Schreiben, Lob und RĂŒckmeldung, bzw.: yay, diese Blogresonanz. đŸ˜Š

Nur, dass ihr es gleich wisst und euch nicht wundert: weder Herr Carax, noch ich können heute auf eure Kommentare der letzten beiden Tage eingehen. Herr Carax ist am Meer, und ich bin. Mit Wolf, mit mir und mit dem neuen, wĂ€rmenden Massagekissen, das Wolf uns gekauft hat. Es ist, als hĂ€tte man einen dieser MassagestĂŒhle daheim. Erstmal war’s gewöhnungsbedĂŒrftig, weil es auf zu schneller Stufe kitzelte (?!), aber jetzt ist es doch sehr angenehm- 😾

Wir haben uns aber beide riesig ĂŒber eure krasse RĂŒckmeldung gefreut, sowohl zu der recht aktuellen Frisör-Gastronomie-Thematik, als auch zu meinem kalmarigen Therapie-Dreiteiler (= Teil 1, Teil 2 und Teil 3 🐙). 

Und – wir haben bereits all eure Kommentare geliked! Was unserer Haltung nach nicht bloß: „GefĂ€llt mir.“ bedeutet, sondern vielmehr: „Hej, deine Worte sind bei uns angekommen und du bist wahrgenommen worden.“ DAS IST GANZ WICHTIG!

So ist auch jedes Liken von traurigen/erbosten/verzweifelten BlogeintrĂ€gen eurerseits zu verstehen. Als Signal, dass wir’s auf dem Schirm haben. Insofern – wer bisher keine Kommentarantwort von uns erhalten hat (= *ANDERE* dagegen vielleicht schon), der möge bitte nicht denken, es lĂ€ge an ihm! Tut es nicht, und wir antworten euch allen. Gelegentlich dauert es nur mal zwei, drei Tage. AbhĂ€ngig von unseren Kraftreserven. Vergessen wird niemand. Ja? 🙂

Auch haben wir inzwischen 310+ andere Blogs in unserem Reader, auf denen zumindest ich regelmĂ€ĂŸig rumtobe, und gleichfalls 367 eigene Follower nach heutigem Stand (= DANKE DAFÜR! đŸ»đŸ˜ș). Das kommt als weiterer Verzögerungsfaktor ab und an dazu. Wir möchten schließlich nicht nur nehmen, sondern genauso viel zurĂŒckgeben.

Dass dieses „Miteinander“ so gut funktioniert, macht uns ĂŒbrigens ebenfalls extrem happy! Weshalb wir ĂŒberhaupt bloggen, hab ich ja schon einmal hier dargelegt, und vor dem Hintergrund konnten Herr Carax und ich auch jĂŒngst (= telefonisch) unsere 2020-Blogstatistik feiern. 

Zwar existiert der Blog seit Dezember 2018, nimmt man nur das Anmeldedatum auf WP. Und natĂŒrlich gab es bereits 2019 hier und da EintrĂ€ge von uns. So richtig, *RICHTIG* eingestiegen sind wir aber erst im November 2019, bis es dann auf insgesamt 370 EintrĂ€ge im vergangenen Jahr hinauslief. 

Also wurden wir 2020 (= seitdem wir wirklich beharrlich und konstant bloggend am Start sind), mit folgendem Ergebnis belohnt: 

‱ AUFRUFE: 50.179

‱ BESUCHER: 13.224

‱ LIKES: 11.551

‱ KOMMENTARE: 4.401

Und seit Januar 2021 sieht alles direkt nach weiteren krassen Steigerungen aus, was einfach wundervoll ist. 🌞

Freuen tut mich persönlich ganz besonders, dass mein Wolf-und-ich-Weihnachtsblogartikel bisher 62 Likes bekam, der Weiße-Privilegien-Beitrag immerhin 60, und der Text ĂŒber die rassistische WDR-Saucendebatte 59 Likes (und 182 Aufrufe). Genauso, dass Herr Carax von euch so stark unterstĂŒtzt wird, und ihr ihm bei Tiefs jedes Mal ganz doll Mut zusprecht! Und zu guter Letzt, wie viele von euch meine Ehrlichkeit, meine Offenheit und die damit verknĂŒpfte AuthentizitĂ€t zu schĂ€tzen wissen. Das hör ich zunehmend und es bedeutet mir viel. 

DANKE, DANKE, DANKE. 🌾🌾🌾

Habt einen wunderbar-gesunden RestSAMSTAG (= nicht wahr, liebe Sandra)… Ich widme mich nun wieder dem đŸș! Noch dazu wartet unsere BrĂŒhe. 

