Textportion I. Frühstück und „Clan TV“.

Bevor die Arztaction heute am frühen Nachmittag losgeht, hängen Herr Carax und ich ein *vorerst* letztes Mal gemütlich zu zweit ab: mit Backwaren auf dem Nachttisch und Spiegel TV auf dem Smartphone.

Klar, wem die Schokoschnecke gehört.

Die Reportage, die wir gerade schauen, ist die Folgende:

Und ich muss schreiben, während sie läuft, damit ich nicht ständig in das Gesagte reinlabere. 😹

Also.

Mir wirken Christina Pohl, Thomas Heise und Claas Meyer-Heuer (= über die ich sonst weder Negatives, noch Positives zu sagen habe, da ich mich mit ihren Einstellungen und Biografien auf die Schnelle nicht befassen kann) in dieser Sendung alle ein klein Bisschen zu fasziniert von den kriminellen Clanstrukturen. Nur ein kleiiin Bisschen.

Zweifelsohne kennen sie sich *immens* gut mit der Materie aus (= Investigativ-Reporter): auf dem Gebiet lässt sich und will ich wahrlich nichts kritisieren! Und gelegentlich hauen sie auch markige Sprüche raus, die einzelne Clanmitglieder – vermutlich – lächerlich machen sollen.

Trotzdem weht mich eben innerhalb der Dialoge ab und an etwas doll Fanboy-/Fangirlmäßiges an. Wenn z.B. von „Chuzpe“ gewisser Clanmitglieder die Rede ist, oder sie gemeinsam über die Spitznamen mancher Clanangehörigen lachen- Mhhh. 🤔

Überflüssig zu erwähnen, dass ich absolut kein Freund krimineller Clanstrukturen bin, da auch dort von Zwangsprostitution, Drogenhandel, Einschüchterung, Folter, (Raub-)Mord bis hin zu zutiefst verwurzeltem Antisemitismus, LGBTQ*-Hass und systematischer Unterdrückung von Frauen einfach alles dabei ist, was ich einfach nicht haben möchte.

Nicht haben in einem freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat und *GENERELL AUF DER WELT*. 🐙

Jedenfalls. Der Ton der Drei erscheint mir *partiell* zu begeistert und heiter dafür, dass sie dabei über viele Menschen sprechen, die sich mit Genuss an all diesen Verbrechen beteiligen und die Werte unseres Grundgesetzes aus Überzeugung nicht anerkennen.

Empfindet das hier irgendjemand ähnlich, kennt ihr „Im Verhör“?

So. Jetzt widme ich mich nochmal kurz dem inzwischen erneut eingeschlafenen Herrn Carax. Danach: Körperpflege, Anziehen, offizieller Coronatest und ab zur Rheumatologie.

Bis später, ihr Lieben, und erstmal einen wunderschönen Dienstag für euch! 🌸

VVN

3 Kommentare zu „Textportion I. Frühstück und „Clan TV“.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s