Der Desinformator und spontane Flachwitzaction.

Wer hier bereits eine Weile mitliest weiß, dass ich ein Riesen“fan“ vom MORAL-O-MAT bin, der ja seit einigen Jahren bei meiner (Weihnachts-)Wahlfamilie in den vier Wänden herumsteht. 😸

Ob es nun lustige oder traurige Wahrheiten waren, oder dubiose Zufallsaussagen, oder lebensbejahende Statements mit Herz…

Enorm viel wurde von uns schon voller Vergnügen, jedoch stets ohne Hinschauen erblättert und fotografisch festgehalten. 🌞

Bei der Geburtstagsparty, welche von Samstagabend bis heute früh um 08:15 andauerte (= jup, Wolf und ich haben die 06:30-Marke keinen Tag später geknackt), entdeckte ich inmitten von Snackschüsseln und Luftschlangen dann plötzlich DEN DESINFORMATOR auf dem Küchentisch.

Gleiche Erfinderin wie beim MORAL-O-MAT und gleiches Bedienungsprinzip, bloß dass in der Produktbeschreibung steht:

„125.000 Verschwörungstheorien zum Selbermachen“.

Weil wir niemals müde werden, auf Kosten von Nazideppen, der AfD und geistig artverwandten Aluhutträgern Witze zu verbreiten, musste ich das logischerweise sofort ausprobieren. 😇

Hier also meine besten „Ergebnisse“ (= und, wie gesagt. Es handelt sich dabei um sehr düsteren Humor und Phrasenbingo auf der Grundlage von rechtsradikalem und/oder verschwörungstheoretischem Quark):

„Die angeblich unabhängige WHO hat sich den Klimawandel ausgedacht, wenn das der Führer wüsste.“ 😹😹😹
„Die Mafia will den Eiffelturm einschmelzen lassen, und die da oben verhindern wieder, dass das rauskommt.“
„Elvis Presley lebt jeden Tag, als könnte es der Letzte sein, quod erat demonstrandum.“

Hinzugefügt sei an dieser Stelle, dass ich beim Lesen von Onlinekommentaren inzwischen regelrecht *aggressiv werde*, wann immer jemand intellektuelle Überlegenheit durch das wilde Herumwerfen mit Latein demonstrieren möchte.

Am allerschlimmsten finde ich dieses ständig auftauchende „Cui bono?“.

ALTER SCHWEDE 🐙🐙🐙

Deswegen lachte ich über den Elvis-Spruch am lautesten. Ähnlich viel Spaß hatte ich *auf diesem Gebiet* bisher auch nur beim Gronkh-Stream über die „Flache Erde“.

Hoffentlich seid ihr jetzt ebenfalls erheitert worden… Einen angenehmen Wochenstart morgen! 🌸

VVN

P.S.: ich kann spontan noch was drauflegen. Wolf hat eben eine Flachwitzseite gefunden.

„Kommt ein Pferd in einen Blumenladen und fragt: haben Sie ma‘ geritten?“

„Was sitzt im Baum und winkt? – EIN HUHU.“

Es tut körperlich weh 😂

20 Kommentare zu „Der Desinformator und spontane Flachwitzaction.

  1. Hallo Valentin,

    mach dir keine Sorgen. Ich werde dich nie mit Latein belästigen. Ich habe kein Abitur und es somit nie gelernt.
    Eine Übersetzung ins deutsche von Spruch 3 fände ich daher super lieb von dir.

    Ich wünsche dir noch viele durchgemachte Nächte.
    Liebe Grüße
    Trude

    Gefällt 1 Person

    1. „Quod erat demonstrandum“ heißt: „was zu beweisen war“. Eigentlich völlig harmlos, doch sagen es VerschwörungstheoretikerInnen auch gerne, wenn sie *vermeintlich!* irgendetwas aufgedeckt und „bewiesen“ haben, was seitens der Regierung nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollte… 🤔🙄

      Schlaf du schön! VVN

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s