Bis hier und nicht weiter. 🐙🐰💀

Gestern hat WordPress meinen Beitrag gelöscht. In der Sekunde, als ich auf: „Veröffentlichen“ klickte. So komplett und ohne Zwischenspeicherungen o.Ä., was in der Form wirklich noch nie passiert ist. Arbeiten am Server, hieß es. Deshalb erschien am gestrigen Tag kein Artikel bei uns – was gewöhnlich nur dann geschieht, wenn Herr Carax und ich beide in Gänze unpässlich sind.

OK. Ein Bisschen unpässlich bin ich vielleicht. Draußen bleibt es grau und ungemütlich, mein massives (= übrigens mitunter durch kalmarige Drittpersonen 🐙 ausgelöstes) Schlafdefizit wirkt sich bis heute aus, und Wolf ist unfassbar gestresst wegen organisatorischen Dingen, die sich auftürmen und bei denen ich ausnahmsweise nicht helfen kann. Ungut.

Zwar gab es am vergangenen Abend ein paar Stunden, die mein Hirn im positivsten Sinn temporär ausgeschaltet haben. Trotzdem reicht das nicht für einen *dauerhaften* Effekt, und ich weiß nicht, was es gerade täte. Hoffentlich wird es nachher – ab Mitternacht – aber so cool, wie immer. Noch eines unserer persönlichen Jubiläen, der 09.04.! 😻

… Der erste Crémant ist inzwischen auch schon geöffnet. Wir haben angestoßen und uns davor beide über die kalmarigen Drittpersonen ausgekotzt. Besonders mir tat es gut, den Frust rauszulassen, in einem viertelstündigen Monolog, der nichts als angebracht war. 💀

Wisst ihr – das „Problem“ ist, dass Wolf und ich einfach unglaublich soziale, hilfsbereite, zugewandte und engagierte Charaktere sind.

(Kein Spaß. Border-Collie-Mentalität. Wir trösten sogar *zusammen als Team* diverse Ex-PartnerInnen, obgleich sie uns partiell behandelt haben wie abgrundtief ignorante Lemurensöhne.)

Ist jemand aus unseren Kreisen in Not, eilen wir mit Rat und Tat zur Hilfe, egal, wo sich derjenige aufhält. Hat jemand Geburtstag, findet man uns grundsätzlich unter den ersten Vier, die gratulieren. Außerdem sind wir die Könige der personalisierten Geschenke (= Gutscheine, random Scheiß und SOCKEN gibt’s halt nicht). Benötigt jemand Schutz, bieten wir Obdach, Rückhalt und notfalls Schlagkraft.

(Und: nein. Wir würden nie *von uns aus* Gewalt anwenden. Es gibt aber so Situationen, in denen man offener Gewalt etwas entgegensetzen muss, was taugt. 🐰)

Und außerdem sind es im Zweifel sowieso *IMMER* wir, die interessiert nachfragen, die sich konstant bzw. wieder melden und die Bedürftige umsorgen… Schlichtweg deshalb, weil wir wissen, wie schlecht die Welt ist. Wir haben durchaus den Anspruch, der sichere Hafen für Dritte zu sein, den wir leider selbst nie hatten.

Denn: wegen persönlicher Enttäuschungen, erlittenen Verletzungen und erlebter Gewalt fortan auf alle Anderen zu scheißen und ein verbitterter, zynischer Egoist zu werden, der aus Prinzip keine Nächstenliebe mehr praktiziert, ist eben auch keine Lösung… Denken wir. 🤔

So. Nachdem all dies gesagt ist-

Ich habe eine Person, die kein Geheimnis daraus macht, dass sie mich hasst (= die gleichzeitig aber auch psychisch höchst labil und suizidal ist), inzwischen mehrfach aktiv mit zu Wolf und mir eingeladen. Ernsthaft! Eine Person, die aus Eifersucht und Missgunst kein gutes Haar an mir lässt.

Weil Wolf Sorgen hat, dass sie sich in dieser arg zermürbenden Coronazeit umbringt, versuch(t)e ich natürlich, meinen helfenden Beitrag zu leisten. 🙄

Nur, um kürzlich zu erfahren, dass sie unverändert eifersüchtig, missgünstig und hasserfüllt ist, was mich betrifft. Und da ist die Grenze für mich erreicht. *ABSOLUT* erreicht.