VVN

P.S.: noch ein Wolfsfund. đŸ±

59 Kommentare zu „Schreiben, Lob und RĂŒckmeldung, bzw.: yay, diese Blogresonanz. đŸ˜Š

  1. Wow….. herzlichen GlĂŒckwunsch🎉🎊. Euer Blog hat den Erfolg auch verdient. Er ist authentisch, abwechslungsreich und interaktiv mit euren Lesern. Weiterhin wĂŒnsche ich euch viel Erfolg. Obwohl den habt ihr sowieso. 😉 Liebe GrĂŒĂŸe, B.

    GefÀllt 5 Personen

    1. Vielen Vielen Vielen lieben Dank.

      Eure likes und Eure Kommentare machen das Ganze hier fĂŒr uns zu einem ganz wunderbaren Ort. Gerade auch in Zeiten, in denen es uns nicht so gut geht, helfen Eure Interaktionen ungemein. Wirklich. ❀

      Ich wĂŒnsche einen tollen Start in die neue Woche.

      JCarax

      GefÀllt 3 Personen

  2. Ich danke ganz herzlich lieber Valentin ❀
    Ihr beide macht diesen Blog toll. Ich liebe es hier und verfolge eure guten und schlechten Tage.
    Eure Einstellungen sind klasse und mich wundert diese super Resonanz ĂŒberhaupt nicht.
    DrĂŒck euch, macht weiter so. (solange der Spaß/Lust dabei im Vordergrund steht ❀ )
    310+ ich bewundere dich da ungemein fĂŒr, dass du da jedem gerecht sein willst. Ich komme schon mit meinen paar nicht hinterher.
    Lass dich schön verwöhnen. Massagekissen klingt ganz hervorragend.
    Viele liebe GrĂŒĂŸe Sandra

    GefÀllt 3 Personen

    1. Danke dir, liebe Sandra! Ich bin beim Lesen leicht errötet… Im Ernst, dankeschön. 🌾

      Wir tun unser Bestes. Aber das tust *DU* auch! Und es ist zum GlĂŒck ohnehin kein Wettbewerb. Ich sehe es vielmehr als ein ganz grandioses „Zusammen“. 😊

      Es ist wirklich schön, dass du uns immer wieder gerne besuchst. Und das kann ich ĂŒbrigens von Herzen erwidern! An diesem gemĂŒtlichen Dienstag. 😅

      Wir lesen uns sicher gleich nochmal! VVN

      GefÀllt 1 Person

  3. Hey, ihr lauft dem Bundespresseamt den Rang ab. Lol
    Toll, aber Julian ist ein Spielverderber. Ans Meer dĂŒrfen nur Spitzensportler und Soldaten. 😉 Ich hoffe, dass er es wenigstens genießen kann, und nicht ne neue Virusvariante nach Europa bringt. WĂŒnsche dir ein schönes Wochenende, Valentin! Halt die Ohren steif. LG Michael

    GefÀllt 5 Personen

    1. đŸ€Ł

      Ich mag kein SpielVerderber sein. Die Spitze gegen Die Sportler und Soldaten hat mir ein LĂ€cheln ins Gesicht gezaubert. Genießen konnte ich das WochenEnde auf jeden Fall. Da ich in Europa geblieben bin, besteht auch keine erhöhte Gefahr.

      Liebe GrĂŒĂŸe.

      JCarax

      GefÀllt 2 Personen

    2. Danke dir nochmals, lieber Michael! 😊

      Ich bestĂ€tige ĂŒbrigens ebenfalls, dass der Julian Ă€ußerst sicher unterwegs war. Sein Reiseziel hatte schon immer nahezu keine CoronafĂ€lle, und beim Spazieren am winterlich-kalten Strand ĂŒberrennen einen die Massen ohnehin nicht. 😇

      Bleib du auch tapfer! VVN

      GefÀllt 1 Person

  4. Euer Blog ist toll und hat diese Resonanz sehr verdient.
    Ich bin nur nie die große Kommentarschreiberin, weil das, was ich sagen möchte, oft schon von anderen gesagt wurde und ich mir dann immer denke: wenn ich das jetzt auch noch schreibe, wird’s doch langweilig?
    Oder ich bin mit lesen so spĂ€t dran, dass ich 1 bis 4 EintrĂ€ge Eurer EintrĂ€ge hinterherhinke – zum selber bloggen komme ich eh höchst selten.
    Ich kann nur sagen: schreibt beide weiter so – Ihr kommt mir, Feedreader, WP-Reader und Mail sei Dank – jedenfalls nicht aus đŸ€—

