Guckt zwei, drei, viermal hin.

Ich bin ignorant. Was das Lesen in WordPress angeht. Vielleicht ist es mir manchmal zu viel. Input. Der Reader in der App und ich. Wir verstehen uns auch nicht. so gut. bis jetzt.
Obwohl ich alles, was ich bis jetzt gelesen habe, mochte. meistens.

So begab ich mich mal wieder auf EntDeckungsReise: Pornographie. Ist ein Thema. Bleibt ein Thema. Wird ein Thema. Meine Gespräche in der letzten Zeit belegen das. Für mich.

Ich finde diesen Beitrag. Lese ihn. Nochmal. Etwas stört mich. massiv. Spüre es sofort.

Ein AusZug:

„Die meisten kämpfen gegen Pornographie, Menschenhandel, Kindesmissbrauch, Prostitution, häusliche Gewalt, übergriffige Sexualerziehung etc.“

Ich gehe bei fast allem mit. Bezüglich Prostitution bin ich noch in der MeinungsBildungsPhase.

Doch: ein Kampf gegen Pornographie?! Merkt ihr euch? Pornographie pauschal gleichsetzen mit Missbrauch, häuslicher Gewalt und Menschenhandel? Völlig am Thema vorbei. Aber sowas von. Mein Blut kocht hoch. Das kann ich so nicht stehen lassen.

Ich poste einen Kommentar. Einen Guten. sachlich. Lade dazu ein, mir neue SichtWeisen zu erläutern. Bin offen für die Diskussion.
Sie findet nicht statt. Mein Kommentar gelöscht. Bin frustriert. Habe mir wirklich Mühe gegeben mit dem Schreiben. Wollte verstehen.

Ich gucke mir den Blog genauer an. Google sucht nebenbei.

Alles klar. Ich bin verdutzt. Kleiner Naivling.

Die Grenzen sind aber auch teilweise nicht mehr greifbar! ÜberSchneidungen in den Absichten. Themen. Kritiken. Gegnern.

Geht ihr Autoren von dem Blog mal lieber weiter Frau Dr. Alice Weidel den PoPo pudern. Ich ess Kuchen.

QuellenAngabe:

Es wird keinen Link zum erwähnten Text von mir geben. Jeder AufRuf wäre zu viel. Jede Aufmerksamkeit unangebracht.

Dennoch: hinterfragt totalitär-faschistoide Meinungen, Sichtweisen, LebensRealitäten, politische Überzeugungen, etc.: und tut es laut!

Das ist sehr wichtig. Als marginales Zeichen des WiderStandes. Gegen alle, die in ihrem Horizont noch nicht im Jahr 2020 angekommen sind und nichts aus der Geschichte gelernt haben!

Julian Carax

6 Kommentare zu „Guckt zwei, drei, viermal hin.

  1. Und im gleichen Atemzug sind besagte Leute auch noch gegen (geschlechtliche) Diversität, die Homoehe, LGBTQ*-Rechte und die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Klingt wirklich ganz super! NICHT. 💀💀💀

    Ganz klar an deiner Seite: VVN

    Liken

    1. Überhaupt, das MUSS ich noch hinzufügen, sind die Strategien solcher Akteure oft so perfide… „Spielplätze sollten keine Orte zum Dealen und zum geheimen Lagern von Drogen sein!“, hieß es auch einst. „Das gefährdet Kinder!“

      JEDER würde da erstmal zustimmen! Und NIEMAND möchte, dass das eigene Kind/*irgendein* Kind ein Beutelchen Koks findet und denkt, es wär Zucker- 😅

      Und genauso würde jeder anständige Mensch direkt gegen Kindesmissbrauch sein!

      Aber dann so: „Um diesem Trend entgegenzuwirken und um unsere Kinder zu schützen – wählt unsere total menschenfeindliche, rassistische, mittelalterliche Ansichten vertretende Partei!“ Argh. Wirklich eklig. 😒

      VVN mit Extra-Senf.

      Gefällt 1 Person

  2. Also gegen Kindesmissbrauch nichts machen können leuchtet mir nicht ein, außer man will – wie ich seit über10 Jahren bei dem Versuch kirchlicher Missbrauchssystematik mit hier stark regional-gesellschaftlicher Verfestigung auf die Spur zu kommen feststellen muss – auch die Historie der Sache(n) vertuschen.LG Michael

    Gefällt 1 Person

  3. Aber was ist bitte generell gegen Prostitution zu sagen? Immer diese Veralgemeinerungen.
    Bei Prostitution handelt es sich tatsächlich um das älteste Gewerbe der Welt. Im Moment wird an viele, diesem Berufsstand Angehörige, sogar Kurzarbeitergeld gezahlt. Immer diese Intolleranz.
    Zwangsprostitution hingegen ist natürlich eine Straftat!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s