Passendstes Geschenk.

Das Sushitreffen mit meiner Freundin gestern war grandios. Leicht verspätet kamen wir beide um 14:15 am Treffpunkt an, fanden einen unscheinbaren Sushiladen in einer Seitenstraße (= kannten wir beide noch nicht) und saßen dort erstmal für mehrere Stunden. Viel Garnele, ein bisschen Thunfisch und mengenweise Lachs waren involviert. 😆 Dann wollten wir unbedingt Kaffee trinken … Weiterlesen Passendstes Geschenk.

Allemal „krass hoch drei“!

Mir ist aufgefallen, dass (mindestens) drei meiner Beitragstitel in jüngster Vergangenheit das Wort "krass" enthielten. Kurz dachte ich darüber nach, ob das stilistisch adrett genug sei, aber: hey. Blogtitel sind bei mir meistens sowieso bloß ein zusammengefrickelter Ausblick auf den Inhalt. "A, B und C." Zweitens gebricht es mir an einer akkurateren Bezeichnung. Es ist … Weiterlesen Allemal „krass hoch drei“!

Nächtliches Kurzupdate plus Kekse.

Kommende Woche werd ich am Mittwoch zurück zu Wolf tingeln. Aufenthalt, wie letztes Mal, mit offenem Ende. Und vielleicht fahren wir zwischendurch zum Bodensee, so unsere coronabedingte Vorsicht es zulässt. In jedem Fall freu ich mich, zumal wir derzeit neues Equipment für seinen Haushalt zusammensuchen- 💖 Vorher bin ich Montag aber noch mit Herrn Carax … Weiterlesen Nächtliches Kurzupdate plus Kekse.

All die Kommentare! Voll krass.

Liebe Leute. Danke für all eure Kommentare zu meinem gestrigen Beitrag über uns, Lana Del Rey und Suizid! Inzwischen habe ich jedem von euch geantwortet. Hui! 😮 Mit Sicherheit wird das Thema "Suizid" nicht zum letzten Mal hier aufgetaucht sein, zumal sich auch Herr Carax kürzlich damit befasste... In seinem Text: Der Junge und das … Weiterlesen All die Kommentare! Voll krass.

Da will man eigentlich nur…

... mit seiner ehemaligen Bar-Kollegin in ein Café und anschließend seinen letzten Blog-Bericht fortsetzen: und auf einmal hängt man mit verbleibenden 6% Akkuladung im Stadtzentrum und bekommt von Herrn Carax das nächste über-opulente Mahl vorgesetzt. 😺💖🐻 Manchmal isses doch witzig. Bis morgen und kommt gesund in die neue Woche, Freunde... Morgen reagiere ich auch auf … Weiterlesen Da will man eigentlich nur…

Street Art ist was Feines.

Auf einem kaffeesuchenden Spaziergang mit meiner (Weihnachts-)Wahlfamilie entdeckt: Natürlich musste ich das Bildchen postwendend an Wolf schicken- Zwar zeigt es kein Einhorn, wie in der Netflix-Serie Happy, aber 1.) ist das Motiv doch sehr artverwandt und 2.) einfach niedlich. 😅 VVN (Ich experimentiere heute mal mit dem Blog. So spät postete ich z.B. lange nichts. … Weiterlesen Street Art ist was Feines.

Positiventwicklungen, Ramen und wir alle.

OK. Wo anfangen. Vielleicht damit, dass Wolf gleich zum nächsten Termin aufbricht und wir daher beide schon wach sind (= Anm.: der Text ist von 08:45.) Deshalb hab ich sogar bereits türkischen Mokka gekocht, den ich einst von Barchef A. geschenkt bekommen und vergessen hatte. Samt Kännchen und allem. Die Kardamom-Komponente missfiel Wolf allerdings, und … Weiterlesen Positiventwicklungen, Ramen und wir alle.

Ohne viele Worte.

