Werkzeug, Abnehmgespräche und bestes Curry ever.

Am heutigen Tag hab ich mir eine weitere Runde Borderlands III gegönnt, weil auch zunächst nichts Anderes möglich war. Draußen ist es bis jetzt eklig, kalt und diesig, und kaum wagte ich einen Schritt vor die Schlafzimmertür, wirbelte dort Der Werkelnde Wolf. Erfahrungsgemäß gehe ich dann lieber auf Sicherheitsabstand und warte, bis er seine Geschwindigkeit … Weiterlesen Werkzeug, Abnehmgespräche und bestes Curry ever.

Teil II: Dünnsein und Sicherheit. Dazu etwas Politik. 🐙

Herr Carax sprach gestern davon, dass ich euch heute wieder erfreuen werde, also: neuer Beitrag, PRESTO! 😊 Die Neuigkeit, dass jemand offenbar vorsätzlich mit seinem Auto direkt vor die Absperrung des Bundeskanzleramtes gefahren kam, ist jedoch ebensowenig erfreulich wie die Tatsache, dass wir heute leider einen neuen landesweiten Höchststand von 410 Coronatoten zu verzeichnen haben. Aber Hauptsache, … Weiterlesen Teil II: Dünnsein und Sicherheit. Dazu etwas Politik. 🐙

Unbedingt ansehen.

Ich will hier keine großen Reden schwingen. Lasse heute mal Rezo den Vortritt. Man muss auch zuhören können. Schaut es Euch unbedingt an. Die 18 Minuten hat jeder. Liken. Teilen und verbreiten. Nutzt es als Mittel in Diskussionen. Ich finde es großartig. Auch wenn ich jetzt wahrscheinlich nie wieder Skittles essen kann. 😆 https://youtu.be/eoxxh2qNZj4 Passt … Weiterlesen Unbedingt ansehen.

Staying home.

The fourth week at home just began. Preparing breakfast around lunchtime. Coffee, toast, scrambled eggs, cheese and the news on television. Sounds fine so far, doesn’t it? Despite the news, that was great as usual. Nothing has been officially declared by our government yet. Mutti Merkel will meet her governors in order to discussing further … Weiterlesen Staying home.

Teil II: Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Dieser Artikel wird sich aufteilen in 1.) Wolfs und meine Fastenbilanz und 2.) den am Sonntag versprochenen Frageteil. 🌸 1.) Letztlich haben wir knappe 5 1/2 Tage mit dem Fasten verbracht. Mein Rest-Protokoll sagt Folgendes (= Tag 1 und Tag 2 hier) ... • Tag 3: zwei ungesüßte Kräutertees, zwei ungesüßte Ingwer-Zitronen-Tees, ein extrem seltsamer Mini-Ingwer-Kurkuma-Aufguss … Weiterlesen Teil II: Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Ingwer, Bären, Onesies.

Nach meinem - auf unserem Blog drittlängsten! - äußerst schweren Beitrag gestern ist mir heute nach etwas ganz Anderem. (Mit "schwer" meine ich, dass das Schreiben ein mentaler Kraftakt Surpreme war. 😱)  Vorher jedoch die kleine Bemerkung, dass ich die bisherige Resonanz auf besagten Essstörungs-Therapie-Beitrag wieder großartig fand, und ich mich den von euch gestellten Fragen/angesprochenen Themen … Weiterlesen Ingwer, Bären, Onesies.

Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Ohne jede Frage ist Wolf ein Bisschen insane. Heute wachten wir Beide gegen 09:07 auf, vermutlich weil das Bad rief und wir beim Fasten schließlich Tee und Wasser trinken wie nur was. Kaum hatte ich mir allerdings Zahnpasta auf meine Zahnbürste getan, stand Wolf, SELBST ZÄHNEPUTZEND, direkt wieder auf seinem Balance Board.  Die ganzen drei Minuten … Weiterlesen Hilfe bei der Essstörung. NICHT.

Nix darf man.

