Statusbericht mit Kassler und leichten Klausbegegnungen.

Die wichtigsten News zuerst: ich musste des Nachts kein Bügeleisen werfen und hatte auch keinen wahren Klaus, nur Leute mit Klausanfällen. Aber beginne ich am besten von Vorne. 😆 Ich erzählte ja, dass das Hotel, das mich über's Wochenende für die Barspätschicht gebucht hat, mitten in Der Totalen Pampa (TM) liegt. Deshalb wurde ich mitsamt eines … Weiterlesen Statusbericht mit Kassler und leichten Klausbegegnungen.

News, Joko, Klaas und Moria.

Liebe Leute! Kennt ihr das, wenn ihr denkt: "Argh, ich hätte die Kommentare nicht lesen sollen?" Denn: ARGH! ICH HÄTTE DIE KOMMENTARE NICHT LESEN SOLLEN! 🐙🐙🐙 Aber bevor ich darauf detailreicher eingehe, zunächst ein paar zusammengewürfelte Dinge, die neu und/oder interessant sind: 1.) kam ich letzte Nacht endlich dazu, all eure seit Freitagmittag veröffentlichten Artikel … Weiterlesen News, Joko, Klaas und Moria.

Solche Gespräche sind schon uncool. 🐙🐙🐙

Es bleibt spannend mit der Pandemie. Seit Kurzem weiß ich, dass mich ein (mir bisher unbekanntes) Hotel gebucht hat, um dort ein Wochenende lang zu barkeepen?! 😮 Wenigstens wäre das wieder ein abendlich-startender Barjob und kein ungesund-frühes Austernverkaufen. Zudem in der gehobenen Hotellerie, obwohl ich mich frage, woher und warum dort augenblicklich Gäste kommen- Ich … Weiterlesen Solche Gespräche sind schon uncool. 🐙🐙🐙

Blogbeobachtungen mit einem Fünkchen Politik.

Eben durfte ich wiederholt feststellen, dass ich neben Dem Besten Menschen im Bettchen lungere, weil Wolf mir nicht nur völlig ungefragt Mandel-Latte-Macchiato zubereitete 💖, sondern sich zudem verbal darüber erbrach, dass Containern bis heute strafrechtlich verfolgt wird. Passend zu seinem Standpunkt bei der unsäglichen Diskussion über finanzielle Staatshilfen. Ich versteh's auch nicht, übrigens- 😆 Zum … Weiterlesen Blogbeobachtungen mit einem Fünkchen Politik.

Rassismus, Kaffee, Currywurst.

Nach dem musikalischen Querfeldeinmarsch der vergangenen Woche sind Wolf und ich jetzt (wieder) bei den Nine Inch Nails gelandet. So oft dazu getanzt, auf Konzerten gewesen und fast alle Alben im Regal- 😇 Auch schauten wir über Amazon Prime den Film "Hunter Killer" ... https://youtu.be/rBB3Ex4FTMI ... und waren bestens unterhalten! Gary Oldman kann wirklich *alles* … Weiterlesen Rassismus, Kaffee, Currywurst.

Heute keine Pizzabilder, dafür PINK.

Der heutige Tag verlief ruhig. Wolf ging trainieren und Rennrad fahren, und ich *WAR* einfach, mit ein bisschen Küche putzen, Abwaschen, Kichererbsen kochen (= für Salat und Hummus), Onlinebanking machen, Blogbeiträge lesen und mich meiner eigenen Sauberkeit widmen- Nun dufte ich nach Mandeln und Shea-Butter, weil Wolf mir jüngst die gute "DM-Alverde-Naturkosmetik-Bodylotion" hinstellte. Lieb von … Weiterlesen Heute keine Pizzabilder, dafür PINK.

Essensinspiration und sonst nicht viel.

Unter Anderem wegen des jüngst erwähnten "Sozialkaters" habe ich heute bloß weiter im Bettchen, oder aber in Wolfs Armen gelegen. Was noch ging: so langsam, langsam lesemäßig alles nachzuholen, was ich seit Samstag in der WordPress-Welt verpasst hab - und mit Herrn Carax kommunizieren. Hier ein wenig liken, dort ein paar Kommentare schreiben- Zumal der … Weiterlesen Essensinspiration und sonst nicht viel.

