Ein Mix aus Kopfweh und Brechreiz… 🐙

Begleitet mich seit dem gestrigen Tag. Jippie!

Bis Wolf in geschĂ€tzten zwei Stunden zurĂŒck ist, muss ich „leider“ 1.) noch die ganze KĂŒche und 2.) mich selbst putzen, und davor diesen Beitrag fertigstellen. Das wird… Interessant mit SchĂ€del und permanenter Übelkeit. Dabei hatte ich seit dem Aufstehen immerhin einen Ă€ußerst gelungenen Latte Macchiato, drei Scheibchen (vom Wolf selbstgebackenes) Nutellabrot, Krupuk und fĂŒnf Bissen Lachs. All das möge bitte in meinem KĂ€tzchenmagen verbleiben- 😅

Hrr. Das „Zehn-Monate-BewĂ€hrung“-Urteil gegen Christoph Metzelder hat wirklich Wellen geschlagen, deutschlandweit und natĂŒrlich auch in unserem WP-Kosmos. All eure Ansichten und Meinungen dazu zu lesen (= und dabei nirgendwo auf *Mitleid fĂŒr Metzelder* zu stoßen 🐙) tat tatsĂ€chlich gut. Es freut mich, dass dieser Konsens wenigstens hier existiert –

Mit meinem Grillplattenfreund fand heute Mittag per Messenger ebenfalls Austausch diesbezĂŒglich statt, so zwischen Kaffee zuckern und Brot beschmieren, und er schrieb mir:

„Das (Anm.: mit dem Urteil) ist auch echt bitter und **verdammt** ich sehe gerade, was das bei dir mitunter fĂŒr ein trigger-Potential beinhaltet! 😬“

KANN MAN SO STEHEN LASSEN.

Was mir außerdem dieses o.g. Kopfaua verpasst, ist der etwas zu… Unvorsichtige Umgang vieler (Leit-)Medien mit dem gesichteten Bildmaterial: insofern, dass die jeweiligen AutorInnen dieses Material oft allzu detailliert und unbedarft beschreiben. Ich mag Zeit-Online z.B. verdammt gerne und lese dort tĂ€glich eiiinige Artikel. Aber ein Kommentar ĂŒber das Metzelder-Urteil, der fĂŒr jeden TĂ€ter und jede TĂ€terin ein wahres Fest hinsichtlich der grafischen Inhalte ist, muss doch nicht sein, Mensch?!! 😼

(Ich verlinke besagten Kommentar jetzt auch bewusst nicht.)

Bei meinen eigenen Texten ĂŒber erlebte Gewalt usw. handhabe ich es ĂŒbrigens mit voller Absicht so, dass jeder nur grundlegend informiert bleibt, siehe: „schon im ersten Lebensjahr“ und „massive ErinnerungslĂŒcken, Stupor und mehr“, denn zu einer PilgerstĂ€tte fĂŒr TĂ€terInnen mag ich unseren kleinen, niedlichen Blog wahrlich *NICHT* werden lassen!

In anderen Worten gehe ich persönlich damit d’accord, wie es die Meeresbande in ihrem Beitrag „Leidvergleich“ beschreibt (= selbst wenn es dort im Kern um eine ganz andere Problematik geht):

„Es lesen auch (potentielle) TĂ€ter mit. TĂ€ter, die einen ‚Kick‘ daraus ziehen, ĂŒber GewalttĂ€ter zu lesen. Genauso, wie wir es kritisch betrachten, Bilder von Kindern ins Internet zu stellen, weil dies von PĂ€dophilen missbraucht werden kann, sollte man nicht allzu detailliert ĂŒber Gewalt berichten, weil dies Gewaltverbrecher ‚befriedigen‘ könnte.

Wir sind der Meinung, dass Gewalt immer schlimm ist und dass es hierbei nicht nötig ist noch mehr Drama und Spannung zu generieren. Wenn wir ĂŒber Traumata schreiben, versuchen wir so sachlich wie möglich zu bleiben.

