Viel gelesen, viel geredet, viel gekocht. (!) đŸ˜±

Jau.

Immerhin die HĂ€lfte dessen, was ich mir gestern blogtechnisch vorgenommen habe, ist bereits geschehen. Heute konnte ich mir nĂ€mlich endlich wieder *wirklich* Zeit dafĂŒr nehmen, bloß dazusitzen und (euch) zu lesen! 🌞

Bei den wichtigsten 85 bis 90 Blogs – was ich grob mitzĂ€hlte, um einen Überblick zu behalten – bin ich jetzt auf dem neuesten Stand, und somit erhielten 85 bis 90 von euch da draußen im Laufe dieses Tages eine fröhliche Spur von Likes und Lebenszeichen von mir. YAY.

Das ging, nun, wo die immense 30°-Grad-WĂ€schetonne und die ebenso immense 60°-Grad-WĂ€schetonne hier beim Wolf beide vollstĂ€ndig leer sind (= da lagerten sogar noch Übernachtungssachen vom Kotzenden Kumpel TM) …

Nun, wo alles ordentlich ist, was ordentlich zu sein hat- Wo an Alltagsmist nichts mehr ultimativ dringlich erscheint, wo vorerst alle Reisetickets gebucht wurden, und ich nach kurzer Übergangsphase zu meiner – MEINER! – Routine zurĂŒckgefunden habe. Puh.

Ohne tausend Pflichten im Hinterkopf und mit zumindest *halbwegs* ausreichender Ruhe liest es sich eben ungleich fokussierter und konzentrierter: das brauche ich hier todsicher niemandem zu erklĂ€ren. 🙂

Insofern…

Schön, wieder darĂŒber im Bilde zu sein, was ihr alle so erlebt habt! FrĂŒher oder spĂ€ter suche ich euch trotz Pausen heim: verlasst euch drauf.*

*(SĂ€tze, die liebevoll gemeint sind, aber wie ’ne harte Drohung klingen. đŸ˜č)

Ansonsten gab es auch Àhnlich viel zu bereden, wie in der Blogwelt zu lesen. Nur, weil Wolf im Ausland herumtobt, hört das soziale Leben vor Ort ja nicht plötzlich auf.

Freundin I und ich telefonierten gestern und vorhin jeweils knappe 1 1/2 Stunden lang, weil wir einander wiedersehen wollen, es aber coronabedingt aktuell lieber lassen.

Der Chefkochfreund mag ebenfalls gern vorbeischneien und ich musste ihm aus Ă€hnlichen GrĂŒnden absagen, und Freundin II – die in Sachen Infektionsgeschehen eindeutig die „sichersten“ LebensumstĂ€nde hat – verpasste mich mit vielen Anrufen bloß, weil ich inmitten meines Haushaltszeuges steckte.

Sie besucht mich nun vermutlich morgen oder ĂŒbermorgen.

Wir planen das, und zwischendrin meldet sich Wolf, der Gewohnheit entsprechend, etwa alle vier Stunden per Messenger oder selber mit Anruf. So erfreulich, wie auch massiv an Informationsgehalt, der genauso irgendwie verarbeitet werden muss. 😼

Und, du liebe GĂŒte. Überdies stand ich seit Wolfs Aufbruch dreimal am Herd, was ich eigentlich niemandem erzĂ€hlen darf, weil. ich. nicht. koche, alles klar?!!

Doch im Geiste von Nachhaltigkeit, Ressourcenbewusstsein und BDSM (…) sollte ich zunĂ€chst sĂ€mtliche verderbliche Lebensmittel in Wolfs krass gefĂŒlltem KĂŒhlschrank aufbrauchen, bevor jegliches Bestellen beginnt-

Ein Auftrag, den ich so „leider“ zu 100% unterstĂŒtze und ausfĂŒhre, weil Menschen weltweit (ver-)hungern und Essenwegwerfen ĂŒbelste Rotze ist. 🐙🐙🐙

Mithin ereigneten sich *DINGE*.

Menemen mit Suçuk und Parmesan (= anstelle von Schafs- oder FadenkÀse).

Gestern und heute machte ich etwas Sri-Lankisches in Richtung Kottu Roti, und morgen wird es entweder OfengemĂŒse mit weiterer Suçuk, oder aber Bacon-Gnocchi geben…

Aber: ich hasse es.

Es macht ernsthaft keinerlei Spaß. Ich tue diese Kochsache „nur“ aus Anstand, Vernunft und Liebe zu Wolf. 💖

*NUR* deswegen. ARGH.

Auch heute eine gute Nacht euch allen- Kaum zu fassen, dass wir vor einer Woche um diese Zeit in das neue Jahr reingefeiert haben! 🌾

VVN

P.S.: Schreibsoundtrack von Green Day.