Wolf und ich waren beide gegen Nachmittag nochmal eingeschlafen. Er, weil ihn das Rennradfahren erschöpft hatte, ich, weil ich abermals bis 05:14 an der PS4 beschäftigt gewesen war wie der letzte Junkie.  Eben wachte ich also davon auf, wie Wolf in Höchstgeschwindigkeit zwischen allen Zimmern umherwetzte, was sich häufig auszeichnet durch hohe Lautstärke und regelmäßiges: … Weiterlesen Nix darf man.

Politisch bedingter Brechreiz und dennoch Kuchen.

Man könnte ja meinen, dass eine weltweite Pandemie bereits genug Übel bedeuten würde. ABER NEIIIN, mit den neuesten terroristischen Anschlägen in Frankreich und Österreich hat die Menschheit erneut bewiesen, dass sie auf einen großen Haufen Scheiße problemlos noch weitere Scheiße türmen kann. Bravo. *NICHT*. 😡 Gestern am späten Abend hingen Wolf und ich vor dem … Weiterlesen Politisch bedingter Brechreiz und dennoch Kuchen.

November, 300+ Follower und Cocktails mit Hirn.

Und ich meinte wirklich: "HIRN"! Hihihi. Wolf hat sehr lustige Eiswürfel. Das ganze Jahr über, allerdings. Nicht bloß zu Halloween- 😇 Die Tage gab es nochmal Piña Colada. Nicht bloß mit Kokossirup und Sahne, sondern zusätzlich mit 2 cl Kokos*MILCH*. Eine klare Empfehlung meinerseits. Wem generell kulinarisch-herbstlich zumute ist, dem lege ich den "Bramble" nahe. … Weiterlesen November, 300+ Follower und Cocktails mit Hirn.

Vertrauen.

Man musste nun wirklich kein Prophet sein. Kein Nobelpreisträger. Kein Hellseher. Nichts dergleichen. Schon vier Tage vor meinem Urlaub habe ich es geahnt. Geschrieben. Habe es als Angst betitelt. Es schon damals so empfunden. Ich bin aus dem Urlaub zurück. Erster Tag. Los ist nichts. Gähnende Leere. Ein allzu vertrautes Bild im Jahr 2020. Am … Weiterlesen Vertrauen.

Roadtrip mit Kätzchen.

Lange Geschichte, aber heute konnte ich den Pfannenfreund besuchen. Ich bin sogar noch dort. Es gibt hier wieder Mittelalterflair, was Herrn Carax ebenfalls gefallen würde...  Und ein Kätzchen. Auf der Couch, auf der ich sitze, stehe ich unter ständiger Beobachtung. Manchmal kommt sie hoch und krallt. Emotionale Zuckerüberdosis! Das hilft definitiv gegen den herbstlichen Blues. … Weiterlesen Roadtrip mit Kätzchen.

Dessert, Dessert.

Die ganze Zeit über kommt es mir schon massivst später vor, als es eigentlich ist. Klasse, diese Umstellung. Geht euch das ähnlich? 🤔 Unüblich ist auch, dass es heute bisher *ausschließlich* Süßkram (für mich) gab. Zwar hatte sich der Wolf einen mittäglichen Gemüse-Dürüm gemacht, aber weil nicht einmal mein Morgenkaffee ausgetrunken war, ließ ich das Snacken … Weiterlesen Dessert, Dessert.

Wie ein Sack Flöhe.

Zumindest war der Tag heute wieder produktiver. Wolfs Haushalt ist zu 99% in Ordnung, womit ich leben kann, und ich fühl mich nicht mehr ganz so verballert. Bravo. 🙄 Nun kommt Wolf demnächst zurück, und ich bin wiederum auf seinen Geisteszustand gespannt. Er und sein Kumpane haben sich gestern nach dem Sport nämlich konsequent alle … Weiterlesen Wie ein Sack Flöhe.

Depressive Untätigkeit unbekannten Ursprungs.

