Kurze Ruhephase trotz ABBA.

Gestern bin ich wohlbehalten wieder bei Wolf eingetroffen. Mit meiner PS4 und allen sechs Spielen im Gepäck, die ich inzwischen dafür habe. Das wird spannend, zumal ich zusätzlich noch „Star Wars: Battlefront“ zu ihm bestellte. Im Laufe des Montags (= morgen!) soll das bei ihm ankommen und ich hoffe, es taugt. Das dürfte ihm jedenfalls Spaß machen, weil er so ein „Star Wars“-Fanatiker ist.

Von wegen „Spaß“: direkt beim Betreten des Hausflures schallte mir Dancing Queen in sehr hoher Lautstärke entgegen. Sehr schön. Ab einem gewissen Punkt in der vergangenen Nacht war ich tatsächlich nassgeschwitzt vom Tanzen, und Wolf verhielt sich sehr überschwänglich mit stetigem Anschmiegen und: „Schön, dass du zurück bist!“ 💖

Das finde ich auch. Ich muss mich seit meiner Ankunft allerdings trotzdem öfters im Bettchen einrollen als sonst, und die extrem ereignisreiche vergangene Woche Revue passieren lassen. Eigentlich wollte ich es bei diesem Trip entspannter angehen lassen als letztes Mal, aber: mitnichten. Daher war gestern die erste Blogpause seit Ewigkeiten. Ich nenne dieses Phänomen „Sozialkater“. 

Währenddessen schlägt sich Herr Carax bei seiner Arbeit im Restaurant (= nur mental!) mit coronaleugnenden Idioten herum und sprach von „KomplettZerfickung“. Aus Solidarität habe ich ihm ein Mondbildchen geschickt. Egal, wo wir sind: wenn wir den Mond anschauen, denken wir aneinander. 😊

Habt ihr einen viren- und stressfreien Sonntagabend! 

VVN

2 Kommentare zu „Kurze Ruhephase trotz ABBA.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s