Sturm auf den Reichstag.

Ich steige in die Bahn. StehPlatz. Neben mir. Der Vater. Vor ihm. Der Sohn. Die Tochter. 16 und 6 Jahre. Ungefähr. Geschätzt. Sie sind auf dem Weg zum BahnHof.   "Wann sind wir da?" "Wie lange noch?" "Sind wir da?" "Hier ist es doch, oder?" Ich möchte nicht mit ihm tauschen. Obwohl ich zur Arbeit muss. … Weiterlesen Sturm auf den Reichstag.

Umstellungen, Zusammenhalt und Pizza.

Es ist ungewohnt, aber ich werde meine Blogbeiträge ab jetzt stets in Smartphone-Memo-Form verfassen und erst *nach* Fertigstellung in den ollen neuen Editor kopieren. Bei allen anderen Vorgehensweisen werde ich aggressiv, so sehr stockt der Schreibprozess technisch. Oftmals schließt sich der neue Editor auch ohne Vorwarnung selbst - und speichert dabei natürlich nichts! Die (Lebens-)Zeit, … Weiterlesen Umstellungen, Zusammenhalt und Pizza.

Antwortkommentare und ein Fund von Herrn Carax.

Weil ich gerade in einem ICE sitze und abgelenkt bin, für den Moment nur Folgendes... 1.) Ein Foto, das Herr Carax eben machte und das ich hier bitte posten möge: 2.) Mein Hinweis darauf, dass ich all eure Kommentare zu Die Hölle ist in unseren Köpfen beantwortet habe und mich freue, dass ihr so eine … Weiterlesen Antwortkommentare und ein Fund von Herrn Carax.

Meine Ex-Freundin und „Rurouni Kenshin“.

Nachdem Wolf mir gestern telefonisch gute Nacht gewünscht hatte, wie er es meistens tut, wenn wir räumlich getrennt sind, machte ich es mir im Bettchen bequem und durchsuchte Netflix, Amazon Prime und Co. nach Unterhaltung. Zunächst unschlüssig, welches Genre mir denn genehm wäre, stolperte ich in Wolfs Prime-Empfehlungen über die Realverfilmung von "Rurouni Kenshin". "Rurouni … Weiterlesen Meine Ex-Freundin und „Rurouni Kenshin“.

Plastik am Strand.

18:30 Uhr. Die Sonne bewegt sich ganz gemütlich Richtung Horizont. Der Sand kühlt ab. Die Reihen lichten sich. Das Bier hat geschmeckt. Gelacht habe ich viel. Das Wasser war angenehm. Zeit für einen Drink. Cuba Libre wird es. Die SparVersion. Im PlastikBecher. Mit wenig Liebe. Das seh ich schon. Dafür direkt am Strand. 15 Meter … Weiterlesen Plastik am Strand.

Grillzeugs, Gewalt und Wolf als bester Mensch.

Das Grillen gestern war in der Menge opulent und hat mir tatsächlich sehr viel Spaß gemacht. Es gab massenweise Garnelen, die Wolf wirklich großartig zubereitet hatte (= einiges an Olivenöl, Chili und Knoblauch): ... dazu Pimientos, Datteln mit Bacon und etwa 1,2 Kilo Entrecôte. "Soll ich davon noch was abschneiden?, hat die Frau in der … Weiterlesen Grillzeugs, Gewalt und Wolf als bester Mensch.

Haushalt, Let’s Plays und HASS.

Frisch geduscht lungere ich erneut im Schlafzimmer. Der Morgen war warm und voller Haushaltstätigkeiten*, ich kam mir stellenweise wieder vor, als hätte ich Barschlussdienst. Gläser waschen, Oberflächen (= besonders: den Herd!) schrubben, Kühlschranktüren abwischen, die Siebträgermaschine reinigen und alle Edelstahlfronten in der Küche von Schlonz befreien. Anschließend den Boden saugen, was Wolf sicher witzig gefunden … Weiterlesen Haushalt, Let’s Plays und HASS.

Schatten der Vergangenheit.

