Die Sache mit den Likes.

Neulich ist in einer Unterhaltung mit der Schwurbel-Schworbs das Thema „Likes“ aufgekommen.

Bis dahin war ich der Ansicht, Likes würden entweder zur Kennzeichnung dienen, dass man etwas wirklich MAG (= z.B. Bilder von niedlichen Eulenbabies, tolle Rezepte, Film- und Musikempfehlungen und gute Neuigkeiten jeglicher Art) – oder aber den Weg des geringsten Widerstandes für extrem schreibfaule Menschen in der schnelllebigen Welt des Internets darstellen- 😒

Dazwischen gab es nix.

Erst durch die Schwurbel-Schworbs ist die neue Haltung in mir herangereift, ab und an schlichtweg aus Solidarität zu liken. Als Geste: „Ich war da, ich habe die Botschaft wahrgenommen und bin gedanklich mit euch.“

Schließlich lässt sich ein Text über die schlimmsten Traumatisierungen, mentale Tiefs oder tragische Ereignisse inhaltlich schwerlich MÖGEN- Aber zu signalisieren: „Du wurdest gehört.“ kann niemals falsch sein.

Wenn von Herrn Carax oder mir also unter einem traurigen, wütenden, ratlosen oder „krassen“ Text kommentarlos ein Like auftaucht, dann deshalb. 😊

VVN

2 Kommentare zu „Die Sache mit den Likes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s