Trennungsgedanken und Horizon Zero Dawn.

Dies hier wird ein Folgebeitrag zum Folgebeitrag, siehe:

‱ Drama Deluxe 🐙 und

‱ Die Fortsetzung vom „Drama Deluxe 🐙“.

Doch bevor ich hinsichtlich Freundin I weiter auf Emotionen, (Text-)Inhalte und zusĂ€tzliche Aspekte eingehe, zunĂ€chst die nette Neuigkeit, dass ich vorhin angefangen habe, mir die Spielwelt von Horizon Zero Dawn zu erschließen.

Nicht umsonst bekam ich von Wolf derartig viele PS4-Spiele zum Nikolaustag und zu Weihnachten 2022 geschenkt (= „Damit du in meiner Abwesenheit genug zu tun hast, V.!“ đŸ˜č), und obwohl ich erneut *total* von Borderlands III angefixt wurde, war es trotzdem Zeit fĂŒr etwas Neues.

Horizon Zero Dawn.
Schon der Startbildschirm ist traumhaft.

Unterwegs ist man als jugendliche JĂ€gerin mit Pfeil und Bogen – erster Gedanke: „So wie Katniss!“ 😊 – und du lieber Himmel, ist die Weltengestaltung schön!

OHA. 💖

Daher schickte ich die beiden Fotos u. a. direkt begeistert an die (Weihnachts-)Wahlfamilie, an die 14-Nachrichten-Freundin und Freundin II, denn: alle arg videospielaffin, und bin wirklich gespannt auf den Rest der Handlung.

Die bisherigen ersten 1 1/2 Stunden lassen jedenfalls nur Großartiges vermuten. đŸ˜»

OKAY.

Jetzt zum Eingemachten.

Manche von euch da draußen vermuteten hier sinngemĂ€ĂŸ (!) in den Kommentaren, dass Wolf und ich nun sicherlich lĂ€nger an der Trennung von Freundin I zu knapsen haben wĂŒrden.

Aus tagesaktueller, persönlicher Sicht kann ich dem zu exakten 50% zustimmen. 😇

Fest steht, dass ich es beispielsweise vermissen werde, im Trio abzuhĂ€ngen, im Trio exzessiv zu feiern und nĂ€chtelang gemeinsam zu tanzen, ABER das bloß auf einer abstrakten Ebene. Die alltĂ€gliche „Wolf, ich und jemand Drittes“-Dynamik wird einfach fehlen, die Action und diese besondere Form der Geselligkeit.

[NatĂŒrlich gibt es unabhĂ€ngig davon als weitere „Institution“ Freundin II, die Wolfs und meine Wut auf Freundin I mit verstĂ€ndnisvoller Überzeugung teilt, und mit der wir – so gesehen – direkt ein zweites Trio bilden. 😉

Allerdings war Freundin II in diesem gesamten FrĂŒhjahr lĂ€nger abwesend, wird es zukĂŒnftig wohl wieder öfters sein, und machte somit (= ungeachtet unserer tĂ€glichen Texterei) lĂ€ngst keinen *solch* prĂ€senten Bestandteil unseres gelebten Alltags aus. Deshalb fĂŒhlte sich die Verbindung zu Freundin I unmittelbarer und gegenwĂ€rtiger an.]

„Es war ja schon immer cool zu Dritt.“, meinte Wolf rĂŒckblickend, und hat Recht damit.

Gleichzeitig kann ich versichern, so wahr ich hier stehe (= bzw.: im angedunkelten Schlafzimmer liege und blogge 😾), dass ich mit Freundin I *als Mensch* abgeschlossen habe.

„Du bist auf solchen Gebieten viel, viel hĂ€rter als ich, V.!“, meinte Wolf ebenfalls, und hat genauso Recht damit.

In meinen Abschiedsnachrichten an Freundin I heißt es auszugsweise:

„Von unseren moralischen Werten, charakterlichen AnsprĂŒchen und Weltanschauungen her funktionieren du und ich eindeutig zu verschieden, wie sich jetzt herausstellte…

Und sowieso sind mein Vertrauen und meine Freundschaft – inklusive aller damit verknĂŒpften Vorteile – besonders vor dem Hintergrund meiner jahrzehntelangen Gewalterfahrungen sehr kostbare Geschenke.

Wenn jemand sie nicht haben möchte, dann lasse ich denjenigen gerne weiterziehen.

Ich werde mich also unverĂ€ndert stark auf mein Reise- und Großstadtleben, mein politisches Engagement, meine FreundInnen, PlĂ€ne und Hobbies, meine Gesundheit und auf meine Beziehung zu Wolf konzentrieren (= der ĂŒbrigens jedes dieser Worte kennt, versteht und abgesegnet hat), und dieses Kapitel hiermit abschließen. V.“

Verfasst und abgeschickt in tiefstem Ernst. 🐙

Kann ich auf eine Person letzten Endes nicht zÀhlen, obwohl ich sie an mich herangelassen habe, ist sie kein Verlust. Verletzt diese Person meinen Partner, andere geliebte KameradInnen und/oder mich sogar vorsÀtzlich, ist sie *erst Recht* kein Verlust.

Auch sind es die – mitunter – tiefsten Überzeugungen meines Erwachsenenlebens, dass ich manche Taten nicht zu vergeben brauche, und dass ich mich von niemandem bullshitten lassen muss.

Schadet mir jemand zu sehr, oder einmal zu oft, *DANN GEHE ICH*. đŸ˜Ÿ

Und… Dass Wolf und ich dermaßen an einem Strang ziehen, und er zwischendurch in minutenlange vergrĂ€tzte Monologe verfĂ€llt, wie unmöglich er Freundin I‘ Verhalten mir gegenĂŒber findet, das macht mich sogar glĂŒcklich! Insofern bereue ich erst recht nichts.