"Wir brauchen keine Maske tragen. Wir gehen auf die Demo morgen." Sie müssen doch. Wir wollen es so. Ich weiß von keiner Demo. Sie gehen. Ohne was zu trinken. 24 Stunden später. Das GrundGesetz liegt auf einem der Tische. MiniaturAusgabe. Dazu ein InfoBlatt. Irgendwas mit Paragraph 146. Eine Petition soll man unterschreiben. Oder so. Es … Weiterlesen Schatten der Vergangenheit.

Politisch blödeln ist was Tolles.

Gestern, bei Herrn Carax im Restaurant. Seine Kollegen machen Quatsch, er flucht gutmütig vor sich hin: erst halblaut, dann laut. Ich muss lachen. "Komm, das sind Kinder-" Er: "Der ganze Laden... Kindergarten. Geschlossene. Asylantenheim. PUFF!" "Und außerdem sind die Leute mit weißer Haut hier gerade 2:4 in der Minderheit. Als ich anfing, in diesem Etablissement … Weiterlesen Politisch blödeln ist was Tolles.

Hugos und Juristendiskussionen über Sexualdelikte.

Wolfs Ex-Freundin war traurig, also tourten wir auch diesen Freitag wieder zu ihr ans andere Ende der Stadt. Risotto mit Ziegenkäse, roter Beete und viel Parmesan hatte sie sich gewünscht, außerdem "sehr süßen Hugo" - Ersteres ein klarer Job für Wolf und Letzteres ein klarer Job für mich. 😊 Nicht zu vergessen hätte ich ohne … Weiterlesen Hugos und Juristendiskussionen über Sexualdelikte.

Anorexie-Folgeartikel, Zeitmanagement und nochmal Kalmare.

So, Freunde. Offenbar ist heute der Tag, an dem ich den Folgeartikel zum heiteren Essstörungsbericht verfasse. 😅 Zunächst aber DER STATUS: Wolf hat mich zurück, und ich bin (wieder) guter Dinge. Meinem Vorsatz folgend habe ich nach meiner Ankunft zuallererst seine Ex-Freundin getroffen und saß drei Stunden mit ihr im Restaurant. So lange brauchte sie … Weiterlesen Anorexie-Folgeartikel, Zeitmanagement und nochmal Kalmare.

WeltMeister.

Langsam muss ich aufstehen. Die Arbeit ruft. Ziemlich schrill. Das kann man nicht überhören. Ich bewege meinen Körper also aus dem Bett. Bevor ich die Dusche anstelle, damit das Wasser warm wird, schalte ich das Internet auf dem Handy an. Ich komme zurück. Erwarten tue ich nichts. Hoffen noch weniger. Der NewsTicker zeigt es mir … Weiterlesen WeltMeister.

Brisket, Margaritas und Tequila.

Der Flo vom Wurstzeit-Blog wollte mir in den Kommentaren zu diesem Vorspeisenbildchen glatt "unterstellen", aus mir würde noch ein Food-Blogger. 😆 Hmmm. Tatsache ist, dass mir das Einbinden von Fotos jeglicher essenstechnischer Ausschweifungen dolle Spaß macht- Nehmen wir nur mal gestern! Mehrere Fragen kamen, was Brisket denn sei... Hier der dazugehörige Wiki-Artikel, aber sind Bilder … Weiterlesen Brisket, Margaritas und Tequila.

All die Kommentare! Voll krass.

Liebe Leute. Danke für all eure Kommentare zu meinem gestrigen Beitrag über uns, Lana Del Rey und Suizid! Inzwischen habe ich jedem von euch geantwortet. Hui! 😮 Mit Sicherheit wird das Thema "Suizid" nicht zum letzten Mal hier aufgetaucht sein, zumal sich auch Herr Carax kürzlich damit befasste... In seinem Text: Der Junge und das … Weiterlesen All die Kommentare! Voll krass.

Guckt zwei, drei, viermal hin.

Ich bin ignorant. Was das Lesen in WordPress angeht. Vielleicht ist es mir manchmal zu viel. Input. Der Reader in der App und ich. Wir verstehen uns auch nicht. so gut. bis jetzt. Obwohl ich alles, was ich bis jetzt gelesen habe, mochte. meistens. So begab ich mich mal wieder auf EntDeckungsReise: Pornographie. Ist ein … Weiterlesen Guckt zwei, drei, viermal hin.