25 Kommentare zu „Viel gelesen, viel geredet, viel gekocht. (!) đŸ˜±

    1. Wo du’s gerade sagst, lieber Reiner… Von der „Nimrod“ mag ich „Good Riddance (Time of Your Life)“ am liebsten, wofĂŒr man mich gern ein Klischee nennen darf. 😉

      Hm. Ich glaub, die Platte mach ich gleich mal an. Danke dir! 💖

      Herzliche GrĂŒĂŸe zurĂŒck! VVN

      GefÀllt 1 Person

    1. Ich esse auch gern, ich mag gar nicht kochen, und beides strengt mich meistens *mehr als echt* an… Was man fĂŒr einen Widerspruch halten könnte, obwohl es keiner ist. 😆

      Schön, dass du mich in all diesen Sachen immer so gut verstehst, liebe Steffi – obwohl du alles versuchst, um aus dem Untergewicht rauszukommen, und ich widerum alles tu, um in ihm drin zu bleiben- đŸ˜č

      Ah. Wir sind schon welche. 🌞

      VVN

      P.S.: ich muss heute eine Portion Gnocchi schaffen. Zum GlĂŒck erfordert das nur ErwĂ€rmen, kein Kochen. 🙄

      GefÀllt 1 Person

      1. Zwei ganz besonders „VerrĂŒckte“ wĂŒrde ich sagen đŸ˜ŠđŸ„ł
        😂😂😂 … Gnocchi … Lecker, die mag ich auch. Auch wenn man sie nicht selbst gemacht hat, kann auch beim aufwĂ€rmen was daneben gehen … 😅
        Bei uns gibt es heute Kartoffelspalten und Wings.

        GefÀllt 1 Person

  1. Hallo Valentin,
    schön von dir zu lesen 🙂
    Wie du weißt gehört kochen zu meinen Hobbys. Aber es macht auch eine Menge Arbeit und besonders das KĂŒche machen im Anschluss, was ich jetzt ja auch noch machen muss. Da kommt es auf das gesunde Maß an, zumal es jetzt nur noch fĂŒr eine Person ist. – Aber mit einem hast du vollkommen Recht: Lebensmittel wegwerfen geht gar nicht!
    Ich wĂŒnsche dir eine schöne wolflose Zeit. Langeweile hast du ja wirklich nicht.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Trude

    GefÀllt 1 Person

    1. Liebe Trude, genauso ist es. Und das Einkaufen, Zubereiten und Putzen im Anschluss finde ich beim Kochen fĂŒr bloß eine Person eindeutig zu krĂ€ftezehrend. 😼

      Dann lieber bestellen o. Ă€., und sich den Bauch mit Waffeln oder Sushi vollschlagen- đŸ˜ș

      Aber naja. Ich habe gerade ein Kaffee-und-Gnocchi-FrĂŒhstĂŒck, und Wolfs KĂŒhlschrank ist wieder ein bisschen geleerter. So, wie es sein soll. 😊

      Ganz liebe GrĂŒĂŸe zurĂŒck! VVN

      GefÀllt mir

      1. Braver Valentin 😉
        Bei mir ist ĂŒbrigens im Moment auch das Problem das ich wg. Div. Verpflichtungen auch kaum zum Kochen komme đŸ˜± Bin froh wenn das nĂ€chste halbe Jahr hinter mir liegt đŸ€”
        🌈😘😎

        GefÀllt 1 Person

      2. Das glaube ich dir… 😟

        Beim: „Braver Valentin“ stellte ich mir ĂŒbrigens vor, wie Wolf mir einen Happen Lachssushi zufĂŒttert. đŸ±

        In diesem Sinne: es lebe das Bestellen! VVN

        GefÀllt mir

  2. Ich habe mich sehr ĂŒber deine Antworten gefreut. ❀
    Lach, auch bei mir ist der Herd mein meist gehasstes GerĂ€t im Haus 😀 Sieht aber interessant aus, was du da gezaubert hast.
    Schön, dass Freundin II dich besuchen kommt und du nicht alleine bist. Habt eine Schöne Zeit.
    Viele GrĂŒĂŸe Sandra
    (ich brauche einen neuen Kaffee)

    GefÀllt 2 Personen

    1. Besser spĂ€ter als nie, liebe Sandra! 😇

      Zum GlĂŒck sah das Menemen nur interessant aus, anstatt auch… „Interessant“ zu schmecken- đŸ˜čđŸ˜čđŸ˜č

      Was den Kaffee angeht, so proste ich dir mal zu. Mein Hafer-Macchiato ☕ steht aktuell neben mir und macht mich hoffentlich sowas wie wach.

      VVN

      GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s