Damit möchten wir nicht sagen, es sei falsch, ĂŒber Traumata zu sprechen. Ganz im Gegenteil! Auch finden wir es wichtig, klare Worte zu finden und die erlittene Gewalt nicht zu beschönigen und dadurch zu bagatellisieren.“

Genau *DAS* begreife ich auch als meinen Weg. 🙂

ZusĂ€tzlich ist es bei mir der Fall, dass Wolf hĂ€ufig in meine Artikel reinliest, und er die gewaltvollen Bilder bestimmt nicht *ebenfalls* vor seinem inneren Auge braucht – besonders dann nicht, wenn wir unsere BDSM-Action starten. So liebevoll, vertrauensvoll und einvernehmlich es auch bei uns vonstatten geht: das mit den „Bildern vor dem inneren Auge“ ist meine Sache! Mein Bier.

Ich möchte und muss Wolf (= und all meine anderen, mitlesenden FreundInnen) nicht mit in diesen Strudel von Brainfuck und unschönstem Kopfkino hineinziehen. Die Eckdaten genĂŒgen: so meine Sicht auf den ganzen Sumpf.

Dabei verurteile ich andere Herangehensweisen *von Betroffenen* keineswegs! Ganz wichtig. Selbst wenn in dem oben zitierten Textausschnitt: „SOLLTE man nicht allzu detailliert ĂŒber Gewalt berichten“ steht… Logischerweise kann und darf (!!!) man trotzdem. Sofern es hilft: Feuer frei, Leude. 😊

Nur seitens der (Leit-)Medien finde ich solche Detailbeschreibungen eben generell grenzwertig. Weil es dort schließlich nicht um das Verarbeiten von eigenen Gewalterfahrungen – und den damit verbundenen Traumata – geht, sondern lediglich um das Generieren von Klicks und um das Erreichen von möglichst hohen Leserzahlen.

Zeit-Online hat den besagten Kommentar zwar inzwischen mit einer Trigger-Warnung versehen. Dies jedoch erst, nachdem *etliche* Menschen darauf hingewiesen haben, dass der Text viel zu bildlich sei.

So. Nun noch ein weiterer Videosupport-

Und zwar gibt es hier einen wunderschön-wĂŒtenden SechsminĂŒter von den Lunis/von Somalia und Jay, fĂŒr alle ebenso vom Metzelder-Urteil mitgenommenen Leutchen da draußen. 🐙🐙🐙

Ich habe beim Schauen eigentlich nur genickt: und ein paar Mal grimmig gelÀchelt.

Startet ihr wohlbehalten und anti-coronal in den Mai- 🌾

VVN

P.S.: Schreibmusik heute: nochmal The Birthday Massacre.

P.P.S.: *MAI*. So krass.Â đŸ˜±

20 Kommentare zu „Ein Mix aus Kopfweh und Brechreiz… 🐙

  1. Dann wĂŒnsche ich schon mal „Gute Besserung“! Tipp: Ein SchnĂ€pschen kann helfen! 🙂 Zu Metzelder schreib ich nix. Ich hab mit Fußball nichts am Hut, aber bedenklich „einfach“ ist er hier schon davon gekommen. Plötzlich wieder kein „Vorbildcharakter“? ;-( Nun ja: „Thats normal life!“ (WĂŒrg!)
    In diesem Sinne einen schönen Feiertag, und ein noch schöneres Wochenende! LG Michael

    GefÀllt 1 Person

    1. Lieber Michael, leider ist so etwas wie mit Metzelder *wirklich* „normal life“, aber ich hasse es abgrundtief, das wir das sogar in unserem freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat so sagen mĂŒssen. 🐙🐙🐙

      Dir aber auch ein grandioses WE. Lass dich nicht Ă€rgern! 😉

      VVN

      GefÀllt 1 Person

  2. Den Zeit-Artikel haben wir auch gelesen und fanden die schriftliche Darstellung ziemlich daneben. Mal abgesehen vom Triggerpotential gehört das einfach nicht in die öffentlichen Medien…Das ganze Metzelder Thema hat auch hier ganz schön viel Wut aber auch Verweiflung hervorgerufen. Da fehlen allerdings sĂ€mtliche Worte…

