Achtzehn Jahre.

Auf meinem Arbeitsweg eben (= Start 18:30) musste ich an einer ganz bestimmten Station umsteigen.

Einer Station, an der ich im November 2002 zum allerersten Mal so angekommen bin, mit der U-Bahn und in Begleitung einer ehemaligen Freundin, auf Anreise zu einem privaten Autorentreffen-

Abgeholt wurden wir an der Straßenkreuzung, die ich ebenfalls eben vom Gleis aus sehen konnte – von einer anderen Jungautorin und Illustratorin aus Rostock, mit der es Liebe auf den ersten Blick gewesen war- 💖

Seitdem hat sich so viel verändert, Wolf ist 2003 in mein Leben getreten, ich bin ins Internat gegangen, habe anschließend noch mehrmals meinen Wohnort gewechselt, und zu guter Letzt kam 2017 die schicksalshafte Begegnung mit Herrn Carax- 😊

Aber sehr viel ist auch gleich geblieben. Die Freundin aus Rostock ist noch da. Herr Carax ist noch da. Wolf ganz genauso. Und die besagte Bahnstation. Mit Lichtern, exakt wie damals.

VVN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s