Oookay, liebe Freunde: ich komm zu nix. Also: NIX, NIX, NIX. Irgendwie fehlt die Antriebskraft. Dabei hab ich seit vorhin sturmfrei, Wolf ist draußen mit Kumpels auf u.A. sportlicher Mission und kommt erst morgen Abend zurück - ich könnte also ohne Eile unsere saubere Wäsche verräumen, Ordnung schaffen und ein wenig Lachs essen- 😅 Stattdessen … Weiterlesen Depressive Untätigkeit unbekannten Ursprungs.

Life in a bubble.

I work in a restaurant in the middle of the city. It's a busy location with people from all over the world, all social classes and colours. A great job and place. Especially for watching humans and studying their behaviour. The forecourt of hell is far more desirable. Social abysses at their best. I should … Weiterlesen Life in a bubble.

Rückblicke, mit Burg und mit „Familie“. 🐙🐙🐙

In unserer fröhlichen Messenger-Gruppe mit der (Weihnachts-)Wahlfamilie ging es den Morgen darum, wo wir jeweils gerade Kaffee trinken, nachdem es uns am Dienstag erneut in alle Himmelsrichtungen versprengt hat. "Ich möchte wieder mit euch auf eine Burg!", schrieb ich. Denn vor einer Woche war's wirklich cool, trotz grauem Himmel- 🙂 Von einer Bank aus, am … Weiterlesen Rückblicke, mit Burg und mit „Familie“. 🐙🐙🐙

Nachruf.

Halloween ist es soweit. Uns wird mal wieder was genommen. Zum Glück kann man sich mental schon drauf einstellen. Schrecklich ist es allemal. 2020 schockt eh nichts mehr. Als wir den Laden entdeckten. Direkter Weg ins Glück. Der BrisketHimmel. Das WurstParadies. Das RippchenBabylon. Das BeilagenSchlaraffenLand. Unglaublich. Lecker. Jedes Mal wieder. Mit so viel Liebe.❤ Schnell … Weiterlesen Nachruf.

Zweimal 34 und einmal 17. Oder: ich BIN gerade einfach.

Das Wetter: kalt, regnerisch, ungemütlich, und auch stimmungsmäßig gestaltet sich momentan fast alles eher finster. Herr Carax ist traurig, für Wolf diese Zeit des Jahres sowieso nie schön, und ich hocke lärm- und reizisoliert unter Wolfs Bettdecke im Dunkeln, weil jede Ablenkung das Chaos in meinem Kopf vergrößern würde. Wieso haben wir überhaupt schon wieder Freitag?! … Weiterlesen Zweimal 34 und einmal 17. Oder: ich BIN gerade einfach.

Superlange Brettspielpause und weitere Funde.

Weil ich heute 1.) wenig Zeit und 2.) wenig Energie habe - was OK ist, schokoladeessend zurück beim Wolf im Bett 😅 - poste ich zwei weitere Stickerfundstücke.  Beide stammen vom jüngsten Kurztrip mit Wahlfamilie und Herrn Carax, der sich besonders über Folgendes freute (= so als unwiderruflicher Hansa-Fan 💖):  Nicht unweit davon stand eine … Weiterlesen Superlange Brettspielpause und weitere Funde.

Bei der Wahlfamilie zu sein…

... bedeutet für Herrn Carax und mich auch immer Moral-O-Mat-Zeit. Heute spuckte der jedoch bloß fragwürdige Dinge aus (= und wie immer hatten wir mit geschlossenen Augen geblättert und keinen Einfluss auf das Ergebnis). 😅 Nun gehen wir gleich im kleinen Naturkaufhaus Kaffee trinken und noch ein, zwei Dinge erjagen. In der Hoffnung, dass es … Weiterlesen Bei der Wahlfamilie zu sein…

Sehr lustiger Reisestart.

