Ein super Dreierdinner trotz Dramagedöns.

Zunächst – nochmal zum äußerst nervigen WordPress-Reader, der in der Vorschau sehr gerne *irgendein* Bild anzeigt, und nicht das jeweils oberste innerhalb eines Beitrags…

Der vorletzte Artikel heißt „Täglich ein neues Eis“, mit Betonung auf EIS, und was tat der Gute? Er blendete fröhlich das Foto vom Ofengemüse ein.

Hrrrrrrrrrr. Ich mag das nicht. 🐙

Was ich ebensowenig mag, ist die weiterhin höchst seifenopereske Dramageschichte mit Freundin I.

Während ich im allerersten Blogartikel zu dieser Thematik noch ohne Einschränkungen davon berichten konnte, dass sowohl der Chefkochfreund, als auch der Geburtstagsfreund „unbeteiligte Dritte“ waren, so hat sich das mittlerweile geändert- (!) 🙄

Doch beginnen wir chronologisch.

Und zwar fanden der Chefkochfreund, Freundin II und ich am Mittwochabend ja nicht nur zum exzessiven Softeisfuttern zusammen, sondern natürlich vorrangig deswegen, um gemeinsam ein paar tolle Stunden zu verbringen, einander zu updaten und Spaß zu haben.

Vorweg: toll war’s tatsächlich, und Spaß wurde gehabt! 😻

„Das war wirklich total schön mit dir und Freundin II“, trudelte nach unserer Verabschiedung ein Messenger-Statement vom Chefkochfreund ein…

Und, in sehr ähnlichem Wortlaut, schickte Freundin II hinterher: „Es war auf jeden Fall schön und auch mal wieder so richtig zu lachen war schön😅“

Klarer Beschluss von uns Dreien – das machen wir schnellstmöglich nochmal, in dieser exakten Konstellation und in „unserem“ Asia-Restaurant (= meinen Wolf selbstverständlich fest mit einberechnet, sofern er denn in Deutschland/in Europa weilt)!

Außerdem, ey.

Steak und gegrillter *LACHS* und Lachs-Nigiri:

Ganz klar meine Sache! 🌞

ABER.

Freundin I hatte die Zwischenzeit, in der ich heiter in Berlin und Potsdam und bei der (Weihnachts-)Wahlfamilie herumgeschwirrt war, aktiv dazu genutzt, diverse zuvor Unbeteiligte damit vollzuseihern, dass sie und ich seit dem gemeinsamen Urlaub ja solche Probleme miteinander hätten-

Wohlgemerkt unter *völliger* Verkennung der Tatsache, dass sie

• original. jedes. einzelne. dieser Probleme höchstpersönlich selber verursachte 😹, und

• nicht nur ich sie nicht mehr sehen will, sondern Wolf ganz genauso!

Weil der Geburtstagsfreund und der Chefkochfreund davon beide in Mitleidenschaft gezogen worden waren, unterrichtete mich Letzterer also bei dieser – in Person erstmöglichen – Gelegenheit davon, während wir langsam, langsam unsere Sushi-Steak-Kombo aßen.

Seitdem wundern wir uns nachhaltig, was sich Freundin I zusätzlich von diesem mistigen Verhalten verspricht

(= selbstredend punktet sie damit bei Wolf/Freundin II/dem Chefkochfreund/dem Rest von uns kein Stück, sondern manövriert sich sogar *noch weiter* ins soziale Aus),

und finden es interessant, wie sie es derartig konsequent ausblenden kann, dass die Dinge zwischen Wolf und ihr ebenfalls in die Brüche gegangen sind. 🐙

„Wenn sie bei Dritten solche Stimmung gegen dich macht, V., dann bin ich auch mal gespannt, was diesbezüglich alles noch im Gespräch an mich herangetragen wird, sobald ich wieder da bin.“,

überlegte Wolf bei unserem langen Telefonat am Mittwochabend… Denn obwohl er dabei den Hauptredebedarf besaß, konnte ich *DIESE* Neuigkeit logischerweise nicht für mich behalten. 😆

„Gespannt“ trifft den Nagel auf den Kopf.

Buschfunk OLÉ.

In diesem Sinne verbleiben wir irritiert und regelrecht neugierig, wie verrückt das ganze Trennungsgeschehen wohl als Geschichte weiterlaufen wird.

Kannste dir nicht ausdenken.

Morgen einen schönen Samstag für euch, liebe Leute! 🌸

VVN

P.S.: *JIPPIE*, „nächster Artikel“ veröffentlicht!

4 Kommentare zu „Ein super Dreierdinner trotz Dramagedöns.

    1. Ja, bester bb, doch glücklicherweise sieht ja jede/r durch dieses Verhalten, von Außen betrachtet, dass Freundin I den Ärger macht, und *nicht* Wolf und ich. 😺

      Das ist genauso wie mit den ein, zwei Trollen, die hier mal in den Kommentaren vertreten waren. Die mussten einfach nur *sie selbst* sein, um sich in den Augen aller Anderen zu diskreditieren. Ich denke, hier wird es sich ähnlich entwickeln. 😹

      Liebe Grüße zurück! VVN

      Gefällt 1 Person

    1. Auf jeden Fall, liebe Sandra. Der Mittwoch war wirklich wunderbar, und momentan bin ich auch direkt wieder auf dem Weg zu Freundin II. Die das Verhalten von Freundin I ebenfalls betrachtet wie einen Autounfall. 😂

      Wir lassen uns nicht ärgern. So bizarr die Wendung mit Freundin I daherkam, so klar sehen wir die Sachlage. Wenn sie nicht ihrer Wege geht, tun *wir* es eben. 😉

      Für dich einen angenehmen Restsamstag! VVN

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s