All die Kommentare! Voll krass.

Liebe Leute. Danke für all eure Kommentare zu meinem gestrigen Beitrag über uns, Lana Del Rey und Suizid! Inzwischen habe ich jedem von euch geantwortet. Hui! 😮 Mit Sicherheit wird das Thema "Suizid" nicht zum letzten Mal hier aufgetaucht sein, zumal sich auch Herr Carax kürzlich damit befasste... In seinem Text: Der Junge und das … Weiterlesen All die Kommentare! Voll krass.

Die erste Jahreshälfte. Schon krass.

Mit diesem Dienstag wäre die erste Hälfte von 2020 auch bereits wieder verstrichen. 🤔 Erinnert ihr euch, wie ich kurz vor Silvester von den "Game of Thrones"-Shotgläsern erzählt habe, die Herr Carax und ich unserer (Weihnachts-)Wahlfamilie geschenkt haben? Das hier sind sie, inklusive unserer Frozen-Waldbeer-Margaritas vom vorvorletzten Wochenende (= selbst wenn man die Aufschriften bei … Weiterlesen Die erste Jahreshälfte. Schon krass.

Guckt zwei, drei, viermal hin.

Ich bin ignorant. Was das Lesen in WordPress angeht. Vielleicht ist es mir manchmal zu viel. Input. Der Reader in der App und ich. Wir verstehen uns auch nicht. so gut. bis jetzt. Obwohl ich alles, was ich bis jetzt gelesen habe, mochte. meistens. So begab ich mich mal wieder auf EntDeckungsReise: Pornographie. Ist ein … Weiterlesen Guckt zwei, drei, viermal hin.

Smells like AbSchaum.

Immer noch auf dem Land. Fernab der geballten Zivilisation. Umgeben von Tieren und grün. Ich könnte mich daran gewöhnen. Sicher ist man aber auch hier nicht. Kann man nicht sein. Der menschliche AbSchaum ist überall. Erreicht einen immer. Danke, Internet. Daran gewöhne ich mich nie. "This Smells Like My Vagina". "This Smells Like My Orgasm". … Weiterlesen Smells like AbSchaum.

Die Zeit wird kommen.

Das große Wiedersehen. Standesgemäß. Zünftig. Piña Colada und Snakebite zum Einstieg. Dazu ein großes englisches FrühStück und einen FischKorb. Noch mehr Snakebite. Sex on the Beach. B52. Die GesprächsThemen knallen auch gleich. Keine Zeit für small talk. Für Triviales. Zu besprechen gibt es viel. Toni Kroos wird ein AufHänger. Seine Aussage über homosexuelle Fußballer. Deren … Weiterlesen Die Zeit wird kommen.

Normalerweise.

Normalerweise. Wenn alles nach Plan gelaufen wäre. Na, dann. Wäre ich nachher/morgen/später/nächste Woche/irgendwann... Sätze, die in 2020 so beginnen. Wir kennen den AusGang. Jeder wird seine Geschichte zu erzählen haben. Uncool ist es allemal. Für jeden. Dennoch. Weitermachen. Es gibt viel zu tun. Meist Wichtigeres! Bei mir wird es Hannover statt Rom. NachoAufLauf statt ErÖffnungsSpiel. … Weiterlesen Normalerweise.

The Neon Demon.

Da wäre dieser Film. "The Neon Demon". https://youtu.be/UC0VLchoizA Er bekam ganz furchtbare Kritiken (und leider gibt es keinen vernünftig synchronisierten deutschen Trailer, weshalb ich - entgegen meiner Gewohnheiten - hier nur den Englischen genommen habe). Die Hauptrolle hat Elle Fanning, die darin einen hypnotisierend guten Job macht, Regisseur ist Nicolas Winding Refn, und die Handlung … Weiterlesen The Neon Demon.

Irgendwie gescheitert.

Ist mein Plan, gestern nichts getan zu haben. Vielleicht sogar: ziemlich massiv gescheitert. Die einzigen Sachen, die "Rumgammeln" ähnelten: ich hab den Blog Blog sein lassen. Und ein paar Folgen Agents of S.H.I.E.L.D geschaut, die ich beim Marvel-Marathon mit Wolf vor ein paar Wochen wortwörtlich verpennt hatte. Aber: natürlich bin ich doch noch durch Wolfs … Weiterlesen Irgendwie gescheitert.

Boah. Zu träge.