(Erzählt mir mal – wer sonst würde denn bitte einem selbsterklärten Feind ein Zimmer plus Drinks im eigenen Haus anbieten?! 😡)

Ich kann nicht noch mehr für diese Person tun, und ich möchte es auch nicht, und nun bleibt bloß zu hoffen, dass Wolf *mindestens* ein Machtwort spricht.

„Aktiv anrufen werde ich sie nun eh nicht mehr.“, sagte er vorhin VOR dem ersten Crémant. „Es liegt bei ihr, was sie aus der Situation macht. Klar hab ich auf ihre Negativität selbst keinen Bock. Ich hab hier lieber Spaß mit dir! Und ich verspreche, dass ich dich in Zukunft *sogar noch viel besser* verteidigen werde, falls sie dich JE wieder angreift, V.!“ 🐺🐱🐺

Das… Ist ein Anfang. Trotzdem habe ich gedanklich schon dermaßen viele Kalmare mit infektiösem Brechdurchfall in ihre Richtung geschickt, dass die Kalmare einen eigenen Staat plus Armee und Luftwaffe gründen könnten-

Eifersucht und Missgunst sind eh das Schlimmste. Weshalb muss man denn ein dermaßen selbstzentrierter, unsicherer, heulender und verbitterter Lauch sein?! MEIN GOTT. Man möchte brechen.

Ich wünsch euch was, ihr Lieben- Lasst euch nicht unterkriegen: und im Zweifel immer straight auf die Nieren zielen– 🐙

VVN

P.S.: zum Glück ist das oben die einzig verbleibende Person in Wolfs unglaublich großen sozialen Kreisen, die gegen mich schießt. Alle anderen haben mich gern, wollen meine Gesellschaft und meine Handynummer, und nennen mich liebevoll: „Mein kleiner Valentin.“

Morgen ist die nächste kleine Feier mit Freunden, Grillen und 🍹🍹🍹 – das wird Wolf und mich bestimmt aufheitern. Jubiläums-Add-On.

46 Kommentare zu „Bis hier und nicht weiter. 🐙🐰💀

  1. Ohhhh, das Bild fühl ich. Sehr.

    Auch das mit der Person fühl ich sehr. Ich hab ähnliche Situationen erlebt, glücklicherweise war da immer räumliche Trennung dazwischen, weil ich zu der Zeit bei meiner Mutter gelebt habe. Trotzdem… letztendlich muss man auch erkennen, dass man sich selber schützen muss. Und es ist durchaus angebracht, Grenzen zu setzen, besonders wenn die Person bekannterweise nichts Gutes übrig hat für dich. Das ist Selbstschutz. Und da ist es auch egal, ob diese Person gerade akut suizidal ist – dafür gibt es (auch wenns in Deutschland manchmal zu wünschen übrig lässt) andere Hilfen und Einrichtungen.
    Man kann nicht jeden retten.

    Ich wünsch dir alles Gute und kuschel dich. ❤

    Gefällt 3 Personen

    1. Jaaaa! Das Bild ist das Beste der Welt! Unsere (Weihnachts-)Wahlfamilie hat’s entdeckt- 😹

      Und, jau. Kein Mensch benötigt solche missgünstigen, *aus Prinzip* negativen, alle Feindbilder genussvoll aufrecht erhaltenden Personen. Diejenige, um die es geht, hockt einsam und alleine daheim herum, und wundert sich darüber, dass sie so einsam und alleine ist, obwohl wir sie NOCH NIE etwas Liebes oder Fürsorgliches haben sagen hören – geschweige denn*TUN* sehen. 🙄

      Die räumliche Trennung ist glücklicherweise in großem Rahmen vorhanden. Und: nein. Man kann nicht jeden retten. Sie ist schlichtweg glücklich(er) mit ihrem „heulenden Lauch“-Verhalten. Die Vergangenheit und erlebte Gewalt lassen sich nicht ändern- Die eigene Haltung schon. Besonders ab Mitte 30 aufwärts. 🐙

      Ich kuschel dich und euch (-> myokard) gerne zurück! Fiiiep! 😊

      VVN

      Gefällt 2 Personen

      1. Letztendlich muss sich jeder auch zu großen Teilen selbst „retten“. Das wurde mir auch irgendwann schmerzhaft bewusst. Ist natürlich schwierig, wenn man sehr lange mit der statischen bzw. apathischen Haltung lebt. Je länger das anhält. desto schwieriger die Erkenntnis und der Weg da raus. Trotzdem MUSS da einfach auch immer eigener Wille vorhanden sein.

