Walderdbeeren! 🍓

Seit vorhin sind der Wolf und ich zurĂŒck von unserem Kurztrip. Die kommenden drei Tage werde ich nochmal alleine sein – Wolfs Hilfsbereitschaft erschöpft sich echt nie! 😼 – aber fĂŒrs Erste ist mir die damit verknĂŒpfte Ereignislosigkeit ganz lieb. Nicht, dass er wegfĂ€hrt: doch das sichere Ausbleiben von „Terminen“.

Selbst wenn es nur ein sozialer Halbmarathon war: Freitagnachmittag erst ein Überraschungsgast (= wie erwĂ€hnt lief nichts nach Plan), dann abends zwei weitere mit đŸč zu versorgende GĂ€ste, danach Eintreffen unserer Freundin am Samstag und sofort weiter in eine völlig unbekannte Gegend mit partiell  unbekannten Leuten, die nach uns komplett unbekannten Alltags- und Essgewohnheiten leben… Fordernd.

So super die Geselligkeit, alle Mahlzeiten und sogar das Wetter waren, FreundInnen und Freunde: FOR-DERND. đŸ€”

Ich gedenke nach Wolfs Aufbruch somit lediglich, zu lirgen und zu netflixen. 

In der Stunde, bevor wir wieder ins Auto stiegen, bekamen wir ĂŒbrigens noch selbstgepflĂŒckte Walderdbeeren. Wisst ihr, wie lange ich keine solchen mehr gegessen habe? Seit meiner wundervollen Kindheit nicht. 🙄

Yay!

Nun kann ich die 🍓 gedanklich fĂŒr immer mit Wolf in Verbindung bringen, und nicht mehr mit frĂŒher… Das ist schön. đŸ˜»

FĂŒr euch einen stressfreien und nicht zu warmen Wochenstart!

VVN

P.S.: zu netflixen und zu lesen. Auch *endlich* eure Blogs, verdammte Axt. 🌾

22 Kommentare zu „Walderdbeeren! 🍓

    1. Das mit dem Stress ist (hier) so ’ne Sache, liebe Steffi… FĂŒr mich ist: „Völlig in Ruhe lesen und schreiben zu können“ tatsĂ€chlich *meistens* Entspannung! Gedanken ordnen, mich sammeln oder mich mit Anderen austauschen- 🙂

      Wenn DAS durch Ă€ußere UmstĂ€nde zu lange wegfĂ€llt, dann erhöht das mein Stresslevel tatsĂ€chlich mehr, als mich z.B. das Beantworten von zig Kommentaren stressen wĂŒrde. Daher wirke ich da öfter wie ein Getriebener. Weil ich diese Zeit zum Schreiben *BRAUCHE*. Der mentalen Gesundheit wegen. 😼

      VVN

      P.S.: dir wĂŒnsch ich von 💖 ebenfalls keinen Stress. DafĂŒr viel Zitronen- und Marmorkuchen.

      GefÀllt 1 Person

  1. Hallo Valentin,
    ich weiß was du meinst. Zuviele Termine aneinander gereiht sind auch nix mehr fĂŒr mich. Bereits vor Corona habe ich angefangen das abzuschaffen. Und nachdem ich Samstag von meiner Schwester wieder zu Hause war, brauchte ich erstmal etwas Ruhe und habe den restlichen Tag kaum etwas gebacken bekommen.
    Erholt dich gut von deinem Wochenende 🌈
    Liebe GrĂŒĂŸe 😘
    Monika 😎

    GefÀllt 2 Personen

  2. Heee, du, mach mal Pause! 😀
    Das mit den Erdbeeren ist toll. Hab Walderdbeeren auch nicht mehr gegessen seit meiner Kindheit/frĂŒhen Teenager-Zeit. Ist immer schön, wenn man sowas letztendlich doch mit guten Dingen verbinden kann, das ist schon viel wert.
    Ich sende Umarmungen en mass, natĂŒrlich auch von Myokard. ❀

    GefÀllt 1 Person

    1. Die Pause habe ich *jetzt*. Puh. 😅

      Und negative Erinnerungen mit neuen, positiven Erinnerungen zu ĂŒberschreiben (= und blöde Dinge mental in schöne Dinge zu verwandeln) tut immer so gut. Ich bin froh, dass die Walderdbeeren nun dem Wolf und mir gehören. đŸ˜»

      Eine Tonne Umarmungen zurĂŒck an euch! VVN

      GefÀllt 1 Person

    1. Ich habe mich auf jeden Fall immens ĂŒber diese Erdbeeren gefreut, lieber Tom. So unerwartet und gut! Schön, dass du dieses Empfinden teilst, siehe „Highlight“… 😊

      Herzlichste Nochmals-GrĂŒĂŸe! VVN

      GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s