    GefÀllt 1 Person

      1. Dankeschön und ein 💖-liches Willkommen!

        Ja, Spiegel-Online hatte gestern gleich zwei solcher Artikel draußen, von denen ich weiß… Den ersten und allgemeineren davon verlinkten die „Lunis“ mit fetter Trigger-Warnung, und ich gestern den zweiten, in dem es konkret um die Urteilsfindung ging. Auch mit Warnung. 🙄

        Was heute auf ZON erschien war aber endgĂŒltig drĂŒber! Ich seh’s völlig wie ihr: die Details gehören nicht in die Medien. Katastrophentourismus hilft niemandem.

        Euch ebenfalls alles Liebe. Kommt möglichst OK durch die nĂ€chsten Tage- 🌾

        VVN

        GefÀllt 1 Person

  3. Ohman ja, dieser Zeit Kommentar, da hats mir auch schier die Schuhe ausgezogen. Auch wenn ich gleichzeitig denke.. ne, falsch, hier innen bei uns gibts durchaus den Wunsch, Leuten die ganzen schlimmen Details um die Ohren zu hauen, damit ankommt, dass das nicht nur „anfassen“ ist. Auch an dem Urteil sieht man ja, dass es scheinbar eher als – wie sagt man so „schön“ – Kavaliersdelikt gesehen wird, ein bisschen anrĂŒchig, aber doch eher harmlos. Doch was bringts, bei solchen Prozessen sind ja so einige Leute mit den Details konfrontiert und trotzdem scheint da und auch bei der Gesetzgebung eher der Gedanke zu herrschen, dass es ja „nur Bilder/Videos“ sind… *seufz*
    Wobei in Sachen Trigger kaum was die eine Doku toppt, wo man Originalton aus so nem Video zu hören war. -.-
    Sollte solche Artikel einfach nicht lesen, bin ja bei Lunis Kommentaren schon bissl geflippt, dass da auch so viel Mitleidstour fĂŒr das Arschloch zitiert wurd und *kotz*
    glg und hab ne gute Nacht 🙂

    [ach und weil wir uns ja öfter mal auf Blogs in den Kommentaren lesen: wir wollten dir ne Einladung schicken fĂŒr unseren Blog schicken falls du magst, aber wordpress mag mich heut nicht. Also wenn du Bock hast, hau ne Anfrage raus]

    GefÀllt 2 Personen

    1. Heyhey! Die Anfrage ist ja inzwischen erfolgreich angekommen, obwohl WP momentan echt wieder… Charakter hat. Danke sehr fĂŒr eure Einladung! 😊

      Das: „Auch wenn ich gleichzeitig denke.. ne, falsch, hier innen bei uns gibts durchaus den Wunsch, Leuten die ganzen schlimmen Details um die Ohren zu hauen“ verstehe ich ĂŒbrigens *Ă€ußerst*. Ich tu’s nicht, aber den Wunsch kenn ich-

      Und der Wolf gab zu bedenken: „Bestimmt gibt es auch viele Betroffene, die ĂŒber solch drastische Zeitungsberichte usw. froh sind, weil der Öffentlichkeit damit all das gesagt wird, was sie selbst (noch) nicht Ă€ußern können.“ Ebenfalls ein völlig cooler Standpunkt, gegen den ich nichts sagen will und möchte. 🙂

      Letztlich ist mein Hauptkritikpunkt (s.o.) das Ding mit den Verkaufs- und Leserzahlen. Zumal. Wenn ich mir diese Bilder und Videos reinziehe, um einen möglichst oft gelesenen Beitrag zu produzieren, dann… Profitiere ich doch irgendwie *AUCH* von der Gewalt und trampele somit auf den Betroffenen herum?! Oder so. đŸ€”