Dieser Moral-O-Mat-Beitrag ist für dich, bester Herr Carax! 😅 🐱💖🐻 Gleich gibt's wieder Kaffee. Und gegrilltes Panino mit luftgetrocknetem Schinken und Cheddar. Frühstück*, für mich. In einem niedlichen Naturkaufhaus/Café, in dem ich gerade ordnungsgemäß bemundschutzt und bloggend auf meine Wahlfamilie warte. 😇 Und um 22:30 sitze ich dann schon im ICE gen Heimatstadt. Wolf wird … Weiterlesen Ohne viele Worte.

Erdbeeren und sehr viel Kuchen.

Nun kam ich ja doch weitaus schneller zu meiner/unserer (Weihnachts-)Wahlfamilie zurück, als gedacht. Und demnach auch zum Moral-O-Mat! Der heute Folgendes ausgespuckt hat: Gestern waren wir - die Wahlfamilie und ich - ebenfalls im ländlichen Idyll. Ich konnte anderen Menschen beim Erdbeerpflücken zuschauen und es gab einen Streuselkuchenexzess auf'm Dorf, im Hause der Wahlfamilienmutti, wo … Weiterlesen Erdbeeren und sehr viel Kuchen.

Eine Woche her. Und: Blogzeug!

Das stellte ich eben fest. Dass direkt wieder sieben Tage vergangen sind, seit Herr Carax gemütlich mit mir im Pub lungerte und bei Bier und Cocktails englisches Frühstück teilte. Inzwischen stecken wir Beide längst ganz woanders: zumindest räumlich. Meine Zeit mit Wolf ist seit Dienstag auch verstrichen wie im Flug. Und so haben wir erneut … Weiterlesen Eine Woche her. Und: Blogzeug!

Zufälle gibt’s.

Zunächst: "Stehauflinchen" hat unsere Awesome Blogger Award-Nominierung angenommen und dazu ihren eigenen Beitrag geschrieben. Das wollte ich schon seit Tagen erwähnt haben. So! Herr Carax und ich freuen uns auch darüber sehr! 😊 Inzwischen haben wir Montag, was superschnell ging, und am Sonntagnachmittag den viel erwähnten Nachoauflauf kredenzt bekommen. Insgesamt gab es sogar *DREI* dieser … Weiterlesen Zufälle gibt’s.

Nennt es bloß nicht Juni.

Vorhin brachte Wolf mir heißen Tee und "meinen" Hafermilch-Macchiato ans Bett, weil es mit Schwindel und Kälteanfall einfach zu eklig war. Brr! Im Mai hatte ich bereits etwas über die untypisch-kühlen Temperaturen gesagt, und muss es jetzt nochmals sagen... WAS *IST* DENN DAS, VERFLUCHTE KACKE?! VIELES, ABER SICHER KEIN "JUNI"! 😡 Gleichzeitig stellte sich Wolf … Weiterlesen Nennt es bloß nicht Juni.

Das war supergutes Steak.

Was soll ich sagen. Wolf kam von seinem Kurztrip zurück und ging direkt danach für uns jagen und sammeln. Wie angekündigt stand Steak auf dem Plan, also wurde es eben solches und ich hab mich irre gefreut- 😊 Dazu gab es Romanasalatherzen mit Tomaten, Gurken, Fetakäse und Dill, eine von Wolf selbstgemachte Thymian-Zitronen-Butter und schwarzes … Weiterlesen Das war supergutes Steak.

Halleluja. Einfach: Halleluja.

Es war mir nicht vergönnt. Gestern in Ruhe zu antworten. Nicht. Vergönnt. Nachdem ich nun aber seit 10:31 morgens in der Küche saß, am Hafermilch-Macchiato nippend, *UND MEHRERE ZEITFENSTER HATTE*, ist hier immerhin jeder Kommentar vom 30.05.20/31.05.20/01.06.20 beantwortet. Nun drücke ich nur noch die Daumen, dass euch WordPress auch darüber benachrichtigt. Ihr Lieben. 😉 Die … Weiterlesen Halleluja. Einfach: Halleluja.

