Nettes. Viel Nettes.

Wie erwähnt ein zweiter Blogartikel an diesem schönen Tage. 😅

Erstmal, und das lediglich als kleiner Teil des Gesamtstatusberichtes – allein von der örtlichen Lage her befinde ich mich klinikmäßig bereits im Idyll! Der Blick aus meinem Fensterchen ist hübsch:

Warmes Licht und Stille.

Und es gibt nirgendwo Hektik, Lärm und andere beunruhigende Geräuschkulissen (= wiiichtig 🤔).

Außerdem finde ich die lieben Gesten rührend, die zwischendurch von Seiten der 98%ig coolen Pflegenden kommen. Beispielsweise gehöre ich *nicht* zu den Patienten, die zur Verbesserung ihres jeweiligen OP-Wunden-Heilungsprozesses viel Gefrorenes zu sich nehmen sollten: dennoch wurde mir, einfach aus Nettigkeit und ohne dass ich gefragt hätte, auch ein Eis gebracht! 😺

Zum Kaffee. Und zum Zeitvertreib.

Darüber freute ich mich dolle. Verständlich, oder?

Die Notizen zu jedem Essen sind mittlerweile auch schon eine Art Running Gag geworden, denn: „Brusch/Spi“ für alle! „Brusch/Spi“ zum „K-Frik.“! 😅

Nun bin ich gespannt, was mir das Universum morgen kulinarisch und notiztechnisch beschert. 😆

Am besten seit meinem Beitrag von vorhin war aber – abgesehen vom Wolfsbesuch, der inhaltlich weitere Seiten füllen könnte – ein fast zweistündiges Telefonat mit Freundin I!

Um sie war es in letzter Zeit etwas ruhiger geworden- Nun weiß ich glaubhaft, dass dieser Rückzug weder mit Wolf, noch mit mir, geschweige denn mit Wolf *und* mir zusammenhing.

Nein, sie nannte uns abermals: „attraktiv und wunderschön“, und war ihrerseits genauso froh über die Aussprache, wie ich selbst. 😺

„Alles ist gut, wir haben uns weiter lieb und vielleicht unternehmen wir demnächst einfach alle nochmal einen Roadtrip– Und wollten wir nicht auch einen Filmabend machen?“

SICHI! 🌞

Sobald wir können, fläzen wir uns also zu Dritt mit (womöglich) alkoholischen Heißgetränken und Snacks auf die Couch und gucken

• 1.) „Der Pate I bis III“ und

• 2.) „The Crow I.“

JAJAJA! Bestes Programm in bester Gesellschaft für eine kalte, unbehagliche Herbstnacht. 💖

Und da ich eben „Nacht“ sagte: euch allen eine erholsame, friedliche solche, und tausend Dank für all die herzlichen Kommentare! 🌸

VVN

P.S.: Ariana

10 Kommentare zu „Nettes. Viel Nettes.

  1. Oh, da hatte ich was nicht mitbekommen! Sorry, Valentin! Aber ideal, dass es dir gut geht, und du rundherum gut versorgt wirst. Vielleicht bekommst du ja mehr auf die Rippen. Ich jedenfalls hatte im Krankenhaus immer am meisten Hunger. Durfte aber immer fast nix essen. ;-/ Alles Gute dir, und erhole dich erst mal schön. LG Michael

    Gefällt 1 Person

  2. Ich kann dir nur zustimmen. Es ist verdammt wichtig, das das Pflegepersonal aufmerksam und nett ist 😊
    In dem kleinen Krankenhaus, wo ich war, war das auch der Fall und das war sehr angenehm für mich.
    Lass dich verwöhnen und erhol dich gut 🍀

    Gefällt 3 Personen

    1. Guten Morgen, liebe Steffi. Schön, dass wir wieder gemeinsam wach sind, wenn sonst keine Sau wach ist! 😹

      An deine Beiträge darüber, wie nett (fast) alle zu dir waren bei einem deiner letzten Klinikaufenthalte, erinner ich mich. 🌸

      Wäre das Personal nicht so freundlich, hätte es doch große Auswirkungen, denke ich. Daher bin ich bisher echt erleichtert.

      Gute Erholung zurück an dich! 😉

      VVN

      Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s