Kaum ist Wolf aus dem Haus, mach ich, was ich will. Der Abwasch steht seit gestern Morgen. Oh, je! Aber: Hauptsache, alles ist wieder top, sobald er am Montag zurück ist. Gönn ich mir die Pause(n). 🙂 Immerhin schaff ich's, heute bereits am (Vor-)Mittag zu bloggen! Die Ankündigung, dass es mit Herrn Carax ganz bald … Weiterlesen Boah. Zu träge.

MännerWelten.

Gestern war ein guter Tag. Die Wäsche ist auf Null. Ich habe also nichts Dreckiges mehr. Außer meinem Hirn und dem, was ich gerade anhabe. Es gab, von Valentin inspiriert, GemüseAuflauf. Mit vier verschiedenen Sorten Käse. Außerdem kam FußBall. Und es gab Tequila. Darum soll es jetzt aber mal nicht gehen. Es gibt ein paar … Weiterlesen MännerWelten.

Awesome Blogger Award.

Ihr Lieben! Hier nun unser Beitrag zum "Awesome Blogger Award", für den wir von Kaya Licht nominiert worden sind. Ich habe Kaya an dieser Stelle bereits ein Dankeslied gesungen und sage im Namen von Herrn Carax und mir nun erneut: Tausend Dank!" YAY! Wir hatten nicht nur mit der Nominierung, sondern auch mit dem damit … Weiterlesen Awesome Blogger Award.

White Lines, Blogerfolge und Kälte.

Warum es so ekelhaft kühl ist, frage ich mich! In der Nacht bin ich erneut fast erfroren, trotz Decke, Pyjama und Zusatzschlafsack, den Wolf für mich holte. Ich friere sogar immer noch! 😱 KANN SEIN, und das will ich einräumen, dass es nicht nur mit der Mai-untypischen Witterung, sondern auch mit meinem (zusätzlichen) Gewichtsverlust zu … Weiterlesen White Lines, Blogerfolge und Kälte.

Jeder kann etwas tun.

Am heutigen (extrem grauen) Tag fühl ich mich leicht melancholisch. Seit Donnerstagabend waren Wolf und ich durchgängig daheim. Der Messerschleif-Kumpel kam nach der Radtour doch nicht mehr mit zurück und so saßen Wolf und ich gemütlich zu zweit zusammen. In dem Rahmen hab ich uns Wildschweinbratwürste und Sauerkraut in der Pfanne erhitzt (= das ist … Weiterlesen Jeder kann etwas tun.

Filme, Desinfektionsmittel und mal wieder Chris Corner.

Eben stand ich im Bad, um zwei von Wolfs und meinen Toys zu reinigen. Ohne offenes Fenster kam ich hustend wieder zur Türe raus: "Boah, fuck." Wolf, der gerade in der Küche abwusch (= heute war er schneller als ich), fragte: "Wieso fuck?" "Ich habe eben blöderweise Sprühnebel vom Desinfektionsmittel eingeatmet." "Das fände TRUMP sicher … Weiterlesen Filme, Desinfektionsmittel und mal wieder Chris Corner.

Freundschaft und Sicherheit II.

Letztens schrieb ich über Freundschaft, und darüber, wie froh ich über diesen Zusammenhalt bin. Der Beziehungsstatus oder räumliche Distanzen spielen dabei erfahrungsgemäß keine Rolle - man höre und staune - und auch das habe ich von Wolf, dessen Leute nicht nur im ganzen Land, sondern überall auf dem Erdball verstreut sind- Überhaupt stehe ich Entfernungen … Weiterlesen Freundschaft und Sicherheit II.

Mein Gewaltpotenzial, das Früher und Jetzt.

Während des mehr als sechsstündigen Rekordtelefonats mit meiner früheren Bar-Kollegin haben wir viel über unsere Vergangenheit geredet. Wie bereits gesagt, scheint mir momentan die Sonne aus dem Arsch 😆, und ich bin sternenguckermäßig-verflufft unterwegs, dank Wolf. 💖 Im Laufe des Gesprächs habe ich aber auch thematisiert, wie creepy es eigentlich ist, dass ich bis heute … Weiterlesen Mein Gewaltpotenzial, das Früher und Jetzt.

Textliche Entwicklungen und innere Ruhe.

Mein Grillplattenfreund erkundigte sich gestern, wie es denn mit dem Bloggen voranginge- Inzwischen liest er ebenfalls ab und an mit, vor allem, weil ihn meine Bindung zu Wolf äußerst interessiert- 😆 Auch meine ehemalige Barkollegin ist inzwischen öfters hier zu Besuch und äußerte ihre Meinung- Man könne sich die geschilderten (Bar-)Situationen beim Lesen z.B. immer … Weiterlesen Textliche Entwicklungen und innere Ruhe.

