Heißgetränke, Essensplanung und „The Hunger Games“.

Weil ich den kurzen Textkrams nicht auf mir sitzen lassen kann und Schreiben auch maßgeblich beim Klarkommen und Gedankenordnen hilft, lungere ich gerade bequem im Onesie auf Wolfs einer Küchenbank und tippe fröhlich vor mich hin.

Wie so oft steht ein Hafer-Macchiato links neben mir, die Siebträgermaschine leuchtet schräg dahinter (= als Nächstes gibt es heiße „Salted Caramel“-Schokolade ☕, eine milde Gabe von Freundin II) und im Hintergrund läuft die „I-Empire“ von Angels & Airwaves.

Anders ausgedrückt habe ich es äußerst gemütlich.

Das Aufwachen gegen 16:00 (= „Danke vielmals, meine Schlafstörung!“ 🐙), war aber erstmal hart und steinig. Zunächst keine Ahnung gehabt, wo ich bin, und mir danach selbst gut zugeredet.

„Mach erstmal das Licht an. Danach solltest du ein Glas klares Wasser trinken gehen, die Kaffeemaschine zum Vorheizen anschalten, heiß duschen und dein übliches Körperpflegeprogramm durchziehen, bis du deinen Macchiato zubereiten kannst und dich bitte auch schleunigst ernähren.“

(Immer, wenn dieser innere Planungs- und Entlanghangel-Modus kickt, komme ich mir vor wie Katniss aus „The Hunger Games“, dies nur am Rande. In den Büchern wird mehrmals beschrieben, wie sie auf diese Weise versucht, sich selbst geistig beisammenzuhalten, und das habe ich schon beim ersten Lesen im Frühling 2012 extrem gefühlt. 🙂

In diesem Sinne lege ich auch jedem, der die deutschen Bücher mag und der englischen Sprache mächtig ist, wärmstens ans Herz, sich „The Hunger Games“ nochmal im Original zu geben. Durch die Übersetzung gehen leider doch einige Feinheiten verloren, die Katniss‘ Emotionen, die Düsternis ihres Alltags und die Traumafolgen aller Tribute betreffen.)

Die Dusche half enorm, trotzdem mir kurz schwarz vor Augen wurde, und mein Essen bestand letztlich aus zwei Scheiben ofenwarmem Vollkornbrot. Eines mit *LACHS*, weil ich ich bin, und das andere mit veganem Zwiebelschmalz, das dem Tierprodukt ebenfalls in Nichts nachsteht. 😇

Prompt rief mich Wolf salatzubereitend an.

Dass er voll mit am Start wäre, was die Alkoholabstinenz bis zum (mindestens) 15.03.22 anginge, dass er den gesamten gestrigen Tag ja direkt erneut gefastet habe und in absehbarer Zukunft zusätzlich auf jeden Industriezucker, Süßkram, Snackunsinn verzichten wolle.

„Ich könnte echt fitter sein. Und ich möchte, dass meine Sportklamotten wieder locker sitzen!“

„Genauso, wie ich möchte, dass meine Shorts das wieder tun.“ 🙄

Nun schwebt außerdem der Pakt im Raum, dass wir beide bis zu unserem definitiven Wiedersehen Mitte März 2022 unser Gewicht vom März 2021 zurückhaben. Das sollte zu schaffen sein. *LOCKER* zu schaffen sein, besonders sich gegenseitig motivierend im Team. Andernfalls dürfte man uns mit Fug und Recht einen Lauch schimpfen.

SO.

Um noch einmal zu „The Hunger Games“ zurückzukehren, weil mir zu dem Thema jäh etwas auf der Seele brennt…

Ich persönlich hätte die Filmrolle der Katniss Everdeen mit Kandyse McClure besetzt, die bereits in der (von Wolf und mir heißgeliebten) Serie „Battlestar Galactica“ unglaublich toll war!

Kandyse McClure als „Dee“. 💖
Bild entdeckt auf battlestarwiki.org

Versteht mich nicht falsch: Jennifer Lawrence gehört zu meinen zehn Lieblingsschauspielerinnen (= „Winter’s Bone“ anyone? 😊) und hat in allen vier „Hunger Games“-Filmen eine höchst glaubwürdige Katniss verkörpert.

*Vom Aussehen her* heißt es jedoch in den Büchern: „Katniss hat lange, dunkle Haare, die sie zu einem Zopf geflochten trägt, graue Augen und einen olivfarbenen Teint“ (= siehe Wikipedia).

Kandyse McClure hätte „The Hunger Games“ schauspielerisch also genauso gerockt wie Jennifer Lawrence – wovon ich in Kenntnis der „Galactica“-Reihe felsenfest überzeugt bin 😻 – und wäre visuell zudem *tausendmal näher* an der Buchvorlage dran gewesen.

Solche Dinge sind mir wichtig, und das nicht nur deswegen, weil Whitewashing bis zum Himmel stinkt. 🐙

Deshalb gäbe es die Filme in meiner idealen Welt mit Kandyse McClure als Katniss.

Ohnehin existieren dermaßen viele grandiose PoC-SchauspielerInnen da draußen (= erster Gedanke Sasha Lane, zweiter Gedanke Laura Harrier, dritter Gedanke Zendaya, usw., usw.): wieso dann einen *offensichtlichen* PoC-Charakter nicht auch aus dieser Auswahl casten?!

Bitteschön.

Wir werden uns gelesen haben… Habt einen vergnüglich-virenfreien Restdienstagabend! 🌸

VVN

P.S.: weil ich gestern dermaßen eilig unterwegs gewesen bin, hatte mein Blogeintrag zunächst nicht einmal einen Titel. Vermutlich tauchte er deswegen nicht im Reader auf. Verdaddelt. 🙄

19 Kommentare zu „Heißgetränke, Essensplanung und „The Hunger Games“.

  1. Dann ist der Restdienstag hoffentlich nicht komplett an Dir vorbeigezogen?
    Bei Selbstgesprächen widerspricht wenigstens niemand.
    Das Casting – ohne Film oder Buch zu kennen – erscheint in der Tat befremdlich.

    Liebe Grüße und Gute Nacht!

    Gefällt 1 Person

      1. Gelegentlich widersprechen sich sogar meine gesamten Selbstgespräche- *lol* 😅

        Mh. Kennst du dann „The Cleaners“, „Citizen Four“, „Standard Operation Procedure“ und „The Act of Killing“? Alles Dokumentationen, manchmal etwas unklassisch allerdings, die mich extrem beeindruckt haben. 🙂

        VVN

        Gefällt 1 Person

      2. An dem Punkt wird es spannend.

        Die kenne ich alle nicht, aber vllt probieren wir die mal aus. Habe demnächst noch ’ne Fußballdoku – ist aber auch Recherche für ein Feature später im Jjahr.

        Gefällt 1 Person

      1. Nachdem Wolf neulich erst wieder „Voyager“ geguckt hat, könnt ich mal wieder auf die Filmtrilogie von J.J.Abrams. Damit hat Wolf mich auch angesteckt und ich 💖 die Geschichten, den Cast, und alles daran. 🌞

        VVN

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s