Manchmal bin ich doch ein Trottel.

Mein Samstag begann relativ spät, weil sich der Videochat mit Wolf gestern Nacht im besten Sinne gezogen hat. Also bin ich erst nach 12:00 aufgestanden, ganz ohne Eile, und hab mir einen Teil des indischen Essens in den Backofen getan, das mir am Vorabend geliefert worden war. Indisches Frühstück, sozusagen. Basmatireis mit Mandelsplittern und Rahmkäse … Weiterlesen Manchmal bin ich doch ein Trottel.

Voller Tagesplan. Echt jetzt.

Wenn mir jemand noch vor vier Tagen gesagt hätte, dass es mir selbst in (freiwilliger) Isolation möglich ist, keine Zeit für etwas zu haben, wär ich vermutlich in lautes Gelächter ausgebrochen- Aber, na klar: ES GEHT. 😒 Da wäre die aktive Blogpflege, besonders in den letzten Tagen und dazu die erneute moralische Verpflichtung zu einer … Weiterlesen Voller Tagesplan. Echt jetzt.

ArghArghArgh.

Ein freier Sonntag und ich hänge ab und BIN. Auf meiner Wohnzimmercouch ist es gemütlich, ich möchte eigentlich nicht vor die Türe und denke, für heute lass' ich's auch- 🤔 Berechnet man die Zeit zum Umziehen plus Pausen mit ein, hab ich seit Monatsbeginn schon wieder weit, weit über 100 Stunden auf der Arbeit verbracht … Weiterlesen ArghArghArgh.

Purer Luxus.

Lange nach Mitternacht noch ein opulentes Mahl mit gebratenem Gemüse, Lamm "Madras", Mangochutney und Lychees bekommen zu können- In einem Hotel zu arbeiten! In dem die Barmitarbeiter niemals Müll wegbringen, Leergut sortieren, Scherben aufkehren, Putzlappen selber waschen oder gar die Toiletten checken müssen- (!) Ein Team zu haben, in dem bei unhöflichem oder übergriffigem Kundenbetragen … Weiterlesen Purer Luxus.

Sagte jemand Tagesrhythmus?

Es ist Samstag, 06:11, und ich sitze feierabendlich in der Bahn. Vorher hatte ich die "21:00 bis 05:30"-Schicht in einer kleineren Bar des Hotels, mit lauter Musik, Samtvorhängen, Kerzen auf den Tischen und extrem betrunkenen Gästen- Ihr wollt 6 × 4cl Rum für jeweils 16 Euro? Kein Problem, machen wir! Wundert euch nach dem Ausnüchtern … Weiterlesen Sagte jemand Tagesrhythmus?

Antworten. Bitteschön.

Unsere Mit-Bloggerin Carlie schrieb jüngst über ihre (derzeitigen) Empfindungen zum Thema Liebe und räumliche Distanz. In den Kommentaren entstand eine Unterhaltung und letztlich fragte Carlie: "Was für Möglichkeiten findest du denn spannend an der Fernbeziehung? Ich brauche ein bisschen positiven Input, LOS." 😅 Also. Positiver Input, LOS: • Es gibt die konstante Möglichkeit, wahrhaft rauszukommen, … Weiterlesen Antworten. Bitteschön.

Auf ein neues Jahrzehnt!

Vorhin hab ich ein Foto wiederentdeckt. Entstanden im Dezember 2018 bei meiner Wahlfamilie. Damals sagte der Moral-o-Mat: Unglaublich witzig, wenn man bedenkt, wie 2019 politisch gelaufen ist. Überhaupt sollte jeder seinen Moral-o-mat haben! 😅 Eben gab es dann in familiärer Dreierrunde noch einen "Salmiakki Koskenkorva" aus "Game of Thrones"-Shotgläsern, mit dazugehörigem (Trink-)Spruch: "Winter is coming." … Weiterlesen Auf ein neues Jahrzehnt!

Status und Wäscheberge.

Es ist der dritte Morgen in Folge, an dem ich konkret deshalb noch nicht schlafe, *weil ich auf Wäsche warte*. Bzw. darauf, dass Herr Carax' Waschmaschine mit einer weiteren Ladung fertig wird und ich den ganzen Kram aufhängen kann. In meinem Leben hab ich nie so viel gewaschen wie in dieser Woche, kein Spaß- Aber … Weiterlesen Status und Wäscheberge.

Letzter Urlaubstag.

Ruhig war es. Ruhig, ruhig. Ich habe die komplette Zeit bis zum Abend in meinen vier Wänden verbracht, mich beim Ordnung machen um den letzten Feinschliff gekümmert, zwischendurch ein paar neue Blogeinträge gelesen und nebenher "Hart of Dixie" geschaut. Nach wie vor eigentlich nicht mein Genre, aber abgesehen davon, dass ich nie aufhören kann, Jaime … Weiterlesen Letzter Urlaubstag.

Unsere Geburtstage.

In den vergangenen acht Tagen sind wir beide 33 Jahre alt geworden. Verdienterweise hatten wir auch Urlaub, den ersten gemeinsamen Urlaub seit Oktober 2018- (!) In der Zeit haben wir u.A. ... - den Alkoholvorrat von Freunden um sieben Schnapsflaschen verringert, - meinen ehemaligen Internatscampus besichtigt, - im "Sausalitos" Absinth-Longdrinks probiert, - in einem veganen … Weiterlesen Unsere Geburtstage.

Geschichten von der anderen Seite der Bar (12).

Kellner M. und ich unterhalten uns über das Betriebsklima. Über die "Game of Thrones"-Tendenzen in unserem Team und die Tatsache, dass sich mehrere Mitarbeiter jüngst mit Küchengerätschaften oder Fäusten attackieren wollten. M.: "Also, ich muss ja sagen: wenn ich mich schon schützend dazwischen stelle, nachdem da zwei Typen körperlich aufeinander losgehen... Wie kann es denn … Weiterlesen Geschichten von der anderen Seite der Bar (12).

Die Versenkung.

Es ist momentan etwas still hier. Unbeabsichtigt. Die Gastronomie hat uns hart im Griff und an unseren freien Tagen haben wir entweder den sozialen Kalender, oder aber die Nase voll. Keine Energie zum Kreativ-Sein im letzteren Fall. Die Arbeitsstelle von Herrn Carax gleicht einem sinkenden Schiff, meine eigene gestaltet sich wie "Game of Thrones", bloß … Weiterlesen Die Versenkung.

Jaime King.

Absolute Inspiration für mein aktuelles Schreibprojekt. In "Hart of Dixie" war Jaime auch großartig. Lemon Breeland! Dabei steh ich gewöhnlich nicht groß auf Romantik - geschweige denn auf Komödien... Aber sie in der Rolle zu sehen, hat einfach Spaß gemacht. https://www.instagram.com/p/BxQ17hDggGV/?utm_source=ig_web_copy_link VVN