Nicht einfach nur ein Toastbrot…

Weil Herr Carax und ich meine letzten zwei Geburtstage, den St. Patrick's Day 2019 und auch Heiligabend 2019 gemeinsam und kneipentourintensiv mit meiner (Weihnachts-)Wahlfamilie zelebriert haben, gibt es eine Messengergruppe, in der wir alle nahezu täglich texten- 💖 So auch am gestrigen Abend, kurz nachdem Herr Carax seinen großartigen Gegen-Rassismus-Beitrag veröffentlich hatte. 😘 Wolf war … Weiterlesen Nicht einfach nur ein Toastbrot…

#Rassismus.

Die Sonne scheint. Im Hintergrund sind Berge zu sehen. Ein See. Eine Kirche. Der Himmel blau. Idyllisch. Ein Pärchen steht im Vordergrund. Lächelt in die Kamera. Instagram. Darunter Hashtags. Logisch. Gehört dazu. #nochinesenoproblem "Das Bild ist schon hübsch. Nur den Hashtag finde ich ein wenig problematisch." Wird kommentiert. Ich pflichte bei. Es darf und muss … Weiterlesen #Rassismus.

Pferdegleich nicht mehr in Therapie.

Gestern hatte ich ein weiteres Telefondate. Diesmal nicht mit Wolfs Ex-Freundin 😅, sondern mit meiner einen ehemaligen Barkollegin: ich berichtete. Anstatt untätig rumzuhängen, verabredete Wolf sich kurzerhand auch zum Telefonieren und letztendlich lungerte er auf Balkonien und sozialisierte, während ich im Bett lag und mich dort unterhielt. Meine Vergnügtheit darüber, dass sowas mit Wolf entspannt … Weiterlesen Pferdegleich nicht mehr in Therapie.

01.04., Dankbarkeit und wie die Zeit vergeht.

Zuallererst ein weiterer wichtiger ZEIT-Artikel über unseren Rechtsstaat in Coronazeiten und ein TIP-Kommentar über die derzeitige Entwicklung von Rassismus in unserer Gesellschaft (= danke an C. für den zweiten Link. Auch *ich*, als Mitbetroffener, möchte beim Lesen im Strahl kotzen! 😡). Der 01.04. hat bisher auch sonst nicht sonderlich viele Scherze mit sich gebracht- Insofern … Weiterlesen 01.04., Dankbarkeit und wie die Zeit vergeht.

Salat, Sushi und Blogzeugs.

Der Salat, den ich gestern essen wollte, war nach wenigen Tagen im Kühlschrank leider schon nicht mehr gut (= so viel zu guten Vorsätzen 😆). Aus Vergrätztheit hab ich mir Sushi bestellt. 2/3 mit Thunfisch, 1/3 mit Lachs. Weil Wolf immer noch zuhause festsitzt, zudem ohne Sushilieferdienste, die ihn überzeugt hätten (= Ansprüche, Ansprüche 😅), … Weiterlesen Salat, Sushi und Blogzeugs.

Aus gegebenem Anlass. Himmel nochmal!

Erneut Herr Carax' und mein glasklares politisches Statement zum Thema "AfD-Sympathisanten, Nazis und rechtes Gedankengut": https://caraxvannuys.blog/2019/12/08/wenn-ein-afd-sympathisant/. 😡 Dazu einer meiner neuesten Texte über (Alltags-)Rassismus: https://caraxvannuys.blog/2020/03/04/null-toleranz/. Und ein Re-Blog, weil der bestens zur aktuellen Situation UND zu unserer politischen Haltung passt: https://leiserloewe.wordpress.com/2020/03/18/37767/. 😅 Ansonsten ist der quarantänisierte Wolf noch immer nicht offiziell auf das Corona-Virus getestet … Weiterlesen Aus gegebenem Anlass. Himmel nochmal!

Total tolles Essen.

Ich hoffe, ihr hattet gestern alle einen schönen und produktiven Internationalen Frauentag- Ob nun in Gammelin und PARCHIM, oder im Großstadtdschungel- 😊 Ansonsten bleibt an dieser Stelle noch zu sagen, dass chinesisches Essen einfach großartig ist. Mein Freund C. und ich geben uns gerade Ente mit Sojasprossen und brauner Soße, gedämpfte Teigtaschen mit Rind und … Weiterlesen Total tolles Essen.

Absolut wunderschön.

