Vier Monate minus einen Tag.

Wolf hat sich heute den Wecker auf 09:00 gestellt und wieselt seitdem wild umher.

Erst kam seine eiskalte Dusche, unter die er sich inzwischen jeden Morgen begibt, um seinen Kreislauf anzukurbeln und sich „abzuhärten“?! (Ich halte ihn deshalb respektvoll für irre- Eiskalt duschen geht null für mich, und in den letzten drei Jahren tat ich das demnach exakt *einmal*, aus einem klaren Kontext heraus, FÜR bzw. wegen Herrn Carax– 🙄).

Danach nahm Wolf sein tägliches Krafttraining auf, mit Hanteln und Liegestützen auf geballten Fäusten, telefonierte anschließend und regelt nun Steuerkrams. Und ich… LIEGE RUM. Immerhin hab ich’s schon geschafft, all mein Onlinebanking-Gedöns für den Monat zu machen und einer Freundin 14 Nachrichten zu schreiben, weil wir seit September 2007 auch nicht mehr zu trennen sind: räumliche Distanz hin oder her- 💖

Zum Frühstück gibt es für mich gerade vier Stückchen Kaffeeschokolade (= supergesund und reichhaltig, ich weiß) plus Hafermilch-Macchiato, an dessen Optimalherstellung Wolf immer noch feilt. Immerhin, und das wird meine größtenteils vegan-lebende (Weihnachts-)Wahlfamilie sicher freuen, hat er es vollbracht, dass ich mit Kuhmilch nix mehr zu tun haben will, sofern es sich irgendwie vermeiden lässt- Noch so eine Veränderung dank ihm, die als „rein positiv“ zu verbuchen ist-

Und nach unserem wunder-wunderschönen Wochenstart haben Wolf und ich dann auch (= in der Nacht zum Dienstag, bereits 05.05.20) mit einem Gin-Tonic angestoßen:

20200506_110101

Damit endete meine erste 2020-Abstinenz nach vier Monaten minus einem Tag würdig und in bestem Rahmen. Den „Granit“-Gin (= und auf dem Foto ist nur noch die leere Flasche, weil ich die letzten 5cl davon bekam) KANNTE ich geschmacklich bisher sogar nicht einmal, trotz Barkeepen- Sehr empfehlenswert, mit leichten Wachholdernoten und zitronig-mild… Super für all diejenigen, die Gin mögen, aber schärfemäßig nicht gern auf die Fresse bekommen-

In der Vorbereitung eiste Wolf unsere Gläser, nahm frischen Rosmarin vom Balkon und schnitt Orangenzesten, von denen er fein säuberlich „den weißen Kram“ entfernte- Das hätte ich selbst kaum besser machen können. Kaum- 😉

Und während wir unseren „Granit“-Tonic/“Monkey 47″-Tonic tranken, hörten wir IAMX, „The Alternative“: genau wie vor acht Jahren. Außerdem „Kingdom of Welcome Addiction“, auf dem sich einer meiner absoluten Lieblings-IAMX-Tracks befindet. Chris Corner ist und bleibt umwerfend hübsch in diesem Kleid! Das Musikvideo hab ich *allein deshalb* schon bestimmt 25 Male gesehen…

Herzlichste virenfreie Mittwochsgrüße an euch alle! 😊

VVN

16 Kommentare zu „Vier Monate minus einen Tag.

    1. Natürlich, sehr gern! Wenn ich etwas gutes Neues kennenlerne, wie hier den Gin, dann teile ich es immer mit Freude! Überhaupt ist Gin auf dem Spirituosengebiet mein Liebling. 😊

      In diesem Sinne: „Cheers!“ und einen wunderbaren, gesunden Restmittwoch für dich! VVN

      Gefällt 2 Personen

    1. Und *WIE* lecker er war! Als Nächstes wird es dann wohl der „Tanqueray No.10“, der hier ebenfalls wartet- Aber alles in Maßen. Dieses eine Getränk war für den Einstieg perfekt- 😊