    GefÀllt 3 Personen

    1. Liebe Ruthy, ich lese dich auch sehr gerne, ob nun deine BlogeintrĂ€ge, oder deine Kommentare! Insofern: wenn du uns etwas dalassen (oder etwas loswerden) möchtest an Gedanken, dann nur raus damit! 😊

      Langweilig finden wir das sicher nie! Egal, wer vorher bereits etwas Ähnliches gesagt hat. 😇

      Danke dir, und bis hoffentlich ganz bald! VVN

      GefÀllt 2 Personen

  5. Whaat, ihr habt ernsthaft vor, 40+ Kommentare alle zu beantworten? đŸ˜±

    Also ich wollt nur mal sagen, ich hab das mit den Likes exakt so aufgefasst, und… der Sinn der Sache war ja jetzt nicht, zusĂ€tzliche Arbeit zu verursachen, ne :p
    Falls ich Dinge so in den Sand setze, dass man mich blocken möchte, find ich es immer nett, wenn ich nen Hinweis bekomme, was das Problem ist. Ansonsten wĂŒrd ich mal sagen: Alles gut und habt Spaß.
    Schönen Sonntag wĂŒnscht!
    RS

    GefÀllt 3 Personen

    1. Valentin hat auf jeden Fall den Anspruch und die Motivation. Ich versuche da mitzuhalten. Auch weil es Spaß macht und nicht selten eine schöne Diskussion entsteht. Die verschiedenen DenkAnsĂ€tze feier ich mega.

      Schön, dass du das mit den Likes genauso aufgefasst hast. Manchmal muss sowas trotzdem nochmal erwĂ€hnen. Sich vergessen zu fĂŒhlen ist kacke.

      Sollte es soweit kommen, bekommst du natĂŒrlich einen Hinweis. Du hast mich jetzt natĂŒrlich ein wenig neugierig gemacht wie es so weit kommen könnte. Nicht das ich es ausprobieren wollen wĂŒrde.😊

      Liebe GrĂŒĂŸe und einen schönen Start in die neue Woche.

      JCarax

      GefÀllt 2 Personen

      1. Ach hallo ^^

        Naja, das wird hier jetzt etwas offtopic, fĂŒrchte ich. Ohne dir/euch damit persönlich was unterstellen zu wollen, aber du glaubst gar nicht, wie schnell man als trans*-Person mit Sexismus-Erfahrungen aus schwulen RĂ€umen rausfliegt bzw. von Personen aus dem Dunstkreis „queer“ generell geblockt wird, sobald man in Diskussionen den Bereich der cis-mĂ€nnlichen SelbstverstĂ€ndlichkeiten infrage stellt bzw. kritisiert, samt Transfeindlichkeit, Misogynie und Antifeminismus.
        Leute hören nicht gerne, dass sie Privilegien haben.

        Es juckt mich bei so Nachfragen ja ehrlich gesagt immer sehr in den Fingern, mal eine 5-Posts-Eskalation mit dir auszuprobieren, und normalerweise tu ich das bei Kontakten aus Prinzip, weil ich keine Lust habe, im weitesten Sinne Bindungen ĂŒber 2 Tage und 3 PNs hinaus zu Leuten aufzubauen, die mich dann eh enttĂ€uschen, hĂ€ngenlassen und canceln, wenn nicht noch in den RĂŒcken fallen, nachtreten und ihre Follower auf mich hetzen, sobald es politisch wird (und als geoutet lebende Trans*-Person ist man automatisch _immer_ ein Politikum). Aber ich les euch gern und frag mich jetzt schon, ob kommentieren eine gute Idee gewesen ist (aber nicht, weil man mich ignorieren könnte), also …. belassen wir’s vielleicht besser bei einem indifferenten „so genau will ich es lieber nicht wissen“.

