Abläufe, Pasta und Miss Americana.

Nachdem Wolf und ich vorhin erst gegen 07:40 ins Bett gegangen sind, habe ich den gesamten Tag verschlafen – bis auf wenige Lese-, Kaffee- und Kommentarbeantwortungspausen. Und obwohl ich nichts trank, fühl ich mich verkatert und teilbesoffen, sehr spannende Beobachtung. Hoffentlich wird die baldige Dusche helfen, mit erfrischendem Granatapfelduft. Mein Morgenritual, sozusagen- 🤔

Wo wir gerade dabei sind: während Wolf gestern zum Einkaufen/“Jagen“ draußen in der Welt herumtobte, habe ich die Zahnseide aufgebraucht. Wie ich nunmal bin, schnell in meinen Abläufen und in meiner Vorstellung, wie etwas zu erledigen ist (= siehe: Fluch und Segen zugleich), machte mich diese Tatsache kurz nervös. Leiiicht nervös.

Ähnlich, wie wenn jemand Anderes meine Wäsche aufhängt, oder meine Alkohol- und Sirupaufstellung an meiner Bar umändert, oder das Geschirr (dort) nicht gescheit klarspült… Hrrr. „Irgendwo hab ich aber noch Zahnseide.“, überlegte Wolf. Zugegeben. Es geht hier nicht mehr nur um unsere Challenge.

HER. DAMIT. 😹

Passend zu „Abläufen etc.“ kam er eben auch wieder aus der Küche zurück: „Valentin, warum liegt das Nackenkissen so komisch *AUF* deinem Kopf?“

„Weil es verrutscht ist und ich zu konzentriert am Bloggen war, um an diesem Zustand etwas zu ändern?!“

Gelegentlich ist es höchst erheiternd, sogar für mich. Allerdings, und das wollte ich schon längst mal erwähnt haben, schreibt Wolf dafür seine Einkaufslisten auf sehr eigene Weise.

Nicht bloß sortiert nach den jeweiligen Läden (= so: „Edeka. Schokolade, Orangensaft, Tonic Water. DM. Rasierklingen. Handseife. Taschentücher.“), sondern nach der Reihenfolge, wie in besagten jeweiligen Läden die Regale stehen. Damit er seine ganz persönliche Route gehen kann und auf ihr safe nichts vergessen wird. Das finde *ich* kurios. Aber gleichzeitig extrem cool.

Und was ich jetzt noch mit euch teilen mag, ist die Dokumentation „Miss Americana“, die es auf Netflix gibt. Zwar bleiben Ariana Grande und Chris Corner meine absoluten Nummer-Eins-Celebrity-Crushes (😅), aber in Taylor Swift kann man sich beim Anschauen ebenfalls verlieben.

Dass die Republikaner die US-Wahlen *nicht* gewonnen haben, bleibt für mich ein Grund zur Freude.

So. Ab ins Bad… Danach gibt’s offenbar Fusilli mit Thunfischpesto, Chiliflocken und Parmesan, und noch eine Weile später einen Probe-Mai Tai. Ich feile da an etwas. 😉

Lasst ihr es euch gutgehen und bleibt tapfer:

VVN

32 Kommentare zu „Abläufe, Pasta und Miss Americana.

    1. Liebe Barbara! Die Doku über Lady Gaga schaute ich im Anschluss, mochte „Miss Americana“ aber persönlich lieber, weil mir das vom Inhalt her weitaus weniger gefiltert und menschlich (noch viel) echter vorkam- 😮

      Lady Gaga als Musikerin – z.B. neulich auf der Vereidigung – finde ich super, ich kaufe und höre ihre Alben und mag ihr politisches Engagement. Ginge es aber darum, mit wem ich abends *abhängen* würde, dann wären es eher Ariana und Taylor. Ganz subjektive Gefühlssache, ohne Zweifel. 😉

      Dir einen ruhigen Restsonntag, Danke und bis bald! VVN

      Gefällt 2 Personen

  1. Hallo Valentin.
    Das mit der Einkaufsliste finde ich klasse. Wenn ich vorher weiß, wohin ich einkaufen gehe, versuche ich das auch immer umzusetzen. Aber meist steht noch nicht fest wohin, wenn ich mit meiner Liste beginne. Bei mir geht es auch immer nur in einen Laden.
    Habt noch einen schönen Abend
    Gruß Sandra

    Gefällt 3 Personen

    1. Liebe Sandra, das mit der Einkaufsliste finde ich auch klasse (= oben sagte ich „cool“), wäre selbst aber nie darauf gekommen, einen Einkauf so anzugehen! 😉

      Wahrscheinlich, weil ich so äußerst selten einkaufe. Und schnell für Klopapier und Duschgel in die Drogerie zu huschen, und im Supermarkt kurz vor dem Spirituosenregal zu stehen, zählt nicht so wirklich. Denke ich. Daher musste ich mir nie einen dermaßen durchdachten Plan machen… 🤔

      Hab *DU* einen schönen Abend!!! VVN

      Gefällt 1 Person

    1. Ihr Lieben! Jetzt wo ihr es erwähnt habt, klingelt bei mir etwas. Ihr habt darüber schonmal geschrieben. Ich glaube, „euer“ DM räumte um, und es war ganz dolle 🐙🐙🐙? 🤔

      Gut möglich, dass ich damals sogar etwas dazu kommentierte. Aber ich hatte zu jener Zeit noch nicht auf dem Schirm, dass sich der Wolf *auch* so krass akkurate Listen macht, Regal für Regal – und überhaupt liegt Einkaufen als Tätigkeit noch immer sehr weit weg von meiner eigenen Alltagsrealität. 😅

      Insofern war mir nicht bewusst, dass das echt ’nen Ding sein kann: die perfekt geplante Einkaufsliste haben zu wollen- Ich versteh „nur“ den Koller, WENN SICH ETWAS VERÄNDERT- 😆

      Heitere Sonntagsgrüße und nur das Beste! VVN

      Gefällt 1 Person

  2. Complimenti, dass ihr Fusilli esst, und keine „Spirelli“ 😊 Und Einkaufsliste in der richtigen Reihenfolge ist zu Coronazeiten doppelt sinnvoll: Spart Zeit und Gegen-den-Strom-Zurücklaufen.
    Danke für den Doku-Tipp!

