Das nehme ich persönlich.

Nach einer fast 10-stündigen Schicht ohne jegliche Pause wollte ich eben noch einen ruhigen Nachtspaziergang machen. Von der Bushaltestelle nach Hause, etwa 15 Minuten Fußweg. Einen. Ruhigen. Nachtspaziergang, um 02:30. Auf einmal - folgt mir der halbe Bus, - läuft mein ehemaliger Sitznachbar beharrlich exakt zehn Meter vor mir, - kommt auf der anderen Straßenseite … Weiterlesen Das nehme ich persönlich.

Geschichten von der anderen Seite der Bar (12).

Kellner M. und ich unterhalten uns über das Betriebsklima. Über die "Game of Thrones"-Tendenzen in unserem Team und die Tatsache, dass sich mehrere Mitarbeiter jüngst mit Küchengerätschaften oder Fäusten attackieren wollten. M.: "Also, ich muss ja sagen: wenn ich mich schon schützend dazwischen stelle, nachdem da zwei Typen körperlich aufeinander losgehen... Wie kann es denn … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (12).

Die Versenkung.

Es ist momentan etwas still hier. Unbeabsichtigt. Die Gastronomie hat uns hart im Griff und an unseren freien Tagen haben wir entweder den sozialen Kalender, oder aber die Nase voll. Keine Energie zum Kreativ-Sein im letzteren Fall. Die Arbeitsstelle von Herrn Carax gleicht einem sinkenden Schiff, meine eigene gestaltet sich wie "Game of Thrones", bloß … Weiterlesen Die Versenkung.

Eschschloraque.

Die Discokugel wirft Lichter an die Wand, wie mein Leben Gedanken in meinen Kopf. Die Discokugel wirft Lichter an die Wand, so schnell, wie mich der Barkeeper mit Drinks versorgt. Mit stoischer Ruhe, Präzision und ohne nachzulassen. Nicht versehentlich oder einfach so. Ganz gezielt. Wieder einer dieser Tage. Wieder einer dieser Drinks. Dabei ist es … Weiterlesen Eschschloraque.

Geschichten von der anderen Seite der Bar (11).

Soeben bin ich auf der Suche nach Parmesan einmal um das gesamte Restaurant herum gelaufen. Mit meinem Pastateller. Auf offener Straße, wie der letzte Depp- Weil... Der einzige, innen gelegene Weg durch die Mitte versperrt war. Durch einen extrem breiten Kollegen auf seinem extrem breiten Gebetsteppich. "Warum gleich trägst du deine Nudeln spazieren?" "Was soll … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (11).