Um sich selbst kümmern.

Hoffentlich schaff ich es heute Nachmittag, ein paar (eurer) Kommentare zu beantworten! Wir lesen euch und liken alles als Gesehen! Danke!-Geste, aber für Textantworten fehlten seit drei, vier Tagen sowohl Zeit, als auch Kraft- 😮 Nun geht Wolf allerdings auf Tour, Radfahren und Schwimmen, und ich werde eine weitere Pause von sämtlichen Alltagsarbeiten nehmen können. … Weiterlesen Um sich selbst kümmern.

Awesome Blogger Award.

Ihr Lieben! Hier nun unser Beitrag zum "Awesome Blogger Award", für den wir von Kaya Licht nominiert worden sind. Ich habe Kaya an dieser Stelle bereits ein Dankeslied gesungen und sage im Namen von Herrn Carax und mir nun erneut: Tausend Dank!" YAY! Wir hatten nicht nur mit der Nominierung, sondern auch mit dem damit … Weiterlesen Awesome Blogger Award.

White Lines, Blogerfolge und Kälte.

Warum es so ekelhaft kühl ist, frage ich mich! In der Nacht bin ich erneut fast erfroren, trotz Decke, Pyjama und Zusatzschlafsack, den Wolf für mich holte. Ich friere sogar immer noch! 😱 KANN SEIN, und das will ich einräumen, dass es nicht nur mit der Mai-untypischen Witterung, sondern auch mit meinem (zusätzlichen) Gewichtsverlust zu … Weiterlesen White Lines, Blogerfolge und Kälte.

Gnihihi. Vatertag?!

Nach meinen morgendlichen Haushaltspflichten-Programm ist inzwischen auch der Kumpel von Wolf eingetroffen und wir trinken - seltsam im 1,5-Meter-Dreieck sitzend - gemeinsam Kaffee. 🙄 Bei dem Besuch handelt es sich wohlgemerkt um den Messerschleif-Menschen, was direkt wieder Thema war. Inzwischen unterhalten sie sich aber über Glasflaschen und Marmeladengläser, weil Wolf hinsichtlich des Marmelade-Kochens neue Ambitionen … Weiterlesen Gnihihi. Vatertag?!

Neun Jahre. Carbonara. Miss Kittin. Hosen.

Dieser Eintrag wird vermutlich keiner klaren Linie folgen, weil mir 100 Sachen gleichzeitig durch den Kopf gehen- 🙄 Zunächst ist mir vorhin aufgefallen, dass ich alle kurzen Hosen (die ich seit meiner Ankunft bei Wolf nicht anhatte) inzwischen *OHNE* Knopf und Reißverschluss zu öffnen an- und ausgezogen kriege. Muharrharr! Es freut mich, so bewusst mir … Weiterlesen Neun Jahre. Carbonara. Miss Kittin. Hosen.

Die ewige Essensthematik gefasst in ein einziges Video.

Normalerweise sind das (fest etablierte) Frühstück und ich keine Freunde, aber nachdem Wolf angefangen hat mit Aufbackbrötchen und -croissants, bin ich gestern und heute auf den Zug aufgesprungen. Noch dazu muss der Tag erstmal kommen, an dem ich Lachs ablehne. Wer mich kennt, weiß das. Ich glaub, eher friert die Hölle zu- 🙄 Passend dazu, … Weiterlesen Die ewige Essensthematik gefasst in ein einziges Video.

Awardnominierung und schon wieder Freitag.

Unglaublich. Die Zeit rast überhaupt nur so dahin. BEINAHE ist das Jahr zur Hälfte vergangen- Aber: ich beschwere mich nicht. Trotz Corona und Lockdown weiß ich zum Glück sehr genau, was ich seit Jahresbeginn alles erreicht/erlebt/gemacht habe- 😊 Am heutigen Morgen war mir außerdem so unsäglich kalt, trotz warmem Wolf neben mir, dass ich nicht … Weiterlesen Awardnominierung und schon wieder Freitag.