So langsam, langsam komme ich beitragstechnisch mit dem Aufholen der letzten drei Tage hinterher. Herr Carax und ich trafen vorhin bei unserer werten (Weihnachts-)Wahlfamilie ein, und die überlange Zugfahrt konnten wir Beide für überfällige Blogaktivitäten nutzen. Genauso das gemütliche Sitzen in einer unserer mittäglich-/coronabedingt-menschenleeren Stammkneipen. Trotzdem sind wir derzeit nicht superstark im Bloggen, geschweige denn: … Weiterlesen Sehr lustiger Reisestart.

Ein abenteuerlicher Tag…

... ist heute, und er wird es weiterhin sein. Insofern kann ich nur auf die Schnelle berichten, dass ich gerade erneut mit Herrn Carax stark bemundundnasenschutzt im Tattoostudio sitze (= diesmal gibt's was für ihn alleine, so nach unserem Februars-Relationship-Tattoo), dass wir gestern Abend leckere Suppen, Sushi und *TINTENFISCH* aßen 🐙, und ich meine mehrmonatige Abstinenz … Weiterlesen Ein abenteuerlicher Tag…

Einmal noch Austern und dann Urlaub!

Die vergangenen 1 1/2 Tage sind komplett für's Wolf umsorgen, den anstehenden Trip mit Herrn Carax organisieren, die damit zusammenhängende Geburtstagsplanung managen, in "meine" Stadt zurückreisen und dort ankommen draufgegangen. Aber: hier bin ich wieder, wenn auch (vorerst) nur kurz. 🤔 Gleich "darf" ich noch einmal bei den Austern arbeiten und freu mich gar nicht, … Weiterlesen Einmal noch Austern und dann Urlaub!

Übermüdet, traurig, überdreht und dabei voller Liebe.

Leude, ich bin durch. Kennt ihr das, wenn ihr so übermüdet seid, dass ihr nur noch lachen müsst? Ich hatte und *HABE* das gerade und irgendwie ist es dermaßen amüsant, dass es mich nur noch mehr zum Lachen bringt... Ach. 🙄 Erstens ist morgen wieder mal der Todestag eines Freundes, deshalb gestaltet sich diese Zeit … Weiterlesen Übermüdet, traurig, überdreht und dabei voller Liebe.

Sehr viel Sport und ein paar Fun-Facts.

Wolf nüchtert von seinem gestrigen Bierexzess aus und Herr Carax und ich verbringen einen fröhlichen Fußball-Tennis-Radrennen-Mittag. Mehrere Bildschirme und darauf (u.A.) Hansa Rostock gegen KFC Uerdingen. Meine erste, immens unsportliche Frage: "WTF ist Uerdingen". Und Herr Carax, eben, Richtung Hansa: "Ey! Los jetzt! LOS JETZT!!! ... Sagte er, während er Flips essend im Bett saß." 😅 Äußerst amüsant. … Weiterlesen Sehr viel Sport und ein paar Fun-Facts.

Erneutes Kurzupdate und „Jumper“.

Herr Carax und ich hängen wieder in seiner Wohnküche ab und schauen den Film "Jumper" mit Rachel Bilson und Hayden Christensen. 😊 Wolf ist unterwegs mit Kumpels, um diverse Biere zu trinken- "Irgendwie habe ich Kopfschmerzen.", sagte er bei einem unserer Telefonate eben. "Wassermangel?" "BIERmangel." 😆 Und so haben wir alle einen angenehmen Samstagabend. Hoffentlich … Weiterlesen Erneutes Kurzupdate und „Jumper“.

Kurzes Update, so zwischendurch.

Es geht mir soweit gut und ich lebe. 😉 Zwar ist das Sozialprogramm in vollem Gange, aber immerhin habe ich vorhin beim Herrn Carax recht lange gelegen und geschlummert. Und vorher haben wir endlich "Babylon Berlin" (= Staffel III) zuende geschaut, mit Pizza und üblichem Snackaufgebot. Also: gelungener Urlaubsstart!  Wolf ist Donnerstagabend ebenfalls wohlbehalten wieder … Weiterlesen Kurzes Update, so zwischendurch.