        Kuscheleinheiten werden gerne angenommen und weitergegeben!

        Gefällt 1 Person

    1. DANKE EUCH, IHR LIEBEN! 😻

      Und- Öh. Die 🐙🐙🐙 von euch sehen gerade eher aus wie Miniroboter?! Aber die nehm ich auch gern, sie haben bestimmt Feuerkraft. 😆

      Fühlt euch vergnügt bekatzt! VVN

      P.S.: eure fleischfressenden Zombie-🐰 haben sich fast schon so gut mit meinen 🐙 angefreundet, wie wir uns! Hihihi!

      Gefällt 1 Person

  2. Alter, ich bin kein verbitterter, zynischer Egoist, der aus Prinzip keine Nächstenliebe praktiziert. Ich hab letzte Woche nen halben Tag damit verbracht, nen Hilfspaket so zu organisieren, dass es bei ner physisch attackierten, suizidalen Person so ankommt, dass der möglichst nix passiert, und hab auf mehr als diese eine Person seit gut ner Woche ein Auge, soweit das virtuell und auf die Distanz möglich ist, und das alles, obwohl es mir selbst alles andere als optimal geht.

    Ihr hier, und du im Besonderen, wart einfach nur maximal scheiße zu mir, worunter übrigens meine Schreiberei bis heute leidet.
    Wenn du dich schon dafür beweihräucherst, dir/euch in der eigenen Wohnung mit ner Person abzugeben, die dich hasst, kannst du insofern bitte mal das Nachtreten lassen. Ich hab dir nix getan.

    Gefällt 1 Person

    1. PS: Falls sich jemand fragen sollte, wieso ich mich persönlich angesprochen fühle: Weil VVN mir vor der Veröffentlichung des Artikels, den er mit dem Hinweis auf verbitterte, zynische Egoisten verlinkt hat, eine Mail geschrieben hat, in der er mir explizit erklärte, dass es in diesem Artikel um MICH geht.

      Gefällt mir

      1. Klar, liebe Sandra und lieber h. – der Selbstschutz ist der Hauptgrund, aus dem ich entschieden habe, mich zukünftig voll aus der Sache rauszunehmen. Wie Lake oben bereits sagte: „Man kann nicht jeden retten“. Jedenfalls dann nicht, wenn derjenige lieber an seinen Feindbildern und seiner Missgunst festhält, anstatt sich ebenfalls offen und freundlich auf Andere hinzu zu bewegen- Was bei der Person 100% der Fall ist- 🙄

        Daher hat das (gemeinsame) Auskotzen gutgetan, und die Gewissheit, dass 🐺 da voll hinter mir ist, genauso. Ich wär umgekehrt ja auch voll hinter ihm.

        Habt einen grandiosen Freitag! VVN

        Gefällt 1 Person

    1. Wenn ich das wüsste (= „warum gelöscht“), liebe Maria, dann würde ich mein Geld im IT-Bereich verdienen- 😆

      Daher war es ein unfreiwilliges Freihaben. Höhere Gewalt, die hoffentlich eine Seltenheit bleibt. 🤔

      Starte gut ins Wochenende! VVN

      Gefällt mir

  3. Du und der Wolf seid Engel auf Erden! Solche Menschen braucht die Welt.
    Nächstenliebe ist immer wichtig, unabhängig davon, ob man Gewalterfahrungen gemacht hat, oder nicht. Denn man kann nicht alle Menschen „in einen Topf werfen“, also ich meine damit, nicht alle Menschen sind schlecht.
    Gute Nacht und ganz viele liebe Grüße🤗🐈👼
    Jacqueline
    PS.: Viel Spass beim Feiern. 🙂 🥂

    Gefällt 2 Personen

    1. Guten Morgen, liebe Jacqueline! Danke für deine lieben Worte, ich find deinen Philipp und dich auch ganz toll! 😻

      Außerdem hast du absolut Recht: nicht alle Menschen sind schlecht, und auch nicht alle Menschen *einer bestimmten Sorte* sind schlecht- 😇