Smells like AbSchaum.

Immer noch auf dem Land. Fernab der geballten Zivilisation. Umgeben von Tieren und grün. Ich könnte mich daran gewöhnen. Sicher ist man aber auch hier nicht. Kann man nicht sein. Der menschliche AbSchaum ist überall. Erreicht einen immer. Danke, Internet. Daran gewöhne ich mich nie. "This Smells Like My Vagina". "This Smells Like My Orgasm". … Weiterlesen Smells like AbSchaum.

Die Zeit wird kommen.

Das große Wiedersehen. Standesgemäß. Zünftig. Piña Colada und Snakebite zum Einstieg. Dazu ein großes englisches FrühStück und einen FischKorb. Noch mehr Snakebite. Sex on the Beach. B52. Die GesprächsThemen knallen auch gleich. Keine Zeit für small talk. Für Triviales. Zu besprechen gibt es viel. Toni Kroos wird ein AufHänger. Seine Aussage über homosexuelle Fußballer. Deren … Weiterlesen Die Zeit wird kommen.

Irgendwie gescheitert.

Ist mein Plan, gestern nichts getan zu haben. Vielleicht sogar: ziemlich massiv gescheitert. Die einzigen Sachen, die "Rumgammeln" ähnelten: ich hab den Blog Blog sein lassen. Und ein paar Folgen Agents of S.H.I.E.L.D geschaut, die ich beim Marvel-Marathon mit Wolf vor ein paar Wochen wortwörtlich verpennt hatte. Aber: natürlich bin ich doch noch durch Wolfs … Weiterlesen Irgendwie gescheitert.

Boah. Zu träge.

Kaum ist Wolf aus dem Haus, mach ich, was ich will. Der Abwasch steht seit gestern Morgen. Oh, je! Aber: Hauptsache, alles ist wieder top, sobald er am Montag zurück ist. Gönn ich mir die Pause(n). 🙂 Immerhin schaff ich's, heute bereits am (Vor-)Mittag zu bloggen! Die Ankündigung, dass es mit Herrn Carax ganz bald … Weiterlesen Boah. Zu träge.

MännerWelten.

Gestern war ein guter Tag. Die Wäsche ist auf Null. Ich habe also nichts Dreckiges mehr. Außer meinem Hirn und dem, was ich gerade anhabe. Es gab, von Valentin inspiriert, GemüseAuflauf. Mit vier verschiedenen Sorten Käse. Außerdem kam FußBall. Und es gab Tequila. Darum soll es jetzt aber mal nicht gehen. Es gibt ein paar … Weiterlesen MännerWelten.

Awesome Blogger Award.

Ihr Lieben! Hier nun unser Beitrag zum "Awesome Blogger Award", für den wir von Kaya Licht nominiert worden sind. Ich habe Kaya an dieser Stelle bereits ein Dankeslied gesungen und sage im Namen von Herrn Carax und mir nun erneut: Tausend Dank!" YAY! Wir hatten nicht nur mit der Nominierung, sondern auch mit dem damit … Weiterlesen Awesome Blogger Award.

White Lines, Blogerfolge und Kälte.

Warum es so ekelhaft kühl ist, frage ich mich! In der Nacht bin ich erneut fast erfroren, trotz Decke, Pyjama und Zusatzschlafsack, den Wolf für mich holte. Ich friere sogar immer noch! 😱 KANN SEIN, und das will ich einräumen, dass es nicht nur mit der Mai-untypischen Witterung, sondern auch mit meinem (zusätzlichen) Gewichtsverlust zu … Weiterlesen White Lines, Blogerfolge und Kälte.

Jeder kann etwas tun.

Am heutigen (extrem grauen) Tag fühl ich mich leicht melancholisch. Seit Donnerstagabend waren Wolf und ich durchgängig daheim. Der Messerschleif-Kumpel kam nach der Radtour doch nicht mehr mit zurück und so saßen Wolf und ich gemütlich zu zweit zusammen. In dem Rahmen hab ich uns Wildschweinbratwürste und Sauerkraut in der Pfanne erhitzt (= das ist … Weiterlesen Jeder kann etwas tun.