Geschichten von der anderen Seite der Bar (30).

Letzter Tag auf Arbeit. Die Gäste verwöhnen mich nochmal richtig. Es geht los mit zwei älteren Damen. Sie nehmen Platz. Ich bring ihnen das KontaktFormular zum Ausfüllen. "Ich kann nicht schreiben." Aufgrund der Art und Weise, wie sie es sagt, merke ich, dass sie lustig sein möchte. "Finde ich nicht lustig. Ist ein ernstzunehmendes Thema." … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (30).

Potenzial in *ALLE* Richtungen.

Öh, OK. Eben beim Herrn Carax wurde ich nun dieses Mal mit kubanischem Puddingkuchen begrüßt. 🤔 Puddingkuchen, der für Herrn Carax zum Urlaubsantritt gemacht wurde, vom Latte-Macchiato-König höchstpersönlich. Ich weiß weder, woraus er besteht, noch, wie mir überhaupt geschieht. Ich verspüre Liebe und noch etwas. Ein intensives: "WTF"-Gefühl. 😅 Gute Nacht und guten Start in … Weiterlesen Potenzial in *ALLE* Richtungen.

Wie es immer so ist, oder: dieser volle Kalender.

Gerade noch im letzten Beitrag: "Morgen wieder mehr!" angekündigt, und dann direkteMANG gar nichts geschrieben, weil das Leben andere Pläne mit mir hatte. Naja. Ich hörte, das geschähe sogar den Besten von uns. 😇 Zunächst, was laaange überfällig war: nach dem Wurstzeit-Flo haben inzwischen • das Meereskind • und die Traum(A)Kinder auf unsere zweite Awesome-Blogger-Award-Nominierung "geantwortet"! … Weiterlesen Wie es immer so ist, oder: dieser volle Kalender.

Wolf, späte Schokolade und späte Kartoffel.

Wolf ist und bleibt der beste Mann, weil er mich heute morgen direkt angerufen hat, als ich vor dem Hotel auf meinen Zurück-in-die-Großstadt-Shuttlebus wartete und mich etwas verloren fühlte. Also: umgehend. In der Sekunde. Danach war alles wieder gut. 😍 Nun bin ich längst aus dem Nirgendwo heraus, sitze bei meiner ehemaligen Bar-Kollegin im Laden … Weiterlesen Wolf, späte Schokolade und späte Kartoffel.

Vier Tage nur noch.

Donnerstag habe ich schon mal geübt. Abgrillen. Draußen im Grünen. Mit Freunden. Schnaps und Bier. Ein wenig Fleisch. Kann ich nur jedem empfehlen. Tut gut.  Ansonsten habe ich ein wenig Angst, dass ich aus dem Urlaub wiederkomme und keine Gäste mehr da sind. Ab Oktober wird es eh immer ziemlich ruhig bei uns. Die harten … Weiterlesen Vier Tage nur noch.

Statusbericht mit Kassler und leichten Klausbegegnungen.

Die wichtigsten News zuerst: ich musste des Nachts kein Bügeleisen werfen und hatte auch keinen wahren Klaus, nur Leute mit Klausanfällen. Aber beginne ich am besten von Vorne. 😆 Ich erzählte ja, dass das Hotel, das mich über's Wochenende für die Barspätschicht gebucht hat, mitten in Der Totalen Pampa (TM) liegt. Deshalb wurde ich mitsamt eines … Weiterlesen Statusbericht mit Kassler und leichten Klausbegegnungen.

Abenteuermentalität und zwei Hotels.

Die Sache ist ja die. Der Wolf war Mittwoch frühst zu einem weiteren Freundschaftsdienst-Job aufgebrochen: und ich wollte die Klopsfreunde besuchen. Sie sagten jedoch aus äußerst guten Gründen ab, und um Mi/Do nicht alleine in der Wolfshöhle rumzuwarten, schlug ich stattdessen spontan bei der (Weihnachts-)Wahlfamilie auf. Gleiche Stadt, gleiche Reisestrecke. Zwar sehen wir uns alle … Weiterlesen Abenteuermentalität und zwei Hotels.

