Gutes Gefühl.

Wenn der *endgültig* neue Arbeitgeber extra anruft, um im Detail zu erklären, wie sich die Beträge der Lohnüberweisungen zusammensetzen (= Vorschuss am 01. jedes Monats, der Rest des Gehalts am 15.)- Wenn die Jahresabrechnung des Gaslieferanten eintrudelt und sich ergeben hat, dass man eine dreistellige Summe an Geld wiederbekommt- 😆 Wenn man sich auf seine … Weiterlesen Gutes Gefühl.

Interessant. Und: Thüringen?!

Bubble-Tea ist offiziell in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Vor mir in der Kassenschlange stand vorhin ein altes Ehepaar ab 65+... Und der Mann sprach begeistert darüber. Anschließend setzten sie sich vor Ort ins (auch recht muckelige) Cafe, um ihren Nachmittag dort zu verbringen. Ich war amüsiert und gerührt. 😅 Weiterhin bin ich gottfroh, dass … Weiterlesen Interessant. Und: Thüringen?!

Geschichten von der anderen Seite der Bar (25).

Gestern. Kollegin V. und ich räumen gemeinsam die Spülmaschine an der Theke aus. Eigentlich Luxus, eine Maschine zu haben: aber alle Gegenstände aus Edelstahl oder anderen Metallen sind im Anschluss kaum anzufassen. Biegt Kollege Mo um die Ecke: "Was macht ihr denn da?" "Wir... Äh... Warten bis die Gitter der Zapfanlage auskühlen..." "Mann, gebt einfach … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (25).

Umweltschutz.

Die Leute sind sogar mehr als nur nett. Nachdem sie's vom Lieferdienst am Sonntagabend verzockt hatten, wurde ich vorhin zusätzlich mit Geschenk-Sushi überhäuft- 😄 Nun packen die Mitarbeiter von jenem Restaurant aber stets diese grüne, grasförmige Plastiktrennfolie zwischen Wasabi und Essen... Und erst kürzlich hatte ich ein Gespräch mit Wolf genau darüber- 😅 Im Rahmen … Weiterlesen Umweltschutz.

Die Leute sind nett.

Das Schokokuchenkaufvorhaben scheiterte neulich daran, dass der Laden meines Vertrauens doch noch nicht geöffnet hatte. 🤔 Also wollte ich bei der kleinen Backstube im U-Bahnhof bei mir am Eck zumindest einen Schoko-Cookie erstehen... Besaß aber kein Bargeld mehr. Und der (mir völlig unbekannte) Verkäufer so: "Nehmen Sie den Keks! Geben Sie mir das Geld wann … Weiterlesen Die Leute sind nett.

Antworten. Bitteschön.

Unsere Mit-Bloggerin Carlie schrieb jüngst über ihre (derzeitigen) Empfindungen zum Thema Liebe und räumliche Distanz. In den Kommentaren entstand eine Unterhaltung und letztlich fragte Carlie: "Was für Möglichkeiten findest du denn spannend an der Fernbeziehung? Ich brauche ein bisschen positiven Input, LOS." 😅 Also. Positiver Input, LOS: • Es gibt die konstante Möglichkeit, wahrhaft rauszukommen, … Weiterlesen Antworten. Bitteschön.

Langweilig. Von mir aus.

Gerade sitze ich gemütlich im Nachtbus Richtung HBF, wo ich mir noch Schokokuchen holen möchte. Kellnern (was ich im Hotel gelegentlich auch tue) von 16:00 bis 02:45 und eine winzige Pause mit kleiner 3/4-Pizza plus drei Milchkaffees ergeben ein Kaloriendefizit, das Kuchen eindeutig gestattet- 😆 Die Playlist auf der Fahrt: Ariana Grande, Enrique Iglesias, Selena … Weiterlesen Langweilig. Von mir aus.

Yay! „Wochenende“.

An diesem Dienstag geht meine Arbeitswoche zuende. Ich habe frei... Immerhin bis Mittwochnachmittag- 🙂 Vermutlich werde ich mich zuerst in mein Stammcafe setzen (= seit Jahren mein zweites Wohnzimmer), allen Freunden texten, die auf Antwort von mir warten, und dabei bis zu drei Vanille-Milchkaffees trinken- Und anschließend, als Nervennahrung für die nächste Intensivschreibsession, unfassbar viel … Weiterlesen Yay! „Wochenende“.

Sonntag.

Auf Arbeit rede ich viel. Mit Gästen. Mit Kollegen. Mal mehr. Mal weniger. In letzter Zeit viel. Das merke ich. Es nervt mich. Mal weniger. In letzter Zeit mehr. Da kommt so ein freier Sonntag gerade recht. Die soziale InterAktion wird auf ein Minimum beschränkt. Das Handy liegt irgendwo. Ich auch. Mal auf der Couch. … Weiterlesen Sonntag.

Nach der Schicht.

Absolute Stille. Nach zehn Stunden durchgängigem Cocktailmixen auf einer hotelinternen 20er-Jahre-Party mit lauter Musik, Tanz und Vergnügen (= jawohl, auch abstinent hinter der Bar 😇). Ohnehin lass ich mir nach Feierabend gerne alle Zeit der Welt. Gehe in meinem Tempo ins Bad, ziehe mich so langsam und geordnet um, wie ich es eben brauche und … Weiterlesen Nach der Schicht.