Als Anmerkung zu meinem Artikel "Stolz" schrieben Die Schwurbel-Schworbs aufmerksam und gutmütig-mahnend, ob ich auf mich selbst denn ebenfalls stolz sei- Yes. Bin ich! 😊 Fast wichtiger als das ist aber, dass mir Wolf, den ich u.A. für seine Selbstlosigkeit und seine überzeugte Zivilcourage verehre, vorhin eine Nachricht schrieb: "Ich hab grad voll mit dir … Weiterlesen Absolut wunderschön.

Geschichten von der anderen Seite der Bar (29).

Wie ich die Tage berichtet habe, ist Gastkontakt nicht immer leicht, insbesondere wenn er in Arschlochtum und/oder offenen Rassismus seitens des Gastes mündet. Mein schlagerhörender Barkollege kennt solche Konfliktsituationen zweifelsohne auch, da er (ebenfalls) alles Andere als das Abbild eines Ariers ist- 😆 Und bitterböser Humor hilft ihm damit genauso wie mir, offensichtlich- So kehrte … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (29).

Alltagsrassismus. Null Toleranz.

Angelehnt an meinen neuesten Beitrag betreffs Nazis und Rassismus war die letzte Schicht mal wieder eine DIESER Schichten. Ausnahmsweise im Service eingeteilt (und nicht an der Bar), hatte ich das Un-Vergnügen, in weniger als fünf Stunden viermal erläutern zu müssen, dass - "MEIN Land" Deutschland ist und kein anderes - mein extrem deutscher bürgerlicher Name … Weiterlesen Alltagsrassismus. Null Toleranz.

Nazis. Schwarzer Humor. Solidarität. Bier.

Wie hier schon mehrmals erwähnt, bin ich mein Leben lang mit Fremdenfeindlichkeit und Rassismus konfrontiert worden: habe Ausgrenzung, Diskriminierung und blanken Hass also bereits seit Kindheitstagen extrem konkret abgekriegt. Obwohl ich mich selbst als "Deutscher" definiere, wird mir diese Art von Zugehörigkeit leider bis heute oft genug abgesprochen... Und das NUR, weil ich aussehe (und … Weiterlesen Nazis. Schwarzer Humor. Solidarität. Bier.

Ist klar.

Gelegentlich sagt der Moral-o-Mat sehr kluge Sachen. Anderntags ist er einfach extrem erheiternd. Und heute möchte er offenbar zur Kriminalität verleiten- 😂 Ich hab jedenfalls meinen Spaß. Mal schauen, was ich hier morgen bei Herrn Carax' und meinen Freunden im Flur erblättere- 😆 VVN

Gewalt, das Rechtssystem, Wolf, ich.

Diesen Beitrag wollte ich schon länger schreiben. Als ich meinen allerersten Auftrag bei der Personalagentur hatte, war eine ältere Dame in meinem Team: agil, lustig, mädchenhaft dünn und laut auf sympathisch-unterhaltende Weise. 😉 Wir sind also ins Gespräch gekommen. Weshalb wir bei einer Zeitarbeitsfirma sind, was wir "SONST noch so machen"... Und nach einem flammenden … Weiterlesen Gewalt, das Rechtssystem, Wolf, ich.

Interessant. Und: Thüringen?!

Bubble-Tea ist offiziell in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Vor mir in der Kassenschlange stand vorhin ein altes Ehepaar ab 65+... Und der Mann sprach begeistert darüber. Anschließend setzten sie sich vor Ort ins (auch recht muckelige) Cafe, um ihren Nachmittag dort zu verbringen. Ich war amüsiert und gerührt. 😅 Weiterhin bin ich gottfroh, dass … Weiterlesen Interessant. Und: Thüringen?!

Beobachtungen. Quer durch die Bank.

• Zwischen dem, was hier im WordPress-"Reader" an neuen Beiträgen auftaucht und dem, was per E-Mail als "neu" an uns herangetragen wird, herrscht *auf jeden Fall* starke Diskrepanz. Keine Ahnung, warum genau- 🤔 • Seitdem ich nicht mehr regelmäßig bei Herrn Carax im Laden bin, weil unsere inzwischen nicht mehr partnerschaftliche Verbindung zumindest dafür keinen … Weiterlesen Beobachtungen. Quer durch die Bank.

Gesehen werden.

Für den Moment ist alles OK. Ich habe Kerzenschein, ein weiches Bett und neben mir Herrn Carax- Ich bin sicher. 🙂 Gleichzeitig bereitet mir ein altbekanntes Problem Kopfzerbrechen: nämlich, dass sehr oft unterschätzt wird, wie abgrundtief mies es mir dann doch gehen und wie schlimm es mit meinem Seelenzustand wirklich werden kann- (!) Dieses Unterschätzen … Weiterlesen Gesehen werden.

