Vertrauen. Herr Carax. Wir.

Als Herr Carax und ich vor nunmehr 2 1/2 Jahren (und acht Tagen 😆) gemeinsam zu arbeiten begonnen, kristallisierte sich schnell heraus, dass es eine unzweifelhaft fließende Dynamik zwischen uns gab. Dazu gehörte nicht nur, dass wir den jeweils Anderen direkt menschlich, intellektuell und körperlich anziehend fanden: letzten Endes spielte das Machtgefälle, in dem wir … Weiterlesen Vertrauen. Herr Carax. Wir.

Unsere Geburtstage.

In den vergangenen acht Tagen sind wir beide 33 Jahre alt geworden. Verdienterweise hatten wir auch Urlaub, den ersten gemeinsamen Urlaub seit Oktober 2018- (!) In der Zeit haben wir u.A. ... - den Alkoholvorrat von Freunden um sieben Schnapsflaschen verringert, - meinen ehemaligen Internatscampus besichtigt, - im "Sausalitos" Absinth-Longdrinks probiert, - in einem veganen … Weiterlesen Unsere Geburtstage.

Immer die Ernährung (II).

Nachdem ich unsere Haltung betreffs gehetzter Nahrungsaufnahme bereits vor ein paar Monaten dargelegt habe, will ich heut' Nacht auf mehrere Fragen eingehen, die Herrn Carax und mir gestellt wurden. 1.) lieben wir Essen! Wir geben uns Süßkram und Texas-Barbecue (= DANKE, verehrtes "Bird"-Team) und Dessertgetränke mit bergeweise Sahne, und keiner von uns zählt Kalorien! Es … Weiterlesen Immer die Ernährung (II).

Zusatz.

Eigentlich wollten Herr Carax und ich vorhin opulent "Rodizio" essen gehen. Einen gemeinsamen freien Tag zelebrieren und ein neues Restaurant austesten. Aber kaum, dass das Thema "Nahrungsaufnahme" gegen 16:00 aufkam, meinte der gute Herr: "Boah. Ich weiß nicht, ob ich heute so viel runterbringe...! Drei Gnocchi wären jedenfalls gerade auch für mich unmöglich." Ungemein sympathisch … Weiterlesen Zusatz.

Das Hirn…

... ist ein seltsames Ding. Nachdem ich kürzlich den Auftrag bekommen habe, in einer bestimmten Zeit ein bestimmtes Gewicht zu erreichen, geht die Sache jetzt in den Endspurt. Noch sechs Tage und es entscheidet sich, ob ich erfolgreich war, leicht gefailed oder schwer gefailed hab (= zehn Cent in die Wortwitzkasse). Der heutige Stand: 47,0/46,9 … Weiterlesen Das Hirn…

Geschichten von der anderen Seite der Bar (20).

Heute war ein krasser Tag. Viele Gäste, darunter viele Großgruppen, und das ohne Pause über mehr als zwölf Stunden. Wir standen zu dritt an der Bar - Barkollegin A., Barkollege S. und dazu ich - anders wäre es schwerlich gegangen. Auf einmal hielt S. in jeder Bewegung inne und schaute mich sehr ernst an. "Valentin. … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (20).

Geschichten von der anderen Seite der Bar (19).

Auf nahezu jeder Party, aber auch innerhalb der Belegschaft unseres Restaurants gibt es ab einem gewissen Punkt des Abends Das Phänomen des wandernden Feuerzeugs. Die Leute wollen raus zum Rauchen, wühlen in den Tiefen ihrer Hosentaschen und finden dort entweder Leere, oder aber das Feuerzeug von Gott weiß wem. Um beides zu vermeiden, passen meine … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (19).

Gleich geht’s wieder los.

Herr Carax hatte fünf Tage am Stück frei (den ersten davon krankgeschrieben, weil: KALT). Ich selbst hatte immerhin den Samstag plus Montag/Dienstag eine Pause von der Gastronomie. Einerseits hatten wir es damit sehr gut. Besagten Samstag haben wir auf einer Konferenz in der Freien Universität Berlin verbracht und dort u.A. den Film "Newcomers" und einen … Weiterlesen Gleich geht’s wieder los.

Brr.

Meine Kollegen bestellen sich kaum mehr Kaltgetränke, ordern dafür aber am laufenden Bande Tee mit frischer Minze, Zitrone und Ingwer. Um auf der Terrasse zu kellnern werden Jacken und gefütterte Westen aus den Tiefen der Spinde geholt, und die Nachfrage nach Decken steigt. Alles Anzeichen dafür, dass die dunkle Jahreszeit Einzug hält und auch schon … Weiterlesen Brr.

Der heutige Tag.

Viel zu wenig geschlafen, kurz der Insomnia Hallo gesagt, einen "Pumpkin Spice Latte" gefrühstückt, daran gemerkt, dass es Herbst wird, von einer Trennung im Freundeskreis gehört, durch die Umstände verstört gewesen, Spirituosenschulung gehabt, (ohne den Alkohol probieren zu können!), fast einen extrem unhöflichen Handwerker von seiner Leiter getreten, die erste Kürbissuppe des Jahres bestellt, in … Weiterlesen Der heutige Tag.