Moral-O-Mat, aus Zeitgründen.

Weil ich momentan spontanst bei der (Weihnachts-)Wahlfamilie bin und mit einem Pfötchen im nächsten Arbeits-Sozialmarathon, gehe ich nun rasch einer altbewährten Tradition nach. Heute hatte der Moral-O-Mat allerdings einfach nur Wahres zu bieten. 😊 Der Wolf ist ebenfalls fleißig, deshalb werden wir elf Tage getrennt auf Tour sein, aber dadurch wird die Wiedersehensfreude nur noch … Weiterlesen Moral-O-Mat, aus Zeitgründen.

Männer, weiße Privilegien und ein wenig AfD-Humor.

Diesen Beitrag wollte ich in Folge interessierter Kommentare an dieser Stelle schon länger veröffentlicht haben, aber dann kam mir das Leben dazwischen, konkreter: Wolfs Sozialleben. 🙄 Fange ich so an, dass Herr Carax und ich schon häufig über sexualisierte Gewalt und "das Patriarchat als gesellschaftliches Konstrukt" geredet haben, das klar auf der gewaltvollen Unterdrückung aller … Weiterlesen Männer, weiße Privilegien und ein wenig AfD-Humor.

News, Joko, Klaas und Moria.

Liebe Leute! Kennt ihr das, wenn ihr denkt: "Argh, ich hätte die Kommentare nicht lesen sollen?" Denn: ARGH! ICH HÄTTE DIE KOMMENTARE NICHT LESEN SOLLEN! 🐙🐙🐙 Aber bevor ich darauf detailreicher eingehe, zunächst ein paar zusammengewürfelte Dinge, die neu und/oder interessant sind: 1.) kam ich letzte Nacht endlich dazu, all eure seit Freitagmittag veröffentlichten Artikel … Weiterlesen News, Joko, Klaas und Moria.

SwimmingPool.

Es wird anstrengend. Schreibe ich. Vorher. In einem Kommentar. Nichts ahnend. Da war dieses Gefühl. Gleich am Anfang. Irgendwas passiert. Heute. Hier. Was genau. Nicht definierbar. Noch. Ein wenig Wasser am Boden. Direkt bei der GläserspülMaschine. Easy. Kein Grund zur Sorge. Die Kollegin zyx wischt es trocken. Ihr ist es suspekt. Das Essen für den … Weiterlesen SwimmingPool.

Ich bin ein Opfer meiner Umstände!

Kein Spaß, kein Spaß. Es passiert zu viel und ich komm ungelogen zu nix. Wolf hatte nun zwei Tage hintereinander Gäste - insgesamt bloß drei an der Zahl, denn: Pandemie! - aber ich war dennoch eingespannt wie nur was. Fast fühlte es sich an, wie so ein heimischer Sozialmarathon! 😮 Ein guter Mit-Gastgeber sein. Aufmerksam … Weiterlesen Ich bin ein Opfer meiner Umstände!

UrlaubsReif.

Bald ist Urlaub. Nicht mehr lang. Die ersten drei Wochen im Oktober gehören mir. Immer. Auch. Trotz. 2020. Es wird auch Zeit. Ich merke, dass ich sie brauche. Zum Verarbeiten. Runterkommen. War ganz schön anstrengend bis hierher. Als Erstes wird demonstriert. Gegen die ganzen CoronaLeugnerXaviers. Dann geht's in die Heimat. Ein opulentes FestMahl mit Freunden … Weiterlesen UrlaubsReif.

Arme Ritter, Kirschsaft, Re-Blogs.

Als ich am Samstag zu Wolf zurückkam, lungerte er im Bettchen, netflixte Gossip Girl und freute sich direkt über seine neueste Jagdbeute.  "Valentin! Ich war uns nochmal Malzbier kaufen! Und du wolltest doch letztens erst Arme Ritter probieren, weil du das bisher nicht kanntest... Also hab ich alle Zutaten dafür organisiert! Dann essen wir die morgen … Weiterlesen Arme Ritter, Kirschsaft, Re-Blogs.