      Und ginge es nur um erlebte Gewalterfahrungen, dann „dürften“ (z.B.) du und ich uns definitiv gegenüber Anderen aufführen wie EIN EBER IM UNTERHOLZ 😹, und genauso aus Prinzip hassen und pöbeln wie die oben im Beitrag genannte Person- Aber zum Glück leben wir unser Leben voller Freundschaft, Kätzchen und Liebe. 😊🌸🐱

      Herzlichste Grüße zurück an euch alle! VVN

      P.S.: das Feiern geht gegen 17 Uhr weiter… Bisher war’s voll schön. 🌞

      Gefällt 1 Person

    1. Bester Zweimal-B! Da du es auch gesehen hast, war es nicht nur in meinem Kopf, juhuu! 😅

      Nein, Spaß. Und glücklicherweise kann man diese Server-Arbeiten bislang als, äh, „absoluten Einzelfall“ einstufen. 😆

      Mach du dir ebenfalls ein wunderbares Wochenende! VVN

      Gefällt 1 Person

  4. Die 🐙🐙🐙🐙 als Unterstützung für Euch. Kann man bestimmt immer gebrauchen. Ihr macht das gut und mit der einen Person wird sich das sicherlich auch noch klären. Ihr dürft halt einfach keinen Keil zwischen Euch schieben lassen… 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Flo! Danke fein, ich nehm sie alle! 💖🐙🐙🐙💖

      Und das mit dem Keil schafft niemand. Nicht nach all der (gemeinsamen) Zeit. Der 🐺 ist ja auch völlig einer Meinung mit mir. Wir haben uns zusammen über die Person aufgeregt, was sehr heilsam war. 😉

      So. Gleich schau ich mal nach deiner WURST… Sätze, die man niemals aus dem Kontext reißen sollte. 🤔😆😹

      VVN

      Gefällt 1 Person

  5. Lieber Valentin,
    das las sich jetzt teils ziemlich bedrückend und zugleich aber auch bestärkend, denn ähnliches erlebte auch ich schon.
    Wobei ich inzwischen jede Person die mir, egal aus welchem Grund auch immer, nur böses will und schlimmer, mich mit runterzieht einfach loslasse, weil besser so für ein friedliches und schönes, weil wertvolles Leben.
    Ganz liebe Grüße von Hanne und es ist schön, dass du bist wie du bist! 🍀🌼

    Gefällt 3 Personen

    1. Liebe Hanne, einerseits traurig, dass du solche Erfahrungen ebenfalls machen musstest, aber andererseits umso großartiger, dass du einen konstruktiven Weg für dich gefunden hast, damit umzugehen! 😺

      Im Sinne eines „friedlichen und schönen, weil wertvollen Lebens“ lasse ich die o.g. Person nun auch los. Es ist wirklich das Beste, wie du schon sagst. Dann lieber auf all jene konzentrieren, die einem gut tun und die nicht nur nehmen, nehmen, nehmen. 😊

      Danke dir, und bleib bitte ganz unbedingt auch so, wie *DU* bist! 🌸

      VVN

      Gefällt 1 Person

    1. Liebe Monika! 🌸

      Z. ist schon seit fast fünf Monaten *KOMPLETT* weg vom Fenster. Wolf hat keinerlei Ambitionen, da je wieder Kontakt aufzubauen, weil er Z. nur noch belastend und nervtötend in ihrem Verhalten fand – und langweilig noch dazu. 🙄

      Insofern gibt es auch das zu feiern! 😹🍾🍹

      Und, „krank“… Tatsächlich, nach ärztlich-sachlichen Kriterien. Was der o.g. Person allerdings noch lange keinen Freifahrschein gibt, sich in ihrer Missgunst- und Feindbildblase aufzuführen wie der letzte Otto. 😒

      Bis gleich bei dir drüben! VVN 🌸

      Gefällt 1 Person

  6. Also Socken, lieber V., explizit die von mir verbrochenen, äh, gestrickten, sind EINZIGARTIG (flüster on: „weil ich es nicht einmal schaffe, 2 völlig gleiche Einzelsocken, die ein Paar werden sollen, zu fabrizieren – finde den Fehler ist ein beliebtes Suchspiel bei mir“flüster off). 😂😂😂
    Ansonsten: übernehmt Euch bitte nicht. Ihr seid eh schon zu gut für diese Welt und Ihr könnt nicht alle retten. Aber Ihr könnt auf Euch selbst achten, das würde ich mir wünschen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s