Monogamie und Widerspruch zur Liebe.

Mein Grillplattenfreund und ich unterhielten uns jüngst über Monogamie. Ich möchte direkt sagen, dass jeder sein (Beziehungs-)Leben bitte genau *SO* gestalten möge, wie es für ihn am erfüllendsten ist - vorausgesetzt, dass dabei alles einvernehmlich geschieht. Und wenn sich zwei Personen überzeugt zu lebenslanger körperlicher Treue zueinander entschließen, dann ist das in meinen Augen etwas … Weiterlesen Monogamie und Widerspruch zur Liebe.

Filme, Desinfektionsmittel und mal wieder Chris Corner.

Eben stand ich im Bad, um zwei von Wolfs und meinen Toys zu reinigen. Ohne offenes Fenster kam ich hustend wieder zur Türe raus: "Boah, fuck." Wolf, der gerade in der Küche abwusch (= heute war er schneller als ich), fragte: "Wieso fuck?" "Ich habe eben blöderweise Sprühnebel vom Desinfektionsmittel eingeatmet." "Das fände TRUMP sicher … Weiterlesen Filme, Desinfektionsmittel und mal wieder Chris Corner.

Vier Monate minus einen Tag.

Wolf hat sich heute den Wecker auf 09:00 gestellt und wieselt seitdem wild umher. Erst kam seine eiskalte Dusche, unter die er sich inzwischen jeden Morgen begibt, um seinen Kreislauf anzukurbeln und sich "abzuhärten"?! (Ich halte ihn deshalb respektvoll für irre- Eiskalt duschen geht null für mich, und in den letzten drei Jahren tat ich … Weiterlesen Vier Monate minus einen Tag.

#Rassismus.

Die Sonne scheint. Im Hintergrund sind Berge zu sehen. Ein See. Eine Kirche. Der Himmel blau. Idyllisch. Ein Pärchen steht im Vordergrund. Lächelt in die Kamera. Instagram. Darunter Hashtags. Logisch. Gehört dazu. #nochinesenoproblem "Das Bild ist schon hübsch. Nur den Hashtag finde ich ein wenig problematisch." Wird kommentiert. Ich pflichte bei. Es darf und muss … Weiterlesen #Rassismus.

Pferdegleich nicht mehr in Therapie.

Gestern hatte ich ein weiteres Telefondate. Diesmal nicht mit Wolfs Ex-Freundin 😅, sondern mit meiner einen ehemaligen Barkollegin: ich berichtete. Anstatt untätig rumzuhängen, verabredete Wolf sich kurzerhand auch zum Telefonieren und letztendlich lungerte er auf Balkonien und sozialisierte, während ich im Bett lag und mich dort unterhielt. Meine Vergnügtheit darüber, dass sowas mit Wolf entspannt … Weiterlesen Pferdegleich nicht mehr in Therapie.

Nazis. Schwarzer Humor. Solidarität. Bier.

Wie hier schon mehrmals erwähnt, bin ich mein Leben lang mit Fremdenfeindlichkeit und Rassismus konfrontiert worden: habe Ausgrenzung, Diskriminierung und blanken Hass also bereits seit Kindheitstagen extrem konkret abgekriegt. Obwohl ich mich selbst als "Deutscher" definiere, wird mir diese Art von Zugehörigkeit leider bis heute oft genug abgesprochen... Und das NUR, weil ich aussehe (und … Weiterlesen Nazis. Schwarzer Humor. Solidarität. Bier.

Gewalt, das Rechtssystem, Wolf, ich.

Diesen Beitrag wollte ich schon länger schreiben. Als ich meinen allerersten Auftrag bei der Personalagentur hatte, war eine ältere Dame in meinem Team: agil, lustig, mädchenhaft dünn und laut auf sympathisch-unterhaltende Weise. 😉 Wir sind also ins Gespräch gekommen. Weshalb wir bei einer Zeitarbeitsfirma sind, was wir "SONST noch so machen"... Und nach einem flammenden … Weiterlesen Gewalt, das Rechtssystem, Wolf, ich.

Lange überfällig.

