Mücken, Motörhead und Moraleinbrüche.

Oder auch: „Was treibt die Miez?“ 🐱

Zunächst möchte ich euch mitteilen, dass ich gestern zum ersten Mal in 2021 von einer Mücke gestochen worden bin. Keine Ahnung, ob das im April bereits normal ist, aber so, wie es in der (und in meiner) Welt gerade läuft, habe ich jetzt mindestens Malaria. Oder Dengue-Fieber. Oder irgendeine seltsame Mutation aus der Kombination von Beidem. Wundern würd’s mich nicht. 🤔

MITUNTER deshalb sitze ich nun – beim Schreiben – in einem selbstgebauten *BUNKER* aus zwei zusammengeschobenen gepolsterten Liegestühlen und einem Schlafsack, der mich darauf komplett abdeckt. Fast wie ein Deckeniglu, nur verschrobener. Damit ich hier nicht abermals angeflogen, attackiert oder anderweitig behelligt werde. Und, ja: Licht wäre im Augenblick ein Problem. Keine zusätzlichen Sinnesreize, sonst ist meine Konzentration, nun ja… WEG.

Einzig geduldet sind Motörhead, von denen währenddessen „Lost In The Ozone“ über Kopfhörer auf Endlosschleife läuft. Großartige Band, großartiges Lied. Und Endlosschleifen eines dynamischen Liedes sind zum Glück ein positiver Downer bei Synapsenfeuerwerk und Gedankenfasching.

Spätestens nach dem zweiten Durchlauf hört mein Hirn nicht mehr auf den Text und die Worte fließen einfach. Im Hintergrund *und* aufs Papier. Yay.

Wir, das sind selbstredend Wolf und ich, haben abgesehen von Iron Man in letzter Zeit noch unfassbar viele weitere erwähnenswerte Filme gesehen, die es fast (!) alle auf Amazon Prime gibt. Dazu gehören:

• Papillon – die Neuverfilmung mit Rami Malek

• A War
• The Mule

• 21 Bridges
• Operation: Kingdom

Outbreak – ja, ehrlich. 😹

• Soldiers of Abu Ghraib
• Bad Samaritan (Im Visier des Killers) und

Man lernt nie aus.

Solltet ihr nach einem Programm für die nächsten Abende suchen: da wäre eine Anfangsliste. Sehr finster bzw. actionreich, bis auf: „Man lernt nie aus“, aber höchst tauglich zum Mitfiebern. 😊

Außerdem schauten wir (= beides auf YouTube) die Dokumentation: „Der Haftbefehl von Haftbefehl“ und die neueste hr-Reportage: „Ein Tag mit Haftbefehl“. Dabei stellte ich fest, dass Wolfs Smart-TV etwas zuuu gut weiß, wer da immer heiter davorsitzt.

„Was treibt die Miez?“

Jetzt wisst ihr es. Zumindest unter Anderem. Wenn ich nämlich nicht gerade an Wolf geschmiegt und *gestreichelt werdend* dem lockdownalen Binge-Watching fröne, dann interagiere ich in Schrift und Tat mit diversen FreundInnen, mit denen diese (intensivste) Interaktion derzeit schlichtweg Not tut.

Daher lese ich euch seit einer geschätzten Woche auch eher in Wellen. Werdet ihr also zwei, drei Tage lang gar nichts von mir hören, und dann plötzlich eine Ballung von Kommentaren und/oder Likes erhalten: wundert euch bitte nicht. Bedingt durch o.g. „soziale Verpflichtungen“ geht es momentan nicht anders. Es ist zu merken, wie die Coronamüdigkeit drastisch um sich greift, und wie Beziehungen (deswegen) zur Hölle gehen, oder gar zur Hölle werden. 😱

Genauso, wie sich zunehmend mehr Leute um uns/mich herum in absolute Leonarde verwandeln. Entweder, weil sie bloß noch sich, sich, sich sehen 🐙🐰, oder weil sie inmitten des Pandemietiefs alles verlernt haben, was sie je an Friedfertigkeit und positiven Eigen-Ressourcen zur Verfügung hatten. Es ist besorgniserregend, und Abgrenzung ab gewissen Punkten unumgänglich (= da habt ihr völlig Recht).

Glücklicherweise stehen bei Wolf und mir daher gleich das Essen eines Thunfisch-Pastagerichts, eine stressfreie Anti-Ranz-Kampagne und danach Seil- und Gertenkrams auf dem Programm, was ich äußerst begrüße. Außerdem hat er mir ein weiteres Tattoo versprochen, welches er entwerfen und mir schenken wird. Das dritte dieser Art. Klar bin ich schon unglaublich gespannt! 😺

Die besagte, Erste Mücke (TM) ward bisher übrigens nicht mehr gesehen.

„Und das war sie auch gar nicht!“, rief Wolf mit Rehaugenaufschlag, als er die gerötete Stichstelle an meinem rechten Ellbogen begutachtete. „Das war ich! Ich hatte Durst!“

Njahaaaa. 😻😻😻

VVN

P.S.: Abstinenz bis zum 13.05.21. Nun aber „richtig“ und per Wolfsbeschluss.