        Trotzdem liebe GrĂŒĂŸe und auch dir einen schönen Start in die Woche,
        RS

        GefÀllt 3 Personen

      2. Heyhey nochmals! Was *das* angeht, so kann ich euch an Ort und Stelle versichern, dass ihr hier als dissoziatives System in guter Gesellschaft seid. 🙂

        Auf den langen Folgekommentar antwortet Herr Carax wahrscheinlich morgen. Er hat ihn schon gelesen. 🌾

        Liebe erneute GrĂŒĂŸe! VVN

        GefÀllt 2 Personen

      3. Das mit der Gesellschaft ahnte ich wohl, sonst hĂ€tte ich mir das Outing gespart 😉

        Und ich find das faszinierend, zuzugucken, was bei uns hier gerade abgeht, wir sind stellenweise ziemlich getriggert (aber auf eine.. na, ich will nicht sagen angenehme, aber ertrÀgliche Weise), und ich habe so den Verdacht, das liegt an dir.

        Na, hoffen wir mal, dass das keinen Krach gibt. War auch gerade schon dabei, da nochmal was an ErklĂ€rungen zu verfassen, aber .. vielleicht wirklich lieber mal eine Nacht drĂŒber schlafen.

        *gute Nacht wĂŒnscht*

        GefÀllt 2 Personen

      4. Ist das dein Ernst, dass du meinst, du wĂ€rst neugierig, wieso ich nicht damit rechne, irgendwo willkommen genug zu sein, um bleiben zu dĂŒrfen, aber zu meiner Antwort dann so gar nichts zu sagen zu haben?
        NatĂŒrlich rechne ich nicht damit, dass Leute mich irgendwo haben wollen. Die erste soziale Gruppe, aus der ich rausgeflogen bin, war meine Familie. Was ich danach noch von verschiedensten Gruppen an Ausgrenzung erlebt habe, besonders seit meinem trans*-Outing, aber ehrlich gesagt auch davor schon, hat das alles nicht verbessert. GegenĂŒber alten, weißen MĂ€nnern, die in vielen Kontexten in der Machtposition sind, diese Entscheidung treffen zu können, hat es dazu oft genug schon gereicht, Feminist*in zu sein.

        Also, natĂŒrlich helfe ich seit einer Weile nach und beschleunige die Sache, indem ich drauf hinweise, dass Draußen-bleiben-mĂŒssen fĂŒr mich Alltag ist, wobei mir natĂŒrlich vollkommen bewusst ist, dass ich mir damit die Red-Flag als potentieller Troublemaker einhandle, was die Chancen in jedem Fall nochmal erhöht, dass man mich gar nicht erst in die Kategorie „menschlich“ packt, sondern eher in die Ecke „Troll“. Was hĂ€tte ich auch davon, das zu lassen. Rausgeworfen zu werden tut einfach viel mehr weh, wenn man mal angefangen hat, die Leute zu mögen. Und anschließend dann zu erleben, wie sie doch alle ihren Mund halten und zugucken, auch diejenigen, von denen man mehr erwartet hĂ€tte, ehe ein Widerspruch oder gar echte SolidaritĂ€t auch fĂŒr sie Konsequenzen nach sich ziehen könnte.

        Ich finde ja irgendwie, dass das alles intuitiv und selbstverstĂ€ndlich ist, ich erklĂ€r es nur mal fĂŒr den Fall, dass es das fĂŒr dich vielleicht _nicht_ ist. Aber, weißt, ich hatte zu dem Zeitpunkt auf dem Blog hier 3 Kommentare verfasst, einer davon ziemlich persönlich. Und die erste fĂŒr mich nachvollziehbare Resonanz bestand dann darin, mir implizit zu signalisieren „okay, deine Redflag kannst du haben“.
        Weil, mal ganz ehrlich, wieso interessiert man sich sonst fĂŒr so eine Bemerkung. Es _ist_ nunmal nicht selbstverstĂ€ndlich, dass man irgendwo sein darf. Also, andere Leute vielleicht, aber ich nicht.

        Und jetzt warte ich seit meiner Antwort darauf, dass wir uns bitte mal fertig streiten können, was ich ehrlich gesagt ziemlich anstrengend finde. Was mein Privatleben betrifft, halte ich mich von Menschen grundsĂ€tzlich eher fern, auch online. „Nur mal eben“ mit irgendwem kommunizieren gibt es fĂŒr mich nicht.

        Ich setz da jetzt fĂŒr mich mal nen Strich drunter und erklĂ€r es fĂŒr beendet, wenn du dazu schon nichts beitrĂ€gst. Letzteres hĂ€tte ich netter und irgendwo auch fairer gefunden, aber ich finde, ich hab dir zum Zu-Wort-Kommen jetzt wirklich genug Zeit gelassen.
        Wenn es dich halt nicht interessiert, sei bitte so nett und tu gar nicht erst so. FĂŒr mich ist sowas psychisch ganz schön teuer.