Dieser Kauf. Lustigerweise gäbe es ohne Herrn Schumann den Swimming Pool nicht, den ich super gerne trinke... 😅 Die Diskussion über Herrn Schumanns vermeintliche Frauenfeindlichkeit halte ich überdies für komplett fehlgeleitet - besonders, wenn man sich das Video mit seiner angeblich frauenfeindlichen Aussage (hier angegeben im dazugehörigen Mixology-Artikel) anschaut... Meiner Meinung nach sagt er absolut … Weiterlesen Lange überfällig.

Interessant. Und: Thüringen?!

Bubble-Tea ist offiziell in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Vor mir in der Kassenschlange stand vorhin ein altes Ehepaar ab 65+... Und der Mann sprach begeistert darüber. Anschließend setzten sie sich vor Ort ins (auch recht muckelige) Cafe, um ihren Nachmittag dort zu verbringen. Ich war amüsiert und gerührt. 😅 Weiterhin bin ich gottfroh, dass … Weiterlesen Interessant. Und: Thüringen?!

Extrem nice.

Vorhin. Erneut auf dem Arbeitsweg. An einer Station im tiefsten Ghetto steigen zwei Jugendliche in die Bahn, circa 13, 14 Jahre alt und visuell *Das Totale Klischee* (TM)- "Weißt du noch, wie wir neulich in diesem Arab-Club Party gemacht haben?", fragt der Eine. "Klar, was ist damit?" "Ist eigentlich so ein Schwulen- und Lesbentreffpunkt." ... … Weiterlesen Extrem nice.

Stille und Veränderungen.

Man merkt, dass es hier im WordPress-Universum gerade ruhiger wird. Nicht mehr so viele tägliche Beiträge auf anderen Blogs, weniger Kommentare, weniger Traffic- Vermutlich eine Auswirkung der Endphase vor den Feiertagen, in der schnell noch Dinge erledigt werden müssen. Sachen packen, Geschenke fertigstellen, die letzten Aufräumtätigkeiten im trauten Heim hinter sich bringen... Ich selbst stecke … Weiterlesen Stille und Veränderungen.

Update. Sachen. BDSM.

Während sich Herr Carax hunderte Kilometer entfernt tapfer auf seiner HeldenReise durchkämpft, halte ich daheim die Stellung. Über seine Abenteuer mag ich weiterhin nichts berichten, obwohl ich es könnte: es ist schlichtweg nicht meine Geschichte- (!) 😉 ... Daher von meiner Seite aus, dass ich's mir momentan in seiner Wohnung bequem gemacht habe und dort … Weiterlesen Update. Sachen. BDSM.

Uach.

In Ermangelung eines stilvolleren Titels. Zunächst: ich habe zwei Stunden geschlafen. Vielleicht zweieinhalb. Zwischen 08:00 und 10:30 war so ein Zeitfenster, dann klingelte der Wecker und "Voilá!": ALLTAG. Nun sitze ich also bereits seit 12:06 in dem Restaurant, in dem mein Auftraggeber und ich standardmäßig arbeiten und halte mich an einem Latte Macchiato fest. Der … Weiterlesen Uach.

Saisonale Flaute und Botengänge.

Weil der Winter gastronomisch gesehen längst begonnen hat, hatte ich den Mittwoch gestern spontan (auch) frei. Das war insofern super, weil ich so ohne Zeitlimit lesen, bloggen und Nachrichten beantworten konnte- Außerdem ergab sich dadurch die Möglichkeit, auftragsmäßig für Herrn Carax einzukaufen und dazu noch mehrere Weihnachtsgeschenke zu erjagen- Der Geschenke-Endspurt wird zwar erst am … Weiterlesen Saisonale Flaute und Botengänge.

Ruhe.

Die Leseempfehlungen *JETZT* stufen Herrn Carax und mich offenbar als gern backende, erzkatholische, frisch geschiedene Bibliothekare vom Dorf ein. Das nur als kleine Auffrischung des abstrusen Themen-Running-Gags an diesem verregneten, grauen Morgen- 🤔 Ich bin wach. Bereits seit sonstwann, wen wundert's, und mein Seelenzustand ist mindestens genauso verregnet und grau wie das Wetter- Wenigstens habe … Weiterlesen Ruhe.