16 Kommentare zu „Mücken, Motörhead und Moraleinbrüche.

  1. Gute Mückenverschonung wünsche ich! 🚫🦟❌ Ansonsten: Corona drückt die Leute ins Extreme, holt die Abgründe ans Tageslicht – habe nach meinem besten Freund nun auch noch einen weiteren guten Bekannten verloren, weil der sich plötzlich wie ein schweinsrüsseliger Kalmar verhält! 🐽🐙 😱 Beste Grüße und toi toi toi für den Abstinenzversuch! 🙂👍

    Gefällt 3 Personen

    1. Lieber hyper, das mit deinem Rudi und nun auch noch deinem Bekannten tut mir leid. Ebenfalls ein Neu-Coronaleugner und Neu-Aluhutträger, nehme ich an? 😟

      Dass man sich wie „ein schweinsrüsseliger Kalmar“ verhalten kann, steht außer Frage. Daher gefällt mir die Formulierung! Bei uns dienen die 🐙🐙🐙 allerdings als Wurfgeschosse. Es gibt sie in klein, in groß, in extra radioaktiv, mit ansteckendem Brechdurchfall, oder deluxe (= verstrahlt UND mit dem Brechdurchfall)- 😆

      Außerdem bieten wir fleischfressende Zombiehäschen zur Unterstützung an 🐰 und eine Kalmarmutation 👾, aber da weiß ich nicht, ob ich nun den korrekten Emoji gefunden habe…

      Will nur sagen: das Arsenal ist riesig, bediene dich. 😺

      Ganz liebe Grüße zurück! VVN

      P.S.: das mit der Abstinenz wird, ganz klar, durchgezogen. So wie immer- 😊

      Gefällt 2 Personen

      1. Nee, nicht ganz sooo schlimm wie Rudi – statt Aluhut lediglich ein Ignorant… Der Bekannte macht sich u.a. über Künstler und Selbständige mit coronabedingten Einkommensausfällen lustig, bzw. meint, deren Berufe bräuchte man eh nicht…
        Gut – hab es abgespeichert: 🐙🐙 werden von nun an geworfen… 😁

        Gefällt 1 Person

  2. Wie gut das wir keine Mücken Probleme haben, mh vielleicht schmeckt denen unser Blut nicht, oder aber es liegt an den sehr fleißigen und lauerwütigen spinnen die wir großzügig in die Wohnung lassen und sich natürlich gerne um Mücken kümmern und sie verspeisen.. Und ja wir sagen Corona holt die düsteren Emotionen die sonst so super toll versteckt gehalten werden aus dem inneren, als wenn es das wahre Gesicht zum Vorschein bringt, es stimmt haben es schon ein paar mal erlebt und waren erschrocken wundern tut es uns aber nicht… LG

    Gefällt 2 Personen

    1. Ihr Lieben, schön, von euch zu lesen! 🌸

      Das mit den fleißigen Spinnen haben wir gemeinsam, ich mag die, und lasse sie ebenfalls immer sitzen zur fröhlichen Mückenjagd- Aber beim Wolf gibt es leider nicht so viele fleißige… 😅

      Ansonsten stimme ich euch auch völlig zu, die Pandemie offenbart an menschlich-emotionalen Abgründen wahrlich Einiges- Und genau wie ihr war (und bin) ich jedes Mal: „erschrocken, jedoch nicht überrascht“. 😟

      Passt auf euch auf! VVN

      Gefällt mir

  3. Guten Morgen Valentin 🌼
    Der Kurze hatte auch schon das Vergnügen von 2 Mücken behelligt worden zu sein. 🙂
    Sonst sieht es um dich herum ja gar nicht so nett aus. (außer natürlich alles was mit Wolf zu tun hat)
    Ich hoffe auf den Sommer, bis dahin durchhalten und vielleicht kommen dann auch wieder ein paar Menschen zu Sinnen.
    Hab einen guten Tag
    Viele Grüße Sandra

    Gefällt 1 Person

    1. Guten… „Morgen“, liebe Sandra?! 😅

      Oha, sogar zwei von den Viechern- Das braucht echt kein Mensch. Dein armer Zwerg! Mücken sind, äh, für mich eindeutig „die Querdenker der Tierwelt“- 😹😹😹

      Alles, was mit Wolf bzw.: ihm und mir zu tun hat, hält mich/uns hier echt stark über Wasser, glücklicherweise. Wir konzentrieren uns aufeinander und auf uns selbst, und das funktioniert. Ich wünschte nur, es gäbe nicht so scheißen-viel Leid und nicht so scheißen-viel Fakten- und Wissenschaftsresistenz im Universum. Was ich mir schon immer wünschte, dieser Tage aber noch viel stärker als zuvor- 😟

      Genieße du deinen Donnerstag und bis später! 😺

      VVN

      Gefällt 1 Person

    1. Ach, Flo – du bist lieb. 😺

      Wir tun unser Bestes, aufeinander und auf uns selbst aufzupassen. Dass in unseren Freundeskreisen so langsam vieles *gänzlich* an den Baum geht, bleibt zu beobachten. Einzige Sache, die wirklich noch glimpflich läuft: bisher wurde zumindest niemand zum Afd-Wähler/Querdenker/Coronaleugner. Daumen drücken, dass sich dieser Status hält. 😱

      Wir lesen uns… Bei deiner WURST! 🤔 😹

      VVN

      Gefällt 1 Person

      1. „bisher wurde zumindest niemand zum Afd-Wähler/Querdenker/Coronaleugner“ – Daumen drücken!!! Ich kenne ein bis zwei, die das geworden sind. Zum Glück kann man dank Corona auch gezielt Kontakte einschlafen lassen… 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s