Ruhe.

Die Leseempfehlungen *JETZT* stufen Herrn Carax und mich offenbar als gern backende, erzkatholische, frisch geschiedene Bibliothekare vom Dorf ein. Das nur als kleine Auffrischung des abstrusen Themen-Running-Gags an diesem verregneten, grauen Morgen- 🤔 Ich bin wach. Bereits seit sonstwann, wen wundert's, und mein Seelenzustand ist mindestens genauso verregnet und grau wie das Wetter- Wenigstens habe … Weiterlesen Ruhe.

Wenn ein AFD-Sympathisant…

... Herrn Carax' und meine Beiträge hier liked, dann hat derjenige *NICHTS* verstanden- (!) 😂 Warum sonst gibt es wohl die Rubriken "Rassismus", "LGBTQ", "BDSM", "Depressionen", Essstörung" und "Gewalt" hier, Leude? Weil wir uns gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Missbrauch und Gewalt stark machen! Weil wir sexuelle Selbstbestimmung und Offenheit gegenüber ALLEM feiern, was freiwillig und selbstbestimmt … Weiterlesen Wenn ein AFD-Sympathisant…

Dies, das.

Der erste Samstag im neuen Laden. Feierabend war um 02:00, Ankunft daheim um 03:00 auf Grund von Wartezeiten (= zwei U-Bahnen, zweimal 15 Minuten... Völlig oll und immenses Pech). Seitdem lese ich Blogeinträge, schaue Empfehlungen durch und beantworte Nachrichten. Naja. Inzwischen geht es auf 07:00 und Hauptsache, ich muss in weniger als vier Stunden wieder … Weiterlesen Dies, das.

Letzter Urlaubstag.

Ruhig war es. Ruhig, ruhig. Ich habe die komplette Zeit bis zum Abend in meinen vier Wänden verbracht, mich beim Ordnung machen um den letzten Feinschliff gekümmert, zwischendurch ein paar neue Blogeinträge gelesen und nebenher "Hart of Dixie" geschaut. Nach wie vor eigentlich nicht mein Genre, aber abgesehen davon, dass ich nie aufhören kann, Jaime … Weiterlesen Letzter Urlaubstag.

Die Sache mit den Likes.

Neulich ist in einer Unterhaltung mit den Schwurbel-Schworbs das Thema "Likes" aufgekommen. Bis dahin war ich der Ansicht, Likes würden entweder zur Kennzeichnung dienen, dass man etwas wirklich MAG (= z.B. Bilder von niedlichen Eulenbabies, tolle Rezepte, Film- und Musikempfehlungen und gute Neuigkeiten jeglicher Art) - oder aber den Weg des geringsten Widerstandes für extrem … Weiterlesen Die Sache mit den Likes.

Psychische Krankheiten, Solidarität und Liebe.

Liebe Freunde. Drei Dinge beschäftigen mich. Schauen wir mal, ob ich den Bogen zwischen ihnen geschlagen bekomme. 🤔 1.) gab es kürzlich eine Situation, in der mir ein Bekannter sagte: "Du KANNST gar keine depressive Verstimmung haben. Immerhin hast du vorhin das Gespräch zu mir gesucht. Dass du es nicht geschafft hast aufzuräumen, war vielleicht … Weiterlesen Psychische Krankheiten, Solidarität und Liebe.

Berlin im Herbst 2019.

Da leuchten ein paar Lichter ein paar Gebäude an. Es sind nicht ein Paar. Es sind 94. Gebäude. Einige Straßen sind gesperrt. Autos fahren keine. Viele Menschen sind unterwegs. Obwohl es Sonntag ist. Alles wirkt friedlich. Sogar die Leute. Dixies gibt es zu wenig. Mülltonnen auch. Das nervt. Vor allem in Situationen, in welchen man … Weiterlesen Berlin im Herbst 2019.

Geschichten von der anderen Seite der Bar (20).

Heute war ein krasser Tag. Viele Gäste, darunter viele Großgruppen, und das ohne Pause über mehr als zwölf Stunden. Wir standen zu dritt an der Bar - Barkollegin A., Barkollege S. und dazu ich - anders wäre es schwerlich gegangen. Auf einmal hielt S. in jeder Bewegung inne und schaute mich sehr ernst an. "Valentin. … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (20).