Solche Gespräche sind schon uncool. 🐙🐙🐙

Es bleibt spannend mit der Pandemie. Seit Kurzem weiß ich, dass mich ein (mir bisher unbekanntes) Hotel gebucht hat, um dort ein Wochenende lang zu barkeepen?! 😮 Wenigstens wäre das wieder ein abendlich-startender Barjob und kein ungesund-frühes Austernverkaufen. Zudem in der gehobenen Hotellerie, obwohl ich mich frage, woher und warum dort augenblicklich Gäste kommen- Ich … Weiterlesen Solche Gespräche sind schon uncool. 🐙🐙🐙

Nochmal Waffeln, noch ein Award.

Natürlich hatte ich Wolf von den Waffeln erzählt, ich glaube, ihm sogar aus dem Laden von Herrn Carax ein Bild geschickt. Als Wolf und ich dann gestern pizzaessend auf seinem Balkon saßen, meinte er plötzlich: "Weißt du, was ich eben im Internet gesehen habe? HACKFLEISCHWAFFELN." "Wie. So pikante Waffeln mit Hackfleisch im Teig?" (= das … Weiterlesen Nochmal Waffeln, noch ein Award.

Kalmartrend, perfekter Latte und 3 1/2 Awards.

Ich "befürchte", Wolf, seine Ex-Freundin und ich haben einen Trend losgetreten. Den heiteren Kalmartrend! 🐙🐙🐙! Aber man braucht ja etwas. Und bevor man Mollis schmeißt, dann doch lieber einen prachtvollen 🐙! Einen, oder EINIGE. Hauptsache, sie gelangen ans Ziel. Mindestens in der eigenen Vorstellung. 😅 Ansonsten haben Herrn Carax und ich derzeit 3 1/2 Awards auf … Weiterlesen Kalmartrend, perfekter Latte und 3 1/2 Awards.

Deutlicher geht’s kaum.

Bei meiner Waffelstippvisite* am Montag brachte ich Herrn Carax selbst etwas Kleines zum Snacken mit. Das ist ein Hobby von mir, und diesmal war es u.A. die Honig-Salz-Mandel-Schokolade, mit der Wolf mich so angefixt hat. 😊 Kurz vor Abschied kramte ich also in den Tiefen meiner Tasche, und Herr Carax guckte neugierig.  "Naja. Eigentlich hoffe ich … Weiterlesen Deutlicher geht’s kaum.

Kein Wochenende, dafür nächtliche Lakritze und WAFFELN.

Verfasst letzte Nacht gegen 03:00. Lustig. Momentan habe ich Zeiterfassungshänger. Gestern schrieb ich: Einen Monat und zwei Tage, als ich an meine brandneue Abstinenz dachte, dabei sind es vier Wochen und zwei Tage.  UNTERSCHIED! Außerdem wünschte ich mehreren Gästen bei meiner Montagsschicht ein schönes Wochenende. Erst, als eine ältere Dame meinte: "Ähm... Das war gerade?!" … Weiterlesen Kein Wochenende, dafür nächtliche Lakritze und WAFFELN.

Ein wenig Sushi in der anderen Heimat.

Yo. Ich stecke in "meiner" Stadt und mitten im nächsten Arbeits- und Sozialmarathon, deshalb werde ich heute etwas wortkarger sein. Gut an dem erneuten Aufenthalt in meiner Hood ist: bis morgen früh wird Wolf bei mir wohnen, und wir haben es uns seit meinem Awesome-Blogger-Award-Beitrag am Sonntag auch ordentlich gutgehen lassen. Siehe: Sushiorgie Deluxe. Mit LACHS. … Weiterlesen Ein wenig Sushi in der anderen Heimat.

Genau mein Ding.