        Und damit dann mal .. einen schönen Dienstag

        GefÀllt 1 Person

    2. Ich komme erst jetzt zum Antworten. Die Verpflichtungen der analogen Welt haben meine Energie sehr in Anspruch genommen.

      In keinster Weise wollte ich euch das GefĂŒhl des ignoriert werdens vermitteln.

      NatĂŒrlich kann ich nicht nachempfinden welchen Erfahrungen ihr im tĂ€glichen Leben ausgesetzt seid. Das trifft auch auf das Beispiel zu, dass ihr aus schwulen RĂ€umen rausfliegt. Daher bin ich dankbar, dass ihr solche Erfahrungen mit uns teilt. Wie alle anderen Erfahrungen natĂŒrlich auch.

      Ziel dieses Blogs ist es gegenseitiges VerstĂ€ndnis zu schaffen. Meiner Meinung nach kann sich in unserer Gesellschaft nur etwas zum Guten verĂ€ndern, wenn wir verstehen. Die Menschen in all ihren Facetten. Mit all ihren GefĂŒhlen. Erfahrungen.

      Valentin war es, der mir eine ganz andere LebensRealitÀt gezeigt hat. Die kannte ich vorher nicht. Woher auch?
      Lange genug war ich Teil dieses cis-mĂ€nnlichen SelbstverstĂ€ndnisses. DarĂŒber hinaus noch ein weißer EuropĂ€er.
      Durch ihn habe ich Dinge das erste Mal anders gesehen. Weil ich verstanden habe!

      Dazu zwei LeseProben:

      https://caraxvannuys.blog/2020/05/27/maennerwelten/
      https://caraxvannuys.blog/2020/09/22/manner-weise-privilegien-und-ein-wenig-afd-humor/

      Eine 5-Posts-Eskalation kenne ich nicht. Das Wort Eskalation schreckt mich aber deutlich ab. Vor allem da es nicht den Anschein macht, dass es was mit Essen und/oder trinken zu tun hat. Dann wĂ€re ich Feuer & Flamme fĂŒr eine Eskalation.
      Daher will ich das nicht ausprobieren.

      ErwĂŒnscht sind bei uns alle. Außer man findet sich nicht in diesen Werten wieder:

      https://caraxvannuys.blog/2019/12/08/wenn-ein-afd-sympathisant/

      Ich lade euch also gerne weiterhin dazu ein euch bei uns zu beteiligen. Wie immer ihr mögt und wann immer ihr mögt. Bei uns ist jede Meinung willkommen. Jede neue Sichtweise erwĂŒnscht. Ich will mehr verstehen.

      Auch wenn wir vielleicht nicht immer die Kraft und Zeit haben umgehend zu antworten. Ich manchmal auch gar nicht antworte. Nur like.

      Passt auf euch auf und bleibt gesund.

      JCarax

      GefÀllt 2 Personen

      1. Wenn du dich fĂŒr solche Erfahrungen wie das Rausfliegen aus schwulen RĂ€umen interessierst, kannst du auch gern mal bei mir vorbeischauen. Mit „Wider die queere Gesinnungsdiktatur“ (https://othersidereflections.wordpress.com/2021/01/05/wider-die-queere-gesinnungsdiktatur) gibt es von mir eine relativ aktuelle Bestandsaufnahme zum Thema. „Szene-Entwurzelung“ und „Wie es sich anfĂŒhlt“ sind Ă€lter, weniger satirisch-zynisch und teils einfach nur dĂŒster.

        Vorm weiteren Reinlesen aber als cis-Person unbedingt auch die angehefteten FAQ beachten.

        Achso, und weil neulich rechtsextreme Trans*-Hasser auf mich aufmerksam geworden sind, die extrem viel Zeit investieren, um reale Daten von Trans*-Personen herauszubekommen, die sie dann als Gewaltaufruf mit Adresse + Realname ins Netz stellen, musste ich die Seite leider umziehen. Bin seither am Überarbeiten, viele Links funktionieren noch nicht. Einige BeitrĂ€ge, zu denen der Kontext inzwischen schwer nachvollziehbar ist, werden bei der Gelegenheit dann wohl auch rausfliegen. Wenn das zurzeit also zu unĂŒbersichtlich erscheint, vielleicht in zwei Wochen oder so nochmal vorbeischauen.