      Ihr seht, ich habe keine abschließende bombenfeste Meinung dazu. Außer: „Journalisten sollten mit Details generell achtsam(er) umgehen. Aus allen genannten GrĂŒnden.“

      Bis ganz bald! VVN

      GefÀllt 1 Person

  4. Ich glaube, ein Warnhinweis zu Beginn eines Artikels ist eine gute Möglichkeit und sollte auch Schule machen.

    Es ist immer ein schmaler Grat zwischen „den Leuten nichts vorenthalten wollen und gerade angesichts des Urteils mal zu zeigen, was fĂŒr ein ….. so jemand ist“ und auf der anderen Seite Wunden aufzureißen oder andere TĂ€ter im Wortsinn leider zu befriedigen.
    Hinzu kommt, daß da erstmal in Echtzeit berichtet wird und die Zusammenfassungen dann nur noch der gekĂŒrzte Liveticker sind.

    Wichtig ist, daß es Dir bald wieder besser geht. Wolf wird Dich auffangen, da bin ich mir sicher.
    Liebe GrĂŒĂŸe und gute Nacht!

    GefÀllt 1 Person

    1. Bester Zweimal-B! 😇

      Mit einem solchen Warnhinweis könnte ich mich ebenfalls anfreunden. Bei den von mir erwĂ€hnten Artikeln wĂ€ren sie jedenfalls höchst angebracht gewesen – und diesen Hinweis voranzustellen tĂ€te ja auch niemandem weh! Im Gegenteil. 🙂

      Schauen wir, ob sich das durchsetzt. Ich denke, die gesellschaftliche Akzeptanz dafĂŒr wĂ€re vorhanden.

      Danke fĂŒr die guten WĂŒnsche! VVN

      GefÀllt 1 Person

    1. Liebe Monika, nun haben wir bereits wieder Donnerstag und der đŸș war lĂ€ngst nochmal weg und kam dann gestern zurĂŒck… Insofern gab es das: „Erneut glĂŒcklich vereint sein“ sogar zweimal- 😉

      Mh. Ich wĂŒnsch dir weiterhin, dass dein Mann und du das ebenfalls bald voneinander sagen könnt! Also- Hoffentlich könnt ihr euch *erstmal* am Sonntag sehen, und hoffentlich darfst du ihn am Ende seines KH-Aufenthalts sowieso wohlbehalten in euer Zuhause mitnehmen! 🌾

      Es ist ein langer Weg, aber ich glaube an euch! VVN

      GefÀllt mir

      1. Danke dir Valentin. Der arme Kerl hat seit zwei Wochen alle 2 Tage eine OP. Ich hoffe das er bald durch ist, die stĂ€ndige Vollnarkose ist bestimmt auch nicht gut. Aber im Fokus steht zur Zeit das die Zunge wieder ihre volle Funktion zurĂŒck erhĂ€lt und das ist wohl nicht ganz so einfach đŸ€”

        GefÀllt 1 Person

  5. Hey,
    hoffe, du bist inzwischen etwas zur Ruhe gekommen, ansonsten auch von mir nochmal gute Besserung.
    Und manchmal einfach… n bisschen Abstand suchen.

    GefÀllt mir

  6. Guten Morgen lieber Valentin, mittlerweile sind zwei Tage vergangen. Ich hoffe, Du hast ein wenig Abstand gewinnen können. Die Welt darf einen einfach nicht immer so runterziehen. Heißt es nicht, alles neu mach der Mai? Also Kopf hoch und durchstarten!!! Einen guten Start in die Woche wĂŒnsche ich Dir!!! 🙂

    GefÀllt 1 Person

    1. Lieber Flo, mittlerweile sind sechs Tage vergangen đŸ˜č und ich arbeite mich fröhlich durch die Kommentare- Danke fĂŒr dein Hiersein. Einen schönen Donnerstag wĂŒnsch ich dir! 😆

      VVN

      P.S.: „Alles neu macht der Mai“. Ich hatte davon einen Ohrwurm, dabei kenne ich lediglich DIESE EINE ZEILE DES LIEDES

      GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s