Filme, Desinfektionsmittel und mal wieder Chris Corner.

Eben stand ich im Bad, um zwei von Wolfs und meinen Toys zu reinigen. Ohne offenes Fenster kam ich hustend wieder zur Türe raus: "Boah, fuck." Wolf, der gerade in der Küche abwusch (= heute war er schneller als ich), fragte: "Wieso fuck?" "Ich habe eben blöderweise Sprühnebel vom Desinfektionsmittel eingeatmet." "Das fände TRUMP sicher … Weiterlesen Filme, Desinfektionsmittel und mal wieder Chris Corner.

Vier Monate minus einen Tag.

Wolf hat sich heute den Wecker auf 09:00 gestellt und wieselt seitdem wild umher. Erst kam seine eiskalte Dusche, unter die er sich inzwischen jeden Morgen begibt, um seinen Kreislauf anzukurbeln und sich "abzuhärten"?! (Ich halte ihn deshalb respektvoll für irre- Eiskalt duschen geht null für mich, und in den letzten drei Jahren tat ich … Weiterlesen Vier Monate minus einen Tag.

Ariana Grande weiß, wie ich mich fühle.

Was vor acht Tagen mit einem Kurzbesuch begann, ist über das vergangene Wochenende in einen Agenten-Marathon mit deutlichem Seifenopereinschlag ausgeartet. *Nichts auf der Welt* verbildlicht die "Causa Z.", wie es Flo vom Wurstzeit-Blog nannte, passender als das: https://www.instagram.com/p/Bq5VPbFgi33/ Und zwar... Weil ich die ganze Zeit, während Z. anwesend war, mit dem gleichen Gefühl und partiell … Weiterlesen Ariana Grande weiß, wie ich mich fühle.

Positive Dominoeffekte und Undercover-Agenten-Dasein.

Dieser Text ist gestern Abend gegen 23:50 in Rohfassung entstanden... Liebe Leute, hier GESCHEHEN DINGE. Aber beginne ich - wie letztens angekündigt - zunächst mit dem erwähnten Grillplattenfreundtelefonat*- Er sagte dabei zwei Sachen, die mein kleines Herz nachhaltig wärmen: 1.) "Dir könnte ich auch eine Leiche vor die Tür legen, Valentin, und ich wüsste, dass … Weiterlesen Positive Dominoeffekte und Undercover-Agenten-Dasein.

Erster Mai, totale Bestätigung und IAMX.

Ich stelle voran, dass ich während des Schreibens Hafermilch-Macchiato und *HERING* frühstücke. Ehrlich. Erneutes kulinarisches Kapitalverbrechen. Aber: kannste machen nix. Ich stehe zu meinen Problemen- 😅 Der Hering ist allerdings überhaupt nur deshalb hier, weil Wolf seine einmonatige Alkoholabstinenz gestern mit Distanz-Champagner plus Distanz-Ouzo für "erfolgreich beendet" erklärt hat- (Champagner und Ouzo parallel dürfte hier … Weiterlesen Erster Mai, totale Bestätigung und IAMX.

Zur Feier des Erfolgs.

Nicht *meines* Erfolgs. Aber ich freue mich neidlos und uneingeschränkt mit! Nach unserem komplett untätigen Montag ist Wolf (im Guten) etwas ausgerastet und hat sein Rennrad- und Sportziel für den Monat bereits gestern erreicht- Etwas Anderes hätte er auch nicht auf sich sitzen lassen- 🤔 Abends gab es dann witzigerweise Folgendes: Eigentlich hätte nun der … Weiterlesen Zur Feier des Erfolgs.

Eifersucht? Njaaa. Ungut, aber Wolf hat Recht.

