Fehlplatziertes und Edamame.

In Folge eines – von ihr unverschuldeten – Wasserschadens musste Freundin I temporär mehrere Möbel in ihrer Behausung umstellen und sowohl ihr Gästezimmer, als auch Teile des riesigen Badezimmers neu tapezieren lassen.

Weil sich in Sachen Renovierung alles noch im Prozess befindet, wird ihr (= eigentlich sehr hübsch und stimmig eingerichtetes) Wohnzimmer seitdem von einem enormen Schrank geteilt, der quadratisch und schwarz und designmäßig *vollkommen* fehl am Platz ist. 🤔

Bei unseren Anrufrauten den gesamten Januar über nannte Freundin I ihn meistens nur höchstgenervt „Den Okolyten“, und da ich die ganze Misere erstmals in voller Pracht live sehe, kann ich nicht anders, als in regelmäßigen Abständen darüber zu lachen.

Ich liege auch gerade mit warmer Decke und Latte Macchiato auf dem Sofa (= während die Freundin etwas für das restliche Wochenende vorbereitet) und habe „Den Okolyten“ volles Brett in Blickrichtung. Da er original *ALLES* massiv verdeckt, vom Fernseher bis hin zur liebevoll sortierten Bücherwand, fühle ich zu 110%, weshalb sie ihn schleunigst zurück an den ursprünglich vorgesehen Ort transportieren will. 😆

Trotzdem. Saublöd gelaufene und im Ergebnis (visuell) abwegige Dinge amüsieren mich in den meisten Fällen. Von der selben Kategorie:

Unbekannter mäht fremde Wiese und presst Heuballen.

Vielleicht versteht mich jemand. 😹

(Zusätzlich erheitert mich das bequeme blau-pinke Einhornkissen in meinem Nacken, aber das ist eine andere Geschichte.)

Essen bestellt haben Freundin I und ich bislang übrigens nicht. Wolf rief soeben an, um sich zu erkundigen, was es denn wohl Tolles bei uns gäbe (= und geht selber gleich in einen Steak- und Burgerladen) …

„Noch nix, ich trinke erstmal Kaffee!“ 😇

Der war nötig, zumal ich abgesehen von der Meersalz-Karamell-Schokolade vorhin bloß ein (warmes) Edamame“frühstück“ hatte.

Mit zerlassener Butter und Salz.

Super, jedoch nichtmal annähernd koffeinhaltig. Deshalb ☕☕☕!

Ohnehin. Erstmal wach werden.

*Anschließend* einen Lieferdienst bemühen, weiterplaudern, dies, das- Bin dementsprechend gespannt, ob wir es später noch schaffen, uns nach draußen zu wagen, oder ob wir – entgegen des Tanzplans – doch vollgefressen in der Bude versacken. 😮

Gefühlt liegen die Chancen exakt bei 50/50. Im Grunde würde ich liebend gerne (= mit Freundin I) tanzen und den gemeinsamen Freund treffen- Das Sofa ist allerdings gefährlich weich und behaglich. *GRR*.

Schönen Restfreitagabend euch allen! 🌸

VVN

P.S.: bevor ich das vergesse.

Weitere Spiel-Tierchenbegegnung. 🌞

6 Kommentare zu „Fehlplatziertes und Edamame.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s