentlich sollte und wollte ich an dieser Stelle eine von Herrn Carax verfasste heitere Bargeschichte hochladen, aber nach dem gestrigen Nachmittag erscheint das hier erstmal wichtiger. Wie schon berichtet, ist es derzeit schlecht um Herrn Carax bestellt - er weiß das, *ich* weiß das, aber jüngst war ich ob seiner totalen Unzuverlässigkeit in Folge seines … Weiterlesen Ja, Shit. Und wie!

ArghArghArgh.

Ein freier Sonntag und ich hänge ab und BIN. Auf meiner Wohnzimmercouch ist es gemütlich, ich möchte eigentlich nicht vor die Türe und denke, für heute lass' ich's auch- 🤔 Berechnet man die Zeit zum Umziehen plus Pausen mit ein, hab ich seit Monatsbeginn schon wieder weit, weit über 100 Stunden auf der Arbeit verbracht … Weiterlesen ArghArghArgh.

Alita, Gebäck und 14.02.

Heute vor einem Jahr war ein wichtiger Tag! Heute vor einem Jahr erschien Battle Angel Alita in den deutschen Kinos! Seht ihn euch alle an und kauft die DVD! Damit ein zweiter Teil produziert wird! Aber das nur am Rande- 😆 Mein Stammbäcker im S-Bahnhof (es gibt ebenfalls einen im U-Bahnhof!) und ich haben inzwischen … Weiterlesen Alita, Gebäck und 14.02.

Good old times.

Ein Rückfall in alte Zeiten. Gleiche Gedanken. Gleiche VerhaltensMuster. Gleich alles. Dabei hätte ich es wissen müssen. Von Anfang an. Im Ansatz schon eine bescheuerte Idee. Ich dachte, ich bin stärker. Bin ich aber nicht. Jedenfalls fühle ich mich nicht so. Ich hasse mich. Dafür. Wieder fremd. Nicht eigenbestimmt. Kein Zustand. Auf Dauer. Nicht für … Weiterlesen Good old times.

„Weihnachtsfeier“!

Gerade komm ich aus meinem früheren Betrieb. Komplett verspätet gab es in den Räumlichkeiten die alljährliche Weihnachts- bzw.: Neujahrsfeier für insgesamt vier Restaurantteams- Barchef A., mit dem ich sowieso in Verbindung bleiben wollte, hatte mich vor fünf Tagen eingeladen... Und unter circa 100 Gästen waren fast all meine ehemaligen Kollegen da! 😄 Auch "mein" öfters … Weiterlesen „Weihnachtsfeier“!

Sagte jemand Tagesrhythmus?

Es ist Samstag, 06:11, und ich sitze feierabendlich in der Bahn. Vorher hatte ich die "21:00 bis 05:30"-Schicht in einer kleineren Bar des Hotels, mit lauter Musik, Samtvorhängen, Kerzen auf den Tischen und extrem betrunkenen Gästen- Ihr wollt 6 × 4cl Rum für jeweils 16 Euro? Kein Problem, machen wir! Wundert euch nach dem Ausnüchtern … Weiterlesen Sagte jemand Tagesrhythmus?

Rückhalt.

Die Arbeit heute (18:15 bis 03:15) war an sich ziemlich nett. Also wirklich nett! Freundliche Kollegen, super Gäste - wieder um die 1300 an der Zahl, aber extrem lieb trotz des Riesenansturms auf die Bar - und leckeres Essen in der Pause. Kartoffelgratin, Erbsen, Hühnchen in Sahnesoße, gebackene Tomate mit Parmesan und Bulgur, dazu Schrimpssalat … Weiterlesen Rückhalt.

Wirklich viele Themen.

Sogar ungewöhnlich still wirkt es im WordPress-Universum dieser Tage! Hoffentlich ist das nicht (nur) unserer "Reader"-Problematik geschuldet... Sondern schlichtweg dem Januar! Neustart. Umbrüche. Obwohl zumindest Herr Carax kürzlich einen Text nach dem anderen raushaute, ist dort 1.) weitaus nicht alles rosig und passiert 2.) wirklich Einiges parallel- Viel Arbeit, Selbstreflexion und Nachjustierung des gesamten Seins. … Weiterlesen Wirklich viele Themen.

Beobachtungen. Quer durch die Bank.

• Zwischen dem, was hier im WordPress-"Reader" an neuen Beiträgen auftaucht und dem, was per E-Mail als "neu" an uns herangetragen wird, herrscht *auf jeden Fall* starke Diskrepanz. Keine Ahnung, warum genau- 🤔 • Seitdem ich nicht mehr regelmäßig bei Herrn Carax im Laden bin, weil unsere inzwischen nicht mehr partnerschaftliche Verbindung zumindest dafür keinen … Weiterlesen Beobachtungen. Quer durch die Bank.

100%iges Arbeitschaos.

Seltsam, aber WordPress informiert mich seit Jahresbeginn nicht mehr zuverlässig über neue Beiträge! Weder im "Reader", noch per Mail wird mir von abonnierten Blogs alles Neue angekündigt- Das ist oll und partiell ein Grund für die Stille hier. Hat einer von euch Mit-Bloggern auch das Problem? 🤔 Vor allem aber habe ich schon jetzt - … Weiterlesen 100%iges Arbeitschaos.