Krass, dachte ich eben. Morgen lebe ich schon seit 14 Tagen bei Wolf! Und bin damit erneut seit 14 Tagen ausschließlich innerhalb von "vier Wänden". Ich gehe hier ja ebenfalls nicht vor die Türe: Wolf erbeutet alles, während ich in der Zeit Ordnung halte, abwasche und Sachen putze- Auch diesmal fehlt mir nichts. Zu *absolut … Weiterlesen Eifersucht? Njaaa. Ungut, aber Wolf hat Recht.

Ich dachte, ICH hätte schon ’nen Schaden.

Also. WordPress hat noch immer arge Hänger, oder schon wieder: ich sag's euch! Beiträge und Kommentare erscheinen (weiterhin) nicht im Reader, oder aber viel zu spät- Falls ich euch nicht lese oder euch nicht antworte, liegt es daran. Es ist nie böse Absicht in irgendeine Richtung- (!) 😊 Wolf und ich sind seit eben wach. … Weiterlesen Ich dachte, ICH hätte schon ’nen Schaden.

Kreise, die sich schließen.

Wolf ist gerade in einer Videokonferenz und ich liege noch im Bett, mit (Hafermilch-)Macchiato auf dem Nachttisch neben mir. 😊 Trotzdem steht die Schlafzimmertür einen Tick weit offen, und ich hör die anderen Konferenzteilnehmer reden. Auch Wolf hör ich jeden Tag häufig telefonieren, mit seinen Gesprächspartnern lachen, oder einfach im Hintergrund beschäftigt sein- Das helle … Weiterlesen Kreise, die sich schließen.

Perfekte Symbiose.

Nach fünf Tagen Leben mit Wolf sind wir in einer perfekten Symbiose gelandet. Ich stelle fest, *wie sehr* ich seine innere und lebenstechnische Eigenständigkeit begrüße. Es war mir schon immer bewusst, aber gerade addiert sich wahre Dankbarkeit zu diesem Bewusstsein. 😊 Eben erst habe ich Wolf genau das gesagt: dass ich es wirklich mag, wie … Weiterlesen Perfekte Symbiose.

Bei Nacht und Nebel.

Nachdem die Zeit mit Herrn Carax über Ostern dermaßen großartig war (= wirklich bester Lachs, übrigens! Und beste PS4-Installationshilfe! 😻), fühlte ich mich mit dem Kapitel so im Reinen, dass ich innerlich ruhig alle nächsten Schritte planen konnte- Maßgeblich den Schritt, die Stadt und das (Bundes-)Land zu verlassen und zu Wolf zu reisen, ohne den … Weiterlesen Bei Nacht und Nebel.

Höchstwahrscheinlich der Grund.

In den vergangenen zehn Tagen hatte ich streckenweise immer wieder dröhnende Kopfschmerzen. Erst dacht' ich, naheliegenderweise, ich hätte mir draußen in der Welt das C. eingefangen: z.B. auf dem Weg zum Agenturbüro. 🤔 So ganz ohne andere Begleiterscheinungen hab ich danach überlegt: "OK. Woran könnte es sonst liegen? Trinke ich ausreichend Wasser? Sicher doch! Hab … Weiterlesen Höchstwahrscheinlich der Grund.

Oho?! Unbeabsichtigt.

Eben ist mir aufgefallen, wie detoxmäßig diese seltsame Zeit auf mich wirkt- Bisher war ich der totale Bubble-Tea-Junkie, und die Aussicht auf frischstes Kaffeegedöns rund um die Uhr das Beste überhaupt. Weil ich bis jetzt immer mindestens ein supersüßes und/oder koffeinhaltiges Getränk am Tag brauchte- (!) 😅 Nun trinke ich seit vergangenem Mittwoch aber konsequent … Weiterlesen Oho?! Unbeabsichtigt.

Vergnügt. Motiviert. Hungrig.

Es ist 06:23 und ich geh gleich ins Bett- 😅 Vorhin (eigentlich gestern Nachmittag) waren Herr Carax und ich gemeinsam "Pho" essen, traditionshalber vietnamesischen Kaffee mit Kondensmilch dazu trinken und mir einen zunehmend gängigen Bubble-Tea organisieren- 😆 Obwohl wir verdammt nahe an der Restauranttür saßen (wodurch es mistig-kalt war) und wir diverse Themen der letzten … Weiterlesen Vergnügt. Motiviert. Hungrig.