Aufgestanden wird gegen Mittag. Logisch. Früher geht nicht. Rein biologisch. Zu Hause ist keiner. Mein MitBewohner ist ausgeflogen. Soziale Kontakte pflegen. Ist nicht mein Ding. Heute. Die Couch gehört mir. Kaffee wird gemacht. Der TV eingeschaltet. Tour de France. Wie jedes Jahr. PyrenäenEtappe. Dazu Kekse. Bestes FrühStück. Corona sei Dank. Es gibt heute keinen LeerLauf. … Weiterlesen Genau mein Ding.

Rassismus, Kaffee, Currywurst.

Nach dem musikalischen Querfeldeinmarsch der vergangenen Woche sind Wolf und ich jetzt (wieder) bei den Nine Inch Nails gelandet. So oft dazu getanzt, auf Konzerten gewesen und fast alle Alben im Regal- 😇 Auch schauten wir über Amazon Prime den Film "Hunter Killer" ... https://youtu.be/rBB3Ex4FTMI ... und waren bestens unterhalten! Gary Oldman kann wirklich *alles* … Weiterlesen Rassismus, Kaffee, Currywurst.

Die eigentliche Sache mit dem Sozialkater. 🐙🐙🐙

Vorhin beim morgendlichen Kaffeetrinken suchte Wolf nach Musik. "Oh. Katy Perry hat ein neues Album!"  "Huh. Wie finden wir denn das? Ich mag Katy Perry."  "Also hören wir das jetzt."  "OK. Aber dann müssen wir nachher direkt noch Ariana Grande anmachen! Der Schritt ist ohnehin lange überfällig "  Und so verrichtete ich meine üblich-häuslichen Pflichten zu … Weiterlesen Die eigentliche Sache mit dem Sozialkater. 🐙🐙🐙

Sturm auf den Reichstag.

Ich steige in die Bahn. StehPlatz. Neben mir. Der Vater. Vor ihm. Der Sohn. Die Tochter. 16 und 6 Jahre. Ungefähr. Geschätzt. Sie sind auf dem Weg zum BahnHof.   "Wann sind wir da?" "Wie lange noch?" "Sind wir da?" "Hier ist es doch, oder?" Ich möchte nicht mit ihm tauschen. Obwohl ich zur Arbeit muss. … Weiterlesen Sturm auf den Reichstag.

Kurze Ruhephase trotz ABBA.

Gestern bin ich wohlbehalten wieder bei Wolf eingetroffen. Mit meiner PS4 und allen sechs Spielen im Gepäck, die ich inzwischen dafür habe. Das wird spannend, zumal ich zusätzlich noch "Star Wars: Battlefront" zu ihm bestellte. Im Laufe des Montags (= morgen!) soll das bei ihm ankommen und ich hoffe, es taugt. Das dürfte ihm jedenfalls … Weiterlesen Kurze Ruhephase trotz ABBA.

Unter mir ist ein Stuhl zusammengebrochen?!!

Na, gut. *FAST* zusammengebrochen. 🤔 So langsam ich standardmäßig auch esse: vier, fünf Male im Jahr passiert es, dass ich meine Mahlzeit doch aus einer unschönen Ausgangssituation heraus inhaliere. Z.B. vorhin eine Box "Chicken Madras." Obwohl meine Arbeit mit den Austern keineswegs an eine 11+Stunden-Barschicht heranreicht, war mir nach Feierabend so krass schwindlig, dass es "Friss … Weiterlesen Unter mir ist ein Stuhl zusammengebrochen?!!

Man möchte brechen.

OK, Freunde. Ich bin nachhaltig angeekelt, deshalb widme ich dem Gefühl tatsächlich diesen Blogeintrag. Eigentlich wollte ich über die letzten drei Tage berichten, in denen Herr Carax und ich extrem viele tolle Dinge unternommen haben. ABER 1.) ist es bereits nach 18:00 und fast zu spät für einen längeren Bericht, und 2.) sitze ich momentan … Weiterlesen Man möchte brechen.