    Gefällt 4 Personen

    1. Liebe Anke! Ja, Wolf, Herr Carax und ich, wir sind allesamt große „Freunde der Fusilli“. 😅

      Und das mit der Einkaufsliste… Wie ich der Sandra und den „Lunis“ bereits antwortete, bin ich schlichtweg kein Einkäufer. Aber sinnvoll ist die Perfekte-Listen-Methode, ganz zweifelsohne! 🌸

      Hast du die Doku schon geschaut? GLG! VVN

      Gefällt 1 Person

  3. Hallo Valentin, ich reinige meine Kauleiste ohne Zahnseide und bei mir ist noch fast alles original drin.😁Meine Vorfahren haben sich die Zähne mit Asche nachpoliert. Aber das waren noch andere Zeiten.

    Ich hoffe das die Fusilli gut geschmeckt haben…übrigens diese Art von Nudeln stammen aus Neapel. Bin ganz stolz drauf.

    Ich wünsche euch eine gute Nacht und Grüße aus einer verzuckerten Schneelandschaft, Maria

    Gefällt 2 Personen

    1. Wow, liebe Maria. Das mit der Asche kannte ich noch nicht, ich kenn nur den Aktivkohletrend… Werde Beides aber nicht ausprobieren- 😆

      Und die Fusilli, so simpel sie waren, haben uns sehr happy gemacht, danke. Was gibt es heute bei dir? Und blieb der Schnee liegen? 😀

      Lass es dir gutgehen! VVN

      Gefällt mir

      1. Bei mir gab es heute, Schlachtplatte😁…Kartoffelpüree, Sauerkraut, Blut- und Leberwurst😎. Ich liebe die deutsche Küche.

        Klar unsere Streuobstwiese ist voll Schnee. Tolle Stimmung.

        Ich wünsche dir einen schönen Sonntagabend, Maria

        Gefällt 1 Person

    1. 😀 – Heyhey, ihr! „Komisch“ im Sinne von „seltsam“ ist es keineswegs. Tatsächlich find ich die Methode sogar ganz schön cool! 😊

      Das Kuriose lag (und liegt) für mich bloß darin, dass der Wolf/jemand seine Einkäufe wirklich DERARTIG krass durchplant! Weil ich mich selbst so wenig wie möglich mit Einkaufen befasse, ist alles damit Zusammenhängende ein Phänomen für mich. 😹

      Und bin ich überhaupt mal mit Zeit in einem Laden, laufe ich da durch, wie andere Leute durch ein Museum. Schlendern, gucken, bewundern. „Ohhh, all die Produkte. Krass, das gibt’s? Und das auch? Interessant.“ Und dann geh ich irgendwann raus, mit exakt einer Packung Klopapier, oder was- Dieses toll systematische Einkaufen ist fernab meines eigenen Alltags- 🤔

      Alles, alles Liebe! VVN

      P.S.: ihr habt mir eine Privateinladung geschickt, wie ich heute Nacht sah… Ich konnte sie aber technisch irgendwie nicht annehmen?! Merkwürdiges WP. Ich versuch’s nochmal weiter. Danke schonmal! 😊

      Gefällt 1 Person

  4. Einkaufsliste: definitiv nach Läden sortiert. (Meist ist man nach einem Laden aber schon zu k.o…)
    Bei der Route: … hm. Ja. Ich wollte schon schreiben, Wolf sei total komisch, wer könne sich denn an die Route erinnern, aber… ähm. Erwischt. Beim Listenschreiben laufe ich tatsächlich gedanklich den „Weg“ im Laden ab, weil ich sonst alles vergesse. Der Herzmensch macht das irgendwie anders – zumindest ist es immer sehr verwirrend, mit SEINER Einkaufsliste einkaufen zu gehen, und festzustellen, dass die Milch an zweiter Stelle ist… wo die doch meistens das ist, was man als drittletztes einpackt (Milch – Eier – und daaann Konserven)…

    Listenschreiben oder Essen planen ist bei mir aber eh immer schwierig. „Was wollen wir essen?“ – ääääh… Steht man aber im Laden oder in der Küche, ist es dieses „oh wir haben das und das und können das kriegen, und wenn man dieses mit jenem kombiniert und daaann…“ Aber ohne sichtbares (höhö) Essen passiert da nix im Hirn xDD

    Gefällt 1 Person

    1. Als bekennender So-gut-wie-nie-Einkäufer und Niemals-Koch fasziniert mich das ganze Thema ungemein. Und: „Essen planen“, worüber reden wir denn. 😅

      Müsste ich nicht gelegentlich Duschkrams, TP, Putzmittel und eventuell was Süßes haben (= und hätte Wolf mich nicht mit dem Aufstocken der Bar betraut)… Ich sag euch, ich ginge nie in einen Supermarkt. Nie. 😊

      Wie war das eigentlich bei euch: kocht ihr nur notgedrungen, oder kocht ihr *GERN*?

      Alles Liebe von: VVN

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Anke Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s