„Weihnachtsfeier“!

Gerade komm ich aus meinem früheren Betrieb. Komplett verspätet gab es in den Räumlichkeiten die alljährliche Weihnachts- bzw.: Neujahrsfeier für insgesamt vier Restaurantteams- Barchef A., mit dem ich sowieso in Verbindung bleiben wollte, hatte mich vor fünf Tagen eingeladen... Und unter circa 100 Gästen waren fast all meine ehemaligen Kollegen da! 😄 Auch "mein" öfters … Weiterlesen „Weihnachtsfeier“!

Langweilig. Von mir aus.

Gerade sitze ich gemütlich im Nachtbus Richtung HBF, wo ich mir noch Schokokuchen holen möchte. Kellnern (was ich im Hotel gelegentlich auch tue) von 16:00 bis 02:45 und eine winzige Pause mit kleiner 3/4-Pizza plus drei Milchkaffees ergeben ein Kaloriendefizit, das Kuchen eindeutig gestattet- 😆 Die Playlist auf der Fahrt: Ariana Grande, Enrique Iglesias, Selena … Weiterlesen Langweilig. Von mir aus.

Yay! „Wochenende“.

An diesem Dienstag geht meine Arbeitswoche zuende. Ich habe frei... Immerhin bis Mittwochnachmittag- 🙂 Vermutlich werde ich mich zuerst in mein Stammcafe setzen (= seit Jahren mein zweites Wohnzimmer), allen Freunden texten, die auf Antwort von mir warten, und dabei bis zu drei Vanille-Milchkaffees trinken- Und anschließend, als Nervennahrung für die nächste Intensivschreibsession, unfassbar viel … Weiterlesen Yay! „Wochenende“.

So viel gelernt.

Nach neun Tagen räumlichen Abstandes haben Herr Carax und ich uns am heutigen Nachmittag wiedergetroffen. *Lagebesprechung Deluxe* bei Vietnamkaffee und fünf Sorten Sushi. 😊 Obwohl wir schon mehrmals mindestens sieben bis neun+ Tage voneinander getrennt gewesen waren, kam uns diese Zeit nun länger vor. Es ist seit vorletzter Woche eben immens viel Wasser den Nil … Weiterlesen So viel gelernt.

Volles Programm.

Nun war es hier auch wieder still. Erstmal wollte ich den Danke-Beitrag angemessen lange an erster Stelle stehen lassen. Zweitens war auf sozialer Ebene einfach seit acht Tagen alles ausgebucht. So sah das aus... 23.12.: Reise in die alte Heimat zusammen mit Herrn Carax, eine letzte Geschenkejagd, dann mit einer Freundin Kaffeetrinken und Burgeressen (= … Weiterlesen Volles Programm.

Seit dem Morgen.

Seit ich Herrn Carax "vorhin" um 08:20 in den Zug gesetzt habe (= jetzt ist es 03:03), WAR ich einfach nur. 😅 Zwar habe ich mir nach dem Abschied am Bahnhof einen "Pumpkin Spice Latte" organisiert, und mich dann zu einem supergemächlichen, stundenlangen Toast-und-Lachs-Frühstück in eins meiner Stammcafes gesetzt. ABER: anschließend lag ich recht abrupt … Weiterlesen Seit dem Morgen.

Bürokratie!

Sie macht keinen Spaß. 😡 Genauer gesagt ist sie ein absoluter Pain In The Ass. Nachdem ich nun immerhin über zwei Stunden am Schreibtisch verbrachte, um die Dokumente der gesamten westlichen Weltbevölkerung von 1830 bis heute zu sortieren (= so jedenfalls mein Gefühl dabei), versuche ich jetzt, noch ein wenig zu ruhen. ~08:00 ist späteste … Weiterlesen Bürokratie!