Könnt ihr diese AusfĂŒhrungen nachvollziehen?

Verbringt einen möglichst angenehmen Restabend, ihr Lieben- 🌾

VVN

P.S.: keine zwei Tage nach den „09:30-Cupcakes“ hatte der Wolf diese ĂŒberkrasse Torte beim Wickel. Ich hingegen liege gerade wieder bei 32 Stunden mit nur einem Latte Macchiato und 25 Gramm Zartbitter-Schokolade.

WOW. đŸ˜±

P.P.S.: fĂŒr alle, die es interessiert, zu guter Letzt der offizielle Trailer zu Horizon Zero Dawn!

29 Kommentare zu „Trennungsgedanken und Horizon Zero Dawn.

  1. Diese Torte sieht gleichzeitig geil UND magenproblemverursachend aus. UFF

    Und zur Freundin (die ja jetzt eher den Titel Exfreundin verdient…): DOPPEL-UFF. Und ganz viel Liebe und Hochachtung fĂŒrs konsequente Grenzen setzen, und wie ihr alle zusammen haltet. đŸ–€

    GefÀllt 2 Personen

    1. Ich wĂŒnschte, ich hĂ€tte die Torte selber probieren können – so musste ich mit Neugier und Appetit das Bild anstarren… đŸ˜č🎂💖

      Was das konsequente Grenzen setzen angeht, gibt es (= fĂŒr mich) fast nichts Wichtigeres mehr, sofern man auch das als Teil von „gelebter LoyalitĂ€t“ begreift. 🙂

      Daher achte ich darauf wie ein Schießhund… Der eigentlich ein đŸ± ist.

      Euch einen bullshitfreien, entspannten und ruhigen Sonntag! Und den ĂŒblichen Rundumfluff, allein der VollstĂ€ndigkeit halber! VVN

      GefÀllt mir

  2. „Kann ich auf eine Person letzten Endes nicht zĂ€hlen, obwohl ich sie an mich herangelassen habe, ist sie kein Verlust. Verletzt diese Person meinen Partner, andere geliebte KameradInnen und/oder mich sogar vorsĂ€tzlich, ist sie *erst Recht* kein Verlust. “
    FĂŒhl ich, fĂŒhl ich so sehr. Ist hier exakt genauso. Inklusive „Ich werd sehr konfrontativ, wenn es um geliebte Menschen geht, bei weitem konfrontativer als wenn es um mich ginge.“

    GefÀllt 1 Person

    1. Das mit dem Konfrontativen haben wir dann definitiv auch gemeinsam! 😊

      Denn was wĂ€re man fĂŒr ein enormer *LURST* oder *WAUCH*, wenn man nicht bis zum Letzten fĂŒr seine Liebsten kĂ€mpfen wĂŒrde? 💖

      Eh. Das ist random, aber ich sag’s hier ebenfalls nochmal: bin stolz auf euch, OK? đŸ±

      VVN

      GefÀllt 1 Person

    1. Guten Morgen, liebe Sandra! ☕🌞🌾

      Schön, dass du wieder hier bist und ebenfalls ganz genau weißt, was ich mein(t)e. So schade es ist, dass die Trio-Dynamik wegfĂ€llt, so richtig ist es auch, Freundin I nach solchem Verhalten den Stiefel zu geben. 😆

      An Horizon Zero Dawn saß ich ĂŒbrigens bis vor ein paar Stunden. Nun brauche ich erstmal einen Latte Macchiato. 😅

      Ganz herzliche SonntagsgrĂŒĂŸe zurĂŒck! VVN

      GefÀllt mir

  3. So etwas Ähnliches hatte ich hier vor ungefĂ€hr 20 Jahren: der (verheiratete)“Freund“ meines LebensgefĂ€hrten hat ihm doch tatsĂ€chlich angetragen, mich in den Wind zu schießen und sich stattdessen mit einer Frau zusammenzutun, mit der der Typ ein VerhĂ€ltnis hatte. Und das nur, damit der A… mit ihr rummachen könnte, ohne dass es seiner Frau auffĂ€llt.
    Na ja, Karma hat vor ein paar Jahren zugeschlagen – den Typ gibt’s nicht mehr. Und ich hab ihn damals aus unserem Leben geschmissen, nachdem ich ihm noch eine entsprechende Ansage gemacht hatte…

    GefÀllt 1 Person

    1. Was fĂŒr eine abgefuckedte Geschichte das ebenfalls ist, liebe Ruthy! đŸ˜±

      Wie hat denn dein LebensgefĂ€hrte darauf reagiert? Konnte er den miesen Plan vom „Freund“ ĂŒberhaupt gescheit durchblicken – wusste er, warum das alles passiert? 😼

      Gut jedenfalls, dass du auch derartig konsequent sein konntest. Ich bin mir sicher, das war ein zufriedenstellendes GefĂŒhl. 🌞

      Herzlichste DienstagsgrĂŒĂŸe an dich! VVN

      GefÀllt 1 Person

      1. Er hat den Typen lediglich gefragt, ob er noch alle Tassen im Schrank hat, und was denn seine Frau dazu sagen wĂŒrde – das hat gereicht 😉
        Herzliche SamstagsgrĂŒĂŸe zurĂŒck, ich komm i.M. wegen viel Arbeit nicht so oft zum Lesen und kommentieren, Ruthy

        GefÀllt 1 Person

      2. Sehr angemessene Reaktion, liebe Ruthy. Ehrlich mal. Die Dreistigkeit mancher Menschen! Es erstaunt einen. đŸ€”đŸ™đŸ˜Ÿ

        Pass auf dich auf, und bloß keinen Stress: deine Arbeit/dein Leben geht eindeutig vor! 🍀

        VVN

        GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s