Auf ein neues Jahrzehnt!

Vorhin hab ich ein Foto wiederentdeckt. Entstanden im Dezember 2018 bei meiner Wahlfamilie. Damals sagte der Moral-o-Mat: Unglaublich witzig, wenn man bedenkt, wie 2019 politisch gelaufen ist. Überhaupt sollte jeder seinen Moral-o-mat haben! 😅 Eben gab es dann in familiärer Dreierrunde noch einen "Salmiakki Koskenkorva" aus "Game of Thrones"-Shotgläsern, mit dazugehörigem (Trink-)Spruch: "Winter is coming." … Weiterlesen Auf ein neues Jahrzehnt!

Volles Programm.

Nun war es hier auch wieder still. Erstmal wollte ich den Danke-Beitrag angemessen lange an erster Stelle stehen lassen. Zweitens war auf sozialer Ebene einfach seit acht Tagen alles ausgebucht. So sah das aus... 23.12.: Reise in die alte Heimat zusammen mit Herrn Carax, eine letzte Geschenkejagd, dann mit einer Freundin Kaffeetrinken und Burgeressen (= … Weiterlesen Volles Programm.

Frohe Weihnachten!

Liebe Leute! Eine entspannte besinnliche Weihnachtszeit wünschen wir euch! 😊 Wir haben den 23.12. und den Heiligabend nun tatsächlich gemeinsam bei Freunden verbracht... Wundervolle Dinge verschenkt und bekommen, Portwein getrunken, uns in bester Runde bei opulentem Raclette vollgestopft und allen Stress vor der Türe gelassen- Es war großartig, deshalb hoffen wir, dass ihr es ebenfalls … Weiterlesen Frohe Weihnachten!

Status und Wäscheberge.

Es ist der dritte Morgen in Folge, an dem ich konkret deshalb noch nicht schlafe, *weil ich auf Wäsche warte*. Bzw. darauf, dass Herr Carax' Waschmaschine mit einer weiteren Ladung fertig wird und ich den ganzen Kram aufhängen kann. In meinem Leben hab ich nie so viel gewaschen wie in dieser Woche, kein Spaß- Aber … Weiterlesen Status und Wäscheberge.

Geschichten von der anderen Seite der Bar (24).

In der Nacht, als Herr Carax, unsere Freundin und ich so hart unterwegs waren, gehörte zu den Zwischenstationen vom Weihnachtsmarkt bis hoch in die warme Wohnung auch eine Cocktailbar. Dort tranken wir nebst mehreren "B52" einen "Bahama Mama" (= für die Freundin, war OK), einen "Swimming Pool" (= mein Standardcocktail, sogar recht gut dort) und … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (24).

Hm. Das achte Weihnachten.

Wie schnell die Zeit vergeht - und wie schnell ich wieder wach war. 😅 Tatsächlich werde ich die Weihnachtstage dieses Jahr zum achten Mal ohne meine "Familie" (= beachtet die Anführungsstriche) verbringen. Das wurde mir eben erst vollends bewusst! Achtmal anderswo: bei Freunden. 🙂 Ich weiß nicht, ob meine Gefühlslage anders wäre, wenn es sich … Weiterlesen Hm. Das achte Weihnachten.

HeldenReise.

Es ist früh. Zu früh für mich. Normalerweise. Dennoch sitze ich im Zug. Das Ziel: Ich. Zu lange schon geistern in meinem Kopf die gleichen Sachen umher. Zu lange schon kämpfe ich. Dagegen. Dafür. Die Kraft, welche das kostet, ist immens. Der Schaden, den ich hinterlasse, groß. Bei mir. Bei den Menschen, die mir was … Weiterlesen HeldenReise.

Saisonale Flaute und Botengänge.

Weil der Winter gastronomisch gesehen längst begonnen hat, hatte ich den Mittwoch gestern spontan (auch) frei. Das war insofern super, weil ich so ohne Zeitlimit lesen, bloggen und Nachrichten beantworten konnte- Außerdem ergab sich dadurch die Möglichkeit, auftragsmäßig für Herrn Carax einzukaufen und dazu noch mehrere Weihnachtsgeschenke zu erjagen- Der Geschenke-Endspurt wird zwar erst am … Weiterlesen Saisonale Flaute und Botengänge.

Das ist das, wovon die Leute immer reden.

Den Winter haben wir überlebt. Mehr schlecht als recht. Da steht auch schon der Sommer in der Tür. Endlich. Lange genug haben wir ja drauf gewartet. Jetzt ist es schon wieder viel zu heiß und gefühlt jeder am Klagen ob der Hitze. Menschen. Apropos Menschen. Mit der Sonne ist die Terrasse auch wieder voll. Raum … Weiterlesen Das ist das, wovon die Leute immer reden.

12.12.2018, Mittwoch.

Erneut liege ich zu einer absolut unchristlichen Uhrzeit wach, obwohl ich vor der Arbeit nachher noch unglaublich viel zu tun habe. Die Wohnung putzen und aufräumen. Abwaschen. Kleidung sortieren. Ein Paket abholen. Dokumente ordnen. Arzttermine machen. Bilder bearbeiten. Nachrichten beantworten. Und noch so vieles mehr. Abgesehen davon, dass mein drittes Buch längst fertig sein sollte. … Weiterlesen 12.12.2018, Mittwoch.