Geburtstage und Balkonübernachtungen.

Heute hat ein Freund von Herrn Carax Geburtstag, auf dessen Hochzeit wir gemeinsam waren. Die Hochzeit war in sich selbst perfekt und unvergesslich, und Herr Carax und ich verbrachten dort gemeinsam die besten 20 Stunden- Bis heute denke ich glücklich an diesen Tag und die anschließend durchtanzte Nacht zurück. ES WAR MAGISCH, was ich nicht oft sage: *eigentlich nie*. 😍

Insofern bedeutet(e) es mir viel, dass Herr Carax am Morgen schrieb, er hätte beim Geburtstagsanruf von mir gegrüßt, und der Freund ließe mir „Grüße zurück“ ausrichten. Nicht nur, weil es als Geste einfach schön ist: auch, weil wir eben „trotz allem“ noch unverkennbar ein Team sind– 😊

Wolf und ich waren bis jetzt fast nur am „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D“ sehen, bis ich um kurz nach 18:00 aufstand, um einen Großabwasch zu machen (und nun zu schreiben).

Der gestrige Abend hatte für Wolf mit größeren Mengen Weißwein zu tun, und für mich immerhin mit einer leckeren Hafermilch-Schokolade plus „Vanille Galliano“ (= schmeckte wie ein Weihnachtsdessert) und einem Glas Cremant.

Im Grunde wollte ich bei der Schokolade geblieben sein 😅 – man muss nach einer fast viermonatigen Abstinenzphase ja nicht sofort wieder voll durchstarten – aber dann fragte Wolf, nachdem es keinen Wein mehr gab: „Valentin! Trinkst du noch einen Cremant mit mir?“… Und das auf eine Weise, bei der ich weder „Nein“ sagen konnte, noch „Nein“ sagen wollte

Den Cremant hatten Wolf und ich das letzte Mal tatsächlich zu meinem 30. Geburtstag gehabt, bzw.: kurz danach, zu später Stunde, zusammen lungernd in heißem Badewasser- Dabei bade ich ebenfalls *eigentlich nie*. Lieber dusche ich lange, lange: aber das ist ein anderes Thema.

Nach unserem Wieder-Cremant kam Wolf auf die Idee, wir könnten uns doch auf den Balkon legen, und so bauten wir uns gegen 03:45 ein gemütlich-warmes Lager aus den Balkonsitzsäcken und mehreren Decken. Dann machten wir es uns unter dem Sternenhimmel bequem. Ich trug drei dicke Kleiderschichten, um nicht den Kältetod zu sterben, aber mit den Decken und Wolf neben mir war es behaglich warm – und einfach nur wundervoll.

Also sind wir draußen eingeschlafen, aneinandergekuschelt, während der Mond auf uns schien. Noch nie gemacht, aber im Moment häufen sich die „guten ersten Male“ wirklich auf bemerkenswerte Art. Danke- 💖

Einen schönen, coronalosen Restabend euch!

VVN

9 Kommentare zu „Geburtstage und Balkonübernachtungen.

    1. Das war es, liebe Sandra! Übrigens hab ich dir eben einen längeren Kommentar hinterlassen, u.A. betreffs unserer Nicht-Kochkünste… 😅

      Ich erwähne es hier, weil ich WordPress derzeit nicht traue. Doppelt hält besser! Bis bald und alles Gute! VVN

      Gefällt 1 Person

    1. „Für den Kältetod braucht es mehr“- DA HAST DU MICH NOCH NICHT GESEHEN!!! 😅

      Aber: klar weiß ich, was du meinst. Und es hat unglaublich viel Spaß gemacht, dort zu übernachten! 🙂

      Herzliche Grüße! VVN

      Gefällt 1 Person

  1. Das hört sich nach wunderschönen Erlebnissen an 🙂

    So wie du sie beschreibst, habe ich mir direkt vorgestellt, dies selbst zu erleben und bin total gerührt 🙂

    Ganz ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich euch!
    Lisetta

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s