Schnee und Konzertüberraschung.

Immerhin bin ich wohlbehalten in meiner Wohnung eingetroffen und blieb bislang völlig von weiteren nervtötenden, abstrusen oder ekligen Alltagserlebnissen verschont.

Vielmehr war der erste Blick vom nächtlichen Hauptbahnhof in Richtung Regierungsviertel äußerst hübsch (= genaues Gegenteil eines benutzten Taschentuchs 😹) und das sage ich, ohne ein Weihnachtsdekofreak zu sein. Überhaupt wirkte die Welt bei meiner Ankunft ungewohnt friedlich, siehe: Ruuuhe. Da freute ich mich kurz, zurück zu sein.

Bisschen Beleuchtung. 🤔

Auch die Atmosphäre am heutigen Morgen hatte etwas immens Fluffiges.

Zwar schneite es lediglich leicht, doch stand mir sofort der Sinn nach heißem Kakao und Glühwein (= in dieser exakten Reihenfolge).

Winterliches Aufwachen. ❄

Möglich, dass ich mir später Glühwein kaufen werde. Ich muss ab 18:00 sowieso noch los, den nächsten offiziellen Coronatest machen, damit ich meine Hausärztin Freitag früh guten Gewissens heimsuchen kann…

Anschließend heißt es Putzmittel in Wagenladungen organisieren, weil ich bereits nach dem Auftauchen des Thermenwartungsmenschen fast. eine. Flasche. Desinfektionsmittel verballerte (= den Boden einsprühen, überall wo der Handwerker hingetreten war. Türklinken, Wasserhähne, Oberflächen, Spülbecken und Lichtschalter desinfizieren. Die Therme an sich. Und so weiter. 🐙).

Also könnte ich aus dem Supermarkt ein, zwei Sorten Glühwein für mich mitnehmen. Heidelbeergedöns, eventuell. Oder Kirsch. Da ich kaum alleine Alkohol trinke – und wenn doch mal, dann unter mit mir selbst streng verhandelten Bedingungen – besteht bei so etwas kein Grund zur Sorge.

Beispielsweise ist „Trinken, wenn es mir schlecht geht“ ein Tabu. In Gesellschaft zählt diese Regel auch, aber alleine umso mehr. 😇

Wo ich gerade davon rede, wie es mir geht… Erschreckend gut, trotz all des Terminstresses und der typisch ollen Vergangenheits-Begleiterscheinungen vor, bei und nach Arztbesuchen.

Dieses Gute dürfte vornehmlich Wolf zuzuschreiben sein, der auf seine Überraschung mit „The Last of Us II“ (= Klick!) vorhin um 13:45 noch einen draufsetzte.

„Nächstes Jahr gehen The Cure auf Tour und weil Freundin I eben anrief und Konzerttickets dafür buchen wollte, habe ich ihr gesagt, dass sie uns einfach zwei Tickets mitbuchen kann, V.- Dann fahren wir zu Dritt zum The-Cure-Konzert.“

Ein Geschenk für mich soll das ganze Unterfangen ebenfalls (wieder) sein, daher: 😻🌞💖

Ich mag es wirklich, wenn er ganze Jahre mit „uns“ in die Zukunft plant, selbst wenn es mich ab und an überrumpelt. Die Geste dahinter zählt schließlich, und außerdem sind Wolf und ich am Ende des Tages *extreme* Party-, Konzert- und Festivalgänger.

Insofern lautes: „YAAAYYYY!“

Haltet ihr euch gemütlich warm und vergesst selbst die heiße Schokolade nicht- Ich stratze mal hinaus jetzt. 🌸

VVN

P.S.: Kaffee holen steht gleich zusätzlich auf dem Programm. Fast ein Tag ohne = kein Zustand

10 Kommentare zu „Schnee und Konzertüberraschung.

  1. Da sag ich doch nicht nein und lass mir jetzt eine heiße Schoki aus der Tassimo 😀 raus.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend lieber Valentin.
    Viele Grüße Sandra
    PS: Glühwein in Geschmacksrichtung Heidelbeere und Kirsche ist übelst lecker.

    Gefällt 1 Person

  2. Mach Dir einen schönen Abend. Allein aufgrund dieser Putzorgie hast Du es Dir verdient. Hoffe mal, Du reagierst nicht allergisch auf das ganze Reinigngszeugs.
    Cure – welch feine Überraschung. Wann spielen die?
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  3. Schon beim Wort „Glüüühwein“ kriege ich Kopfschmerzen 😵‍💫und wenn ich im vorbeigehen an Glühweinständen den Geruch von Glühwein riechen muss, dann meldet sich leichte Übelkeit aus meinem Magen. 😬. Grund: vor 39 Jahren ein Glas zu viel getrunken 🥴🥴
    Hab von Konzert The Cure gelesen und mich dabei gefragt, ob sie einen ihrer bekanntesten Songs auch aus dem Schrank vortragen werden, wie damals in ihrem Video 😄
    LG Ostseemaus 🙋🏻‍♀️

    Gefällt 1 Person

    1. Bei den meisten Menschen ist es Tequila und kein Glühwein, der selbst Jahrzehnte später noch Übelkeit *beim bloßen Gedanken daran* auslöst- Aber mit deiner Glühweingeschichte sympathisiere ich auch. Das kann wahrlich unfeine Folgen haben, dieses „eine Glas zu viel“. 😅

      The Cure und der Schrank… Meinst du das Video zu „Close To Me“? Und hast du ebenfalls Karten? 🌞

      Liebe Grüße nach Rostock! VVN

      Gefällt mir

      1. An Tequila habe ich auch eine schlechte Erinnerung 😏😵‍💫. Aber die wilden Jahre sind zum Glück vorbei. 😄

        Karten für The Cure habe ich nicht. Sie treten im Norden nur in Hamburg auf. Wie der Song hießt, in dem sie in ihrem Video

        Gefällt 1 Person

      2. Scheibenkleister..schreibe über Handy den Kommentar… 🥴 nun ist er fehlerhaft und unvollständig weg.

        Also, wie der Song heißt, in dem sie für Ihr Video aus einem liegenden schmalen Schrank performt haben, weiß ich leider nicht mehr. Ich musste Youtube dafür abklappern 😄

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s