        GefÀllt 1 Person

      2. Heyhey, an wen von uns beiden war das jetzt gerichtet? Ich persönlich bin gerade etwas lost, weil ich bisher tatsĂ€chlich ausschließlich euren fiktionalen Blog lese und like… Hab ich nun was ĂŒbersehen? 😼

        Ganz liebe GrĂŒĂŸe! VVN

        GefÀllt 1 Person

      3. Ach, ich weiß nicht, ich hatte hier was mit nem Alt-Nick gepostet, also ich bin mir sehr sicher, dass es hier stand, und nu ist es weg. Mag aber auch n bisschen nach Spam ausgesehen haben.
        Ich vermeide es eher, da ne konkrete Verbindung herzustellen. Einer Online-Bekannten von mir, deren Adresse eine gewisse rechtsextreme Gruppe rausbekommen hat, haben sie zum Geburtstag „Geschenke“ angekĂŒndigt, und tags drauf hatte sie Einbruchspuren an der HaustĂŒr (das mit der Online-Hetze geht bei ihr jetzt Monaten und ich mache mir derzeit auch etwas Sorgen um sie). Von daher sehe ich immer zu, dass ich das getrennt halte, mit der Politik.

        GefÀllt 1 Person

      4. Hier zum Beispiel: https://othersidereflections.wordpress.com/2020/04/09/bin-ich-als-minderheit-verpflichtet-der-mehrheit-gegenuber-brav-und-freundlich-zu-sein/
        „Eine Frage der Haltung“ finde ich so im Nachhinien betrachtet auch ganz nett.

        Ja, ich könnte es mal alles was zugĂ€nglicher formulieren. Es war halt, siehe https://othersidereflections.wordpress.com/startseite/ ursprĂŒnglich einfach eine MĂŒllhalde fĂŒr zensierte Kommentare. Vieles nimmt Bezug auf die Artikel, die ĂŒberhaupt erst den Anlass zum Schreiben gaben.
        Eine etwas persönlichere, aber auch leicht depressive Phase hatte ich so um Mitte 2019, da wollte ich das Ganze eher zum wirklichen Blog/Online-Tagebuch umbauen. In der Zeit entstand u.a. das hier: https://othersidereflections.wordpress.com/2019/08/26/neu-sortierung/ , aber auch sowas wie „Das Tattoo“.

        Also… qualitativ schwankt es ziemlich. Das ist inzwischen der.. ja, doch, eigentlich der vierte Anlauf fĂŒr die Seite. Manchmal find ich es sehr sinnlos und will einfach alles löschen… oder tu es dann auch. Aber weil ich das von mir kenne, gibt es meistens irgendwo Backups. Zur Übersichtlichkeit hat das aber wohl wenig beitragen… und ich muss auch wirklich mal mehr interne Links setzen, um auf schon Besprochenes hinzuweisen. Das machst du wirklich sehr viel schöner als ich ^^

        Aber mal sehen.. ich komme halt immer weiter ab von Twitter, 280 Zeichen sind ein klein wenig unterkomplex, fĂŒr meinen Geschmack. Ich schĂ€tze, wer Blogs liest, ist schon einfach mehr fĂŒr >Lesen< an sich.

        GefÀllt 1 Person

      5. Diese verdammten rechtsextremen Kackvögel. Da ich die Situation, in der eure Bekannte steckt, leider höchstpersönlich kenne, verstehe ich die Vorsicht sehr, sehr gut. Da werde ich auch nie etwas persönlich nehmen. 🙂

        Alles Gute fĂŒr die Bekannte. Und, hm. WP spinnt phasenweise so krass. Auf keinen Fall löschte ich absichtlich was von euch. 😇

        VVN

        GefÀllt 1 Person

      6. Das Letzte beruhigt mich gerade akut, aber ich fĂŒrchte, du wirst mir das noch ein paar hundertmal sagen mĂŒssen, bis ich anfange, zu glauben, dass du es ernst meinst :*
        Ja, das liegt nicht an dir *g*

        WĂŒnsche einen schönen Abend!

        GefÀllt 1 Person

    1. Hey, ich hab schon gelesen, dass es bei dir momentan absolut nicht gut lĂ€uft… Insofern einfach nur alles Gute (= was ich auch bei dir drĂŒben hĂ€tte schreiben können, ich Otto đŸ€”). Hauptsache, du stellst dich erstmal an die allererste Stelle. Blogs lesen ist voll zweit-/dritt-/viertrangig. 😉

      Danke dir fĂŒr die GlĂŒckwĂŒnsche. đŸčgibt’s am 05.03.21 wieder.

      Pass auf dich auf… VVN

      GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s