      Machst du bald auch wieder dein „Gin-Tonic“-Eis? 😇

      VVN

      Gefällt 1 Person

    1. Ich kann den „Granit“ wirklich empfehlen. Was ist denn eher deine Richtung? Magst du eher was Süßes, oder etwas Bitter-Herbes? Dass du gerne Rotwein trinkst, weiß ich zumindest schon- 😉

      Liebe Grüße! VVN

      Liken

      1. Auch Weisswein und Sekt, möglichst trocken, darf aber nicht so schmecken. – Weil ich ja Diabetikerin bin. Und Ouzo natürlich.
        Früher habe ich lieber Bier getrunken. Was ich heute auch noch gelegentlich gerne mache, vorzugsweise in geselliger Runde.
        Fast getrennt habe ich mich von Whisky-Cola und Wodka-Lemmon. Sind für mich fast nur noch „Reisegetränke“.

        Gefällt 1 Person

    1. Danke, lieber Flo! Da haben wir ja offenbar noch etwas, das uns hier allen gefällt! „Pisco Sour“, Chili, (Curry-)WURST, Feine Sahne, DTH und „Gin Tonic“ mit Rosmarin! So: unter Anderem- 😊

      Ich proste zurück, wenn auch gerade mit einem Kakao! VVN

      Liken

  1. Also, das muss ich ja mal sagen – irgendwie lese ich hier ständig was über Alkohol … ;-). Das klingt nach einem „lustigen“ Völkchen…

    Was mich ja beeindruckt, ist Wolf, der täglich Sport treibt … Das mit dem kalt Duschen ist auch nicht meins …

    Euch noch einen schönen Abend.

    Herzliche Grüße, das Licht

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, den schönen Abend hatten wir! Du und dein Mann ebenfalls? 😊

      Mich beeindruckt Wolf auch. Gleichzeitig möchte ich ihm das alles nicht nachmachen (= beginnend mit den eiskalten Duschen 😱). Ich werde aber von seinem „Spirit“ mitgezogen und motiviert und strebe dann danach, auf MEINEN Gebieten erfolgreich zu sein- (!)

      Über Alkohol wirst du hier auch weiter ständig lesen. Sogar noch mehr, wenn Herr Carax und ich wieder arbeiten dürfen- Wir sind schließlich beide Teile der nächtlichen Großstadtgastronomie und das alles hier startete als Blog über lustige Gastronomie- und Bargeschichten! 😇

      Alkohol *an sich* (= und was man damit mixen kann) bleibt für mich auch eine spannende Sache: https://caraxvannuys.blog/2020/02/18/es-ist-schon-geil/ … Ich habe da wirklich Spaß dran. Genau wie am Schreiben-

      Alles Liebe! VVN

      Gefällt 1 Person

      1. Oh, das System hier ist mir manchmal noch ein Rätsel! Nun taucht Deine Antwort auf, zwei Tage später – obwohl ich jeden Tag nachschaue…

        Also mal ehrlich, stell Dir vor, wir würden ständig irgendjemandem nachmachen, den wir bewundern…? Wo wären dann noch wir? Wo unsere speziellen Arten und Weisen?

        Nein, ich bin davon überzeugt, DU hast ganz andere Qualifikationen. Da kann der Wolf seine kalte Dusche auch ruhig für sich behalten.

        Das mit dem Arbeiten dürfen soll doch demnächst wieder losgehen, oder? Ich erinnere mich auch noch an manch lustige – alkoholisierte – Stunde und lebhafte Abende. Ich kann es einfach nicht mehr vertragen. Ein halbes Glas Wein und ich singe schmutzige Lieder ;-). Ich wäre also kein guter Gast bei Euch in der Bar. Eher eine von der Sorte, die sich den halben Abend über an einem Glas Wasser festhält. Wer will solche schon in der Bar haben … 😀

        Ich lese Deine Zeilen gern und erfreue mich an den Geschichten. Auch wenn die eine oder andere doch auch traurig stimmt. Nur, so ist das Leben – und Du bist ja kraftvoll da heraus getreten. Das freut mich für Dich. Ich denke gerade an „Phönix aus der Asche.“

        Dir und Wolf ein wundervollen Sonntag. Genieße den Tag!

        Herzliche Grüße, das Licht

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s