Textportion I? MRT und Action.

Nach der heiteren Textportion I und der enorm ernsten Textportion II des gestrigen Tages überlege ich, ob ich es heute erneut so mache, obwohl es schon 21:20 ist. Wir werden sehen. Zu berichten gibt es ausreichend. 😇

Am Mittag fand schließlich der lang erwartete, zweite MRT-Termin statt (= gleich vorweg: die Auswertung steht noch aus! Meine Hausärztin wird Bilder und Befund hoffentlich *spätestens* Montagmorgen in Ruhe mit mir besprechen).

Also musste ich vorher den bereits am Sonntag gebuchten, weiteren offiziellen Coronatest machen, was keine Untersuchungsvorraussetzung, jedoch wichtig für Bahnfahrten und meinen Seelenfrieden war-

Danach ging es kurz zurück nach Hause, um den Rest der Barbecue Wings aufzubrauchen, Wolf zu updaten, Bürokratisches wegen meiner Haftpflichtversicherung zu klären und wegen des Krankengeldes die nächsten Schritte bei der Beantragung einzuleiten (= Telefonate mit Unbekannten. Jippie. Es waren glücklicherweise zwei nette Menschen 😉)…

Und anschließend führte mich mein Weg mit einer fetten Tasche voller Wäsche, einem Weihnachtspaket von Wolf und den MRT-Bildern zunächst in die Praxis der Hausärztin – Disc abgeben – dann elf Tramminuten weiter, um das Paket an dessen Empfänger zu überbringen, und zu guter Letzt in die Wohnung vom Herrn Carax, wo ich mich in dieser Sekunde aufhalte.

Die große Menge Wäsche (s.o.) ist inzwischen ebenfalls gewaschen, eine warme Butterbrezel gab es noch und, mh, jetzt ruhe ich etwas.

Manche von euch kennen das bestens: Arzttermine schlauchen, Anträge schlauchen, Gespräche mit unberechenbaren Leuten, auf deren Gunst man angewiesen ist, schlauchen… 🐙

Zusätzlich muss ich Wasser trinken wie ein Irrer, damit die Kontrastmittelinjektion schnellstmöglich abgebaut wird: und ich weiß demnach nicht, ob ich mich von der Action matt fühle, vom kaum vorhandenen Schlaf davor, von meiner Erkrankung, oder vom überhöhten Wasserkonsum, Stichwort: „Elektrolyte“.

Nun, ja. Womöglich ist es simpel *ein fröhliches Konglomerat an allen aufgezählten Dingen*, und ratet mal, wie viel Motivation ich in mir trage, gleich diese elende Wäschemasse aufzuhängen. 😅

Es geht auffallend in diese Richtung:

MAUZ. 🐱

Und (= natürlich?!) stellt das Bild noch so einen dieser Internetwolfsfunde dar, die mich zum Zweck der Aufheiterung immer wieder zwischendrin erreichen.

Bleibt ihr – genau wie das Kätzchen – im Warmen, und vor allem gesund: ich veröffentliche erstmal diese Tageszusammenfassung und überprüfe meine Schreibenergie im Anschluss neu… 🌸

VVN

P.S.: den Leerlauf zwischen Coronatest und MRT überbrückte ich mit dem üblichen Pumpkin Spice Latte am üblichen Ort. Abermals lag das Mischverhältnis bei 60% Sahne, 40% Getränk. DUBIOS

3 Kommentare zu „Textportion I? MRT und Action.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s